Der richtige Zeitpunkt?

Wohnung, Haus, Garten, Pflanzen, Urlaub, Wohnungs-/Hauskatze - Freigang

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Wohnungshaltung, Freigang und begrenzter Freigang
Benutzeravatar
Elaa
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 538
Registriert: 20.02.2007 23:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Der richtige Zeitpunkt?

Beitragvon Elaa » 23.04.2007 21:19

Leo wird bald Freigänger. Jedoch ziehen wir am 15.05. um und wollen ihn deswegen noch nicht rauslassen, damit er sich gleich an die neue Umgebung gewöhnt. Er ist jetzt 1 Jahr alt und war auch noch nie draussen sondern immer nur ein Stubentiger.
Nun habe ich aber das Problem, dass ich jedesmal unterschiedliche Meinungen zu dem Thema bekomme. Mir ist klar, dass wenn wir umgezogen sind erstmal alles neu ist und riecht. Ich habe in einer Katzenzeitschrift gelesen, dass man mindestens 4 bis 6 Wochen warten sollte. Heute allerdings meinte eine Bekannte zu mir ich soll ganze 3 bis 4 Monate warten, weil er wissen muss, dass die Wohnung sein neues Zuhause ist.
Ich will ihn auf keinen Fall zu früh rauslassen aber ich freue mich auf der anderen Seite auch so, dass er bald den Sonnenschein und die Natur kennen lernen darf. Welchen Zeitpunkt würdet ihr wählen ?

Lg Raphaela
...,dass der Mensch lediglich ein Tier unter anderen Tieren ist, machmal
besser, häufig jedoch schlechter als die Vierbeiner, da er auf Grund seiner
"göttlichen, geistigen und intellektuellen Entwicklung" zum bösartigsten aller
Tiere geworden ist.


Benutzeravatar
Moonlil
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2673
Registriert: 06.03.2006 14:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Moonlil » 23.04.2007 21:24

Ich würd sagen je nach dem wie er sich eingewöhnt. Also wenn er sich nach ein bis zwei Monaten sau wohl fühlt, sicher und nicht mehr schreckhaft in der neuen Wohnung reagiert würde ich langsam mit ihm raus gehen. Oder du probierst es anfangs mit einer Leine.
Persönliche finde ich, dass es man es zeitlich nicht richtig fest machen kann, aber persönlich würde ich da auch schon mindestens zwei Monate warten.
Liebe Grüße von Tapsi, Gismo, Fidor und Melanie
Bild
Der Hund mag wundervolle Prosa sein,
aber nur die Katze ist Poesie

Benutzeravatar
Elaa
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 538
Registriert: 20.02.2007 23:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon Elaa » 23.04.2007 21:28

Moonlil hat geschrieben:Oder du probierst es anfangs mit einer Leine.


Ich weiß, dass hier viele Anfangs mit der Leine nach draussen gehen und es auch sicherlich Vorteile hat. Ich will meinen aber gleich ins "volle Leben" und auf eigenen Füßen rauslassen. Habe nämlich die Hoffnung, dass er dann etwas vorsichtiger an die ganze Sache rangeht. Wenn er schon Erfahrungen mit der Leine draussen hat und sich sicher in der Umgebung bewegt wird er sicherlich mehr drauf los rennen, wenn sie dann weg ist. :lol:
Kann natürlich auch ein total blöder Gedanke sein, vielleicht bestätigt es sich aber auch.
...,dass der Mensch lediglich ein Tier unter anderen Tieren ist, machmal

besser, häufig jedoch schlechter als die Vierbeiner, da er auf Grund seiner

"göttlichen, geistigen und intellektuellen Entwicklung" zum bösartigsten aller

Tiere geworden ist.

Benutzeravatar
Carpe diem
Experte
Experte
Beiträge: 268
Registriert: 29.03.2007 00:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meppen / Emsland

Beitragvon Carpe diem » 23.04.2007 21:28

Hallo Elaa!!

Schön, dass dein Leo bald ein Freigänger werden darf!
Normal sagt man ja, dass man so ca. 3-4 Wochen warten soll, bevor man die Katzen in der neuen Umgebung nach draussen lässt.
Ich persönlich würde aber auch lieber 2-3 Monate warten.
Leo kennt es ja nicht anders und vermisst somit ja auch nichts.
Aber du kannst ja vielleicht schon mal vorher anfangen, und mit ihm an der Leine um euer Grundstück zu gehen. So hast du ihn unter Kontrolle und er lernt die neue Umgebung schon mal etwas kennen.
So habe ich damals angefangen, bevor ich Sammy ganz allein nach draussen gelassen habe!
Bild

Benutzeravatar
Miezie Maus
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16090
Registriert: 06.02.2007 13:55
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Miezie Maus » 23.04.2007 21:30

Ich habe damals bei Miezi Maus auch 1,5 Monate gewartet bis sie raus durfte.Am 14.August habe ich sie geholt und am 30.September habe ich sie rausgelassen.Also 1-2 Monate würde ich sie schon noch drin lassen,also wenn ihr dann umgezogen seit.Viel Glück
Liebe Grüße von Sarah
BildBild
Miezi Maus und Happy Fetz Junior : We will love you forever


Benutzeravatar
Carpe diem
Experte
Experte
Beiträge: 268
Registriert: 29.03.2007 00:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meppen / Emsland

Beitragvon Carpe diem » 23.04.2007 21:31

Elaa hat geschrieben:
Moonlil hat geschrieben:Oder du probierst es anfangs mit einer Leine.


Ich weiß, dass hier viele Anfangs mit der Leine nach draussen gehen und es auch sicherlich Vorteile hat. Ich will meinen aber gleich ins "volle Leben" und auf eigenen Füßen rauslassen. Habe nämlich die Hoffnung, dass er dann etwas vorsichtiger an die ganze Sache rangeht. Wenn er schon Erfahrungen mit der Leine draussen hat und sich sicher in der Umgebung bewegt wird er sicherlich mehr drauf los rennen, wenn sie dann weg ist. :lol:
Kann natürlich auch ein total blöder Gedanke sein, vielleicht bestätigt es sich aber auch.


Ne, bei uns wars genau das Gegenteil. Sammy war erst total ängstlich und sehr vorsichtig, als er merkte, ich war nicht mehr auf Schritt und Tritt bei ihm
Bild

Benutzeravatar
Elaa
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 538
Registriert: 20.02.2007 23:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon Elaa » 23.04.2007 21:33

Carpe diem hat geschrieben:Leo kennt es ja nicht anders und vermisst somit ja auch nichts.


Da hast du recht. Nur wenn ich sehe, wie er täglich vor dem Fenster sitzt und die Vögel beobachtet, würde ich ihn am liebsten jetzt schon das Freigängerleben zeigen. Natürlich mache ich das noch nicht. Ich sehe das ganze mit einem weinenden und lachendem Auge - die neue Wohnung liegt allerdings in einer absolut perfekten Lage ohne Straßen oder sonstigem.
...,dass der Mensch lediglich ein Tier unter anderen Tieren ist, machmal

besser, häufig jedoch schlechter als die Vierbeiner, da er auf Grund seiner

"göttlichen, geistigen und intellektuellen Entwicklung" zum bösartigsten aller

Tiere geworden ist.

Benutzeravatar
Moonlil
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2673
Registriert: 06.03.2006 14:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Moonlil » 23.04.2007 21:33

Hm naja ich hatte Tapsi und Gismo jeweils als Kitten rausgesetzt und das auch ohne Leine. Nur da sie so jung waren, waren sie auch wesentlich anhänglicher.
Also wenn Leo dir auf Schritt und Tritt folgt kannst du ja auch ohne Leine mit ihm raus. Wohnt ihr in einer ruhigen Gegend mit Garten? Wenn ja, einfach Terrassentür auf, rausgehen auf die Terrasse und warten ob er dir folgt und anfangs nur unter Aufsicht mit ihm raus im Garten und dann langsam mit ihm ums Haus laufen. Da jetzt Sommer wird kannst du ja dann auch mal die Tür offen lassen. Gibt Gismo heute noch die nötige Sicherheit.
Bei uns gehen heute noch beide viel lieber mit Begleitung raus und gehen auch gerne mit uns spazieren ;)
Liebe Grüße von Tapsi, Gismo, Fidor und Melanie

Bild

Der Hund mag wundervolle Prosa sein,

aber nur die Katze ist Poesie

Benutzeravatar
Elaa
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 538
Registriert: 20.02.2007 23:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon Elaa » 23.04.2007 21:38

Moonlil hat geschrieben:Hm naja ich hatte Tapsi und Gismo jeweils als Kitten rausgesetzt und das auch ohne Leine. Nur da sie so jung waren, waren sie auch wesentlich anhänglicher.
Also wenn Leo dir auf Schritt und Tritt folgt kannst du ja auch ohne Leine mit ihm raus. Wohnt ihr in einer ruhigen Gegend mit Garten? Wenn ja, einfach Terrassentür auf, rausgehen auf die Terrasse und warten ob er dir folgt und anfangs nur unter Aufsicht mit ihm raus im Garten und dann langsam mit ihm ums Haus laufen. Da jetzt Sommer wird kannst du ja dann auch mal die Tür offen lassen. Gibt Gismo heute noch die nötige Sicherheit.
Bei uns gehen heute noch beide viel lieber mit Begleitung raus und gehen auch gerne mit uns spazieren ;)


Ich muss zugeben, dass wir die neue Wohngegend fast ausschließlich für die Katze ausgesucht haben. :lol:
Wir haben einen rießigen Garten und um uns herum ist alles ruhig. Ich glaube, wir werden die einzigen sein, die mal mit dem Auto dort fahren. :wink:
Auch haben wir 5 Terrassentüren - jeweils eine im Wohnzimmer und je zwei in den Schlafzimmern. Das dürfte alles kein Problem sein. Wir machen uns nur noch Gedanken um den Zeitpunkt.
...,dass der Mensch lediglich ein Tier unter anderen Tieren ist, machmal

besser, häufig jedoch schlechter als die Vierbeiner, da er auf Grund seiner

"göttlichen, geistigen und intellektuellen Entwicklung" zum bösartigsten aller

Tiere geworden ist.

Benutzeravatar
Miezie Maus
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16090
Registriert: 06.02.2007 13:55
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Miezie Maus » 23.04.2007 21:38

@Elaa:Leine oder nicht?Also ich weiß nicht ich hätte glaube ich damals eher noch mehr Angst gehabt sie ohne Leine gleich raus zu lassen.Denn dann hätte sie glaube ich nicht mehr gleich gewußt wie sie wieder rein kommt etc.d.h. wo sie hin gehört.Weil ja doch alles neu ist.
Sie wissen ja am Anfang mit so vielen neuen Eindrücken noch nicht viel damit anzufangen.
Allerdings kommt das denke ich immer sehr auf den Charakter der Katze an.Bei meinen Schwiegereltern hat das ohne Leine auch funktioniert,allerdings sind diese Miezen sehr Menschenbezogen und haben nicht so einen ausgeprägten Freiheitsdrang wie meine.Meine will bei dem schönem Wetter nur noch draussen sein und von meinen Schwiegereltern die Miezen gehen sogar mit spazieren und kleben praktisch wie Hunde an meinen Schwiegereltern,was bei meiner gar nicht der Fall ist!
Ich hoffe du verstehst was ich dir damit sagen will!!???
Liebe Grüße von Sarah
BildBild
Miezi Maus und Happy Fetz Junior : We will love you forever

Benutzeravatar
Elaa
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 538
Registriert: 20.02.2007 23:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon Elaa » 23.04.2007 21:41

Ich hoffe ihr habt nicht den Eindruck, dass ich Leo vor die Tür setzen will, zu mache und in der Wohnung verschwinde. :lol: Natürlich werde ich ihn begleiten und ich glaube nicht nur am ersten Tag. Er hängt mir sehr am Herzen. Auch Leo ist fast 24 Stunden in meiner Nähe und ist wahnsinnig auf mich bezogen.
Ich wüsste garnicht ob er sich die Leine überhaupt anbringen lassen würde. Bin einfach der Hoffnung, wenn er die Gegend noch garnicht kennt erstmal bei mir bleiben wird ohne drauf loszugehen.
...,dass der Mensch lediglich ein Tier unter anderen Tieren ist, machmal

besser, häufig jedoch schlechter als die Vierbeiner, da er auf Grund seiner

"göttlichen, geistigen und intellektuellen Entwicklung" zum bösartigsten aller

Tiere geworden ist.

Benutzeravatar
Miezie Maus
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16090
Registriert: 06.02.2007 13:55
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Miezie Maus » 23.04.2007 21:47

Wie schon gesagt,ich denke das es bei sehr Menschenbezogenen Katzen, was wohl dein Leo ist,funktionieren wird.Bloß mit meiner hätte ich da nicht machen können,da halt nicht so extrem Menschenbezogen.
Ich wünsche dir viel Glück und ihr schafft das schon!Halt uns auf dem Laufenden.Mit FOTOS :?: :?: :?: :?: :lol:
Liebe Grüße von Sarah
BildBild
Miezi Maus und Happy Fetz Junior : We will love you forever

Benutzeravatar
Elaa
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 538
Registriert: 20.02.2007 23:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon Elaa » 23.04.2007 21:48

Miezie Maus hat geschrieben:.Ich wünsche dir viel Glück und ihr schafft das schon!Halt uns auf dem Laufenden.Mit FOTOS :?: :?: :?: :?: :lol:


Dankeschön. Und mit Fotos vom "Katzenumzug" + dem neuen Freigängerleben könnt ihr 100% rechnen. :lol:
...,dass der Mensch lediglich ein Tier unter anderen Tieren ist, machmal

besser, häufig jedoch schlechter als die Vierbeiner, da er auf Grund seiner

"göttlichen, geistigen und intellektuellen Entwicklung" zum bösartigsten aller

Tiere geworden ist.

Benutzeravatar
Carpe diem
Experte
Experte
Beiträge: 268
Registriert: 29.03.2007 00:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meppen / Emsland

Beitragvon Carpe diem » 23.04.2007 21:51

Elaa hat geschrieben:Natürlich werde ich ihn begleiten und ich glaube nicht nur am ersten Tag. Er hängt mir sehr am Herzen. Auch Leo ist fast 24 Stunden in meiner Nähe und ist wahnsinnig auf mich bezogen.

Bei Neo hab ich auch nie eine Leine gebraucht. Er ist auch total auf mich bezogen. Deshalb habe ich den Zeitpunkt gewählt, als ich 3 Wochen Urlaub hatte, um ihn an den Freigang zu gewöhnen. Hat super geklappt. Am Anfang bin ich nur so 15 Min. mit ihm zusammen nach draussen gegangen. Er wäre fast geplatzt vor Aufregung :wink: :wink:
Dann habe ich die Zeit täglich etwas verlängert. Nach ca. 2 Wochen ist er dann auch mal draussen aus meinem Sichtfeld verschwunden. Aber dank seinem Glöckchen am Halsband hatte ich ihn immer gut "im Ohr" Neo, genauso wie Sammy damals, hört auch sehr gut auf mein Pfeiffen, und kommt dann angerannt. -- Natürlich nur, wenn er will-- :wink: :wink:
Bild

Benutzeravatar
Bubu
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 509
Registriert: 22.03.2007 12:57
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Bubu » 24.04.2007 07:33

Hallo Elaa, du wirst den richtigen Zeitpunkt für deine Katze einfach spüren.
Ich würde das nicht so pauschal auf eine bestimmte Woche festlegen.
Manche Katzen brauchen sehr lange um sich an eine neue Umgebung zu gewöhnen, bei anderen geht es ratz fatz..
Ob du das ganze dann mit oder ohne Leine beginnst, musst du wissen. Da gibt es sicher auch kein richtig oder falsch.
Unsere Katze hat es nicht unvorsichtiger gemacht.

Ich wünsche euch viel Erfolg, dass die neue Wohngegend nicht nur der Katze gefällt und ihr auf viele nette Menschen trefft :D



Zurück zu „Katzen-Haltung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste