Draußen Katzen und der Winter...

Wohnung, Haus, Garten, Pflanzen, Urlaub, Wohnungs-/Hauskatze - Freigang

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Wohnungshaltung, Freigang und begrenzter Freigang
Benutzeravatar
Cleo
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2837
Registriert: 19.10.2005 12:35
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Draußen Katzen und der Winter...

Beitragvon Cleo » 19.10.2005 23:05

Miau alle,

unsere Katze Cleo ist uns vor 6 Monaten zugelaufen und ich habe mal ne Frage an die älteren Katzeneltern hier.

Cleo ist eine Katze von draußen und darf bei guten Wetter (also kein Regen, Hagel ect.) raus. Jetzt kommt der kalte Winter und wir fragen uns...

Gehen Katzen gerne raus, wenn es kalt und verschneit ist?

Wie macht Ihr das? Lasst Ihr Eure Katzen (und auch Kater :-) im Winter immer raus? Was machen Eure Katzen? Bleiben die im Winter lange draußen, oder ziehen die nur einmal kurz durchs Revier und wollen dann wieder rein?

Unsere Cleo ist manchmal recht lange draußen. Zum Mittagsschlaf kommt sie dann wieder rein. Danach geht's aber gleich wieder raus :-) Abends kommt sie dann zwischen 20:00 und 22:00 wieder (je nach Laune, oder Mäuseangebot).

Gruß,
Claus


Benutzeravatar
geierpaco
Junior
Junior
Beiträge: 44
Registriert: 03.10.2005 11:08

Beitragvon geierpaco » 20.10.2005 07:12

Hallo Cleo
Also meine beiden "Großen" gehen nur bei schönem Wetter raus. Wenn`s kalt ist oder gar regnet drehen sie sie auf dem Absatz rum und wollen sofort wieder rein--natürlich werd ich dann angemeckert--daran bin nämlich ich schuld :roll: . Sie dürfen aber eh nur raus ,wenn ich zu Hause bin-auch nachts schlafen sie drinnen(meist in meinem Bett :D )Meine Emma war jetzt grad mal 3Min. draußen--und kam meckernd wieder rein --ist ihr zu kalt und zu nass.Jetzt liegt sie auf dem Sofa und pennt.

Ich denke mal ,daß deine Cleo selbst entscheidet wann sie raus will--lass die nur mal machen--wenn`s ungemütlich wird, kommt sie ganz von alleine wieder.Meine sind im Sommer wesentlich länger draußen als im Winter--da gehen sie oft tagelang überhaupt nicht raus.

Viele liebe Grüße

Margot
ein Leben ohne Katzen ---für mich undenkbar

Jesa
Junior
Junior
Beiträge: 27
Registriert: 29.08.2005 18:25

Beitragvon Jesa » 20.10.2005 08:41

Hallo Claus,

Bonny geht bei Regen nur kurz nach draußen und danach genießt sie es von mir mit dem Handtuch abgetrocknet zu werden. :lol:

Bei Schnee (ist im Ruhrgebiet sehr selten) bleibt sie etwas länger im Garten. Sie darf, wenn ich zuhause bin, selber entscheiden ob und wie lange sie nach draußen will.

Im Sommer ist sie natürlich viel länger im Garten.
Liebe Grüße

Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 20.10.2005 10:26

die katzen meiner eltern bekommen es freigestellt.
meist stehen sie vor der tür und maunzen für raus, aber schneller als man bis 3 zählt sind sie wieder drin. auf der warmen heizung ist es doch viel angenehmer.
meine mutter entfernt ihnen aber salz von den pfoten wenn sie draussen waren. kommt zwar nicht oft vor, aber hatten wir auch schon
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley

Bild

Benutzeravatar
Cleo
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2837
Registriert: 19.10.2005 12:35
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Cleo » 20.10.2005 13:50

Hallo Filoue,

meist stehen sie vor der tür und maunzen für raus

Das kennen wir nur zur gut von der Cleo. Dann sitzt sie vor der Glastür zum Hof und guckt einen tief in die Augen... "Miau???"
Wenn es aber mal so richtig regnet, dann kommt Cleo auch schnell wieder rein und mauzt einen an.

Gruß aus Niedersachsen,
Claus :putzen:


Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 20.10.2005 15:51

meine mutter sagt immer die katzen wollen sie fit halten
aufstehen katze rauslassen - 1min sitzen - aufstehen katze reinlassen - 1min sitzen - aufstehen katze rauslassen...to be continued :lol:
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley



Bild

Benutzeravatar
Rolf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16673
Registriert: 02.09.2005 18:57
Geschlecht: männlich
Wohnort: Nürnberg

Draußen Katzen und der Winter

Beitragvon Rolf » 20.10.2005 18:35

Hallo Cleo
Unsere 2 Vollzeitfreigänger sind Sommer wie Winter im Freien. Im letzten
Winter hatte es hier bis -18 Grad und ca. 30 cm Schneehöhe. Allerdings
bekommen sie jetzt schon ihr Winterfell. Außerdem fressen sie sich einen
Winterspeck an.
Viele Grüße Rolf :putzen:

kiki
Experte
Experte
Beiträge: 141
Registriert: 07.09.2005 14:26
Wohnort: Düren

Beitragvon kiki » 21.10.2005 07:30

Morgen Claus,

Kitty hat eher ein dünnes seidiges Fell und ist sehr kälteempfindlich. Sie geht morgens bevor ich zur Arbeit fahre für 1 Stunde raus und dann erst wieder nachmittags ab fünf Uhr. Im Sommer bleibt sie oft bis 22.00 oder 23.00 Uhr draußen, im Winter kommt sie manchmal sogar mit einer Stunde Freigang am Tag hin - je nach Wetterlage. Ich sitz abends selbst immer in einem Eiskeller, weil sie innerhalb von 1 Stunde zig mal rein und raus will und da ich keine Lust hab jedesmal aufzustehen um die Tür zu öffnen (ja ich weiß, schlecht erzogen -zerknirsch-) lass ich die immer ein Stück offen.
Ginny die Sibierin mit dem dicken Fell, die ja Temperaturen von minus haste nicht gesehen aushalten könnte, hatte als ehemalige Wohnungskatze letzten Winter das erste Mal Schnee unter ihren dicken Fellpfoten gespürt. Sie setzte eine Pfote rein, machte auf dem Absatz kehrt und sprang wieder unters warme Plümo.
Selbst meine Muffy die kleine Streunerin wurde im Winter fast zur Wohnungskatze!

Mariah
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5685
Registriert: 18.09.2005 02:18

Beitragvon Mariah » 25.10.2005 20:25

Minnie geht kurz raus "aufs Klo" (sie geht trotzdem lieber raus als aufs Katzenklo hier) und kommt dann schnellstmöglich wieder...ein bißchen Freiheit muß einfach sein...auch im Winter :lol:

Agi
Junior
Junior
Beiträge: 11
Registriert: 14.11.2007 15:16

Ich brauche auch mal euren Rat zu Thema Winter

Beitragvon Agi » 15.11.2007 13:28

Hallo ihr lieben!

Ich setze meinen Beitrag mal hier rein, denn ich bin mir nicht sicher ob ich einen neuen Thread dafür aufmachen sollte...

Wir haben hier im Mietshaus einen Kater, der Freigänger ist. Die Besitzer sind allerdings von morgens bis spätabends nicht zuhause und der kleine Racker muss bei jedem Wetter draußen sein, Regen, Sturm, Hagel. Der Kater darf nicht in der Wohnung sein, wenn sie nicht zuhause sind.

Wir haben sie mal drauf angesprochen, als Kater klitschnass war. Die meinten: "Ach, der ist das gewohnt, außerdem ist es unsere Katze."

Jetzt ist der Winter da. Hier ist es eisig und verschneit. Katerchen sitzt draußen und jammert stundenlang entsetzlich vor der Tür. Auch hierzu haben wir nur ein Achselzucken bekommen.

Wir haben ihn dann in den Hausflur gelassen. Prompt hat Kater in den Flur gestrullert. Wir haben das dann weggemacht, aber die anderen Mieter haben ihn dann wieder rausgeschmissen und das Gejammer fing von neuem an.

Schmacht schiebt der Kleine auch, der ist total ausgehungert.
Gestern saß er wieder im Hausflur (anscheinend hatte jemand Erbarmen, es war stark am schneien). Er kam sofort auf mich zugelaufen und "meckerte". Wahrscheinlich riecht der unseren Kater (nur Hauskatze). Ich habe ihm dann Futter gegeben und der hat richtig reingehauen. Ich weiß nicht, ob das richtig war, denn eigentlich haben sich die Besitzer um ihr Tier zu kümmern. Aber die waren gestern 14 Stunden nicht da.

Im Grunde will ich nur wissen, ob Katzen bei diesem Wetter überhaupt stundenlang draußen sein können. Ich mache mir Sorgen und weiß nicht, wie ich mich verhalten soll. Raushalten oder Kater reinlassen, füttern und Strulli wegmachen?

Your thoughts?

Danke und Gruß
Simona

Benutzeravatar
Teddy
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 44274
Registriert: 11.10.2006 18:12
Geschlecht: weiblich
Wohnort: das weiß der Wichtel

Beitragvon Teddy » 15.11.2007 13:37

Liebe Simona,

Katzen haben zwar ihr Winterfell, aber dennoch ist es wichtig, dass sie sich schützen und wärmen können.

Kannst Du nicht etwas aufstellen?
Einen Karton mit Handtüchern ausgepolstert?
der Mensch GLAUBT die Katze zu erziehen
die Katze WEISS den Menschen zu erziehen
(von mir)

Benutzeravatar
Schnurrhaar
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1266
Registriert: 25.09.2007 22:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ba-Wü

Beitragvon Schnurrhaar » 15.11.2007 13:43

Also ich würde die kleine blaugefrorne Fellnase auch reinholen. Wäre mir schlichtweg schnuppe was deine Nachbarn dazu sagen. Ich finde das ist eigentlich schon ein Fall von grober Vernachlässigung. :evil: :twisted:
Schnurrige Grüße von Schnurrhaar, Miri und Sira

Schon die kleinste Katze ist ein Meisterwerk.
Leonardo da Vinci

Agi
Junior
Junior
Beiträge: 11
Registriert: 14.11.2007 15:16

Beitragvon Agi » 15.11.2007 15:34

Ich bin total wütend auf unsere Nachbarn :evil:

Eigentlich bin ich nicht der Typ, der sich in andere Belange einmischt, aber mir tut der Kleine so leid.

Eine Box aufzustellen ist auf jeden Fall eine gute Idee. Ich denke, ich werde etwas passendes finden. Danke für den Tip.

Benutzeravatar
Teddy
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 44274
Registriert: 11.10.2006 18:12
Geschlecht: weiblich
Wohnort: das weiß der Wichtel

Beitragvon Teddy » 15.11.2007 15:39

Agi hat geschrieben:Ich bin total wütend auf unsere Nachbarn :evil:

Eigentlich bin ich nicht der Typ, der sich in andere Belange einmischt, aber mir tut der Kleine so leid.

Eine Box aufzustellen ist auf jeden Fall eine gute Idee. Ich denke, ich werde etwas passendes finden. Danke für den Tip.


Ich finde es absolut toll von Dir, dass Du nicht wegsiehst und sogar schon mit den Leuten gesprochen hast.

Du solltest etwas wählen, das möglichst gegen Nässe schützt.
Wirkt der Kater denn verwahrlost?
der Mensch GLAUBT die Katze zu erziehen
die Katze WEISS den Menschen zu erziehen
(von mir)

Agi
Junior
Junior
Beiträge: 11
Registriert: 14.11.2007 15:16

Beitragvon Agi » 15.11.2007 16:01

Er ist ein schönes Tier, hat aber dünnes Fell und Katerchen ist ziemlich mager (aber kann ja nicht jeder so kräftig sein wie meiner); er scheint auch ziemlich jung zu sein. Mir scheint, dass er Milbenbefall in den Ohren hat, denn die sind ziemlich dreckig.

Auf jeden Fall ist er total anhänglich wenn er uns sieht und schmust Ewigkeiten.

Ich denke schon, dass eine Vernachlässigung stattfindet, aber ich muss das noch mehr beobachten.



Zurück zu „Katzen-Haltung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste