Wie findet ihr das?

Wohnung, Haus, Garten, Pflanzen, Urlaub, Wohnungs-/Hauskatze - Freigang

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Wohnungshaltung, Freigang und begrenzter Freigang
Benutzeravatar
Edel
Experte
Experte
Beiträge: 212
Registriert: 20.08.2007 19:10
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oberfranken

Wie findet ihr das?

Beitragvon Edel » 22.08.2007 12:28

Jetzt muß ich mal was erzählen. Eine Bekannte von mir ist vor fast 5 Wochen umgezogen- mit 2 Katzen. Anscheinend hat es in der alten wohnung noch Theater gegeben und die Monster haben während ihrer Abwesendheit die Katzenklappe herausgedrückt und waren im Haus unterwegs. Die Kitty hat das nicht gestört- aber die Lilly ( 2,5 Jahre Maine Coonmix) saß wohl völlig eingschüchtert unter einem Sperrmüllhaufen im Hausflur und musste erst " ausgebuddelt " werden. Und seit sie in der neuen Wohnung ist - sitzt sie die meiste Zeit unter dem Bett. Selbst zum Frauchen kommt sie nur noch in der Nacht und möchte auch nicht mehr viel schmußen. Die Kitty hatte sich sofort eingelebt und geht jetzt auch schon wieder hinaus - aber die Kleine--Nee. Ich finde das total komisch - meine haben nur 4 Tage gebraucht dann waren sie in der neuen Wohnung zuhause. Hat jemand das schon erlebt - oder ist die Lilly einfach nur supersensibel???? Danke Edel
je hilfloser ein Lebewesen ist, desto größer ist sein Anspruch auf menschlichen Schutz vor menschlicher Grausamkeit


Benutzeravatar
purraghlas
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2241
Registriert: 10.10.2006 14:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nordwürttemberg

Beitragvon purraghlas » 22.08.2007 12:39

Das klingt eher danach, als hätte Lilly nicht so schöne Erfahrungen mit den Menschen im Haus gemacht. Anders kann ich mir ihr Verhalten nicht erklären.
Ute

Keine Schneeflocke in der Lawine wird sich je verantwortlich fühlen.
(Stanislaw Jerzy Lec)


Bild

Benutzeravatar
Edel
Experte
Experte
Beiträge: 212
Registriert: 20.08.2007 19:10
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oberfranken

Beitragvon Edel » 22.08.2007 12:54

Das hab ich auch gedacht- in der alten Wohnung ist der EX- Vermieter ( wohnt im selben Anwesen) nämlich ein totaler Psycho. Er hast glaub ich Frauen und Katzen und es wurde auch schon mal mit Luftgewehr rumgeschossen---aber er war`s ja angebl. nicht :shock: . Ich weiß wovon ich rede hab auch dort gewohnt und wir hatten ständig Polizei und Gerichtsverhandlungen. Wir haben zwar immer gewonnen aber das hat ihn glaub ich noch mehr gestört :( . . Aber in der neuen Wohnung - da gibt es nur noch eine Familie, sehr tierlieb. Vielleicht sind es auch deren Kinder - welche die Kleine nicht gewöhnt ist. Aber nach der langen Zeit müsste sich das aber doch geben. Aber ich glaub ihr Frauchen macht auch nicht viel dagegen- Ich hätte sie schon längst unterm Bett herausgeholt. Natürlich nur wenn ich allein bin.
je hilfloser ein Lebewesen ist, desto größer ist sein Anspruch auf menschlichen Schutz vor menschlicher Grausamkeit

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 22.08.2007 12:56

Edeltraud Fischer hat geschrieben:Das hab ich auch gedacht- in der alten Wohnung ist der EX- Vermieter ( wohnt im selben Anwesen) nämlich ein totaler Psycho. Er hast glaub ich Frauen und Katzen und es wurde auch schon mal mit Luftgewehr rumgeschossen---aber er war`s ja angebl. nicht :shock: . Ich weiß wovon ich rede hab auch dort gewohnt und wir hatten ständig Polizei und Gerichtsverhandlungen. Wir haben zwar immer gewonnen aber das hat ihn glaub ich noch mehr gestört :( . . Aber in der neuen Wohnung - da gibt es nur noch eine Familie, sehr tierlieb. Vielleicht sind es auch deren Kinder - welche die Kleine nicht gewöhnt ist. Aber nach der langen Zeit müsste sich das aber doch geben. Aber ich glaub ihr Frauchen macht auch nicht viel dagegen- Ich hätte sie schon längst unterm Bett herausgeholt. Natürlich nur wenn ich allein bin.


Nein sowas sollte man auch nicht tun, sie kommt von ganz alleine wenn sie möchte...Deine Freundin könnte es mit Feliway (einfach nur anklicken) probieren vielleicht klappt das ja...

Oder ich würde sonst mit dem TA über Bachblüten sprechen wenn es nicht besser wird...lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Benutzeravatar
Edel
Experte
Experte
Beiträge: 212
Registriert: 20.08.2007 19:10
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oberfranken

Beitragvon Edel » 22.08.2007 13:03

Das mit Feliway ist eine gute Idee - das hab ich ja sogar zuhause- nur vergessen :oops: Aber Bachblüten- das brauch ich ihr gar nicht vorschlagen - das findet sie sinnlos ( sie arbeitet in einer Pharmafirma - aber im Marketing und ohne Tierversuche soweit ich weiß)
je hilfloser ein Lebewesen ist, desto größer ist sein Anspruch auf menschlichen Schutz vor menschlicher Grausamkeit


Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 22.08.2007 13:05

Edeltraud Fischer hat geschrieben:Das mit Feliway ist eine gute Idee - das hab ich ja sogar zuhause- nur vergessen :oops: Aber Bachblüten- das brauch ich ihr gar nicht vorschlagen - das findet sie sinnlos ( sie arbeitet in einer Pharmafirma - aber im Marketing und ohne Tierversuche soweit ich weiß)


Hmmm deine Freundin ist aber sehr komisch... :oops: sorry...

Gut dann sag ihr das mal mit Feliway...lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Benutzeravatar
kinoschka
Experte
Experte
Beiträge: 166
Registriert: 08.08.2007 14:48
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oberpfalz
Kontaktdaten:

Beitragvon kinoschka » 22.08.2007 13:09

Wie war denn die Lilly bevor deine Bekannte umgezogen ist, war sie da ganz anders?
Vielleicht fühlt sie sich in der neuen Wohnung nicht wohl - gibt es dort irgend etwas, dass ihr Angst macht?

l.G. kinoschka

Benutzeravatar
Edel
Experte
Experte
Beiträge: 212
Registriert: 20.08.2007 19:10
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oberfranken

Beitragvon Edel » 22.08.2007 13:24

Na schüchtern fand ich sie schon immer - aber in der Wohnung hat sie doch mit der Kitty rumgetobt oder mit Tanja geschmusst. Allerdings muß ich mich da auf die Aussagen von ihrem Frauchen verlassen. Ich bin - wegen des Vermieters - schon seit 1 1/2 Jahren nicht mehr bei ihr gewesen - Hatte einfach keine Lust mehr ihm zu begegnen - habe nämlich mein Pfefferspray tanja überlassen :cry:
je hilfloser ein Lebewesen ist, desto größer ist sein Anspruch auf menschlichen Schutz vor menschlicher Grausamkeit

Benutzeravatar
kinoschka
Experte
Experte
Beiträge: 166
Registriert: 08.08.2007 14:48
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oberpfalz
Kontaktdaten:

Beitragvon kinoschka » 22.08.2007 13:33

Habe auch so einen Angsthasen seit über zwei Jahren, da war er ungefähr sieben Monate alt. Er war eigentlich als Zuchtkater gedacht - war aber nicht geeignet - und so kam er mit meinem Babygeanes zu mir. Er kommt aus Schweden wo er wahrscheinlich nicht viel menschlichen Kontakt hatte oder vielleicht schlechte Erlebnisse,bis er nach Deutschland kam.
Mit meinen anderen Katzen versteht er sich super (vor allem mit den anderen Schweden) aber bei Fremden versteckt er sich meistens und von mir lässt er sich nur hin und wieder schmusen. Nur bei uns im Schlafzimmer - wie ein Wunder - ist er immer zwischen meine Mann und mir und schmust auf Teufel komm raus die ganze Nacht. Dann am Morgen wieder das gleiche - komisch. Aber ist wird ganz, ganz langsam immer besser. Und ich hab ihn sooooooooooolieb!!!
Vielleicht hat ja Lilly auch schlimme Erlebnisse gehabtg

kinoschka



Zurück zu „Katzen-Haltung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste