Stress bei der Fütterung, was tun?

Katzenprobleme, Problemkatzen

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Unsauberkeit bei Katzen
moggy
Experte
Experte
Beiträge: 398
Registriert: 20.03.2014 09:28
Geschlecht: weiblich

Stress bei der Fütterung, was tun?

Beitragvon moggy » 24.09.2015 07:46

Hallo Zusammen,

meine beiden Katzen steigern sich bei der Fütterung immer gegenseitig so rein und quengeln bis es Futter gibt.
Besonders die weibliche und das obwohl sie garkeinen großen Hunger hat. Sie frisst immer ein Happen und spielt dann desinteressiert erst mal weiter.

Für mich ist das mittlerweile purer Stress geworden, wenn sie ganz groß quengeln, mir zwischen den Füßen rennen und ich dabei oft stolper usw.
Die Situation ist auf jeden Fall total unentspannt und ich möchte fragen was ich da tun kann?


Hollyleaf
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4399
Registriert: 24.07.2013 15:47
Vorname: Melanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nähe Speyer

Re: Stress bei der Fütterung, was tun?

Beitragvon Hollyleaf » 24.09.2015 08:25

Kannst du feste Fütterungszeiten einführen und hast du die Möglichkeit, sie ggf räumlich getrennt zu füttern?

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16933
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Stress bei der Fütterung, was tun?

Beitragvon hildchen » 24.09.2015 09:29

Ich glaube, das gemeinsame Füttern ist nicht das Problem, sondern das Quengeln. Feste Fütterungszeiten helfen da auch nicht viel - ich habe genau dasselbe Problem mit Lilly. Sie hat feste Fütterungszeiten, aber je nach Laune fängt sie bis zu 2 Stunden vorher an zu nerven, zu quengeln und mir um die Füße zu laufen. Sehr nervig! Da heißt es stark bleiben. Nützen tut es nichts. Wenn Du eine Lösung findest, wäre ich Dir sehr dankbar für Tipps!
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.

moggy
Experte
Experte
Beiträge: 398
Registriert: 20.03.2014 09:28
Geschlecht: weiblich

Re: Stress bei der Fütterung, was tun?

Beitragvon moggy » 24.09.2015 10:19

Genau so ist es, es nützt alles nichts. Leider.
Mittlerweile ist es sogar so dass sie quengeln, wenn ich mich nur in der Küche aufhalte :!:
Ich wünschte ich könnte da die Nerven behalten Hildchen, aber es bereitet mir nur noch Bauchweh wenn ich sei füttern muss.

Benutzeravatar
IschliebäKatzen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1749
Registriert: 31.05.2009 20:40
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Stress bei der Fütterung, was tun?

Beitragvon IschliebäKatzen » 24.09.2015 15:16

Geh gleich wieder raus aus der Küche sobald die auch nur anfangen zu quengeln. Es gibt nichts und Basta. Du bist der Herr im Haus. :D Nimm ein bischen Futter oder Trofu mit. Nach ein paar Minuten legst Du ein paar Trofubröckchen auf den Boden im Wohnzimmer oder stellst im Flur ein Futterschälchen auf mit wenig Futter drin. Sie sollen die Küche nicht mehr mit Futter in Verbindung bringen. Am Besten bekommen sie in Zukunft dann immer um die gleiche Uhrzeit ihr Futter in den Flur gestellt oder dort wo Du Platz hast. Sag ihnen sie sollen sich setzten bevor Du das Futter reichst. Katzen können auch sowas lernen.

Ich hab die Näpfe auf einem Tablett stehen und das stelle ich immer hin anstatt jeden Napf einzeln.
Katzen hinterlassen Spuren in unserem Leben.
Bild
Für eine Zeit, halt ich Eure Pfötchen fest, aber Eure Herzen, mein Leben lang.
Zur Erinnerung an Lilly-Mimi (kleine Puschimaus 01.07.2009 - 27.05.2018) Samson (ca. 6-7 J.) Othello (8 J.) Donald (21 J.) Pamina (13 J.) und Pauli (2 J.). Ich werde Euch nie vergessen


moggy
Experte
Experte
Beiträge: 398
Registriert: 20.03.2014 09:28
Geschlecht: weiblich

Re: Stress bei der Fütterung, was tun?

Beitragvon moggy » 24.09.2015 18:22

Okay, nur leider geht dieses Spiel stunden lang so. Ich habe genau das mal ausprobiert.
Mein Katerchen macht auch "sitz", bevor er das Futter bekommt. Aber gequengelt wird zuvor trotzdem und es ist leider egal, wo sie es bekommen.

moggy
Experte
Experte
Beiträge: 398
Registriert: 20.03.2014 09:28
Geschlecht: weiblich

Re: Stress bei der Fütterung, was tun?

Beitragvon moggy » 24.09.2015 18:24

IschliebäKatzen hat geschrieben:Nach ein paar Minuten legst Du ein paar Trofubröckchen auf den Boden im Wohnzimmer oder stellst im Flur ein Futterschälchen auf mit wenig Futter drin.


Das würde dann aber eine Belohnung sein, soweit ich es mit der Konditionierung aus Büchern verstanden habe?

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Stress bei der Fütterung, was tun?

Beitragvon Mozart » 24.09.2015 18:44

Mal ne blöde Frage: Bekommen sie genug zu futtern, also werden die Racker satt?
Du müsstest vielleicht mal die Tagesration ausrechnen. Eine Möglichkeit ist vielleicht, das Futter
zu verstecken, so dass sie es erst mal suchen müssen. Es könnte sein, dass ihnen langweilig ist.
Mit dem Betteln bekommen sie deine ganze Aufmerksamkeit.
Wenn sie unterfordert sind, ist vielleicht auf Intelligenz-Spielzeug eine Möglichkeit, sie vom Betteln abzulenken.
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

moggy
Experte
Experte
Beiträge: 398
Registriert: 20.03.2014 09:28
Geschlecht: weiblich

Re: Stress bei der Fütterung, was tun?

Beitragvon moggy » 24.09.2015 21:51

Mein Kater ist fresssüchtig und übergewichtig.
Hab ihm mal probeweise hochwertiges NF hingestellt und davon hat er drei (!) Tagesrationen gefressen. Er wäre sicher nach einer Stunde nochmals fressen gegangen, wenn der Napf voll gewesen wäre.
Also daran liegt es nicht. Aber deine Frage ist vollkommen berechtigt!! Habe ich mir auch schon oft gestellt.

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16933
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Stress bei der Fütterung, was tun?

Beitragvon hildchen » 24.09.2015 22:14

Vielleicht solltest Du ihm auch mal einen Futterturm für Trockenfutter hinstellen wie ich meiner Lilly. Wenn sie vor Hunger mal wieder zusehends vom Fleisch fällt, kann sie sich dort ein Bröselchen nach dem anderen herausfummeln, aber nicht den Kopf reinstecken und alles auf einmal fressen. Vielleicht auch eine Idee - Beschäftigung und den allergröbsten Hunger bekämpfen in einem. :wink:
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.

moggy
Experte
Experte
Beiträge: 398
Registriert: 20.03.2014 09:28
Geschlecht: weiblich

Re: Stress bei der Fütterung, was tun?

Beitragvon moggy » 25.09.2015 10:26

Das hört sich super an :shock:
Da schaue ich direkt mal nach..

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16933
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Stress bei der Fütterung, was tun?

Beitragvon hildchen » 25.09.2015 14:08

Diesen hier meine ich:

Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.



Zurück zu „Katzen-Psychologie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste