schwer erziehbar?

Eigenarten, Sprache, Kommunikation, Katzen-Spielzeug, Kunststücke, Katzenminze, Baldrian & Co

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Verhalten der Katze
fanny b.
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 8
Registriert: 01.09.2005 17:34
Wohnort: Dreden

schwer erziehbar?

Beitragvon fanny b. » 01.09.2005 18:04

ich hab ein riesenproblem. seit 3 wochen hab ich ein katzenkind bei mir zu hause aufgenommen-sie ist jetzt 15 wochen alt.
sie darf nur in der wohnung bleiben da ich eine stadtwohnung hab mit einer hauptstraße vor der tür.
die kleine ist aber sehr schwer zu erziehen-eigentlich gar nicht.
sie ist nicht stubenrein und ich bekomm das nicht aus ihr raus, sie macht überall hin- in den wäschekorb-in ihr eigenes körbchen- auf tüten und kisten und auf das bett meines freundes. das mit dem bett ist am schlimmsten denn ich muss ständig waschen und mein freund ist mit der geduld am ende.
erst hat sie immer auf das kopfkissen gemacht wenn wir grad nicht anwesend waren aber seit kurzen pinkelt sie aufs bett wärend mein freund schläft.
ihr großen geschäft verichtet sie aber in ihrem klo (ging bis jetzt erst 2mal daneben)
was kann ich denn tun damit sie das lässt? tagsüber hab ich schon eine abdeckplane drüber gemacht wenn wir auf arbeit sind.
irgendwie kappiert sie nichts-hab schon alles versucht-schimpfen-aber auch komentarlos ins klo setzen-sie macht es immer wieder.
wenn ich sie für die nacht aussperre in den flur miauzt sie so laut rum das schon die nachbarn kamen-deshalb kommt sie mit ins bett.
außerem steht die kleine früh halb 6 auf und weckt uns indem sie durch die wohnung rennt und uns anspringt und miauzt.
ich bin sehr verzweifelt, weil sie nie auf mich hört-dabei geb ich ihr doch so viel liebe das mein freund schon eifersüchtig ist.
wenn das so weiter geht will er die katze abgeben-aber ich hab die kleine doch so lieb.
könnt ihr mir helfen?
bitte, bitte bitte!


fanny b.
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 8
Registriert: 01.09.2005 17:34
Wohnort: Dreden

Beitragvon fanny b. » 04.09.2005 10:34

hallo,
also ich weiß ja das katzen ihren eigenen kopf haben und nicht wie hunde sind.
es ist ja bei meiner so das sie ja weiß wo ihre toilette ist, sie ist ja auch nur unsauber wenn wir zu hause sind. wenn ich heim komme ist immer brav ins klo gemacht und zwar groß und klein. deshalb denke ich nicht das sie ein problem damit hat das sie nur ein klo hat.
die kleine war noch nie draußen-kennt die welt da draußen also nicht und sie ist die einzigste katze die wir haben.
das klo ist auch nicht weit entfernt also es steht im flur hinter der schlafzimmertür und die tür steht immer offen.
den versuch mit der wasserspritze hab ich auch schon gemacht aber das hat bis jetzt nie geholfen- leider! die leckerlis nimmt sie zwar gern aber ich glaub die merkt nicht so richtig wofür sie die bekommt.
ich bin ja ansich ein sehr geduldiger mensch und bin mit katzen aufgewachsen aber die kleine ist echt ein sonderfall

fanny b.
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 8
Registriert: 01.09.2005 17:34
Wohnort: Dreden

Beitragvon fanny b. » 04.09.2005 12:47

hallo,
also ich hab mir schon gedacht das es unserer kleinen nicht so recht passt das sie ca. 7h allein zu hause ist und wir dann auch noch was anderes zu tun haben wie haushalt und so.
leider weiß ich nicht recht wie ich es anders machen soll, die ersten beiden wochen war ich ja zu hause hatte urlaub-da hatte sie aber auch schon überall hingepinkelt. ich dachte zur eingewöhnung reichen 2wochen aber ich denke mir das sie protestiert weil sie ja nicht die einzige in meinem leben ist und ich ja noch meinen freund hab.
aber was kann ich denn dagegen tun?
ich will sie doch beide!
für 2katzen wäre doch die wohnung zu klein-daran hab ich ja auch schon gedacht.
ich habe die kleine von meiner mutter sie hat 4 katzen und die eine hat die babys bekommen-sie hat noch 3 geschwister. meine schwiegereltern haben die schwester von unserer und die haben null probleme mit ihr und die sind auch den ganzen tag arbeiten.

fanny b.
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 8
Registriert: 01.09.2005 17:34
Wohnort: Dreden

Beitragvon fanny b. » 05.09.2005 16:56

hallo,
vielen dank für die antworten, ich werd mal sehen wie ich das mache mit der 2. katze.
was wäre denn da besser für ein weibliches kätzchen? soll ich lieber ein weibchen oder ein männchen holen?
danke
fanny

Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 05.09.2005 21:01

wenn du bereits ein weibchen hast, würde ich einen kater nehmen. kastrieren aber nicht vergessen wenn es soweit ist!
ich habe den beitrag jetzt mal ganz gelesen und denke auch dass es der kleinen einfach langweilig ist. wenn deine mutter noch kleine kätzchen hat, kannst du doch ein geschwister-kater nehmen! wahrscheinlich erkennen sie sich noch (?) und die zusammenführung gestaltet sich recht einfach, wenn du glück hast
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley

Bild


fanny b.
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 8
Registriert: 01.09.2005 17:34
Wohnort: Dreden

Beitragvon fanny b. » 06.09.2005 18:10

hallo, leider hat meine mutter schon alle geschwisterchen vermittelt und ich müsste dann jetzt ein kätzchen holen aus einer anderen familie.
leider ist mein freund nicht gerade sehr begeistert von der idee noch eine katze zu holen-es ist ihm zu viel und er beschäftigt sich ja so schon selten mit der kleinen.

Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 06.09.2005 18:41

na bei 2 katzen braucht ihr die automatisch nicht mehr so viel beschäftigen. es gibt tage, da bin ich nur gut um meine zu füttern. ansonsten schauen die mich nicht an.
ich würd sagen, auf eine 2. kommts nun auch nicht mehr an. bei uns wurde vieles einfacher. weniger zerstörungswut, mehr liebe, ausgeglichenere katzen und nicht immer ein schlechtes gefühl wenn man arbeiten ist
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley



Bild

fanny b.
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 8
Registriert: 01.09.2005 17:34
Wohnort: Dreden

Beitragvon fanny b. » 08.09.2005 09:19

ja, ich denke auch das eine 2.katze die lösung ist-ich werd meinen freund schon noch überzeugen.
leider ist meine kleine gestern aus dem fenster ausgerissen und bis jetzt nicht wieder gekommen. :(
ich mach mir große sorgen - hab sie bis jetzt nicht gefunden.
ich hoffe so das ich sie finde.

fanny b.
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 8
Registriert: 01.09.2005 17:34
Wohnort: Dreden

Beitragvon fanny b. » 12.09.2005 16:55

hallo.
ach, ich bin so unglücklich- meine kleine ist nun schon fast eine woche verschwunden und ich habe noch kein zeichen wo sie steckt.
das macht mich so traurig-ich hätte doch jetzt schon einen spielgefährten für sie.
was soll ich denn machen?anzeigen und aushänge haben bis jetzt nix gebracht -ich vermiss die kleine doch so.....

fanny b.
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 8
Registriert: 01.09.2005 17:34
Wohnort: Dreden

Beitragvon fanny b. » 19.09.2005 11:58

hallo,
vielen dank für das mitgefühl! ich hab meine kleine tatsächlich wieder- sie war in einem tierheim abgegeben worden-ich hab sie mir wieder geholt und ich glaub sie hat sich sehr gefreut mich zu sehen. jetzt werde ich wohl mit ihr rausgehen müssen-eigentlich sollte sie ja in der wohnung gehalten werden aber sie war ja nun draußen. leider findet sie meine idee nicht gut sie an die leine zu nehmen aber ich habe angst das sie wieder wegrennt,
sie hat sich aber nicht verändert in der woche als sie weg war-ist ganz die alte-pinkelt immernoch überall hin und mein freund will sie lieber abgeben weil er keine lust auf so eine unsaubere katze hat und gibt mir die schuld das ich sie nicht erziehen könnte.
naja ich hoffe das er sich beruhigt und meine kleine endlich sauber wird.



Zurück zu „Katzen- & -Spiel-Verhalten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste