unser Garten soll katzensicher werden - wer hat Erfahrungen?

Wohnung, Haus, Garten, Pflanzen, Urlaub, Wohnungs-/Hauskatze - Freigang

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Wohnungshaltung, Freigang und begrenzter Freigang
Benutzeravatar
Gittili
Senior
Senior
Beiträge: 72
Registriert: 10.10.2006 19:46
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ruhrgebiet

unser Garten soll katzensicher werden - wer hat Erfahrungen?

Beitragvon Gittili » 11.10.2006 15:11

Hallo,

also, wir wollen unseren Garten demnächst neu einzäunen, damit er katzensicher ist.

Der Garten ist nicht sehr groß und wir haben zwei Nachbarn und eine Seite grenzt an den Bürgersteig.

Bisher schoben wir diese Aktion eigentlich immer vor uns her, weil das Grundstück nicht so "eingeknastet" aussehen sollte.

Nun wird es jedenfalls ernst. Wir wollten einen immerhin 160 cm bzw. 180 cm hohen Stahlmattenzaun ziehen - oben mit elektrischem Weidezaundraht ( selbstverständlich für Katzen ) und alles schön in verschiedenem Buschwerk "verstecken".

Die Frage, ob das hoch genug ist, stellt sich wohl nicht. Kllettern können Katzen ja allemal viel höher.

Natürlich habe ich schon ohne Ende gegoogelt und nur sehr hohe Zäune - nach innen geneigt - oder diese speziellen niedrigen Elektro-Katzenzäune gefunden.
Mit einer Ausnahme:
Eine Katzenhalterin berichtet, daß ihr ganz normaler Zaun nur so ca. 120 cm hoch ist, eine Schräge nach innen hat - die elektrifiziert ist. Bäume, die einen Sprung nach draußen erlauben, gibt es bei ihr nicht. Ihre zwei Katzen ( Norweger ) haben nur ein- oder zweimal Bekanntschaft mit dem Strom gemacht und sind noch nie entwischt. Hört sich doch gut an!!! Oder sind die beiden Süßen doch nur eine Ausnahme?

Meine Frage:
Wer hat erprobte Tips für einen katzensicheren Zaun? Wenn der dann auch noch möglichst nicht so hoch sein muß, würde uns das sehr gut gefallen.

Ich bin für jeden Hinweis dankbar! Für jeden!!!

LG
Gittili

Noch etwas:
Bei uns müssen ca. 8 + 13 + 13 m eingezäunt werden und Garage und Wintergarten gesichert.
Die Menschheit lässt sich grob in zwei Gruppen einteilen: In Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte.
(Francesco Petrarca, ital. Dichter 1304-1374)


Benutzeravatar
Gittili
Senior
Senior
Beiträge: 72
Registriert: 10.10.2006 19:46
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon Gittili » 12.10.2006 08:56

Mario,

der sieht ja wirklich toll aus.

Und wie hoch ist der wohl?

Und wo kann man so etwas kaufen?

LG
Gittili
Die Menschheit lässt sich grob in zwei Gruppen einteilen: In Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte.

(Francesco Petrarca, ital. Dichter 1304-1374)

Benutzeravatar
Gittili
Senior
Senior
Beiträge: 72
Registriert: 10.10.2006 19:46
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon Gittili » 12.10.2006 09:48

Heidi,

sicher ist das nicht tiergerecht. Die freiheitsliebenden Katzen einsperren ja auch nicht.

Nach allem, was ich bisher über diesen Weidedraht für Katzen gelesen habe, probieren die Tiere das nur ein-, zweimal aus. Sind ja nicht blöd.

Bei uns ist es so: Wenn wir uns denn für so eine höhere Variante entscheiden müssen, dann bauen wir Schritt für Schritt. Also erst mal den Zaun. Wenn sie hochklettern, die Schräge nach innen. Und wenn auch das nix nutzt, den Strom. Also, "Hochsicherheitstrakt". :lol:

Aber erst einmal hoffe ich hier noch auf viele Tips für bessere und ansehnlichere Varianten.

LG
Gittili
Die Menschheit lässt sich grob in zwei Gruppen einteilen: In Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte.

(Francesco Petrarca, ital. Dichter 1304-1374)

Bienchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2837
Registriert: 04.07.2006 12:08
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon Bienchen » 12.10.2006 10:27

Ich denke, man wird wohl nie sagen können, welche Art von Zaun reicht und ob die Katzen da drüber kommen oder nicht - das ist von Katze zu Katze unterschiedlich. Wo ein Wille, da ein Weg - jedenfalls ist das das Motto unseres Nachbarkaters. Der springt auch geschätzte 2m hoch, wenn das der einzige Weg zum gewünschten Ziel ist (ohne Möglichkeit, sich festzukrallen und zu klettern). Du solltest versuchen, deine Katze einzuschätzen, wie hoch sie springen kann und wie groß ihr Revier momentan ist. Denn das ist ja auch sehr, sehr unterschiedlich.

Ich würde auch denken, dass die Variante mit der Schräge vorzuziehen ist.
Vielleicht könnt ihr sonst auch noch ein "lockeres Netz" über dem Zaun befestigen (wie es viele haben, um ihren Balkon zu sichern) - also z.B. in regelmäßigen Abständen Bambusstäbe oder ähnliches befestigen und daran das Netz. Denn an so einem Netz können die Katzen nicht hochklettern und man sieht es auch kaum - es sieht also von außen nicht so eingekerkert aus ;)



Zurück zu „Katzen-Haltung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste