Lunas kahler Bauch

Katzenprobleme, Problemkatzen

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Unsauberkeit bei Katzen
Benutzeravatar
cklein
Experte
Experte
Beiträge: 190
Registriert: 21.08.2009 18:14

Lunas kahler Bauch

Beitragvon cklein » 16.03.2015 18:55

Ich mache mir Gedanken um Luna (11).

Seit dem Tod unserer Stella vor einem Jahr und einer nicht gelungenen Vergesellschaftung empfahl die Katzenspezialistin zunächst keine neue Vergesellschaftung zu probieren und erst einmal zu sehen, ob Luna unglücklich wirkt.
Das tut sie nicht. Außer, dass sie mehr mit uns spricht, hat sich ihr Verhalten nicht geändert. Gespielt hat sie nie viel. Ihre Schmuseeinheiten fordert sie ein und bekommt sie auch Das Klickern liebt sie und meistens hat sie ab Mittag menschliche Gesellschaft.
Der letzte Check beim Tierarzt lief normal, der nächste steht demnächst an.

Schon vor Stellas Tod wurde ihr für einen kleinen Eingriff der Bauch rasiert und sie leckt die nachwachsenden Haare seitdem ab, Vielleicht weil sie kitzeln?
In letzter Zeit scheint sie es aber vermehrt zu machen, die kahle Stelle wird größer. Ich denke, es ist mittlerweile eine Gewohnheit und kein Stresssymptom, aber wie abgewöhnen? Ich weß nicht, ob ich ihr einen Kragen antun soll. Der müsste ja lange daranbleiben, bis die Haare ganz nachgewachsen sind.

Hat jemand eine Idee?
Martina


Benutzeravatar
Katzelotte
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5834
Registriert: 24.08.2008 14:55
Vorname: Claudia
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Viva Colonia

Re: Lunas kahler Bauch

Beitragvon Katzelotte » 16.03.2015 19:42

Für mich scheinen es auch die nachwachsenden Haare zu sein. Sie macht es ja erst seit der OP und es scheint sie tierisch zu jucken. Es ist evtl. mittlerweile auch schon ein Selbstläufer geworden.

Ich denke, ihr werdet um eine Halskrause nicht drumrum kommen, um dem Problem Herr zu werden.

So lange müßte er auch nicht dran bleiben. Es geht ja relativ schnell, bis die juckende Phase vorüber ist.
Liebe Grüße Claudia mit Sami sowie immer in meinem Herzen: Lucky, Elli und Mogli

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Lunas kahler Bauch

Beitragvon Mozart » 16.03.2015 20:42

So lange den Kragen - das ist auch Stress.

Wenn eine Erkrankung ausgeschlossen ist, müsste man sich damit auseinander setzen, wie man
verhaltenstherapeutisch etwas ändern kann. Das könnte auch ein neuer Kumpel sein. :wink:
Wichtig wäre, dass man immer die Option hat, dass die neue Katze zurück kann. Klar, nicht
ideal, aber die Erst-Katze geht aus meiner Sicht immer vor.

Besteht die Möglichkeit, dass ein neuer Kumpel einzieht?
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
cklein
Experte
Experte
Beiträge: 190
Registriert: 21.08.2009 18:14

Re: Lunas kahler Bauch

Beitragvon cklein » 16.03.2015 21:20

Ich würde sehr gerne ein neues Felli aufnehmen. Im Prinzip mein Mann auch. Aber zur Zeit gibt es Gründe dagegen.

Unsere Tochter ist absolut dagegen. Die ganze gescheiterte Zuammenführung hat sie sehr mitgenommen. Dazu hat sie sehr Angst, wieder eine Katze lieb zu gewinnen und zu verlieren. Zwei Mal kurz hintereinander war für uns alle heftig.

Vot allem aber ist unsere Situation aktuell arbeitstechnisch sehr angespannt, so dass wir für eine neues Familienmitglied und eine neue Zusammenführung gar keine Zeit und Kraft übrig haben, selbst wenn es besser läuft, als unser letzter Versuch, der viel Herzblut, gekostet hat, Und ich denke, man sollte kein Tier aufnehmen, dem man momentan nicht geben kann, was es braucht.
Ich hoffe für Mensch und Katze sehr, dass sich die Lage bald ändert und wir dann doch noch einmal darüber nachdenken können.

Allerdings hat Luna mit dem Lecken schon angefangen, als Stella noch da war. Nur Einsamkeit kann es also nicht sein.

Martina



Zurück zu „Katzen-Psychologie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste