gelegentliches Husten

Typische Katzen-Krankheitssymptome

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
Coschele
Experte
Experte
Beiträge: 389
Registriert: 03.08.2006 14:17
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg

gelegentliches Husten

Beitragvon Coschele » 08.11.2006 15:11

Ist gelegentliches Husten normal, oder sollte ich es untersuchen lassen?

Unser Kater Grisou hustet manchmal stark. Manchmal bedeutet so 1x die Woche. Anfangs habe ich gedacht, er versucht etwas raus zu würgen. Er legt sich flach auf den Boden, Kopf runter Ohren nach hinten und keucht ganz doll. Meistens hat er das morgens. Dann kommt er auf meine Brust und fängt an zu keuchen. Er fühlt sich dann auch recht unwohl. Da ich anfangs nicht wußte, was das ist gab es ein bisschen Malzpaste und es war wieder gut.
Direkt danach ist er auch wieder fit.
Seine Augen sind klar und seine nase ist sauber.

Jetzt weiß ich nicht, ob ich das mal vom TA untersuchen lassen sollte, oder ob das normal ist.


Benutzeravatar
Ronjasräubertochter
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7864
Registriert: 28.02.2006 11:24
Vorname: Silvie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: am popo der welt mühlheim a.d ruhr
Kontaktdaten:

Beitragvon Ronjasräubertochter » 08.11.2006 15:14

ich würde zum TA gehen,vieleicht hat er ne Bronchitis :wink:
Bild
Freunde die keine Freunde sind lass sie ziehen auch wenn es weh tut !

Bienchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2837
Registriert: 04.07.2006 12:08
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon Bienchen » 08.11.2006 18:27

Ich würde auch zum TA gehen - wenn er Atemwegsbeschwerden hat, sollte das behandelt werden. Kann natürlich auch nur Stress sein - ich kenne einige Katzen, die husten, wenn sie sich aufregen... Aber absichern ist in solchen Fällen besser, denke ich.

Benutzeravatar
Devil Rex
Experte
Experte
Beiträge: 182
Registriert: 05.11.2006 16:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Devil Rex » 08.11.2006 20:41

Auf jeden Fall zum Tierarzt.
Husten kann leider auch ein Anzeichen für Herzerkrankungen sein :(
Viele Grüße von Nadine mit Lockenmonster Möhre und den Briten-Buben Ulix, Baby & Loui
Sissy & Frido im Herzen und im neuen Heim
und dem Devil & dem Gucci für immer im Herzen Bild

Benutzeravatar
Coschele
Experte
Experte
Beiträge: 389
Registriert: 03.08.2006 14:17
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Coschele » 08.11.2006 22:08

Ok. Vielen Dank. Dann gehen wir morgen früh zum Doc. Hoffentlich ist nix :cry:.


Bienchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2837
Registriert: 04.07.2006 12:08
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon Bienchen » 08.11.2006 22:23

Ich drücke Dir die Daumen, dass es nix schlimmes ist!!!

Benutzeravatar
Martha Musselmink
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4322
Registriert: 02.03.2006 11:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Heidelberg

Beitragvon Martha Musselmink » 09.11.2006 10:06

Wir drücken auch Daumen und :pfote:

Ist bestimmt nichts Schlimmes. *hoff*

Mein Gedanke war folgender: Ich habe eine leichte Stauballergie, die mich kaum beeinträchtigt, einzig ein gelegentlicher Nies- oder Hustenanfall nach dem Aufstehen. Das Hautarzt meinte, das sei typisch für eine Stauballergie. Ich komme darauf, weil Du schreibst, Dein Kater hat es auch meist morgens. Vielleicht gibt es so etwas ja auch bei Katzen.

An eine Herzerkrankung würde ich jetzt noch gar nicht denken...
Man kann im Leben auf vieles verzichten,
aber nicht auf Katzen und Literatur!

Bild

Benutzeravatar
Coschele
Experte
Experte
Beiträge: 389
Registriert: 03.08.2006 14:17
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Coschele » 09.11.2006 10:57

Wir sind wieder zurück vom TA. Sie hat ihn gründlich untersucht und die Lunge ist frei. Sonst ist auch alles gut. Augen, Ohren, Hals und Nase. :D
Sie tippt entweder auf reaktion von Staub oder ein Herpes oder so. Auf alle Fälle nix schlimmes. Wir beobachten nochmal.

Ich hatte eigentlich gehofft, daß wir ihn heute wenn er Gesund ist Kastrieren lassen können. Leider steckt ein Ei im Bauchraum fest :( . Deswegen warten wir doch noch ein bisschen. Hoffentlich wandert es noch. Sie meinte er ist noch nicht so weit, daß es sein muß, und so würd ihm ne große OP evtl. erspart bleiben. Hoff

Damit hier nix passiert kommt Charlie dafür am Mo dran. Meine kleine Maus. Hoffentlich ist bei ihr alles in Ordnung.

Benutzeravatar
maurea
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 679
Registriert: 15.10.2006 17:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Müllheim / Baden
Kontaktdaten:

Beitragvon maurea » 09.11.2006 11:17

In seinem Alter kann es ja normal sein, dass die Hoden noch nicht an Ort und Stelle sind - gibts beim Menschen auch des Öfteren :) Wird sich schon noch an die richtige Stelle bewegen. Und solange die Hofen noch nicht gewandert sind, besteht auch noch nicht die Gefahr, dass er zeugungsfähig ist :)

Benutzeravatar
Coschele
Experte
Experte
Beiträge: 389
Registriert: 03.08.2006 14:17
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Coschele » 09.11.2006 11:33

maurea hat geschrieben:In seinem Alter kann es ja normal sein, dass die Hoden noch nicht an Ort und Stelle sind - gibts beim Menschen auch des Öfteren :) Wird sich schon noch an die richtige Stelle bewegen. Und solange die Hofen noch nicht gewandert sind, besteht auch noch nicht die Gefahr, dass er zeugungsfähig ist :)


Naja. Das erste ist ja schon angekommen. :wink:

Ach ja fast vergessen. Danke fürs Daumen und Pfötchen Drücken. Hat geholfen.

Benutzeravatar
Devil Rex
Experte
Experte
Beiträge: 182
Registriert: 05.11.2006 16:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Devil Rex » 09.11.2006 17:24

Supi :D da bin ich ja froh, dass nix schlimmes ist!!!
Und für die Maus werden natürlich alle Daumen gedrückt :!:
Viele Grüße von Nadine mit Lockenmonster Möhre und den Briten-Buben Ulix, Baby & Loui
Sissy & Frido im Herzen und im neuen Heim
und dem Devil & dem Gucci für immer im Herzen Bild

Benutzeravatar
maurea
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 679
Registriert: 15.10.2006 17:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Müllheim / Baden
Kontaktdaten:

Beitragvon maurea » 09.11.2006 19:03

Coschele hat geschrieben:
Naja. Das erste ist ja schon angekommen. :wink:

Ach ja fast vergessen. Danke fürs Daumen und Pfötchen Drücken. Hat geholfen.


meinst du mit einem ist die Treffsicherheit schon zur Hälfte gegeben? ;)

Das machen wir doch alle gerne :D

Benutzeravatar
Coschele
Experte
Experte
Beiträge: 389
Registriert: 03.08.2006 14:17
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Coschele » 10.11.2006 13:23

maurea hat geschrieben:meinst du mit einem ist die Treffsicherheit schon zur Hälfte gegeben? ;)


Die Tä meinte, daß ihn das nicht daran hindern würde seine DNA weiterzugeben. :)

Ich hab da jetzt noch mal ne Frage zu dem Hoden im Bauchraum. Meine Tä sagte, daß der Hoden zu 90% nicht funktionsfähig ist. Wenn der Hoden nicht runter kommt könnte man ihn dort lassen und nur ne normale Kastra machen. Wenn er dann trotzdem weiter makiert, der Hoden im Bauchraum also doch Ok ist, müßte man die OP machen.

Der Kater einer Bekannten von mir hatte einen wanderhoden (ist das das gleiche oder was anderes?). Ihr TA sagte damals zu ihr, das der Hoden auf alle Fälle entfernt werden müßte, da es sonst Lebensbedrohlich werden könnte.

Jetzt bin ich etwas verwirrt. Hat jemand von euch Erfahrung damit?

Benutzeravatar
Martha Musselmink
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4322
Registriert: 02.03.2006 11:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Heidelberg

Beitragvon Martha Musselmink » 10.11.2006 13:27

Hallo!

Also Erfahrung habe ich keine. Aber so rein gefühlsmäßig denke ich, wäre es besser, den Hoden gleich bei der Kastra entfernen zu lassen. Da ist der Kater schon mal unter Narkose und Du bist auf der sicheren Seite und musst nicht mit der Angst leben, dass vielleicht in absehbarer Zeit noch mal eine OP auf den Kater zukommen könnte.

Aber red' doch einfach noch mal mit Deiner TÄ.
Man kann im Leben auf vieles verzichten,

aber nicht auf Katzen und Literatur!



Bild

Bienchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2837
Registriert: 04.07.2006 12:08
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon Bienchen » 10.11.2006 13:47

Also erst mal freue ich mich, dass das mit dem Husten nix schlimmes ist! Das ist doch schon mal sehr beruhigend ;)

Wie das mit Hoden im Bauchraum ist, weiß ich auch nicht. Aber guck' mal unter folgendem Link, ich finde, dass die Beschreibung gut recherchiert und logisch klingt. Dein Problem (sollte der Hoden nicht mehr wandern) findest Du unter "Einhoder" beschrieben und auch eine Begründung, warum auch der zweite Hoden im Bauchraum entfernt werden sollte. Vielleicht hilft Dir das ja (jedenfalls als Grundlage für Diskussionen mit dem TA ;) ):
:arrow: www.ciara.de, Kastration, Einhoder



Zurück zu „Symptome“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 28 Gäste