Warum macht Winston das?

Eigenarten, Sprache, Kommunikation, Katzen-Spielzeug, Kunststücke, Katzenminze, Baldrian & Co

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Verhalten der Katze
Benutzeravatar
Silverlife
Junior
Junior
Beiträge: 30
Registriert: 01.08.2006 08:31
Geschlecht: weiblich

Warum macht Winston das?

Beitragvon Silverlife » 30.12.2006 12:08

Hallo Ihr Lieben,

seit einiger Zeit beobachten wir bei unserem älterem Kater (9 Jahre) ein sehr merkwürdiges Verhalten. Er hat ja schon immer gern mit Mäusen (Spielzeugmäuse) gespielt, denen als erstes den Schwanz abgebissen und gegessen hat, später blieb dann nur noch das Plastikgehäuse über, von dem allerdings auch die Hälfte meist fehlt. Das ist ja auch alles noch okay, laut Tierarzt auch nicht weiter gefährlich.

Mittlerweile legt er ein, wie meine Frau es nennt, schwules (sorry :oops: ) Verhalten an den Tag, bzw. den Abend. Er packt die Maus am Schwanz, marschiert damit durch die Wohnung, als wenn er eine Gehbehinderung hätte (Hinterteil ganz verkrampft und eingezogen), dann legt er sich so halb auf die Seite und zittert mit dem Hinterteil, insbesondere die Hinterläufe. Und alles wird begleitet von einem ganz lauten Miauen (anders und viel lauter und tiefer, als wenn er normal miaut). Hierbei sucht er oft die Nähe unseres kleineren Katers, welcher dann ganz verdutzt da sitzt und blöd aus der Wäsche schaut. Es ist von dem älteren Kater ein sehr sonderliches Gebaren, welches schlagartig aufhört, wenn man ihm die Maus wegnimmt. Dann ist er sofort wieder ganz "normal".

Was kann das sein bzw. was will er damit wohl ausdrücken? Meine Frau ist komplett genervt von seinem Geschreie und versteckt die Maus dann meistens für einen Tag, damit mal wieder Ruhe einkehrt.

Hat jemand eine Idee?
Wenn du nicht ein Stück Himmel in dir trägst, wirst du ihn im ganzen Universum nicht finden!


Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 30.12.2006 12:11

Hi :D

ich hab leider keine Idee was das sein kann, aber ich denke hier gibt es jemanden der dir bestimmt helfen kann.Lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Benutzeravatar
kum yum
Experte
Experte
Beiträge: 344
Registriert: 13.05.2006 07:40

Beitragvon kum yum » 30.12.2006 12:44

Hallo,

kann es sein, dass du das Beutetreten mit den Hinterpfoten meinst? Wenn Katzen eine Beute packen halten sie zb die Maus mit den Vorderpfoten fest und treten sie mit den Hinterpfoten. Neben dem Tötungsbiss kann der Beute so auch auch das Genick gebrochen werden. Sollte es sich um dieses Verhalten handeln, spielt dein Kater "Killercat" - ohne Mäuschen funktioniert das natürlich nicht, also hört er auf, wenn die Maus weg ist.
Ansonsten weiß ich auch nix.

Liebe Grüße,
Kum Yum

Benutzeravatar
Silverlife
Junior
Junior
Beiträge: 30
Registriert: 01.08.2006 08:31
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Silverlife » 30.12.2006 13:15

Hallo,

nein, darum handelt es sich definitiv nicht. Er benutzt die Hinterläufe gar nicht, um die Maus zu treten, die zittern lediglich und er schreit wie am Spieß. Mein Verdacht war schon, dass er sich auf diese Weise vielleicht unterwürfig dem anderen Kater gegenüber macht, aber dagegen würde sprechen, dass er ja nicht immer damit zu dem kleinen Kater geht sondern oft auch nur schreiend damit durch die Gegend läuft. Wenn man ihn anspricht dann, so schreit er noch ein paar Töne lauter.
Wenn du nicht ein Stück Himmel in dir trägst, wirst du ihn im ganzen Universum nicht finden!

Benutzeravatar
kum yum
Experte
Experte
Beiträge: 344
Registriert: 13.05.2006 07:40

Beitragvon kum yum » 30.12.2006 13:29

Bild ...hmmm
Aber Schmerzen vermutest du nicht, weils nur mit dem Spielzeug auftritt, oder? Ansonsten gehts ihm gut?

Sorry, tappe total im Dunkeln - bin jetzt aber selbst neugierig was das sein könnte Bild .


Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 30.12.2006 14:52

bin auch grad etwas irritiert. ich hoffe dass dir jemand hier weiterhelfen kann. ich bin überfragt.
macht der das bei allen mäusen oder nur bei der einen?
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley

Bild

Benutzeravatar
Silverlife
Junior
Junior
Beiträge: 30
Registriert: 01.08.2006 08:31
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Silverlife » 30.12.2006 16:44

Nein, Schmerzen hat er definitiv nicht. Und es ist auch nicht nur bei dieser einen Maus so. Meine Frau hat diverse dann schon entsorgt, weil es eben ab und an ganz schön nervig ist, was er da treibt :P , aber er hat ja mehrere Mäuse, die in irgendwelchen Verstecken schlummern und dann irgendwann ans Tageslicht gezogen werden :evil: .

Es ist ja auch süß, wenn er mit der Maus durch die Gegend tobt, halt wie der kleine Kater das auch macht. Aber irgendwann (es ist ja nicht täglich) packt es ihn dann und dann geht diese Schrei-Arie mit dem komischen Verhalten los. Spricht man ihn an, maut er um so lauter, nimmt man ihm die Maus weg, wie gesagt, dann ist Ruhe im Karton. Bis zur nächsten Maus und seinen drolligen Minuten :P . Es ist also nicht mausgebunden und auch nicht zeitgebunden.
Wenn du nicht ein Stück Himmel in dir trägst, wirst du ihn im ganzen Universum nicht finden!

Benutzeravatar
Biene
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17309
Registriert: 16.11.2006 13:16
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon Biene » 30.12.2006 16:48

komisch :roll: aber neugierig hast mich jetzt auch gemacht, hab ich ja no nie gehört :lol:
Liebe Grüße- Biene und ihre ♥ Teppichflitzer ♥
Bild

Benutzeravatar
Silverlife
Junior
Junior
Beiträge: 30
Registriert: 01.08.2006 08:31
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Silverlife » 30.12.2006 17:24

Also, ich stell mal ein paar Bilder ein. Man sieht es dabei aber echt nur schwer, zum Teil kann man das eingezogenen Hinterteil erkennen. Kommt mir jetzt aber nicht damit, das ist doch alles normal :P , denn das ist es ganz bestimmt nicht, wenn ihr das nur live sehen könntet :?

Zum Vergrößern auf das Bild klicken!
(EDIT M.M. ich hab sie mal schnell groß eingestellt - hoffe, dass ist o.K. so
Aber nun sieht man die beiden tollen Kater in voller Pracht. :wink: )

[simg]http://www.verboten/images/061230/pO8WonA6.jpg[/simg]

[simg]http://www.verboten/images/061230/wygvN2Iq.jpg[/simg]

[simg]http://www.verboten/images/061230/gfIm2L5b.jpg[/simg]

[simg]http://www.verboten/images/061230/apbX3nO4.jpg[/simg]

[simg]http://www.verboten/images/061230/QhzIApMO.jpg[/simg]
Wenn du nicht ein Stück Himmel in dir trägst, wirst du ihn im ganzen Universum nicht finden!

Benutzeravatar
Silverlife
Junior
Junior
Beiträge: 30
Registriert: 01.08.2006 08:31
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Silverlife » 30.12.2006 17:25

Ja, kastriert sind alle beide schon ganz lange!
Wenn du nicht ein Stück Himmel in dir trägst, wirst du ihn im ganzen Universum nicht finden!

catweasle
Experte
Experte
Beiträge: 173
Registriert: 20.08.2006 20:29
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schmitten

Beitragvon catweasle » 30.12.2006 19:09

Hallo Silverlife,

erklären was das ist, kann ich Dir auch nicht.
Unser Kater (8) macht sowas ähnliches seit gut 1,5 Jahren. Er springt auf meine Kunstfellkuscheldecke auf dem Sofa, maunzt die ganze Zeit, fängt im Stehen an zu Treteln und schüttelt im Stehen sein Hinterteil ganz arg. Das kann ein paar Minuten dauern. Dabei zieht er das Hinterteil auch regelrecht wie bei einem Krampf zusammen. Wenn er dann vom Sofa springt ist meist alles wieder normal. Wenn ich ihn dabei störe faucht er. Am Anfrang hatte ich Bedenken, dass es mit seiner Harngeschichte (Struvitsteine) zutun hat, aber da ist alles in Ordnung. Er macht das auch nur auf dieser einen Decke. Mein Mann hat mir auch schon gesagt, dass ich die Decke wegräumen soll, damit der Kater das läßt.
Ich will damit nicht sagen, dass das normal ist, aber es scheint sowas öfter zu geben.

Benutzeravatar
Sunny981
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6135
Registriert: 06.08.2006 13:00
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Beitragvon Sunny981 » 30.12.2006 19:36

Sachen gibts... :shock:
Liebe Grüße
Bild
Sonja mit Luna, Aimee und dem kleinen Joshi

Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 30.12.2006 22:04

und was soll da jetzt auf den bildern zu sehen sein? kann da nichts außergewöhnliches erkennen
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley



Bild

Benutzeravatar
Silverlife
Junior
Junior
Beiträge: 30
Registriert: 01.08.2006 08:31
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Silverlife » 31.12.2006 10:51

@Filou

wie ich bereits in meinem Text erwähnte, kann man halt auf den Bildern nicht viel erkennen, da ja die Bewegung nicht fotografierbar ist! :evil:

Gestern sind wir dann dem letzten Höhepunkt zugesteuert. Winston fand wieder eine Maus am Band, ging immer ein paar Schritte auf Jerry (der kleinere Kater) zu (dabei tänzelt er mit den Hinterbeinen wie eine Ballerina :P und zieht das Hinterteil verkrampft ein), legte sich dann halb auf die Seite, bewegt dann das linke Hinterbein immer auf und ab, steht wieder auf, wieder ein paar Schritte, wieder tänzeln, hinlegen, Bein bewegen... , das wiederholte sich so um die 20x. Mittlerweile hat Jerry ihm dann schon immer ein paar verpasst, richtig wütend, aber Winston hat das überhaupt nicht beeindruckt. Sonst schreit er immer wie am Spieß, wenn Jerry mit ihm kämpfen will und haut ab. Diesmal nichts dergleichen, er diverse Schläge einstecken müssen, völlig unbeeindruckt :roll: .

Diesmal hatte ich dann die Nase voll von dem Theater und hab die Maus entsorgt. Heute bin ich nun auf der Suche nach weiteren Verstecken :lol: , damit hier mal wieder Ruhe einkehrt.

Meine Frau und ich hatten immer schon Katzen, aber sowas haben wir im Leben noch nie gesehen :P . Der Kater sieht bei seiner Aktion voll behindert aus, als wenn er einen am Kopf hat :lol: :lol: . Wenn es nicht so nerven würde, würden wir ihn ja lassen.

Da der Kater anscheinend ein Unikat dieser Art ist, werden wir wohl damit leben müssen.

Vielen Dank für eure Hinweise.
Wenn du nicht ein Stück Himmel in dir trägst, wirst du ihn im ganzen Universum nicht finden!

Benutzeravatar
Ursula S.
Experte
Experte
Beiträge: 151
Registriert: 09.10.2006 20:45
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon Ursula S. » 01.01.2007 23:02

Sag mal, ist das nur bei Fellmäusen so, oder ist das generell bei Spielzeugmäusen so? Ich meine es gibt ja auch Sisalmäuse usw. Ansonsten würde ich sagen, dass es am Geruch liegen könnte und er damit irgendetwas in Verbindung bringt.
PS: Ein schöner Kater Bild

LG
Ursula
*Hunde brauchen einen Herren, Katzen haben Personal*



Zurück zu „Katzen- & -Spiel-Verhalten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste