Alte Katze hat ein paar Problemchen

Typische Katzen-Krankheitssymptome

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Alte Katze hat ein paar Problemchen

Beitragvon Filou » 13.09.2006 19:00

hallo,

die katze meines vaters ist mittlerweile 15 jahre alt. er vertritt leider die meinung, dass er dem armen ding keinen ta-besuch zumuten will, solange es nicht absolut nötig ist. da er sich dennoch sorgt, fragte er mich folgendes:

die alte dame hat vorne ein zähnchen verloren. einfach so. kein kampf, nichts. die anderen zähne sehen gut aus soweit ich das beurteilen kann, nur der eine ist halt ab.

ich meinte, dass das normal sein könnte in ihrem alter. einmal falsch aufs trofu gebissen oder so. was meint ihr? ich kann das nicht wirklich sagen, da ich noch nie so eine alte katze hatte.
-------------------------------------------------------------------------------------
das mädel hat auch evtl noch ein anderes problem.
er meint, dass sie etwas schlecht sieht. welche art star das sein soll, weiß ich nicht, ich kann das auch nicht wirklich beurteilen. er meinte aber, dass sie abundzu mal so den eindruck macht, schlecht zu sehen.

er sorgt sich nun, dass sie vielleicht grünen oder grauen star hat. er wäre in der hinsicht bereit, dass tier dem ta vorzustellen, wenn er vorher weiß, dass es gegen solche krankheiten theoretisch auch medikamente gibt. sie soll nicht operiert werden - höchstens medikamentös behandelt.

vorneweg noch: es braucht mir keiner zu sagen, dass das tier zu einem ta sollte. ich weiß dass es nicht richtig ist, das tier nicht mal einem ta vorzustellen. ich muss aber zur verteidigung sagen, dass meine mutter nicht zögert mit ihr zum ta zu fahren, wenn wirklich was ist. er truckst aber immer rum. das ist aber nicht das thema - vielleicht geht er ja wenn er ein paar infos hat.

ich hab ihm versprochen mich schlau zu machen.
also: zähne verlieren einfach so möglich?
und gibt es medikamente gegen arten des stares?

danke schonmal
caro
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley

Bild


Benutzeravatar
gagi
Experte
Experte
Beiträge: 350
Registriert: 13.08.2006 22:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon gagi » 13.09.2006 19:12

hallo caro,

ob katzen im alter zähne verlieren weiß ich leider auch nicht. könnte es mir aber gut vorstellen (ist ja bei uns menschen auch nicht anders).

zu den augen hab ich grad mal geschaut und diese zwei links gefunden. der erste ist für den grauen star und der zweite für den grünen. vielleicht hilft dir das ja weiter.

http://www.tsh.de/Ophthalmologie/grauer_star.htm

http://www.tsh.de/Ophthalmologie/glaukom.htm
LG Claudia

Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 13.09.2006 19:28

danke schonmal für die links. die sind sehr informativ und nehmen ihm vielleicht die angst. ich werde sie ihm mal zusenden.
danke.

hat vielleicht wer selber erfahrungen mit der therapie von grauem/grünen star?
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley



Bild

Benutzeravatar
Jasmin
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2864
Registriert: 15.10.2005 09:41
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schweiz

Beitragvon Jasmin » 13.09.2006 19:43

Meine haben schon mit 8 nicht mehr alle Zähne wie der TA festgestellt hat, ich hab sogar schon mal einen Zahn im TroFu-napf gefunden vor ein paar Jahren
Liebe Grüsse Bild
Jasmin
BildBildBildBildBild

Benutzeravatar
Quasaria
Experte
Experte
Beiträge: 130
Registriert: 14.08.2006 22:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon Quasaria » 13.09.2006 20:55

Hey!
Unsere Katze (15) hat auch einen Zahn verloren. Das is jetzt schon länger her aber es hat ihr nichts ausgemacht uns sie kann und konnte auch als er gerade erst ausgefallen ist ganz normal fressen. Auch Trockenfutter! :wink:
~Liebe Grüsse~
Bild

**In Erinnerung an Kami**


Benutzeravatar
elfmerlin
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 968
Registriert: 16.05.2006 13:07
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Essen

Beitragvon elfmerlin » 14.09.2006 08:58

Ich möchte zum Star was schreiben, allerdings aus menschlicher und nicht katzischer Sicht.
Meine Mutter hatte grauen Star und musste operiert werden. Es gibt für Menschen keine Medikamente den zu behandeln, deshalb folgere ich daraus, dass es das auch nicht für Tiere gibt, denn wenn, gabe es sicherlich auch für Menschen. Grauer Star ist viel eine Alterskrankheit für Menschen und die Operation ist im Grunde genommen auch kein Problem, aber man kann danach wieder wunderbar gucken.



Zurück zu „Symptome“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste