Lymphknoten geschwollen - seit 2 Monaten!!!

Typische Katzen-Krankheitssymptome

Moderator: Moderator/in

cardio2207
Senior
Senior
Beiträge: 61
Registriert: 22.01.2007 22:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Chemnitz

Lymphknoten geschwollen - seit 2 Monaten!!!

Beitragvon cardio2207 » 09.02.2007 00:11

Hallöchen,
habe wieder mal ein Krankheitsproblem. Aber diesmal nicht mit meinen Katzen! BEGEISTERUNG!

Meine bekannte hat sich aus nem spanischen Tierheim eine Miez geholt. Die kam ja schon mal mit nem entzüdeten Maul an. Tolle Sache.

Sie war jetzt schon mehrmals beim Tierarzt. Die Kosten liegen bereits bei 600 €. Sie hat mir nun heute erzählt, das die Lymphknoten der Kleinen immer noch geschwollen sind. Jetzt hat sie aber keine Lust mehr zum TA zu gehen. Wahrscheinlich auch wegen den Kosten.

Aber das ist doch schon komisch oder? Was könnte das denn sein und sie sollte das doch eigentlich schon nochmal behandeln lassen, oder?


Miezileini
Experte
Experte
Beiträge: 470
Registriert: 23.12.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oberpfalz
Kontaktdaten:

Beitragvon Miezileini » 09.02.2007 00:17

Naja Lymphknoten kommen ja wenn eine Infektion im Körper ist/war!
Ich bin jetzt ein Mensch aber bei mir waren auch schon die Lymphknoten am Hals und am Hinterkopf stark angeschwollen! Und er der artz hat zu mir gemeint das es von einer Infektion war.
Nach 4 Wochen ist es bei mir verschwunden!!
Also kann jetz nur von mir reden.
Aber vielleicht soll deine Freundin vielleicht doch noch einmal zum TA gehen!
Ich war immer davon überzeugt, dass jeder von uns in irgendeiner Form ein wenig mithelfen kann, der Not ein Ende zu machen...

Albert Schweizer

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Lymphknoten geschwollen - seit 2 Monaten!!!

Beitragvon ela2706 » 09.02.2007 00:17

cardio2207 hat geschrieben:Hallöchen,
habe wieder mal ein Krankheitsproblem. Aber diesmal nicht mit meinen Katzen! BEGEISTERUNG!

Meine bekannte hat sich aus nem spanischen Tierheim eine Miez geholt. Die kam ja schon mal mit nem entzüdeten Maul an. Tolle Sache.

Sie war jetzt schon mehrmals beim Tierarzt. Die Kosten liegen bereits bei 600 €. Sie hat mir nun heute erzählt, das die Lymphknoten der Kleinen immer noch geschwollen sind. Jetzt hat sie aber keine Lust mehr zum TA zu gehen. Wahrscheinlich auch wegen den Kosten.

Aber das ist doch schon komisch oder? Was könnte das denn sein und sie sollte das doch eigentlich schon nochmal behandeln lassen, oder?


Weiss nicht ob es bei Katzen genauso ist wie bei uns Menschen. Wenn bei uns die Lymphknoten angeschwollen sind haben wir ja eine Entzündung im Körper, weiss aber nicht ob es bei Katzen auch so ist...

Sie sollte doch besser noch mal zum TA gehen...vielleicht kann sie ja eine Ratenzahlung vereinbaren bzgl. der Kosten...
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

cardio2207
Senior
Senior
Beiträge: 61
Registriert: 22.01.2007 22:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Chemnitz

Beitragvon cardio2207 » 09.02.2007 00:21

Bin auch der Meinung sie sollte nochmal gehen.
Ratenzahlung wäre bestimmt möglich. Sie geht ja direkt in die Tierklinik in Chemnitz.
Zuletzt geändert von cardio2207 am 20.03.2007 13:52, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 09.02.2007 00:23

cardio2207 hat geschrieben:Bin auch der Meinung sie sollte nochmal gehen. Aber sie will ja nicht so richtig auf mich hören.

Ratenzahlung wäre bestimmt möglich. Sie geht ja direkt in die Tierklinik in Chemnitz.


Dann red noch mal mit ihr, vielleicht überlegt sie es sich ja noch mal...wäre schön... :wink:
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...


cardio2207
Senior
Senior
Beiträge: 61
Registriert: 22.01.2007 22:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Chemnitz

Beitragvon cardio2207 » 09.02.2007 00:25

Habe ja schon geredet wie ein Buch! Was würdet ihr denn noch erzählen?
Zuletzt geändert von cardio2207 am 20.03.2007 13:52, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 09.02.2007 00:27

cardio2207 hat geschrieben:Habe ja schon geredet wie ein Buch! Was würdet ihr denn noch erzählen? Das Problem ist halt, sie hat erst seit einem halben Jahr Katzenerfahrung und weiß trotzdem alles besser :evil:

Will ja jetzt nicht protzen - aber ich habe schon über 7 Jahre Erfahrung mit den Fellnasen...


und trotzdem lernt man immer wieder was dazu, oder???

Sag doch mal sie soll sich hier im Forum anmelden...vielleicht schaffen wir es :wink:
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Miezileini
Experte
Experte
Beiträge: 470
Registriert: 23.12.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oberpfalz
Kontaktdaten:

Beitragvon Miezileini » 09.02.2007 00:28

Also sie sollte auf jeden Fall nochmal zum TA gehen!!!
Es muss nichts schlimmes sein!
Ich war immer davon überzeugt, dass jeder von uns in irgendeiner Form ein wenig mithelfen kann, der Not ein Ende zu machen...



Albert Schweizer

cardio2207
Senior
Senior
Beiträge: 61
Registriert: 22.01.2007 22:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Chemnitz

Beitragvon cardio2207 » 09.02.2007 00:28

Klar lernt man immer dazu. Die Fellnasen sind ja unergründlich! :wink:

Ich werd ihr mal von hier erzählen. Wie lieb ihr alle seit und das es wirklich hilfreich ist. Hoffe ihr könnt was bei ihr bewirken!

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 09.02.2007 00:30

cardio2207 hat geschrieben:Klar lernt man immer dazu. Die Fellnasen sind ja unergründlich! :wink:

Ich werd ihr mal von hier erzählen. Wie lieb ihr alle seit und das es wirklich hilfreich ist. Hoffe ihr könnt was bei ihr bewirken!


Dankeschön....

Bild

Hoffe auch das wir was bewirken können... :lol:
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

cardio2207
Senior
Senior
Beiträge: 61
Registriert: 22.01.2007 22:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Chemnitz

Beitragvon cardio2207 » 09.02.2007 00:32

Dankeschön....




Immer wieder gerne :D

cardio2207
Senior
Senior
Beiträge: 61
Registriert: 22.01.2007 22:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Chemnitz

Beitragvon cardio2207 » 09.02.2007 00:43

Ja, ich denke auch da steckt eine Entzündung dahinter, eventuell könnt die Miez bestimmt dran sterben wenn es nicht behandelt wird


und das wollen wir ja bestimmt nicht. gar nicht auszudenken, wenn die kleine an so einer "Kleinigkeit" sterben würde. Ist schließlich auch erst 2 Jahre lt. Also noch ein junger Hüpfer!
Zuletzt geändert von cardio2207 am 20.03.2007 13:53, insgesamt 1-mal geändert.

Miezileini
Experte
Experte
Beiträge: 470
Registriert: 23.12.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oberpfalz
Kontaktdaten:

Beitragvon Miezileini » 09.02.2007 00:49

aus spanien kommt die Mieze?? sie hat aber nicht FIV oder so!
ich frag jetz mal nur soooooooo :oops:
Ich war immer davon überzeugt, dass jeder von uns in irgendeiner Form ein wenig mithelfen kann, der Not ein Ende zu machen...



Albert Schweizer

cardio2207
Senior
Senior
Beiträge: 61
Registriert: 22.01.2007 22:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Chemnitz

Beitragvon cardio2207 » 09.02.2007 00:53

Kann schon sein, dass die kleine alle möglichen Krankheiten mitgebracht hat. Sie wurde bis jetzt noch nicht getestet. Wenn sie was hat, hat sie ihren 1. Kater schon mal angesteckt. Glückwunsch!
Zuletzt geändert von cardio2207 am 20.03.2007 13:54, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 09.02.2007 00:54

Miezileini hat geschrieben:aus spanien kommt die Mieze?? sie hat aber nicht FIV oder so!
ich frag jetz mal nur soooooooo :oops:


Hoffentlich nicht... :cry:
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...



Zurück zu „Symptome“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 29 Gäste