Fragen zum Freigang

Wohnung, Haus, Garten, Pflanzen, Urlaub, Wohnungs-/Hauskatze - Freigang

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Wohnungshaltung, Freigang und begrenzter Freigang
Catra
Experte
Experte
Beiträge: 187
Registriert: 12.10.2006 12:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW

Fragen zum Freigang

Beitragvon Catra » 19.01.2007 19:24

Hallo,

da ich auf Wohnungssuche bin, möchte ich jetzt eine Wohnung finden, wo meine Katzen Freigang bekommen könnten. Gizmo ist noch keinen Freigang gewöhnt, bei Luna weiß ich das nicht, da sie 6 Monate alt war, als ich sie bekommen habe. Bei beiden merkt man aber, daß sie unbedingt raus möchten. Ich habe momentan eine Wohnung in Aussicht, aber es gibt zwei Haken, nämlich daß dort kein Balkon ist und die Wohnung auf der 2. Etage ist. Die Wohnung ist sehr schön gelegen, hat einen Garten und ist direkt am Wald. Da ich berufstätig bin, mache ich mir aber Gedanken wie ich das mit dem Freigang hinbekommen soll. Ich könnte sie rauslassen, wenn ich zur Arbeit gehe, dann müßten sie aber auch die ganze Zeit draußen bleiben bis ich wieder da bin, bei schlechtem Wetter wäre das nicht gerade toll. Mir wäre lieber, wenn die Katzen raus und reingehen könnten wie sie wollen. Wie macht ihr das mit euren Katzen? Habt ihr da Tips für mich?

LG,
Catra


Benutzeravatar
tichtel
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1575
Registriert: 01.07.2006 10:09
Geschlecht: weiblich
Wohnort: In eigenen vier Wänden
Kontaktdaten:

Beitragvon tichtel » 19.01.2007 20:11

Puh! Schwierig.

Mit dem Waldrand finde ich auch etwas riskant.(je nach dem wie weit der ist)
Bei uns daheim kannst du auch sagen, dass wir am Waldrand wohnen, aber der ist doch noch ein stück weiter weg. So ca. 400-500 m weiter. Meine Katzen sind noch nie auf die Idee gekommen da hin zu laufen.
Sie bewegen sich doch in der NÄhe.

Toll ist natürlich eine Katzentür, wo die kleinen immer raus und rein kommen können. Das bekommen meine auch bald. Wenn schlechtes Wetter kommt, und wir nicht da sind, da brauchen die sich nicht in fremde Schuppen zu verstecken.

Zur Zeit sind meine beiden drinnen, wenn wir auf die Arbeit gehen. Erst wenn wir da sind gehen sie raus.
Im Sommer ist das aber anders. Bei dem guten Wetter sind die draussen, solange wir auf der Arbeit sind.
Viele Grüsse von Anita, Joshi, Kati, Trixi und Sammy

BildBildBildBild

Scarlett
Junior
Junior
Beiträge: 37
Registriert: 11.01.2007 21:10
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Erzgebirge

Beitragvon Scarlett » 19.01.2007 22:23

Mitternachtsschlosser hat geschrieben:Hallo Catra
normalerweise wäre ich bei dem Vorschlag "Freigang" Feuer und Flamme
Da du aber am Waldrand wohnst hab ich bedenken - weil der Abschuß von Katzen die sich mehr als eine gewisse meterzahl vom haus entfernen durch Jäger leider keine seltenheit ist
....


Das ist erstmal korrekt. Man darf sich aber nicht vorstellen, dass dort irgendwelche Jäger irgendwelche Tiere "blindlings" abknallen, zumindest ist das nicht die Regel :wink:

Es gibt Jagdpächter, die ein bestimmtes Waldgebiet unter sich haben und auch die Jäger kennen. Den zuständigen Jagdpächter bekommt man über die zuständige Stadt- oder Gemeindeverwaltung gesagt.
Ich würde denjenigen anrufen und ganz freundlich um Auskunft bitten, wie denn die Praxis bzgl. Katzen in besagtem Wald aussieht. Somit wäre das Problem vielleicht geklärt, bevor es ein Problem wird :wink:

sampanthera
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1007
Registriert: 10.11.2006 18:47

Beitragvon sampanthera » 19.01.2007 22:58

das mit dem Wald würde ich mir auch überlegen, aber gibt ja auch manchmal gemeine Nachbarn :evil:

Lilly ist eigentlich auch den ganzen Tag draußen auch wenn wir arbeiten sind, hab aber im Keller ein Schiebefensterchen was soweit aufsteht das sie durchpasst, die Kellertür steht auch nen Spalt auf(Mithausbewohner wissen das und lassen die Tür auf) und wenn wir noch nicht da sind liegt sie vor der Wohnungstür auf einem Schränkchen mit Kuscheldecken. Damit sie nicht im Regen oder in der Kälte warten muß. Klappt prima das ganze.
Im Keller hat sie noch zwei Wassernäpfe stehen falls mal Durst aufkommt(auch wegen dem Sommer)

Scarlett
Junior
Junior
Beiträge: 37
Registriert: 11.01.2007 21:10
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Erzgebirge

Beitragvon Scarlett » 20.01.2007 01:52

Hallo Sabine,
ich habs auch gar nicht auf Dich beziehen wollen, da hab ich wohl etwas verdreht geschrieben, sorry!

Mir gings darum den Weg aufzuzeigen, wie man an den richtigen Ansprechpartner kommt bzw. mitzuteilen, dass es überhaupt einen Verantwortlichen, nämlich den zuständigen Jagdpächter, gibt.

Die Jagdpächter, die ich kenne, sind auch sehr aufgeschlossen und umgänglich und kennen ihren Tierbestand sehr gut.

Es gibt dann sicherlich auch ein anderes Bild, wenn die genau wissen, die Katzen, die neuerdings durch ihren Wald trappsen, sind nicht abschusswürdig (scheußlicher Ausdruck, aber Ihr wisst schon, wie ich's meine), sondern gehören der netten Nachbarin nebenan :wink:

gute Nacht!


Benutzeravatar
Biene
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17309
Registriert: 16.11.2006 13:16
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon Biene » 20.01.2007 05:41

Die lasse ich morgens, wenn ich aufstehe hungrig raus und etwa 1 Stunde später, also kurz bevor ich fahre, sind sie wieder da


Kei schlechte Idee, so wie: Der Hunger treibt jeden wieder nach Hause :lol:
Liebe Grüße- Biene und ihre ♥ Teppichflitzer ♥
Bild

Catra
Experte
Experte
Beiträge: 187
Registriert: 12.10.2006 12:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW

Beitragvon Catra » 22.01.2007 11:01

Erstmal danke für die vielen Antworten!

Ich habe mich mal erkundigt, in dem Wald sollen keine Jäger sein. Ich werde da aber trotzdem nochmal genau nachhaken. Es ist jedenfalls nur ein kleiner Wald mit wenigen Tieren. Das mit den Nachbarn ist so eine Sache, ich kenne die Leute ja nicht, deswegen werde ich mir das Umfeld erstmal genau angucken und auch den Vermieter mal danach fragen, vielleicht sind ja dort auch noch andere Tierbesitzer. In dem Haus sind 9 Mietparteien, deswegen könnte ich die beiden bestimmt auch draußen lassen, während ich auf der Arbeit bin. Irgendwie würden die Katzen dann bestimmt zumindest in den Hausflur kommen. Dort könnte ich ihnen ja auch etwas aufstellen. Da der Garten nur zur Mitbenutzung ist, weiß ich nicht, ob sich da etwas machen läßt. Mal sehen!



Zurück zu „Katzen-Haltung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste