Weiß jemand bescheid ??

Typische Katzen-Krankheitssymptome

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
Jessi mit Faye
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1144
Registriert: 08.06.2006 12:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Beitragvon Jessi mit Faye » 19.07.2006 17:19

Aber wenn man ein geregeltes Einkommen hat und das schon mehr als drei Monate (oder war das noch länger!?), gewähren sie doch einen Dispokredit, manchmal denkt man ja an sowas gar nicht. Natürlich muss ich bei der bank dann Kd sein. Dachte ja nur, das könnte vielleicht auch eine Lösung sein.
Ich brauchte den Dispokredit mal für mein Auto, war aber nicht viel, und hab den ziemlich schnell bekommen. daran hatte ich damals auch nicht gedacht bis mir meine Freundin sagte hol dir doch nen dispo!
Natürlich weiß ich nicht wie es finanz. bei ihr aussieht, will ich ja auch gar nicht! Aber es könnte eine Möglichkeit sein, oder?
Jessi + Faye
----------------------------

Lebe dein Leben aber träume nicht dein Leben


Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 19.07.2006 17:23

ja das kann es.
wenn sie den dk schon hat oder einen beantragen kann.
einen allzweckkredit bekommt man bei uns auch recht einfach - aber dafür müssen halt sicherheiten da sein.

die hauptsache ist, sie kriegt die kohle zusammen damit die katze zum ta kann. eltern fragen, omas fragen, freunde fragen wenn die bank einem nichts gibt.
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley

Bild

TINA
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1466
Registriert: 28.08.2005 19:15
Wohnort: Hessen

Beitragvon TINA » 19.07.2006 17:25

ja. das mag ja sein. dann bist du wohl schon lange kunde, oder hast geld dort oder sonstwas. das gehört ja jetzt nicht hierher.
nur, wenn sie sagt, sie habe kein geld, dann gehe ich davon aus, dass sie auch keine sicherheiten in form von spareinlagen z.b. hat. und dann bekäme sie zumindest bei uns, bei der bank, bei der ich arbeite, keinen kredit für die ta-rechnung. so.
nicht mehr und nicht weniger.


Filou, wie man sie kennt...lassen wir es gut sein!
Zuletzt geändert von TINA am 19.07.2006 22:33, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Jessi mit Faye
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1144
Registriert: 08.06.2006 12:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Beitragvon Jessi mit Faye » 19.07.2006 17:28

@filou: Ich kenne mich da ja nicht so gut aus, musste nur einmal den Dispo in Anspruch nehmen und das ist schon ziemlich lange her! Aber gut zu wissen, das wir so einen Bankspezi haben! har har
Jessi + Faye

----------------------------



Lebe dein Leben aber träume nicht dein Leben

Benutzeravatar
amintire
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 3
Registriert: 19.07.2006 09:53

Tierarztbesuch !

Beitragvon amintire » 20.07.2006 17:30

Hallo,

hab das mit dem Tierarzt geklärt und zahl erst nächste Woche wenn mein Geld kommt.

Also war beim Tierarzt dann und hab ihm die Situation geschildert. Sie hat Fieber gemessen (ist nid so hoch) und hat sie gewogen (2,85kg), hat die katze dann durchsucht und meinte sie hätte luft in der darmdrüse oder wie dat heißt. So in der Art verstopfung.

Aufjedenfall hat sie ihr dann 2 spritzen gegeben, Antibiotika und Tabletten mitgegeben was ich der Katze dann ab morgen geben soll.

Eigentlich ist die Katze voll munter und nicht down oder so, sie tut in der Wohnung jagen und so, nur das mit dem Blut hat mich eben beunruhigt.

Aber wies aussieht ist es zum Glück nichts ernsthaftes. Und wenn es nicht besser werden sollte geh ich zu einem anderen Tierarzt. Ist immer besser von zwei Ärzten Meinungen / Diagnosen zu holen. Und wenn der andere Tierarzt was anderes meint geh ich noch zu einem dritten, und falls der auch was anderes sagen sollte frag ich mal nach wie das sein kann dass drei Tierärzte was anderes feststellen.

Vielen Dank für eure Hilfe, aber mit dem Dispo oder mit der Bank hätte des bei mir nicht geklappt ;)


Bienchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2837
Registriert: 04.07.2006 12:08
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon Bienchen » 20.07.2006 17:38

Na, das hört sich doch eigentlich ganz gut an.

Ich würde jetzt erst mal nicht damit rechnen, dass es nicht besser wird und überlegen, wohin Du für den nächsten und übernächsten TA-Besuch gehst...
Zunächst einmal würde ich da der Meinung Deiner Tierärztin vertrauen. Wenn das nicht besser werden sollte, kannst Du immer noch weiter überlegen.

Hauptsache, sie war mal da und die Tierärztin konnte sie sich mal ansehen. Es scheint ja nichts so schlimmes zu sein zum Glück! Da freue ich mich drüber und wünsche weiterhin Gute Besserung Deinem Fellpopo ;)

Benutzeravatar
Lackmaus
Experte
Experte
Beiträge: 452
Registriert: 07.07.2006 14:58
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Flensburg

Beitragvon Lackmaus » 20.07.2006 18:09

Ich wünsche Deinem kleinen Fellpopo auch alles Gute und gute Besserung!

Schön, daß Du zum Tierarzt gegangen bist.. ich kenne das Problem auch mit der wenigen Kohle und den hohen Tierarztkosten. Zum Glück wurde die letzte Rechnung von meinen Eltern übernommen... indirekt.. Sie hatte eine FeWo verkauft und davon habe ich 500 € abbekommen um mir was schönes zu gönnen. Wollte davon eigentlich in Berlin shoppen gehen, aber naja... nun sind 290 € für den TA draufgegangen und 60 € für ne Reparatur am Auto... Also ganz wenig shoppen im Urlaub und das restliche Geld zurücklegen für die neue Mieze :)

sanne
Experte
Experte
Beiträge: 161
Registriert: 10.07.2006 14:25

Beitragvon sanne » 21.07.2006 07:36

amintire hat geschrieben:Sie hat Fieber gemessen (ist nid so hoch) und hat sie gewogen (2,85kg), hat die katze dann durchsucht und meinte sie hätte luft in der darmdrüse oder wie dat heißt. So in der Art verstopfung.
Um ehrlich zu sein finde ich persönlich diese Diagnose nicht eindeutig genug.

Ich würde ein großes Blutbild von deiner Katze erstellen lassen. Ganz wichtig - lass die Eosinophilen und besonders den TLI-Wert bestimmen. Und deine Katze muss dringend 12 Stunden vor der Blutabnahme nüchtern sein, sonst schißet der TLI in die Höhe und ist unbrauchbar.

Flüssiges Erbrechen, Durchfall und Abmagerung war bei meiner Julia auch. Ich war auch bei mehreren TA´s und was mir da geboten wurde an Inkompetenz geht auf keine Kuhhaut. Knüller war eine TÄ die Julia auf nicht nüchternen Magen Blut abnahm und einen zu hohen Glucosewert als Niereninsuffizienz diagnostizierte.
Ende von der Geschichte, Nieren sind topfit und Julia hat eine entzündliche Darmerkrankung.
So viel zur Kompetenz.

Edit:
Auch noch auf CNI und Diabetes mellitus unteruschen lassen. Aber die Werte sind ja alle drin im großen Blutbild.



Zurück zu „Symptome“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste