4 Stunden mit dem Zug...

Wohnung, Haus, Garten, Pflanzen, Urlaub, Wohnungs-/Hauskatze - Freigang

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Wohnungshaltung, Freigang und begrenzter Freigang
Benutzeravatar
Heinrich
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 8
Registriert: 05.08.2007 14:00

4 Stunden mit dem Zug...

Beitragvon Heinrich » 09.08.2007 08:10

Hallo alle miteinander,
wir fahren Ende nächster Woche für drei Wochen in Urlaub. Unsere Susi kommt wie jedes Jahr in eine Katzenpension, aber Einstein wollten wir mit 3 Monaten noch nicht weggeben (außerdem war unsere Katzenpension schon voll belegt)
Jetzt fährt unser Tochter mit ihm mit dem Zug von Karlsruhe nach Duisburg und nimmt ihn mit. Den Transportkasten haben wir jetzt schon 14 Tage im Wohnzimmer stehen, damit er sich daran gewöhnen kann.
Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit so langen Zugfahrten? Was kann man noch tun, damit er die Reise gut übersteht?

PS: da gibt es Fotos von ihm....

http://katzen-album.de/forum/ftopic10894.html


Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11178
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon teufelchentf » 09.08.2007 08:18

Huh...bin auch eine Karlsruheerin :O)

Hoffentlich schreit das Tierchen nich den ganzen Zug zusammen...
Ich glaub meine würden das nich so gtu finden und dies auch Lauthals verkünden :O)

Meinst du nich es wäre besser gewesen die beiden zusammen zu lassen ?
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
Biene
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17309
Registriert: 16.11.2006 13:16
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon Biene » 09.08.2007 08:38

teufelchentf hat geschrieben:Meinst du nich es wäre besser gewesen die beiden zusammen zu lassen ?


Hm..hätt ich jetzt auch gesagt. Ich mein, Vier Stunden
is ne lange Zeit. Hinzu kommt noch, das es am Bahnhof
ziemlich laut ist....die Züge, die vielen Leute und auch
noch die ganzen fremden Gerüche.
Außerdem würde das heißen, das Susi und Einstein für
ganze drei Wochen getrennt wären....jeder wird beim
wiedersehen nen ganz anderen Geruch haben.
Nimms mir ned bös, aber ich persönlich halts für keine
gute Idee.

lg

Biene
Liebe Grüße- Biene und ihre ♥ Teppichflitzer ♥
Bild

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 09.08.2007 08:42

bienes-night hat geschrieben:
teufelchentf hat geschrieben:Meinst du nich es wäre besser gewesen die beiden zusammen zu lassen ?


Hm..hätt ich jetzt auch gesagt. Ich mein, Vier Stunden
is ne lange Zeit. Hinzu kommt noch, das es am Bahnhof
ziemlich laut ist....die Züge, die vielen Leute und auch
noch die ganzen fremden Gerüche.
Außerdem würde das heißen, das Susi und Einstein für
ganze drei Wochen getrennt wären....jeder wird beim
wiedersehen nen ganz anderen Geruch haben.
Nimms mir ned bös, aber ich persönlich halts für keine
gute Idee.

lg

Biene


Dito...lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Benutzeravatar
J.C
Experte
Experte
Beiträge: 255
Registriert: 24.05.2007 11:40
Geschlecht: weiblich

Beitragvon J.C » 09.08.2007 09:50

Halli Hallo,

hätte die beiden, glaub ich auch zusammen gelassen. Entweder beide in der Pension oder beide bei Deiner Tochter.

Ich denke Einstein würde mit der Situation eher klar kommen wenn er gemeinsam mit seiner Freundin dort geblieben wäre.


Grüsse Jenny


Benutzeravatar
Heinrich
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 8
Registriert: 05.08.2007 14:00

Susi und Einstein

Beitragvon Heinrich » 09.08.2007 10:22

das mit der Trennung ist sicher nicht das Problem - wir haben Einstein erst seit 2 Wochen (eigentlich eine Notaufnahme, er war vier Wochen in einer anderen Familie und wir haben ihn erst mal wieder halbwegs zur Ruhe kommen lassen müssen :( ) und zur Zeit ist Susi ganz schön genervt...wenn Einstein mit allen Vieren auf sie losgeht bleibt ihr außer Fauchen und Brummen meist nur die Flucht - da ist Leben in der Bude....und sie (ist Freigängerin) kommt zur Zeit auch nicht mehr so oft nach Hause. Wenn ich dann sehe, dass er mit seiner Mutter und seinem Bruder (beide in der Nachbarwohnung) auch nicht mehr viel am Hut hat, dann denke ich wäre die Pension nicht so gut für ihn - und so hat er wenigstens eine Person, die er kennt und mag...



Zurück zu „Katzen-Haltung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste