Mein Kater benimmt sich ganz komisch

Typische Katzen-Krankheitssymptome

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
Sorcha
Experte
Experte
Beiträge: 178
Registriert: 29.08.2005 11:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Lauingen a.d. Donau
Kontaktdaten:

Beitragvon Sorcha » 18.01.2007 20:50

Danke


Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 18.01.2007 21:36

du musst es wissen. es ist deine katze und deine verantwortung.
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley

Bild

Benutzeravatar
elfmerlin
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 968
Registriert: 16.05.2006 13:07
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Essen

Beitragvon elfmerlin » 19.01.2007 11:11

Dieses Verhalten würde mir keine Ruhe lassen. Auch wenn der Kater sich jetzt beruhigt hat, da war doch was. Das könnte ich so ungeprüft nich hinnehmen. Ich würde schon der Sache auf den Grund gehen.
Was ist, wenn es wieder passiert und wenn es schlimmer wird. Ich hätte zuviel Angst, dass mein Kater dann stirbt.

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 19.01.2007 11:16

Was ist, wenn es wieder passiert und wenn es schlimmer wird. Ich hätte zuviel Angst, dass mein Kater dann stirbt.


An sowas wollen wir bitte nicht denken...

@Sorcha

Wenn du dein Auto wieder hast dann würde ich trotzdem mal zum TA fahren und ihn durchchecken lassen, besser ist besser und du bist auf der sicheren Seite das alles in Ordnung ist...

Alle Katzen haben Angst und es ist Stress für sie, aber da müssen sie nunmal durch....auch wenns einem weh tut... :cry:

Knuddler an deine Samtpfote
Zuletzt geändert von ela2706 am 19.01.2007 17:18, insgesamt 1-mal geändert.
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Dany75
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1190
Registriert: 13.11.2006 21:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herzogenrath

Beitragvon Dany75 » 19.01.2007 11:46

Hallo!

Also unser Gipsy hatte ja diesen Anfall - bei ihm wurde dann nachher vermutet, daß es von dem Symptomen her am ehesten dieses Vestibular-Syndrom gewesen sein kann. Bei Gipsy ging das Köpfchen erst hin und her und dann waren halt diese Augenbewegungen wie beschrieben. Wir wissen bis heute nicht genau, ob es dieses Vestibular-Syndrom war oder nicht. Zum Glück hat er keinen Anfall mehr gehabt. Bei ihm hat dieser Anfall wenige Minuten gedauert.

Wenn Du einen guten netten Tierarzt hast, vielleicht kommt er ja auch zu Dir. Dann hat Olli auch kein Stress mit der Fahrt. Wäre doch gut, wenn er ihn sich wenigstens mal angucken kommt. Hast Du denn schon mit Deinem Tierarzt gesprochen? Wäre das denn nicht eine Möglichkeit.

Ich kann ja verstehen, daß Du Stress vermeiden willst. Als Gipsy in der Nacht den Anfall hatte und wir einen Tierarzt nach dem anderen angerufen haben, welche uns nicht wirklich helfen konnten, bin ich aber dann auf jeden Fall am nächsten Tag mit ihm zum Tierarzt. Man muß natürlich auch andere Dinge ausschließen. In so einer Situation ist man immer hin und her gerissen, was man machen soll und was für die geliebte Fellnase das beste ist. Du kennst ihn natürlich am besten. Aber wir sind in der Nacht, als Gipsy diesen Anfall hatte hier echt 1000Tode gestorben. Wenn uns die Tierärzte nicht alle abgewiesen hätten, wäre ich sofort mit ihm hingefahren. Die meinten alle wir sollten abwarten.

Ruf doch Deinen Tierarzt bitte mal an und schilder ihm alles. Wenn er nicht so weit weg ist, kann er doch bestimmt auch zu Dir kommen.

Drück Dir die Daumen, daß alles gut geht und Olli sich weiter erholt.

Und mit den Tierarztkosten - da lassen sich doch wirklich viele auf Ratenzahlung ein. Da gibt es immer einen Weg. :wink:

Viele liebe Grüße

Dany
Bild
Wenn sie Dich dessen erachtet, wird eine Katze Dein Freund sein, niemals Dein Sklave.


Benutzeravatar
Sorcha
Experte
Experte
Beiträge: 178
Registriert: 29.08.2005 11:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Lauingen a.d. Donau
Kontaktdaten:

Beitragvon Sorcha » 21.01.2007 00:01

Olli gehts wieder bestens. Alles beim alten. Noch mal danke an alle.

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 21.01.2007 00:11

Hallo Sorcha, Warst du heute beim TA?
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Dany75
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1190
Registriert: 13.11.2006 21:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herzogenrath

Beitragvon Dany75 » 21.01.2007 12:35

Das freut mich, daß es Olli wieder gut geht. :D

Was meinte denn nun der TA, was es gewesen sein könnte?
Bild

Wenn sie Dich dessen erachtet, wird eine Katze Dein Freund sein, niemals Dein Sklave.

Benutzeravatar
Sorcha
Experte
Experte
Beiträge: 178
Registriert: 29.08.2005 11:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Lauingen a.d. Donau
Kontaktdaten:

Beitragvon Sorcha » 25.01.2007 20:57

Ich sagte ich gtehe zum TA wenn s9ch der zustandt NICHT bessert er hat sich aber gebessert drastisch. mein Kater ist ganz der alte ohne TA. Auch wenn ich in euren Augen die schlechteste Dosine der Welt bin ich bin der Meinung das ich für meinen Kater das richtige getan habe. Der unterschied Donnerstag nacht auf Donnerstag früh war schon ein unterschied von Tag und Nacht. Inzwischen ist er ganz und gar Olli nicht mal mehr denh Kopf hät er schief. Es wird schon das Vestibulare(?) syndrom gewesen sein. Die Sympthome haben Haar genau auf Olli zu getroffen. Und ich bin froh darüber das ich ihm den TA ersparen konnte.

Benutzeravatar
Nana
Experte
Experte
Beiträge: 136
Registriert: 16.09.2006 09:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Beitragvon Nana » 25.01.2007 21:17

Ich hab das jetzt grade gelesen und "ja" ich halte Dich für eine schlechte Dosine. Du hast 3 Katzen und willst dieser Sache nicht auf den Grund gehen, weil Dir das Geld fehlt? Sorry, das krieg ich nicht in den Kopf. Das Du nochnicht einmal telefonisch Kontakt zu Deinem Tierarzt suchst, verstehe ich einfach nicht. Ich würde auf jeden Fall wissen wollen, was los war und wenn es nervlich bedingt war oder epileptisch, oder sonstwas, möchte ich zumindest wissen, wie ich reagieren muß, wenn es nochmal auftreten sollte. Was ich natürlich für Olli nicht hoffe. Ich würde mir das mit der Verantwortung, die Du für Dein Tier übernimmst, wie Filou schon sagte, nochmal vor Augen führen. Das Tier ist uns ausgeliefert, und wenn man nicht bereit ist, die Verantwortung und Fürsorge zu übernehmen, sollte man sich ernsthaft überlegen, ob man überhaupt ein Tier zu sich nehmen sollte.
So, sorry, wenn es hart klingt, aber das mußte einfach raus....
Viele Grüße von Nadine mitBild & Bild Und Dodger im Herzen http://www.katzen-album.de/V007465

Benutzeravatar
Sorcha
Experte
Experte
Beiträge: 178
Registriert: 29.08.2005 11:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Lauingen a.d. Donau
Kontaktdaten:

Beitragvon Sorcha » 26.01.2007 19:34

Punkt 1 ich habe zwei Katzen nicht drei.
Punkt 2 ich habe mich mitten in der Nacht an den PC gesetzt um zu forschen was es sein könnte.
Punkt 3 ich habe die Nacht net geschlafen weil ich die ganze Zeit Olli beobachtet habe.
Punkt 4 die entscheidung nicht zum TA zu gehen habe ich nicht allein getroffen sondern alle Menschen denen Olli am herzen liegen d.h. alle die Olli persönlich kennen und was ihr völlig aber völlig außer acht lasst was ich Olli mit einem Taxi antue. Habt ihr eine Ahnung wie vielen Gerüchen er dort ausgesetzt ist die er nicht kennt und die ihm angst machen, dazu kommt das er seit seiner frühesten Kindheit ständig beim tierarzt war der ihn aus seiner Sicht einfach grauenvoll gequält hat, zu dem das scheiß wetter was letzte woche war. Toll wenn ich weiß was er in der nacht hatte (und jetzt nicht mehr) und er dafür an ner Lungenentzündung stirbt.
Aber ok dann bin ich in euren Augen halt ne schlechte dosine so lange Olli mich nicht dafür hält und mich liebt ist mir das scheiß egal. Und das Tolle Fell was meine Katzen haben und das Grenzenlose vertrauen und die grenzelose Liebe die sie mir entgegen bringen zeugt davon das ich sie in ihren Augen gut versorge.

Benutzeravatar
Nana
Experte
Experte
Beiträge: 136
Registriert: 16.09.2006 09:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Beitragvon Nana » 26.01.2007 20:14

Ich rede nur von mir , für die anderen kann ich nicht sprechen und ausserdem kann ich verstehen, daß Du in der Nacht nicht zum TA wolltest, und auch, daß Du es dem Katerchen nicht antun wolltest. Nur verstehe ich nicht, daß Du jetzt so tust, als wenn nichts gewesen wäre. Okay, vielleicht gibt Dein TA keine Auskunft am Telefon, aber es gibt sicher noch andere Möglichkeiten, sogar bei Zooplus gibt`s `ne Online-TA-Beratung. Es tut mir leid, wenn es gestern so sehr hart rübergekommen ist, ich weiß ja nun wirklich nicht, wie Dein TA so ist, aber dann noch zu sagen, da hättest Du kein Geld für. Naja, auf jeden Fall würde ich mich zumindest informieren, wie man reagiert, wenn es nochmal auftreten sollte (wie schon gesagt, ich hoffe es für Euch natürlich nicht, aber man weiß ja nicht, was es war) und ich würde beizeiten, muß ja nicht sofort sein, ein großes Blutbild machen lassen. Ich zahle dafür in der Regel so ca. 70 Euro komplett (ca. 35 Euro beim TA und 35 Euro beim Labor). Laß es Dir mal durch den Kopf gehen, vielleicht nächsten Monat oder so. Ganz unter den Teppich kehren würde ich es nicht, aber Du hast schon recht, vielleicht lässt es sich etwas aufschieben mit dem TA-Besuch.
Liebe Grüße
(Hoffe, ich konnte meinem ersten Beitrag etwas an Härte nehmen)
Viele Grüße von Nadine mitBild & Bild Und Dodger im Herzen http://www.katzen-album.de/V007465

Benutzeravatar
Sorcha
Experte
Experte
Beiträge: 178
Registriert: 29.08.2005 11:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Lauingen a.d. Donau
Kontaktdaten:

Beitragvon Sorcha » 27.01.2007 22:09

Irrtum in der Nacht wollte ich zum Tierarzt aber wie gesagt zum Morgen hin hatte es sich um mindestens 100 % verbessert. Und das ist auch schmarn das ich so tue als ob nichts gewesen währe. Beobachten beobachten beobachten. ich habe auch nicht gesagt das ich gar nicht gehe. Wenn sich sein zu standt wieder verschlechtert geh ich keine frage. Aber es geht ihm gut. Es geht ihm sehr gut. Er tut so als währe nie was gewesen. Und ich habe ja geforscht was es ist. Sogar noch mitten in der Nacht. Das größte Problem ist das ich nicht weiß ob mein tierarzt überhaupt noch praktiziert. Und wenn ja dann wann. Es stehen nämlich keine Öffnungszeiten dran. Das mit dem geld ist falsch rübergekommen. Türlich ist mir die Geusnheit meiner Katzen alles Geld der welt werd, aber was ich nicht habe kann ich nicht ausgeben. TA und! Taxi das Geld habe ich nun wirklich nicht. Währe nicht das erstemal das ich auf essen verzichte damit meine Katzen was kriegen. Als Krümel von heute auf morgen ne total OP hatte mei die war auch nicht billig. Im gegenteil. Dann gibts halt ne weile Tütensuppen. Aber jetzt das geld rasuschmeißen kann ich mir auch nicht leisten (sprich Taxi). Und der einzige Tierarzt der hier in der nähe ist gebe ich nie wieder eine meiner Katzen in die Hand. Mein mann und ich kommen beide aus dem Medizienischen bereich (ok nicht veterinär Medizin) aber wir wissen schon wie wann zu reagieren ist und sooooo unterschiedlich sind die Sympthome nun auch wieder nicht. Sprich Epelepsi wissen wir beide wie das aussieht das selbe gilt für Meningitis, (den test habe ich bei Olli gemacht) Schlaganfall und noch schlimmer Kreislaufstillstandt. Vielleicht sehenh wir es deswegen lockerer wie manch anderer. Ich weiß es nicht Olli war die ganze Zeit unter beobachtung und hätte sich irgendetwas verschlechtert odfer währe er schwächer geworden hätten wir reagiert. Auch wenn ich noch nicht weiß zu welchem TA? Ja ja passt scho. Ich nehme das alles nicht auf die leichte schulter. Auch wenn mir das unterstellt wird. Dazu liebe ich meine zwei Tiger zu sehr (olli bereits seit 7 Jahren und Krümel seit 5). Aber ich schiebe jetzt auch nicht die Megapanik. Nicht mehr jedenfalls.

Das ganze hatte sogar was positives. So wie es ausschaut hat unser fast tauber Kater einnen teil seines Gehörs wiederbekommen. Er reagiert jedenfalls auf mehr geräuche. Und das macht ihm etwas angst. Aber daran wird er sich schon wieder gewöhnen. es ist nicht allzu viel aber immerhin ein bisschen.

Benutzeravatar
Nana
Experte
Experte
Beiträge: 136
Registriert: 16.09.2006 09:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Beitragvon Nana » 27.01.2007 22:38

Das freut mich für den Kleinen, daß er wieder besser hört. Ich wußte nicht, daß Ihr aus dem medizinischen Bereich kommt. Ich als Laie reagiere da sicherlich wesentlich panischer. Bei uns ist es in der Regel kein Prolem, mit den Ärzten Ratenzahlung auszumachen. Für meine Kleine stotter ich grade eine horrend-hohe Rechnung von ca. 900 Euro ab, wir haben sie schweren Herzens abgegeben und direkt danach wurde sie krank und die neue Besitzerin hat sich geweigert, die Kosten zu tragen, verständlicherweise. Nur blöd, daß sie als Vertrauensarzt ausgerechnet eine Tierklinik hat, meiner Meinung nach wäre es bestimmt nicht zwingend notwendig gewesen, die Kleine bei einer Magenentzündung fast eine Woche dazubehalten. Naja, aber das tut ja jetzt nix zur Sache. Da doch vieles falsch rübergekommen ist und ich auch nicht wusste, daß Ihr Euch mit Epilepsie etc. auskennt, muß iich mich entschuldigen. Es tut mir leid, daß ich so hart ins Urteil gegangen bin, Du hast halt einige wichtige Faktoren nicht erwähnt, und das hat Dich und Eure Situatiion in einem total falschen Licht erscheinen lassen.
Ein großes Sorry und einen Knuddler für Olli
Viele Grüße von Nadine mitBild & Bild Und Dodger im Herzen http://www.katzen-album.de/V007465

Benutzeravatar
Sorcha
Experte
Experte
Beiträge: 178
Registriert: 29.08.2005 11:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Lauingen a.d. Donau
Kontaktdaten:

Beitragvon Sorcha » 27.01.2007 23:10

Past scho darf ich den knuddler erstmal an krümel weitergeben die istbgrad bei mir Olli kommt nach her dan. 900 € respekt. Tierklinik. Autsch. Wo hat die kleune sich das geholt? Und wieso mußtest du sie abgeben? Das tut mir leid.



Zurück zu „Symptome“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 25 Gäste