Der Stiefel und seine Kinkerlitzchen....

Typische Katzen-Krankheitssymptome

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
sammymin
Experte
Experte
Beiträge: 200
Registriert: 01.08.2006 00:15

Der Stiefel und seine Kinkerlitzchen....

Beitragvon sammymin » 01.08.2006 05:51

Hallo!

Nun, um nicht ein Thema nach dem anderen zu öffnen, fasse ich hier mal alles zusammen:

Wir, das sind mein Freund und ich, haben einen Kater, Perser mit Nase, und das ist unser erster Drinnen-Kater, meine erste Katze überhaupt da ich Allergiker bin. Nur hat unser Kater, Loki, von mir auch mal Stiefel genannt, ein paar Kinkerlitzchen, weswegen er von mir schon zum TA geschleift wurde.

1. Er ist sehr dünn. Ein roter getigerter Kater, 7 Jahre, Teppichlöwe mit 2,5kg. Aber nichts und niemand bekommt ihn dazu, mehr zu fressen. der TA meinte, das sei in Ordnung so, aber ich traue ihm auf diesem Gebiet nicht weiter als ich ihn werfen kann. Was sagen Katzen-Experten dazu?

2. Plastiktüten. Wann immer er irgendwo eine Plastikfolie/Tüte/Gelber Sack ausmacht, wird daran geleckt. Ab und an nagt er auch daran, dann wird aber gefaucht, da er das nicht fressen soll. Wieso tut er das? Wie kann ich es ihm abgewöhnen?

3. Sein Futter. Nachdem wir ungefähr 47 Sorten ausprobiert haben, die er uns alle stehen liess, auch das teure Zeug vom Ökoladen/Premium-Futter für 2 Euro die Dose, haben wir eine Futtermarke entdeckt die er vergöttert: Das billigste Zeug für 25 Cent pro Pack vom Müller, und das liebt er. Liegt es an der Asche, die darin enthalten ist? Dieselbe Asche wie in diesen Stäbchen, die er auch mag. Kann denn ein solcher Frass wirklich gut für ihn sein? Aber jetzt quengelt er mich regelmässig an wenn er nicht "sein Zeug" bekommt. Hat jemand da einen ähnlichen Stubenlöwen? Menschenfutter ißt er auch nicht, keine Sahne, keinen Käse, Schokolade, Nutella, Hackfleisch, Kochfleisch, Rohfleisch, keine Katzenmilch, das einzige was er ißt sind Schwarzwälder Schinken und die billig-Geflügelwiener vom Lidl. Kann denn ein einziger Kater sooo mäkelig mit dem Essen sein? Und warum dann bitte nur der billigste Mist? Das super-teure Zeug lässt er uns regelmässig stehen...

4. Seine Geister. Ab und an, zumeist wenn alles um ihn herum ruhig ist, beginnt er wie ein Idiot durch die Wohnung zu fegen, völlig ohne Grund. Ich denke, er jagt Geister, aber was ist es wirklich? Es ist als ob ihn etwas beisst, und er beginnt zu rennen, seine Augen werden schwarz, und er jagt etwas, aber da ist nichts. Langeweile? Aber bespielt wird er eigentlich genug...

Ist das normal? Habe da leider gar keine Erfahrung, ist die erste Katze, und wir haben ihn erst vor einem Jahr bekommen, laut Tierarzt dürfte er wohl 7 sein...


Benutzeravatar
sammymin
Experte
Experte
Beiträge: 200
Registriert: 01.08.2006 00:15

Beitragvon sammymin » 01.08.2006 08:27

Zuvor war er bei der Schwester meines Freundes, also bei einer Familie mit vier kleinen Kindern, wo er sich allerdings mit dem Ehemann in die Wolle bekam. Dementsprechend gross war die Wohnung, vier Zimmer, wir haben zwei...
Nur weiss ich bis heute nicht wann genau er geboren ist, nur das Jahr:1999.
Er wird langsam alt. Soviel ist klar, und auch, dass er jetzt nicht mehr so hoch springt oder ewiglich lange spielen kann, irgendwann legt er sich hin und will nicht mehr. Mein Freund meinte, er wäre früher viel aktiver gewesen. Das ist aber das Alter.
Das mit dem Futter ist so eine Sache: Er hatte, als wir ihn bekamen, ein komplett-Paket dabei, das war alles was er sein Leben über kannte:
Klo, Kloschaufel, Streu
Drahtbürste (diese wurde wegen heftigem Protest jedesmal beim Bürsten inzwischen durch eine Haarbürste für Perser ersetzt)
Dreadlock-Entferner (so ein Kamm zum Filz entfernen)
Weidenkorb als Rückzug
Spielzeug hatte er kein eigenes, aber das der Kinder und die Kinder. Katzenminze hasst er, aber ich habe ihn inzwischen an die Katzenangel und Spielzeugmäuse gewöhnt.
Futterschalen und Futter, welches er aber irgendwie bei uns nicht mehr fressen wollte. Seither bekommt er Whiskas als Trockenfutter.
Das mit dem Nassfutter war immer ein Act. Von dem Nassfutter das er früher hatte, hat er nur die Sauce geschleckt und den Rest stehen lassen. Dann ging die Suche los, Whiskas, Kitekat, Premium, Gold Perle, Biofutter, Dosen, Schalen, Sheba, Tüten, er liess alles stehen. Dieses ist das einzige das er mag, das einzige bei dem er auch die Brocken frisst. Wie gesagt, ich denke, es liegt an der Asche im Futter.

Das mit dem Spielgefährten ist aber so eine Sache. Ich fürchte, er ist inkompatibel zu anderen Katzen, da er auf andere Tiere meist böse reagiert und schnell eifersüchtig wird. Die Eltern meines Freundes haben auch Katzen, und jedesmal wenn er hierher kommt und zuvor bei den Katzen war, wälzt sich Loki auf seinen Tshirts, krallt sich hinein, beisst rein und wälzt sich bis der Geruch weg ist, obwohl das zwei Katzen sind und nur ein Kater. Er ist eifersüchtig. Er musste gehen weil ein Hund kam, und den hat er gehasst. Er faucht NIE, wirklich nie, hat zeitlebens nur ein einziges Mal gefaucht, und das war, als der Hund auf ihn zukam. Da sehe ich leider schwarz mit Spielgefährten. Er war schon immer ein Einzelkind.

Benutzeravatar
sammymin
Experte
Experte
Beiträge: 200
Registriert: 01.08.2006 00:15

Beitragvon sammymin » 01.08.2006 09:29

Nun, wenn uns jemand garantieren könnte dass er nicht eher grantig wird bei Zuwachs, dann würde ich ja sagen gerne eine zweite Katze wenn sie sich auch mit mir (Allergiker) verträgt. Aber wer kann das schon?

Benutzeravatar
mayflower19
Experte
Experte
Beiträge: 331
Registriert: 19.07.2006 00:29
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Beitragvon mayflower19 » 01.08.2006 12:12

Das mit den plötzlichen "Jagdanfällen" kenne ich auch, hatte Princess auch öfters, bevor wir gestern ihren neuen Kameraden geholt habe. Nennt sich laut einer Katzen Zeitschrift "Leerlauf-Aktivität" und ist eine reine Instinkthandlung. Tun wohl alle Katzen...
Liebe Grüße,

Bild
Bild

Benutzeravatar
sammymin
Experte
Experte
Beiträge: 200
Registriert: 01.08.2006 00:15

Beitragvon sammymin » 02.08.2006 17:28

Sind eigentlich 2,5kg nicht zu wenig für eine Katze?
Eine Freundin von mir hat eine "normale" Katze, also keinen Perser, der ist 8, einen Kopf kleiner als Loki und wiegt 6kg. Loki wiegt keine 3, also nicht mal halb so viel. Der TA meinte, er hätte "Modelmasse", und ich sollte froh sein dass er nicht alles in sich hineinstopft, aber 2,5kg klingt eben sehr wenig...



Zurück zu „Symptome“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 30 Gäste