Unsere Katze hat Herpes!

Typische Katzen-Krankheitssymptome

Moderator: Moderator/in

Anna
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 14.12.2005 12:19
Wohnort: Stuttgart

Unsere Katze hat Herpes!

Beitragvon Anna » 25.01.2006 11:28

Erstmal ein nettes Hallo an alle, wir (das ist meine Katze Gucci 1 Jahr und ich) benötigen Eure Hilfe.
Gestern Abend ging bei unserer Kleinen innerhalb von 20 Minuten das rechte Auge zu, es war geschwollen und tränte. Wir sind sofort zum Nottierarzt da wir dasselbe Problem schon mal vor ein paar Wochen hatten. Damals wurde uns jedoch gesagt das wäre nicht weiter schlimm, nur eine oberflächliche Verletzung. Nach einer Woche Salbe war es auch wiklich wieder gut.
Dieses mal wurde uns jedoch gesagt, dass es sich wohl um eine Herpesinfektion handelt. Das Auge sieht wirklich schlimm aus. Die Hornaut ist angegriffen und wenn ich das richtig verstanden habe schält sie sich so langsam ab. Wir müssen jetzt jede Stunde cremen. Eine gegen Herpes, eine für Clamydien, und eine die dafür sorgt, dass beim zwinkern keine so große reibung entsteht.
Jetzt meine Frage, hat jemand von Euch Erfahrung mit dieser Erkrankung und kann uns einige Tipps geben. Wir sind nämlich zieml verzweifelt. Ich muss jetzt am Freitag nochmal hin und eine auf Augenheilkunde spezialisierte Ärztin wird sich das ganze nochmal anschauen. Und wenn die sagt, dass es nicht besser geworden ist, wird das dritte Augenlid für 3!!!! Wochen zugenäht! Das heißt 3 Wochen Halskrause. Und ich glaube das überleben wir alle nicht! :shock:
Für Eure Ratschläge wären wir sehr dankbar

Anna & Gucci


Benutzeravatar
Jasmin
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2864
Registriert: 15.10.2005 09:41
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schweiz

Beitragvon Jasmin » 25.01.2006 13:37

Micky hatte auch mal sowas, allerdings längst nicht so stark, da hat eine Salbe geholfen. Die Tä hat gemeint das holen sie sich oft von anderen katzen und kann leider immer wieder kommen......

Anna
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 14.12.2005 12:19
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Anna » 25.01.2006 14:31

Ja, nur unsere Katze ist eine reine Wohnungskatze.........Von daher wissen wir nicht woher sie das hat. Der TA hat gemeint, es könnte Stress sein, weil wir vor 2 Monaten noch ein weiteres Kätzchen aufgenommen haben. Nun ist meine Angst auch, dass wir ihn wieder abgeben müssen. Eigentlich habe wir ihn ja geholt, damit Gucci nicht mehr ganz so einsam ist, aber wenn das genau ins Gegenteil umschlägt und sie krank davon wird.......

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Beitragvon Mozart » 25.01.2006 18:40

Hallo Anna,
wie hat der TA den Herpes und die Clamydien denn festgestellt? Herpes ist ja eine virale und Clamydien eine bakterielle Erkrankung. Wurde ein Abstrich gemacht? Vielleicht reicht es dann mit einer außerlichen Behandlung nicht alleine aus. Denn es ist ja wie beim Menschen. Den Herpes Virus wird Katerchen nicht mehr verlieren, denn der Virus bleibt im Körper. Frage doch bitte mal nach, ob auch eine innere Behandlung angezeigt ist. Herpes wird beim Menschen unter Umständen durch Streß ausgelöst, also kann das bei Gucci auch so sein. Aber er wird sich an die zweite Samtpfote gewöhnen, oder siehst Du das nicht so.
Und wenn das mit dem Zunähen des Augenlides sein muss, dann ist das zwar schlimm, aber ihr müsst da wohl durch. Ich drücke Euch die Daumen.

Zum Thema Tierheilpraktiker: wenn die Diagnose feststeht, würde ich beim Heilpraktiker auf alle Fälle mal nachfragen.
Viele Grüße und gute Nerven Euch allen wünscht
Christa :putzen:
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee



Zurück zu „Symptome“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 23 Gäste