Mache mir wirklich Sorgen (Vorsicht! etwas länger)

Typische Katzen-Krankheitssymptome

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
Mira
Experte
Experte
Beiträge: 410
Registriert: 02.09.2006 22:02
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dresden

Mache mir wirklich Sorgen (Vorsicht! etwas länger)

Beitragvon Mira » 02.09.2006 22:18

Hallo an alle

Vor 1 Woche habe ich von meiner Freundin einen kleinen Kater bekommen. Er ist 5 Monate alt und hat sich auch sehr schnell eingelebt. Am Anfang (und bei meiner Freundin) war er sehr lebhaft und quietschfidel. Allerdings war er kein großer Esser und war auch sehr dünn. Der Bauch war nur immer schon ein wenig dicker. Bei mir fraß er einigermaßen gut und hat auch ein wenig zugenommen. Er wiegt genausoviel wie er für sein Alter wiegen sollte und hat auch ein sehr seidiges Fell bekommen. Meiner Meinung nach ist er auch ein wenig gewachsen. Seit etwa 3 Tagen macht er mir aber Sorgen. Er frisst wieder sehr wenig, schmust sehr viel und lässt sich kaum zum spielen animieren. ER will lieber schmusen. Krankheitszeichen hat er keine, mein Freund behauptet die Katze sei angeblich nur zu faul.... aber ich weiß nicht so recht. Ich habe leider noch keine Katze gehabt. Die Schmusestunden scheint er auch sehr zu genießen, es ist mir ein Rätsel wie ein Kater so lange schnurren kann.

Was meint ihr? Muss ich mir Sorgen machen? Oder wird er einfach nur erwachsen? Ich muss erst in 3 Wochen zum Arzt, wegen Impfung und weil ich wegen einer Kastration fragen möchte.

Ich danke auch schon einmal für die Antworten.

Mira mit Kuschelkater Garfield


Benutzeravatar
Martha Musselmink
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4322
Registriert: 02.03.2006 11:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Heidelberg

Beitragvon Martha Musselmink » 02.09.2006 22:40

Mir hat mein TA mal gesagt, dass man sich bei Katzen grundsätzlich erst mal keine Sorgen machen muss, weil sie mal ein paar Tage fasten, wenn sie keine anderen Krankheitsanzeichen zeigen.

Allerdings weiß ich nicht, wie das bei Kitten ist...

Was heißt denn er frisst WIEDER sehr wenig? Hatte er das schon mal? Und wie viel frisst er denn?

Du sagst, er sei nicht zum Spielen zu animieren. Erscheint er denn irgendwie apathisch?
Man kann im Leben auf vieles verzichten,
aber nicht auf Katzen und Literatur!

Bild

Benutzeravatar
Mira
Experte
Experte
Beiträge: 410
Registriert: 02.09.2006 22:02
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dresden

Beitragvon Mira » 03.09.2006 00:22

Also apatisch ist er nicht, er schläft nur sehr viel. Vor allem heute... er hat nur geschlafen.
Gegessen hat er am Anfang sehr wenig (vom Nassfutter nur ein 1/4 und sehr wenig Trockenfutter), bei meiner Freundin sei das genauso gewesen. Ein paar Tage aß er mehr und wie gesagt war er sehr dünn... man konnte die Rippchen zählen. Das ist mitllerweile nicht mehr so. Und ich habe ihn auf die Waage gestellt und er wiegt genauso viel, wie es für sein Alter angemessen ist.
Auf die Toillette geht er normal, er hat jeden Tag völlig normalen Stuhlgang. Bevor ich ihn bekam wurde eine Entwurmung durchgeführt, ich weiß aber nicht wann diese war.

Mir macht das nur Sorgen.. er war von Anfang an sehr verschmusst aber jetzt ganz besonders, er geht einen gar ncht mehr von der Seite und schläft den gesammten Tag.

Kann es denn sein, dass er langsam erwachsen wird und deswegen nicht mehr zum spielen zu animieren ist?

Mira mit Garfield

Benutzeravatar
Hexe4You
Experte
Experte
Beiträge: 140
Registriert: 14.07.2006 22:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Aschaffenburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Hexe4You » 03.09.2006 00:38

Hallo Mira..

also vom "erwachsen werden" ist dein Süßer noch weit weit entfernt *lach*

Hat er denn immer noch einen "dicken" Bauch? Manche Wurmkuren schlagen nicht so gut an bzw sind nicht das passende für den jeweiligen Befall.

An deiner Stelle würde ich wenigstens mal mit dem TA telefonieren, denn Trägheit ist bei einem Jungspund von 5 Monaten recht ungewöhnlich, jedenfalls bei den momentan kühleren Wetterverhältnissen.

LG
Hexe4You

Benutzeravatar
Mira
Experte
Experte
Beiträge: 410
Registriert: 02.09.2006 22:02
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dresden

Beitragvon Mira » 03.09.2006 00:48

Also da er im Gesamtbild zugenommen hat, ist das Verhältniss im Bauch jetzt etwas normaler. Vorher war er ja richtig mager.

Wenn es morgen noch nicht besser ist werde ich mit ihm wohl zum Tierarzt gehen müssen. Ich glaube Garfield wird dann tagelang nicht mehr mit mir sprechen. *seufz*

Aber ich bin halt etwas unsicher, er ist einen Tag so den anderen so. Heute war es schon sehr schwül bei uns. Selbst ich und mein Freund hatten zu tun und schwitzten bei jeder Kleinitgkeit. Vielleicht ist es ja auch das.

Ich hoffe mal das beste... er gehört ja schließlich schon zur Familie oder besser gesagt er führt sich manchmal auf wie das Familienoberhaupt. :-)

Verlieren denn die Katzen irgendwann das verspielte oder bleiben die im Normalfall immer so?

Mira und klein Garfield


Benutzeravatar
Hexe4You
Experte
Experte
Beiträge: 140
Registriert: 14.07.2006 22:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Aschaffenburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Hexe4You » 03.09.2006 01:03

Huhu

Ich denke, dass der Arztbesuch dir auch mehr Sicherheit geben wird, als alles, was wir hier schreiben ;) Schließlich können wir die Situation nur aus deinen Worten herauslesen und nicht mit eigenen Augen ein Urteil bilden *g*

Es hängt vom jeweiligen Tier ab und zum Teil auch von der Rasse. Perser zB sind für ihre Gemütlichkeit bekannt. Die Miez meiner Schwester war schon immer eher ein ruhigerer Vertreter der EKH, wogegen mein Andy trotz seiner 8 Jahre noch topfit ist und gerne spielt und tobt. Zwar nicht mehr so oft und ausdauernd, aber noch merklich vorhanden. Shiro ist nun etwas über ein Jahr und noch voll "Teenager" ;)
Die Katzen meines Ex sind auch sehr unterschiedlich, Cathy wird nun 3 und ist volle Kanne gaga *gg* wohingegen Sammy schon mit 2 eher die Kuschelstunden genossen hat.

Es gibt keine Regel, ab wann ein Tier ruhiger wird, aber mit 5 Monaten ist eurer ja nun wirklich noch "Kind" und so sollte er sich auch verhalten :)
Wie sieht es bei euch eigentlich aus bezüglich eines Spielkameraden für den Mini?

LG
Hexe4You

Benutzeravatar
Mira
Experte
Experte
Beiträge: 410
Registriert: 02.09.2006 22:02
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dresden

Beitragvon Mira » 03.09.2006 01:14

Also der kleine Garfield ist bisher Einzelikind... ich habe ihn ja erst seit 1 Woche. Er gehört keiner Rasse an, ist sozusagen eine typische Hauskatze. Vielleicht ist er wie ich laufend in einer anderen Stimmung. :lol:

Verschmust ist er von Anfang an gewesen... aber auch die obligatorische Durchdrehstunde.

Also im Augenblick macht er sich sogar wieder über mein Sofa her.

Wie gesagt, ich werde mal bis morgen abwarten und entweder ist es besser oder ein Vorstellungsgespräch beim Tierarzt ist fällig.

Aber vielen Dank für eure Hilfe, ich bin schon etwas beruhigter.

Mira

Benutzeravatar
elfmerlin
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 968
Registriert: 16.05.2006 13:07
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Essen

Beitragvon elfmerlin » 03.09.2006 12:02

Beim TA nachzuhören, ist bestimmt nicht falsch.Bild
Aber was Du geschrieben hast, ist bei meinem Moritz so ähnlich. Der ist jetzt fast 1/2 Jahr alt und ist wesentlich ruhiger geworden. Spielen tut er auch nicht mehr viel. Ich denke auch manchmal, dass er träge ist, liegt gerne faul rum. Und Du hast ja geschrieben, dass es schwül bei Euch ist. Das merken die Katzis doch auch. Das beeinflusst auch immer meinen Moritz, dann ist er noch fauler.
Ich würde es schon weiter beobachten und Du wirst schon merken, ob er sich wohlfühlt oder ob etwas nicht stimmt.

Benutzeravatar
bk_invest
Experte
Experte
Beiträge: 120
Registriert: 19.08.2006 22:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: wien
Kontaktdaten:

Beitragvon bk_invest » 03.09.2006 12:58

hm..

also ich wuerd auch auf jeden fall zum TA gehen. Wenn der Bacuh dicker wird, koennten dass evlt. Wuermer oder eine ernstere Erkrankung sein...

Bauchwassersucht z.b. ... was es aber hftl. net is..

Seit meine beiden Mutzis so schnell gestorben sind, wuerde ich an deiner stelle malm den TA fragen ;)
Lieber grosser Udo, ich hoffe, du bist nun gluecklich mit deinem Bruder vereint. Machs gut Smile Wir denken immer an dich Smile DU warst mit deinem Bruder unser liebstes Geschwisterpaar.. Smile

(gest. 25.08.2006 >> 11:15 Uhr Sad

Crying or Very sad Crying or Very sad Crying or Very sad
_________________
Armer Mickey,.. ich hoffe, du bist nun gluecklicher als auf der Erde. Wir hoffen auch, dass du eine schoene Zeit bei uns hattest, auch wenns nur 3 Tage waren
(gest. 24.08.2006 im alter von 12 wochen)

Benutzeravatar
Mira
Experte
Experte
Beiträge: 410
Registriert: 02.09.2006 22:02
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dresden

Beitragvon Mira » 03.09.2006 20:40

Klein Garfield geht es wieder besser... er hat gefressen (sogar nach Leckerlie gemauzt) und ist aktiver als gestern, obwohl er immer noch sehr viel schläft. Ich hatte trotzdem beim TA angerufen, der sagte dann ich solle einfach mal abwarten. Er denkt aber nicht das Garfield ernsthaft krank ist. Auch der Bauch ist heute schön weich und nicht mehr aufgebläht. Auch hat er einen richtigen Wachstumsschub gehabt und er hat wunderbar zugenommen. Ich bin echt erleichtert. Ich danke euch noch einmal für eure Hilfe und hoffe ihr habt ein wenig Nachsicht mt mir... bin ja das erste Mal Katzenmama.

Liebe Grüße
MIra und Stubentiger Garfield

Benutzeravatar
Jutta
Junior
Junior
Beiträge: 16
Registriert: 28.08.2005 23:04
Wohnort: Hamburg-Neuenfelde
Kontaktdaten:

Beitragvon Jutta » 09.09.2006 19:30

Hallo Mira,
wie geht es Deinem kleinen Sorgenkind denn jetzt inzwischen?

LG
Jutta
Burmakatzen kann man nie genug haben!



Zurück zu „Symptome“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 36 Gäste