Krankenversicherung für Katzen

Wohnung, Haus, Garten, Pflanzen, Urlaub, Wohnungs-/Hauskatze - Freigang

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Wohnungshaltung, Freigang und begrenzter Freigang

Habt Ihr eine Tierkrankenversicherung für Eure Katze/Katzen abgeschlossen?

Ja
9
16%
Ich bin noch am überlegen
12
21%
Nein, ich lege monatlich Geld zurück
12
21%
Nein, ich finde solch eine Versicherung nicht sinnvoll
11
20%
Hatte mal eine, habe sie aber gekündigt
1
2%
Habe mir bisher darüber noch keine Gedanken gemacht
9
16%
Sonstiges - siehe mein Beitrag
2
4%
 
Abstimmungen insgesamt: 56

Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Krankenversicherung für Katzen

Beitragvon lulu39 » 01.09.2010 11:53

Nemo loves Kibah hat geschrieben:Also ich finde es auch gut, aber dennoch würde ich, wenn, dann monatlich auf ein Tierkonto sparen irgendwie. Bin bei sowas immer ein bisschen misstrauisch ;)


Wieso mißtrauisch?

Ich bezahl den TA einfach nicht und sage: Bitte zur Versicherung..

Ne Woche später bekomme ich einen Brief: Wir haben die Rechnung xxxx in Höhe xxxx an Dr. xxxx überwiesen..

Fertig..

Zum Thema Alter:

Snoopy wirde bei der Axxxxx mit 9 Jahren mit einem Aufpreis von 2,00 Euro monatlich aufgenommen in eine Vollversicherung.
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de


Benutzeravatar
Räubertochter
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 22094
Registriert: 17.05.2007 17:58
Vorname: Stefanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herzogtum Lauenburg
Kontaktdaten:

Re: Krankenversicherung für Katzen

Beitragvon Räubertochter » 01.09.2010 17:40

Da habe ich dann noch ne Frage Katrin- Deine waren doch bei Aufnahme nicht gesund oder?? ich überlege es ja auch immer wieder und was ich mir gestern durchgelesen habe wäre für die Trolle kein Problem, aber Ronja als 7 jahre alte bereits Herzkranke Kaze schon oder habe ich da was falsch gelesen??
Bild
Unvergessen meine Sternchen Raffi-Ronja-Trudi & Pauli

Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Krankenversicherung für Katzen

Beitragvon lulu39 » 01.09.2010 18:31

Räubertochter hat geschrieben:Da habe ich dann noch ne Frage Katrin- Deine waren doch bei Aufnahme nicht gesund oder?? ich überlege es ja auch immer wieder und was ich mir gestern durchgelesen habe wäre für die Trolle kein Problem, aber Ronja als 7 jahre alte bereits Herzkranke Kaze schon oder habe ich da was falsch gelesen??


Ja, meine sind von Anfang an - Lucy war 5 Monate alt - versichert. Da waren sie noch nicht krank..

Man unterscheidet schon zwischen chronischer Erkrankung und normaler Erkrankung.

Poppy war einäugig und Snoopy damals leberkrank. Einäugig ergibt erst mal keine Folgekosten und Gelbsucht ist ebenfalls ausheilbar.

Herzerkrankung ist allerdings chronisch - das geht nicht.
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de

Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7571
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Re: Krankenversicherung für Katzen

Beitragvon Khitomer » 01.09.2010 21:16

Ich hab auch angefangen, mirzu überlegen, ob ich meine Bande krankenversichern will. Aber... Bei uns bezahlen die Versicherungen nur sehr begrenzt, zB übernehmen sie nicht: Impfungen und jährlichen Gesundheitscheck, Zahnsteinbehandlungen, Verhaltenstherapie. Auserdem hat man immer einen Selbstbehalt und zahlt darüber hinaus 10 bis 20% der Rechnung. Erbkrankheiten sind auch nicht gedeckt, also währe Ginas Herz auch nicht gedeckt, wenn sie erst später erkrankt währe. Bei einer der Versicherungen sind auch alle Folgeerkrankungen explizit ausgenommen. Also frag ich mich, ob sich das lohnt, wenn sie die Hälfte doch nicht zahlen...
Liebe Grüsse, Khito
Bild
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...

Benutzeravatar
nicki165
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1076
Registriert: 25.07.2008 08:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönsten Stadt der Welt ;o)
Kontaktdaten:

Re: Krankenversicherung für Katzen

Beitragvon nicki165 » 02.09.2010 15:04

Ich hab für meine keine Versicherung, lege mir lieber jeden Monat etwas Geld beiseite. Bisher hatte ich auch noch keine wirklich hohen Tierarztkosten
Liebe Grüße von Nicki mit Sammy und Shorty
BildBildBild


Benutzeravatar
Mackica
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 19920
Registriert: 23.05.2007 12:28
Vorname: Alex
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bei Köln

Re: Krankenversicherung für Katzen

Beitragvon Mackica » 03.09.2010 16:44

Ich hatte schonmal mit dem Gedanken gespielt, würde aber so im Schnitt bei allen Versicherungen um die 60 Euro monatlich liegen für alle Drei.
Und das ist mir einfach zuviel. Gerade weil eben Impfungen nicht mal bezahlt werden.

Wir hatten ja auch schon Rechnungen so um die 600, 700 Euro. Aber dafür legen wir hier Geld auf Seite. Zwar nicht auf ein extra "Katzenkonto", aber auf eines wo man für jede Art Notfall eben drauf spart, sei es nu der Herd der kaputt geht oder halt ne Mieze die krank wird. ;)
Liebe Grüße von: Mirie, Thaayo, Banshee und Dosenöffnerin Alex
Bild

Benutzeravatar
Miezie Maus
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16092
Registriert: 06.02.2007 13:55
Geschlecht: weiblich

Re: Krankenversicherung für Katzen

Beitragvon Miezie Maus » 03.09.2010 21:29

Mackica hat geschrieben:. Aber dafür legen wir hier Geld auf Seite. Zwar nicht auf ein extra "Katzenkonto", aber auf eines wo man für jede Art Notfall eben drauf spart, sei es nu der Herd der kaputt geht oder halt ne Mieze die krank wird. ;)

Genauso ist es bei uns auch :D
Liebe Grüße von Sarah
BildBild
Miezi Maus und Happy Fetz Junior : We will love you forever

Benutzeravatar
sibena1883
Experte
Experte
Beiträge: 290
Registriert: 17.02.2012 13:21
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nähe München

Re: Krankenversicherung für Katzen

Beitragvon sibena1883 » 30.03.2012 08:50

hm... wir sind auch am überlegen! aber wieviel legt ihr denn so weg im monat? um 1500 € im jahr
zu sparen musst ja scho knapp 150 € jeden monat weglegen. :shock: nicht grad wenig...
und wenn mehr mit einem mal zahlen musst, dann brauchst noch was und stehst
da wie blöd! :-( wir haben jetzt 3 katzen und wenn bei zweien was is, wären wir trotz
sparen voll aufgeschmissen. bei den tierarztkosten heutzutage is des geld schnell
weg! :-( von dem her wäre mir ein kleiner betrag im monat lieber und bin abgesichet
egal was kommt. oder zahl nur noch etwas dazu. hm... schwierig! :roll:
Wie langweilig wäre doch das Leben ohne unsere Samtpfoten...

Benutzeravatar
Sanne V.
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 3
Registriert: 01.12.2012 17:53
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Krankenversicherung für Katzen

Beitragvon Sanne V. » 01.12.2012 18:27

hallo zusammen,

kann denn nun eine od. mehr versicherungen auch mal genannt werden oder muss man raten? ich lese den ganzen tag schon, suche im netz u. habe meine reizschwelle erreicht... :evil: entschuldigung, aber ich habe gerade den super gau hier nach verschlucktem wollfaden.... :cry: nun muss eine versicherung her u. da ich fettnäpfchen geradezu suche, brauche ich etwas wonach ich mich richten kann u. das einen namen hat... wenns' denn nicht anders geht wäre auch eine pn schön, vielen, lieben dank im voraus, sanne*
In meinem Himmel ist kein Platz für Engel....

Bengalin
Junior
Junior
Beiträge: 17
Registriert: 31.01.2013 11:09
Geschlecht: weiblich

Re: Krankenversicherung für Katzen

Beitragvon Bengalin » 02.02.2013 23:54

Hab mir das nun auch schon angesehen mit den Versicherungen aber ich bleibe dabei 100 euro monatlich zur seite zu legen , wenn das dann nicht reicht zahlt man den Rest in bar....

Versicherungen traue ich nicht über den Weg.
Ohne Katzen ist es KEIN Leben!!

hochelfe
Experte
Experte
Beiträge: 104
Registriert: 30.04.2013 18:58
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hauptstadt des Pferdelandes

Re: Krankenversicherung für Katzen

Beitragvon hochelfe » 10.06.2013 11:28

also ich habe gerade eine Versicherung für meine Beiden abgeschlossen.
hab den 2-fachen Satz versichert. Habe eine Vollschutzversicherung.
Dann kann ich zum TA gehen wenn was ist und alles wird übernommen. Sogar Homöopathie, Akupunktur etc sind mit dabei, wenns der TA persönlich durchführt und notwendig ist.
Unser damaliger Kater hat so viel an TA-Kosten geschluckt, da hätte sich eine Versicherung gelohnt.
ich zahle jetzt knapp 40€ für zwei, das find ich ok.
und wenn ich umsonst zahl naja, dann ist das eben so und die Miezen sind gesund ;-)

Robrit2
Junior
Junior
Beiträge: 14
Registriert: 25.06.2018 09:01

Re: Krankenversicherung für Katzen

Beitragvon Robrit2 » 11.08.2020 14:10

Habe selbst lange hin und her überlegt!
Letztlich habe ich mich dann doch dazu entschlossen eine Tierkrankenversicherung für meine Katze abzuschließen!
Ich denke, das sollte man machen, denn man kann nie wissen, was der Tag so mit sich bringt!!!

Versicherungen gibt es einige!
Sich da für eine zu entscheiden ist wirklich nicht so einfach!
Was hilft, sind Vergleiche wie dieser tierkrankenversicherung-vergleich.net! Hier dann auch der Link zur Seite! Ist auf jeden Fall eine sehr große Hilfe, sich für die richtige Versicherung zu entscheiden!

Aber gut, das muss dann jeder für sich wissen!!!

Iso
Junior
Junior
Beiträge: 15
Registriert: 30.04.2018 08:36
Geschlecht: männlich

Re: Krankenversicherung für Katzen

Beitragvon Iso » 11.01.2024 20:28

Möchte auch gerne meine Erfahrungen dazu nennen.
Es ist so, dass ich mich online umgeschaut habe nach einer passenden Versicherung.
Dabei habe ich auch echt gute Konditionen und Leistungen gefunden.
Ich jedenfalls habe mich online umgeschaut.

Dabei auch gute Seiten gefunden.
Habe dort dann auch einen guten Überblick zu Katzenversicherungen gefunden.

Am Ende habe ich dann auch meine Versicherung dort abgeschlossen.
Schaue dich also auch mal dort um :)



Zurück zu „Katzen-Haltung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 23 Gäste