Hilfe,wie gewöhnt man eine Katze entspannt an den Freigang?

Wohnung, Haus, Garten, Pflanzen, Urlaub, Wohnungs-/Hauskatze - Freigang

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Wohnungshaltung, Freigang und begrenzter Freigang
Benutzeravatar
ReginaHH
Senior
Senior
Beiträge: 67
Registriert: 17.03.2007 19:59
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Hilfe,wie gewöhnt man eine Katze entspannt an den Freigang?

Beitragvon ReginaHH » 27.03.2007 09:25

Hallo an alle Katzenliebhaber,
Ich habe ebenfalls eine Frage zum Freigang. Lucy findet es auch ganz toll,wenn sie die Möglichkeit hat aus dem Terrassenfenster zu entwischen.
Manchmal mache ich die Terrassentür einfach auch auf. Ich muss dazu sagen, ich habe allerdings auch echte Angst.
Sie sitzt dann beim Nachbarn auf der Terrasse oder läuft auf der Zufahrt zum Haus herum, die von zwei Hausbesitzern befahren wird.
Allerdings merke ich immer wieder, dass ich herauslaufe und schaue wo sie ist. Gestern hat mein Mann sie rausgelassen und ich habe geheult und gesagt: jetzt sehen wir sie bestimmt bald nicht mehr wieder.
Ich würde gerne mal nach oben in den ersten Stock gehen, traue mich aber nicht so lange die Katze draußen ist.
Wenn sie außer Sichtweite ist, wie lange kann ich denn warten, bis sie wiederkommt?
Findet sie eigentlich ihr Haus wieder?
Am liebsten würde ich sie anbinden, jedoch widerstrebt es mir einfach.
Meine Freundin erzählte mir, dass ihre Katze jeden Tag auf dem Balkon sitzt, seit 6 Jahren wiederkommt.
Ich kann mir das gar nicht alles vorstellen. Ich bin so unentspannt. Wie gewöhnen ich sie nun an den Freigang?
Tür auf und offen stehen lassen, bis sie irgendwann mal wiederkommt?
Im TH meinte die Frau, ich soll Futternäpfe auf der Terrasse hinstellen, damit sie weiß, wo sie hingehört. Aber dann frisst sie vielleicht nur und ist wieder weg...?
Das kann doch nicht richtig sein...oder?


Benutzeravatar
Biene
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17309
Registriert: 16.11.2006 13:16
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon Biene » 27.03.2007 09:33

Also ich hatte ja selbst schon Freigänger.
Ich finde das wichtigste ist erstmal, das man in nem
"sicheren" Örtchen lebt = keine stark befahrenen Straßen.

Findet sie eigentlich ihr Haus wieder?


Klar, meine Freigänger sind nach genügend
Eingewöhnungszeit (im eigenen Heim)
immer wieder nach hause gekommen.
Hab hier mal nen Tipp gelesen den ich gar ned so schlecht fand:
Vor dem Freigang einfach ned füttern, das Leckere Fressen
erst geben wenn sie wieder nach Hause kommt ;)

Seit wann gibst du deiner Miez denn jetzt schon Freigang?
Liebe Grüße- Biene und ihre ♥ Teppichflitzer ♥
Bild

Benutzeravatar
ReginaHH
Senior
Senior
Beiträge: 67
Registriert: 17.03.2007 19:59
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

also

Beitragvon ReginaHH » 27.03.2007 09:50

ich habe sie ja jetzt seit Januar d. J.. Bis dahin war sie auch drin. Seit ca.zwei bis drei Wochen laß ich sie mal kurz raus. Sie lag erst in der offenen Tür und sonnte sich. Zwei Tage später war sie bereits unter der Bank und nun ist sie schon ein paar Meter vom Haus entfernt zu finden. Sonntag lief sie immer um das Haus rum, hinter den Fußball hinterher. Wenn ich sie einfangen wollte schlug sie hacken und war wieder weg. Nicht mal die Brekiesdose hat sie interessiert. Autofahrer vor dem Haus sind mein Nachbar und ich, mein Nachbar hat ebenfalls zwei Katzen und achtet eh darauf, dass er langsam fährt.
Aber in 30 Meter Entfernung ist ein Anliegerstraße(30 Zone), da könnte sie noch hin, denn auf der anderen Seite sind auch Häuser mit Gärten.
Aber bei uns laufen so viele Katzen rum, da muss es doch mit meiner auch gehen...?!

Benutzeravatar
Biene
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17309
Registriert: 16.11.2006 13:16
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon Biene » 27.03.2007 10:04

lol da hat sich deine Miez ja Schritt für Schritt nach
vorne gearbeitet :lol:
Aber ne is klar, am Anfang wird die neue Umgebung
natürlich vorsichtig betrachtet, und irgendwann traut sie sich
auch mehr zu.

Wenn dein Nachbar aufpasst, und nur ne 30 Zone in der nähe ist
wo man sowieso langsamer fahren muss (zumindest hofft ma des),
dann kanns scho gut gehen ja ;)
Für sowas gibts halt leider nie ne Garantie.

Kenn übrigens viele Katzen so wie deine die sich draußen nicht
einfangen lassen. Eben weil man sie einfangen will....
Am besten du schickst sie wirklich nur mit hungrigen Magen raus,
dann genießt sie den Freigang kommt aber wieder schneller nach hause.
Unsere Miezen sind zur Fütterungszeit immer nach hause gekommen, und
haben anschließend ihr Mittagsschläfchen auf der Cousch verbracht *gg*



Zurück zu „Katzen-Haltung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste