Katze reagiert auf Pfeifen ?!

Eigenarten, Sprache, Kommunikation, Katzen-Spielzeug, Kunststücke, Katzenminze, Baldrian & Co

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Verhalten der Katze
Benutzeravatar
Caroli
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 26.05.2006 12:57
Wohnort: Mannheim

Katze reagiert auf Pfeifen ?!

Beitragvon Caroli » 26.05.2006 13:43

Hallo zusammen,

vor ca. 2 Monaten haben wir unsere Ninja (9 Monate) aus dem Tierheim geholt. Sie hat sich prima eingewöhnt, ist total anhänglich und nach ersten Schwierigkeiten klappts langsam auch mit unserem Kater Timon. Neulich ist uns durch Zufall aufgefallen, dass sie total auf Pfeifen reagiert. Wenn man eine Melodie pfeift, kommt sie aus dem letzten Winkel angerannt, springt auf den Schoß und legt sich auf einen und fängt an, abwechselnd am Finger zu knabbern bzw. "singt" mit und macht kleine Miau-Geräusche. Habe sowas noch nie mit einer Katze erlebt, sie ist dann total aufgeregt und hört erst auf damit, wenn man aufhört zu Pfeifen. Zuerst haben wir gedacht, ob es ihr vielleicht unangenehm ist, aber dann würde sie ja eher abhauen als zu kommen.... Auch wenn sie draußen ist haben wir das mittlerweile als gute Methode herausgefunden, sie heimzulocken....sobald man pfeift kommt sie angeschossen.

Jetzt hatten wir die Idee, ob sie vielleicht mit Hunden aufgewachsen sein könnte, da sie z. B. auch eher knurrt als zu fauchen wenn sie sich mit Timon fetzt. Außerdem ist uns schon aufgefallen, dass sie extrem schnell hechelt wenn sie sich anstrengt. Bisher kannte ich das von unseren anderen Katzen nur bei sehr großer Hitze....

Wie gesagt, ich fände es einfach mal interessant ob jemand was ähnliches schon mal erlebt hat....habe selbst schon lange Katzen, aber sowas ist mir echt neu! :o

Viele Grüße,
Caroli


Benutzeravatar
tari
Experte
Experte
Beiträge: 100
Registriert: 15.09.2005 10:12
Kontaktdaten:

Beitragvon tari » 26.05.2006 14:16

Hallo Caroli,

ein ähnliches oder gleiches Erlebnis habe ich bei meiner Tari auch.
Etwas nach einem halben jahr habe ich herausgefunden, daß sie auf mein
(relativ) schrilles Pfeifen reagiert. Aber nur sie, nicht Francis.
Dann ist sie sofort zur Stelle egal wo. Fängt an zu "reden" wie ein Wasserfall, zu schmusen. Ich war auch total überrascht das erste Mal.
Ich bin auch immer am Überlegen, ob sie wirklich eine katze oder doch eher ein Hund ist. Ging mir ganz genauso.
Sie läuft mir auch immer hinter herbeim Spaziergehen.
Es ist klasse, denn ich weiß genau, wenn sie nicht darauf reagiert, dann ist sie irgendwo eingesperrt.

Ich kann es mir nur so ein bißchen erklären:
Katzen empfinden hohe Töne viel stärker als Menschen oder auch Hunde. Sie haben ein sehr sensibles Hörorgan. Und reagieren darauf sehr empfindlich. Vielleicht stört sie das pfeifen ja doch. Und wenn sie zu uns kommen, versuchen sie damit zu signalisieren, daß wir aufhören sollen.

Aber so ganz bin ich auch noch nicht dahinter gestiegen.
Auf alle Fälle finde ich es auch äußerst praktisch, um sie abends wieder reinzuholen

Benutzeravatar
tari
Experte
Experte
Beiträge: 100
Registriert: 15.09.2005 10:12
Kontaktdaten:

Beitragvon tari » 26.05.2006 14:19

Hatte ich noch vergessen.
Tari knurrt auch mehr als sie faucht.

Benutzeravatar
miezi1956
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1075
Registriert: 10.03.2006 14:04
Wohnort: Thüringen

Beitragvon miezi1956 » 26.05.2006 14:22

Hallo Caroli,

erst einmal herzlich willkommen hier.


Was Du da schreibst, ist ja wirklich interessant, aber
mitreden kann ich da eher nicht - meine beiden sind
wohl wirkliche Katzen. :lol: :wink: :lol: :wink:

:putzen:
Liebe Grüße von Ute mit Samtpfötchen Miezi (seit 23.06.2002), Oskar (seit 17.12.2005) und immer in meinem Herzen Söckchen (seit 23.10.2006, gest. 18.07.2015)


Es wird die Zeit kommen, da das Verbrechen am Tier ebenso geahndet wird wie das Verbrechen am Menschen.
(Leonardo da Vinci)

Steffilein
Experte
Experte
Beiträge: 252
Registriert: 01.11.2005 13:55
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ginsheim

Beitragvon Steffilein » 26.05.2006 16:29

Hallo,

erstmal ein Herzliches Willkommen und viel Spass hier!!!! :flower:

Also das mit dem Hecheln kommt mir bekannt vor macht unsere
Kira auch hört sich dann an, wie bei einem Hund.

Genauso ist es bei uns mit dem Spielzeug "wir schmeißen es
und Kira holt es und bringt es uns". Habe ich bei einer Katze auch
noch nie erlebt.

Aber das eine Katze auf Melodien hört und dann kommt, habe ich auch
noch nie gehört. Finde ich aber gut, vorallem wenn sie draussen ist
und ihr sie sucht und sie kommt dann, find ich klasse!!!

LG
Steffi


Benutzeravatar
Baby_red
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5972
Registriert: 13.12.2005 09:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baumholder

Beitragvon Baby_red » 26.05.2006 17:15

Das mit dem Pfeifen kenne ich von meiner Baby,die kommt dann auch angerannt und beißt mir in den Finger,oder leckt mir den Arm ab.
Ich denke auch eher,daß es ihr in den Ohren weh tut,und sie den "Tonerzeuger" abmurksen will :wink:
[simg]http://img300.imageshack.us/img300/9526/vivianamitkatzenlp7.gif[/simg]
Liebe Grüße Nadine mit Baby,Sassy und Thommy

Benutzeravatar
Caroli
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 26.05.2006 12:57
Wohnort: Mannheim

Beitragvon Caroli » 26.05.2006 19:09

Vielen Dank für Eure Antworten. Anscheinend gibts ja doch die ein oder andere Mieze die ähnlich "hundeartig" drauf ist........ :lol:

Werde es natürlich nicht übertreiben, falls es ihr wirklich doch in den Ohren weh tut....kann sie mir ja leider nicht sagen. Aber zum Abends "reinrufen" wenn sie im Garten ist, ist es halt wirklich praktisch!

Benutzeravatar
leapee
Senior
Senior
Beiträge: 72
Registriert: 21.05.2006 19:12
Wohnort: Radevormwald
Kontaktdaten:

Beitragvon leapee » 26.05.2006 19:27

Wenn ich pfeife, fängt meine Paloma an zu schnurren ;) Sie kuschelt sich in den Arm oder rollt sich auf dem Rücken herum
Sammy, Paloma, Carlos und Alina lassen grüßen.

Asouna
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 555
Registriert: 08.12.2005 13:05
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Rheinland

Beitragvon Asouna » 31.05.2006 13:04

Also unsere Beiden reagieren auch super drauf, wenn meine Mutter in einem bestimmten Rhytmus in die Hände klatscht. Dann kommen sie auch von draussen reingelaufen, wahrscheinlich hört man das auch weiter als rufen.
Ich denke die Beiden verbinden damit was positives, weil wir sie in der Anfangszeit, als sie neu bei uns waren immer belohnt haben, wenn sie wieder rein kamen.
Bild Es grüßen Asouna und ihre beiden Tiger:

:katze2: :pfote: Mücke Cleopatra von Quietsch ( 6 ) und
:katze3: :pfote: Benny von Maunz ( 8 )

Benutzeravatar
$andy_1985
Junior
Junior
Beiträge: 46
Registriert: 25.05.2006 18:35
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitragvon $andy_1985 » 31.05.2006 17:37

Wie bei uns. Wenn wir pfeiffen dann kommt der kleine auch angerast wie eine Rakete und fängt an zu schnurren und wenn er spielen will bringt er auch die Maus :D ziemlich praktisch.

Bei einer Freundin ist das noch viel cooler! Sie hat eine Katze und einen Hund und natürlich hat sie diesem auch "Sitzt", "platz" usw. beigebracht und die Katze hört jetzt auch darauf :)



Zurück zu „Katzen- & -Spiel-Verhalten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste