Arthrose bei 19 jähriger

Skelett, Knochenbrüche, Muskeln, Bänder, Gelenke, Behinderungen, Arthritis, Arthrose

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Anatomie und Körperbau der Katze
Benutzeravatar
NinK
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 625
Registriert: 11.06.2017 11:34
Vorname: Nina
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Osnabrück

Re: Arthrose bei 19 jähriger

Beitragvon NinK » 27.01.2020 21:00

arnoldsommer hat geschrieben:Man kann mit es mit Hyaluronsäure versuchen. Hyaluron ist eine Substanz, die von Natur aus in den Gelenken vorkommt, sie verbessert die Gleitfähigkeit und optimiert die Nährstoffversorgung. Sie wird direkt in das Gelenk injiziert. Dort ergänzt sie die krankhaft veränderte Gelenkflüssigkeit und regt zusätzlich die körpereigene Produktion an.
Bei ausgeglichenen Tieren führen wir in unserer Praxis die Injektion ohne Sedation – also nur unter lokaler Betäubung – durch, denn die Injektion ist nicht schmerzhafter als eine normale Spritze.
Allerdings muss der erste Ansatz „sitzen“, unter keinen Umständen darf der Knochen getroffen werden, da das hochgradig schmerzhaft ist.

Siehe hier: https://www.hyaluron.org/spritzen/arthrose



Sowas geschmackloses! Das Tier ist bereits erlöst worden. Da fehlen einem die Worte...



Zurück zu „Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste