Zugluft - Reizung durch Staub oder doch Bindehautentzündung?

Typische Katzen-Krankheitssymptome

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
Jacky-Jamiro
Senior
Senior
Beiträge: 98
Registriert: 17.08.2006 20:18
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wesel
Kontaktdaten:

Zugluft - Reizung durch Staub oder doch Bindehautentzündung?

Beitragvon Jacky-Jamiro » 28.02.2007 20:06

Hallo zusammen,

seit gestern abend ist mir aufgefallen, daß Jamiro so ein bißchen "Schlodder" am linken Auge hatte. Habe mir nichts weiter gedacht und weggemacht. Gerade eben ist mir das schon wieder aufgefallen. Auch meine ich (ich glaube manchmal sehe ich auch "Gespenster" :? - ach ich weiß auch nicht), daß er so leicht ab und an das linke Auge zukneift (kann ich mir aber auch einbilden :oops: , bin im Moment ziemlich Gluckenhaft mit den beiden, nachdem was ich durchgemacht habe). Nun habe ich Ihm gerade Euphrasia - Augentropfen gegeben.
Wie lange soll/kann/muß ich Ihm diese Tropfen geben, damit eine Besserung eintreten muß?
Und wie oft 1 oder 2x am Tag?

Ich tippe ja darauf, daß er durch den Wind in den letzten Tagen und durch "Dauerbesetzung" des Balkons von Ihm, hat er einen Zug bekommen.
Bei Bindehautentzündung ist doch bestimmt das Auge zugeschwollen und eitert nur noch, oder wie muß ich mir das vorstellen?
Viele Liebe Grüße
Manuela

mit der "kleinen dicken" Jacky Bild uuund "Knopfauge" JamiroBild

Jacky + Jamiro


Benutzeravatar
SONJA
Admin
Beiträge: 17528
Registriert: 23.08.2005 10:18
Vorname: Sonja
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München, Bayern
Kontaktdaten:

Beitragvon SONJA » 28.02.2007 20:10

Hallo Manuela,

ich glaube nicht, dass es eine Bindehautentzündung ist:

"...Symptome: Meist beginnt eine Bindehautentzündung damit, dass die Katze mit dem betroffenen Auge oft blinzelt und sich mehrfach daran putzt. Später kommen Rötung und gelblicher Augenausfluß hinzu. Das Schlimmste jedoch ist der furchtbare Juckreiz an dem erkrankten Auge, der eine Katze nahezu zur Selbstverstümmelung bringt. Durch ständiges Kratzen verschlimmert sich das Auge, schwillt an, es fallen Haare rund um das Auge aus und die Katze kratzt sich sogar blutig (um das Auge herum und/oder an den Augenlidern). ..."

Von: http://lexikon.samtpfoetchen.de/index.php/Bindehautentz%C3%BCndung

Vermutlich nur ein Zug, wie Du schon geschrieben hast, wenn's bis morgen
deutlich schlimmer wird, solltest Du aber sicherheitshalber zum Tierarzt.

Euphrasia, sind die Augentropfen von Weleda, oder?

Eine Kollegin von mir, die Heuschnupfen hat, hat sich die im Sommer alle
15min eingeträufelt - ich denke, da gibt's gar keine Überdosierung.
Aber ist da kein Beipackzettel dabei? Da müsste das doch draufstehen,
natürlich für den Menschen, aber das kann man dann ja ableiten...

lg
sonja
...

Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 28.02.2007 20:14

die augen einfach mit lauwarmen wasser reinigen.
liegen sie oft in der nähe der heizung? dann solltest du zusätzlich ein schälchen mit wasser aufstellen damit die luft nicht so trocken ist.
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley

Bild

Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 28.02.2007 20:20

Bei Euphrasia = Augentrost gibts keine Überdosierung, kein Problem.

Sollte doch ein Bakterchen sich verirren und eine Bindehautentzündung draus werden, siehst Du das nach 2 Tagen. Keine Besserung und der Tänensack rötet sich..

Lg katrin
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de

Benutzeravatar
Jacky-Jamiro
Senior
Senior
Beiträge: 98
Registriert: 17.08.2006 20:18
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wesel
Kontaktdaten:

Beitragvon Jacky-Jamiro » 28.02.2007 23:19

SONJA hat geschrieben:Euphrasia, sind die Augentropfen von Weleda, oder?


so ähnlich :wink: sind von Wala.

Ja klar (auf die Stirn klopf) der Beipackzettel, der ist ja auch noch in der Packung (ich mal wieder), und da steht sogar noch drauf, wie die zu handhaben sind. Da bei den meisten Globolis so gar nichts über die Anwendung auf diesen Beipackzetteln draufsteht, bin ich gar nicht drauf gekommen den zu lesen :roll: . Da steht 1 - 2 x täglich 1 Tropfen.

aber danke für die Symptome einer Bindehautentzündung. Ich kenne daß GdD weder bei mir noch an den Katzen. Ich benutze diese Augentropfen normalerweise für mich, wenn ich im Flugzeug sitze brennen mir durch die Klima immer so die Augen.

@ Filou
An den meisten Heizungen hängen diese Luftbefeuchter und ich habe auch überall "Wasserquellen" stehen. Heizungsnähe kann man so nicht sagen.... das Wasserbett ist hier sehr begehrt :wink: , wenn der Balkon geschlossen ist.

@ Katrin
ja so werde ich vorgehen. Jamiro wird morgen früh und morgen abend erst nochmal die Augentropfen bekommen, falls sich nichts verschlimmert, ist alles im grünen Bereich und ich gebe sie ihm am Freitag und Samstag dann nochmal. Ansonsten wird mein "Mimöschen" eingetütet und ab zum TA. (bitte nicht schon wieder :? )
Viele Liebe Grüße

Manuela



mit der "kleinen dicken" Jacky Bild uuund "Knopfauge" JamiroBild



Jacky + Jamiro


Benutzeravatar
Jacky-Jamiro
Senior
Senior
Beiträge: 98
Registriert: 17.08.2006 20:18
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wesel
Kontaktdaten:

Beitragvon Jacky-Jamiro » 02.03.2007 18:11

Hallo Zusammen.

ich glaube ich kann Entwarnung geben :D . Sah gestern schon ganz gut aus, kaum noch Auge gekniffen - wenn das nicht nur Einbildung von mir war :oops: , der "Schlaf" in den Augen war nicht mehr. Habe heute morgen und gerade eben nochmal Augentropfen geben. Ich werde diese Einzeldosis noch aufbrauchen (morgen früh und evtl. noch abends) und dann müßte eigentlich gut sein.

Oder sollte ich das doch noch länger geben?
Viele Liebe Grüße

Manuela



mit der "kleinen dicken" Jacky Bild uuund "Knopfauge" JamiroBild



Jacky + Jamiro

Benutzeravatar
Gwynhwyfar
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 25014
Registriert: 07.08.2006 16:03
Geschlecht: weiblich
Wohnort: FFB/München
Kontaktdaten:

Beitragvon Gwynhwyfar » 02.03.2007 18:21

Hallo Manuela!
So ein Auge, wie Du es beschreibst, hatte ich im Dezember bei emelie. Das hab ich damals mit Augen und Nasensalbe von Bepanthen behandelt. Nach 2 Tagen war es komplett weg!
Denke ihr seid über den Berg und die Tropfen haben gut geholfen!
Die Salbe fand ich leichter aufzutragen, als Tropfen und war vom TA empfohlen.
LG Jutta und die Fellpopos
Kater Mikesch, Dustee-Skye, Carla, Un Bacio, Blue Dawn, Aurelia und Duncan
Bild
Homepage mit vielen Fotos und die Cattery

Bienchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2837
Registriert: 04.07.2006 12:08
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon Bienchen » 02.03.2007 19:19

Hallo Manuela,

ich lese das erst jetzt. Wie gut, dass ihr das so wieder in den Griff bekommen habt und es keine Bindehautentzündung war! Hoffentlich habt ihr dann jetzt endlich mal wirklich Ruhe!
Einen Tipp, wie lange Du das geben solltest, habe ich leider nicht.

Benutzeravatar
Jacky-Jamiro
Senior
Senior
Beiträge: 98
Registriert: 17.08.2006 20:18
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wesel
Kontaktdaten:

Beitragvon Jacky-Jamiro » 05.04.2007 22:03

kleines update:

Bei Jamiro war es eigentlich die ganze Zeit gut. Seit Ende letzter Woche wieder dieselben Symptome. Da Jamiro sowieso zur Impfung fällig war, hatte ich heute einen Termin dafür. Ich also erst mal die TÄ darauf angesprochen. Jamiro bekam erst mal ein Kontrastmittel ins Auge geträufelt, da die Bindehaut zwar leicht gerötet war, aber sonst nichts zu erkennen. Hornhaut war GsD nicht verletzt, also wurde das Auge betäubt, um unter die Nickhaut zu schauen, da waren auch keine Krümel oder ähnliches zu finden, aber da das Auge betäubt war, konnte Sie sich die Bindehaut richtig anschauen, und die war dann doch schon so "glitschig" wie sie sagte, also doch Bindehautentzündung :? . Nun hat sie mir Tropfen mitgegeben, die ich für 2-3 Tage 4x am Tag geben soll. Na das kann ja heiter werden.
Die Tropfen heißen Corti Biciron N.
Wirksame Bestandteile: 0,29 mg Dexamethason-21-isonicotinat, 5,76 mg Osytetracyclinhydrochlorid.
Sonstige Bestandteile: Siliciumdioxid, Isopropylmyristat, Wollwachs, Paraffin, Vaseline.
Viele Liebe Grüße

Manuela



mit der "kleinen dicken" Jacky Bild uuund "Knopfauge" JamiroBild



Jacky + Jamiro

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Beitragvon Mozart » 06.04.2007 10:00

Hallo Manuela,

das ist immer ein bisschen problematisch einer Katze Tropfen
zu geben, aber das wird schon klappen.
Und was die Tropfen angeht: manchmal muss es eben doch
"Chemie" sein.
Und wenn die 4 Tage rum sind, ist Jamiro wieder topfit. :wink:
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
Vibi
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 747
Registriert: 28.12.2006 07:27
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Vibi » 06.04.2007 10:05

hi manuela !

ich wünsche deiner süssen fellnase gute besserung !!!!und knuddel ihn mal von mir !
**********************
liebe grüsse Vibi

BildBildBild

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 06.04.2007 10:24

Von mir auch ein Gute-Besserungs-Knuddler...lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...



Zurück zu „Symptome“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 29 Gäste