alterserscheinungen ???

Typische Katzen-Krankheitssymptome

Moderator: Moderator/in

mausile--27.10.
Junior
Junior
Beiträge: 25
Registriert: 18.11.2006 16:36
Geschlecht: weiblich

alterserscheinungen ???

Beitragvon mausile--27.10. » 19.12.2006 18:19

hey ihr katzenmamas un -papas :)

also meine katze ist ca 9 1/2 jahre alt...un lässt zur zeit etwas an lebensmotivation ab (mein ich zumindest)...sie liegt z.B. manchmal 23 stunden am tag im bett un schläft...steht oft nur noch zum fressen un ihr geschäft zu verrichten auf...spielen will sie auch immer seltener...außerdem sabbert sie zur zeit etwas...am anfang war es zwar nicht so arg, aber jetz, wenn sie schläft, kanns vorkommen, dass die decke bissle nass wird...
heute morgen kam sie auch mit etwas verklebtem fell nach hause...sonst hat man sie nie schmutzig gesehen...

meine mutter meint, dass dies im "alter" normal wäre und man deshalb auch net zum TA müsste un ich (bin etwas en hypochondria :P ) , da ne krankheit reininterpretieren würde ... ( meine mutter hat eh in jeder beziehung , egal ob mensch oder tier, die einstellung "ma muss nur zum arzt, wenn ma kurz vor em sterbe is" un da ich ja noch kein auto habe un mit der katze ja net zum TA laufen, mim Fahrrad fahre kann, kann ich leider net zum TA gehen, wenns net alzu schlimm ist (aussieht), dass meine mum mitgehe det)

was meint ihr?? sind es die normalen alterserscheinungen oder ne krankheit??

un was soll man mache??

Liebe grüße
nici


Bibi113
Senior
Senior
Beiträge: 56
Registriert: 17.12.2006 18:39
Geschlecht: weiblich
Wohnort: bei Augsburg

Beitragvon Bibi113 » 19.12.2006 19:42

Hallo Du,

ja da schliesse ich mich Eis an. Ihr solltet auf jeden Fall die Zähne vom TA anschauen lassen. Rede doch mit deiner Mutter denn wenn sie z.B. Zahnschmerzen hat, wäre ja schlimm, wenn ihr dann nicht zum Arzt geht.

Das mehr schlafen kann von der kalten Jahreszeit kommen, aber erzählt es auch dem TA. Manchmal können da auch Probleme mit den Nieren oder andere Krankheiten dahinterstecken bei älteren Katzen. Trinkt sie denn mehr als vorher? Futtert sie normal?

Bienchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2837
Registriert: 04.07.2006 12:08
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon Bienchen » 19.12.2006 20:12

Ich würde auch zum TA gehen und notfalls einfach ein Taxi nehmen, auch wenn das zusätzliche Kosten sind. Wenn eine Katze normalerweise sauber ist und sich dann nicht mehr richtig pflegt, zudem ungewöhnlich müde ist und sabbert, sollte man auf jeden Fall einen TA zu Rate ziehen.
Seit wann schläft sie denn eigentlich so viel? Seit das Wetter nicht mehr so schön ist oder kam es gleichzeitig mit dem Sabbern und dem verminderten Putzen? Frisst und trinkt sie normal?

mausile--27.10.
Junior
Junior
Beiträge: 25
Registriert: 18.11.2006 16:36
Geschlecht: weiblich

Beitragvon mausile--27.10. » 20.12.2006 17:57

Hallo
danke für die antworten...

also fressen und trinken tut sie eigentlich wie immer...
mit dem vielen schlafen?? mmmhhh... ich glaube das hat sie so seit anfang oktober...

ich werde mal versuchen, meine mutter zu überreden, dass wir zum TA gehen...ich denke / hoffe, dass ich das schaff :) ...

liebe grüße

Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 20.12.2006 17:59

Mit 9 1/2 Jahren wird es Zeit für ein geriatrisches Blutbild (Altersblutbild). Mal alle Werte checken, da kannst du dir viel Übel ersparen..

Lg katrin
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de


Benutzeravatar
Scrat
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 8221
Registriert: 25.10.2006 19:04
Vorname: Christine
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Südtirol

Beitragvon Scrat » 20.12.2006 18:39

Ja, lasse sie vom Tierarzt checken. Es muss ja nichts Schlimmes sein, aber sollte ihr was fehlen, kannst du was dagegen tun.
Leo, knapp 3 Jahre, liegt auch in seiner Hängematte auf der Heizung auch oft mehr als den halben Tag.
Das viele Schlafen ist nicht unbedingt ein Krankheitssignal.
Vielleicht gibt es bei euch ja auch sogenannte "Zeittauschbörsen" nach dem Motto, du fährst mich und ich mähe dir den Rasen oder was auch immer. Dann musst du nicht deine Mutter fragen.
Christine mit Flauschis Cindy, Max, Wilbur und den Sternenkätzchen Luis, Minnie, Billie, Susi und Leo.

Freunde sind jene seltenen Menschen, die einen fragen, wie es einem geht - und dann auch die Antwort abwarten. (Autor/in unbekannt)



Zurück zu „Symptome“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste