Tochter oder Sohn?

Wohnung, Haus, Garten, Pflanzen, Urlaub, Wohnungs-/Hauskatze - Freigang

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Wohnungshaltung, Freigang und begrenzter Freigang
LucyLou
Junior
Junior
Beiträge: 12
Registriert: 04.05.2006 10:25
Wohnort: Visselhövede
Kontaktdaten:

Tochter oder Sohn?

Beitragvon LucyLou » 19.05.2006 12:16

Hallo ihr!
Ich hab da mal ne kurze Frage, vielleicht ist ja jemand so lieb und kann mir seine Meinung dazu sagen.
Undzwar hat meine Lucy am 2.5. Kleine gekriegt und ich würde gerne eins von ihr behalten, damit sie nicht so allein ist, wenn ich arbeiten bin. Noch ist ja nciht zu erkennen ob Katzen oder Kater (ab wann?). Ich will nun wissen, ob es egal ist ob ich eine Tochter oder einen Sohn von ihr behalte. Denn einerseits sind es ja ihre Kinder aber andererseites reagiert sie vielleicht anders, wenn die Kleinen groß sind?!
Mir ist schon mal ein Kater zugelaufen, den hab ich dann ein paar Tage aufgenommen, bis mein Nachbar sich um ihn gekümmert hat, weil Lucy absolut nciht mit ihm klar kam. Sie ist kaum noch reingekommen, war die meiste Zeit draußen und dann dacht ich mir irgendwann, das es so ja nciht weiter gehen kann. Mit fremden Katzen kann sie also schon mal gar nicht :-(
Deshalb wär das jetzt die beste Möglichkeit eine von den Kleinen zu behalten. Oder nicht? Und dann ist noch die Frage ob Katze oder Kater?

GLG, Anna (mit Lucy u. den 4 Zwergenkindern) :)


Yonca
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 593
Registriert: 06.09.2005 19:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Beitragvon Yonca » 19.05.2006 15:37

Hallo Anna,

ob Du jetzt nen Kater oder ne Kätzin behalten sollst, kann ich Dir auch nicht genau sagen.

Meistens ist es ja so, dass Katzenmütter ihre Kinder nicht mehr so besonders mögen, wenn diese erwachsen sind. Ist aber nicht immer so. Warte einfach mal ab, mit welchem der Babys sich Deine Katze am besten vertragen wird. Falls sie gar kein Kätzchen akzeptiert, dann musst Du leider alle abgeben.

Mehr kann ich Dir hierzu leider auch nicht sagen aber vielleicht melden sich ja noch einige andere Foris, die vielleicht bessere Ideen haben.
LG
Yonca mit den beiden Fellnasen Clarissa und Cherie
:pfote:
Bild
Ein Leben ohne Katzen, kann nicht wirklich glücklich machen Bild

Timbo
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 590
Registriert: 16.10.2005 22:17

Beitragvon Timbo » 19.05.2006 15:40

Hallo Anna,
du kannst leider nicht davon ausgehen, dass deine Katze ihr Kind immer akzeptiert.
Wir haben aus einem Unfallwurf meiner Cherie vor vielen Jahren einen kleinen Sohn behalten, d.h. meine Freundin in unserem Haus. Als er nahezu erwachsen war war seine Mutter so "unfreundlich" zu ihm dass er das Feld geräumt hat und in ein Nachbarhaus gezogen ist. :(

LucyLou
Junior
Junior
Beiträge: 12
Registriert: 04.05.2006 10:25
Wohnort: Visselhövede
Kontaktdaten:

Beitragvon LucyLou » 19.05.2006 16:57

Danke für die Tipps!
Na gut, dann werd ich mal drauf achten, wie sie sich so verhält und hoffe, dass sie die Kleinen trotzdem weiterhin akzeptiert.
Könnt ihr mir auch sagen, ab wann man das Geschlecht bestimmen kann?

Benutzeravatar
Minimoggele
Junior
Junior
Beiträge: 46
Registriert: 17.02.2006 10:47
Wohnort: Neuenburg im schönen Markgräflerland

Beitragvon Minimoggele » 21.05.2006 12:54

Hallo!
Also ich habe auch Mutter und Tochter zusammen und das klappt sehr gut.
Aber Mücke war auch die einzige von den Kleinen, die Tami "akzeptiert" hat und später dann nich abgewiesen hat.
Hmm ich würde aber auch sagen dass du da eher abwarten solltest.
Aber aus meiner Erfahrung kann ich nur sagen: Es kann auch klappen!!!!
Liebe Grüße Susi mit Tami+Mücke



Zurück zu „Katzen-Haltung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste