Katze frisst nicht mehr richtig

Typische Katzen-Krankheitssymptome

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
kate230185
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 509
Registriert: 30.11.2005 10:52
Geschlecht: weiblich
Wohnort: In winterlichen Gefilden
Kontaktdaten:

Katze frisst nicht mehr richtig

Beitragvon kate230185 » 04.05.2006 15:04

Hallo,

meine kleine Maus frisst seit ca. 3 Wochen nicht mehr richtig. Sie geht ansich noch an ihr Trockenfutter ran, und meiste auch an Ihre Leckerlies, jenachdem wie sie Appetit hat.

Allerdings ans Nassfutter geht sie nur noch wenig. Oftmals bleibt es bei einer Tüte Nassfutter am Tag.

Das komische ist, sie ist ansonsten völlig fit. Leider etwas abgemagert, aber Topfit. Sie hat keinerlei Anzeichen dafür das sie krank sein könnte. Spielt wie immer, ist agil und aufgeweckt.

Ich habe heute probiert ihr den Napf vor die Nase zu halten und bei ihr zu bleiben, beim fressen. Das ging auch gut, bis mein Paps die Treppe hoch kam. Da war sie direkt wieder abgelenkt. Ich bin mir fast sicher, das den Napf fast leer gemacht hätte wenn mein Paps nicht gekommen wäre.

Sie ist eine reine Wohnungskatze, bekommt regelmäßig Katzengras, was sie mit Genuss auch jetzt noch zu sich nimmt. Dabei schnurrt sie immer richtig. Sie ist erst 1 1/2 Jahr jung.

Wie gesagt, sie ist völlig fit und vom Verhalten her ganz normal, wie immer eben. Keine Anzeichen für eine Krankheit.
Beim Versuch heute hat es ja mit dem Fressen geklappt. Trotzdem verstehe ich das nicht. Sie geht ans Nassfutter ran, frisst auch etwas, aber eben nicht mehr so viel. Sie war schon immer eine drahtige Katze, war noch nie pumelig, lediglich den Winter über hatte sie etwas zugesetzt, aber nicht viel. Speckt sie das jetzt wieder ab? Will sie vielleicht immer jemanden bei sich haben wenn sie frisst? Was könnte das Problem sein, bitte helft mir.

Ich will sie nicht direkt zum TA bringen, da es für sie noch mehr Stress mit sich bringt und sie in der Regel nach einem TA-Besuch eh zwei Tage kaum frisst aus Trotz. Den Stress möchte ich ihr gern ersparen... vor allem weil sie ja keine Anzeichen für eien Krankheit mit sich bringt.

Grüße sagt Katsche
Bild


Benutzeravatar
Cleo
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2837
Registriert: 19.10.2005 12:35
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Cleo » 04.05.2006 15:20

Ich denke das kommt immer auf die Katze drauf an. Wenn Sie sonst nix hat, dann ist das doch okay. Aber bitte immer viel Wasser zum TroFu reichen!

Mein Tipp:
Stelle in Deiner Wohnung ruhig noch eine ansere Schale mit Wasser auf. Unsere Katzen stehen da total drauf, wenn das Wasser nicht immer beim Futter steht.

BTW: wir haben 4 Wasserstellen bei uns im Haus.

Unsere Cleo ist mehr die TroFu Katze und unsere Lilu mag das NaFu lieber. Und nun das Witzige... Cleo futtert auch gerne mal am TroFu von Lilu und Lilu futtert dann das NaFu von Cleo :)

Wenn es mal schönen Fisch gibt (Almo Nature), dann futtern beide Katze. Naja, Cleo nicht immer alles, aber deutlich mehr als sonst.
Gruß vom Claus - Dem Dosenöffner von Cleo, Lilu und Ronja
Bild

Benutzeravatar
kate230185
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 509
Registriert: 30.11.2005 10:52
Geschlecht: weiblich
Wohnort: In winterlichen Gefilden
Kontaktdaten:

das ist ja mal süss

Beitragvon kate230185 » 04.05.2006 15:37

Also du hast demnach zwei ganz verschiedene Mäuschen.

Find das ja zuckersüss das sie zwar ihre festen Vorlieben haben, aber trotzdem auch mal heimlich am anderen naschen.

Bei meiner ist das ja eher ungewöhnlich. Sie hat bisher immer viel Nassfutter gefressen, weniger Trockenfutter. Sie frisst ansich auch nicht viel vom Trockenfutter. Lekcerlies frisst sie nur wenn sie sie im Spiel bekommt. Das habe ich ihr so angewöhnt. Leckerlie bekommt sie eben nur als Belohnung.

Ich werd das noch eine Weile beobachten und mich jetzt des öfteren mal dazu setzen wenn sie frisst und ihr ab und an den Napf reichen. Vielleicht gibt sich das wieder.

Diese Verhalten von ihr kenne ich nur als sie Dauerrollig war. Nur sie ist mittlerweile kastriert, also drana kann es nicht liegen.

Grüße
Bild

Benutzeravatar
Jasmin
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2864
Registriert: 15.10.2005 09:41
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schweiz

Re: das ist ja mal süss

Beitragvon Jasmin » 04.05.2006 16:27

kate230185 hat geschrieben:Find das ja zuckersüss das sie zwar ihre festen Vorlieben haben, aber trotzdem auch mal heimlich am anderen naschen.


Das vom anderen schmeckt doch immer am besten :D

Da sie ja das härtere Trockenfutter isst denke ich kannst du eine Zahnsache ausschliessen. Und dass sie im Frühjahr abnimmt war bei meinen auch immer.
Beobachte sie und stell wirklich mehrere Wassernäpfe auf damit sie zumindest genug Flüssigkeit bekommt.
Der Hit bei Cindy ist momentan ein grosser Ikea-Teelichthalter in den ich jetzt Wasser rein habe. Den schafft sie an einem Tag leer zu trinken, andere Näpfe sind weniger interessant :roll:
Micky trinkt gerne aus dem Wasserhahn wenn da ein ganz dünner Strahl läuft, manchmal wüsste ich schon gerne wie die zwei denken :D
Liebe Grüsse Bild
Jasmin
BildBildBildBildBild

Benutzeravatar
Judith
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2363
Registriert: 23.04.2006 08:35
Vorname: Judith
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon Judith » 04.05.2006 17:27

Ich kann dazu nur sagen: Ich würde sonstwas geben, wenn ich auch nur einmal in den Kopf meiner Katzen schauen könnte .....

Meine Beiden haben 10 Jahre nur Trockenfutter bekommen und zwischendurch Leckerlis: Leckerli für Bonnie war: Alles was die Zweibeiner essen und am liebsten direkt vom Tisch weggeklaut und von Gimpet die Herzchen <-- aber NUR die - was anderes wollte meine Süsse nicht und auch nur die Gelben ......

Mickys Leckerli war Nassfutter. Meistens hat er alle 14 Tage am Wochenende Nassfutter bekommen (hat mein Freund eingeführt *grins*) - alles andere wie Zweibeineressen oder andere Leckerlis hat er nie nicht angerührt und mag es auch heute noch nicht. Selbst mit Rinderhack, oder Leber, oder Fisch - ob roh oder gedünstet - kann ich ihn nicht locken.

So weit so gut, aber inzwischen kommen ... mmmhh ... ich sag mal die Macken. Über 4 Wochen (nach Bonnies Tod) hat Micky so gut wie gar nichts mehr gegessen. Jetzt - seit 1 Woche (muss an der Sonne und dem warmen Wetter liegen) frisst er wie ein Scheunendrescher. Aaaaber - es fängt morgens direkt nach dem Aufstehen an - ich darf noch auf Toilette, aber dann muss ich mich zu ihm an den Trockenfutterspender setzen und dabei bleiben, bis er satt ist. Mache ich das nicht - miaut er in einer Tour und läuft mir zwischen die Beine. Dann das Thema Nassfutter - eigentlich will ich ihm nicht soviel bzw. so oft geben, denn er frisst oft so hektisch und dann kommt alles wieder raus. Außerdem wird er immer schnäubischer - war es früher mal ein Leckerli, ist es inzwischen tierisch verwöhnt - er frisst nämlich nur ganz bestimmte Mischungen. Lachs und Forelle ist gut, Rind - naja - geht gerade noch so, Leber und Huhn ist für ihn der absolute Hit. Aber Pute und Huhn - pööööhh - ihr müsstet mal sein Gesicht sehen - da wird er *grummel*.

Tja, und was das Trinken angeht, da hat der gnädige Herr inzwischen eine ganz besondere Macke. Wasserspender - kann ich seit einiger Zeit vergessen. Wenn ich will das er was trinkt (er hat Durst und miaut bis er seinen Willen bekommt), dann muss das Wasser im Bad an einer ganz bestimmten Stelle stehen und es muss absolut frisch sein. Wehe ich verstelle diesen Napf - dann trinkt er nicht. Manchmal, aber nur manchmal, will er aber auch das Wasser dann lieber direkt aus dem Wasserhahn haben oder ich muss den Stöpsel reinmachen und er trinkt dann direkt aus dem Waschbecken. Aber wie gesagt - er trinkt NUR im Bad - alle anderen Wassernäpfe werden nicht angerührt von ihm - lieber würde er verdursten oder dann im Garten das brackige Regenwasser trinken.

Du siehst also, du musst dir keine Sorgen um deine Katze machen (sofern sie frisst und trinkt und nicht krank erscheint).

Ach ja, ich LIIIIEBE meinen Kater trotz, oder vielleicht gerade wegen seinen Macken über alles :D :D :D :D :D
Liebe Grüße von Judith, Jeanny, Fellini & Wilai :pfote:
http://liebenswerte-fellmonster.magix.net/

BildBildBildBildBildBild


Yonca
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 593
Registriert: 06.09.2005 19:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Beitragvon Yonca » 04.05.2006 19:02

Hallo,

vielleicht schmeckt ihr auch das Nassfutter nicht mehr. Kauf doch einfach mal Futter von einer anderen Sorte bzw. Marke, vielleicht frisst sie ja dann wieder. Das war bei meiner Katze auch so. Sie hat immer eine gewisse Zeit ein bestimmtes Futter gefressen und dann wollte sie es nicht mehr. Dann bekam sie wieder eine andere Sorte und sie hat wieder gefressen.
LG
Yonca mit den beiden Fellnasen Clarissa und Cherie
:pfote:
Bild
Ein Leben ohne Katzen, kann nicht wirklich glücklich machen Bild

Benutzeravatar
jassi
Experte
Experte
Beiträge: 288
Registriert: 24.02.2006 21:36
Wohnort: Schweiz

Beitragvon jassi » 05.05.2006 16:10

Also ich habe da auch so eine Kandidain. Minki frisst auch nur wenn sie wirklich will. Es gibt auch Tage, an denen ich ihr geben kann was ich will aber sie richt bloss einmal dran und geht dann wieder. Frauen/Katzen sind da wohl etwas anders als Männer/Kater. Meine zwei Buben fressen wirklich alles.

Also mach Dir da mal nicht so grosse Sorgen.
gruss
jassi

Benutzeravatar
kate230185
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 509
Registriert: 30.11.2005 10:52
Geschlecht: weiblich
Wohnort: In winterlichen Gefilden
Kontaktdaten:

Hui

Beitragvon kate230185 » 06.05.2006 19:03

Ich muss mich erst mal recht herzlich bei euch allen bedanken für die vielen Nachrichten. Ich musste mich bei manchen Nachrichten wirklich amüsieren. So merke ich das nicht nur meine Katze ihre Ticks hat. Sir trinkt übrigens auch sehr gern aus einem Wasserhahn ;-)

Wasser ist überall im haus für sie verteilt und war es bisher auch schon immer, da ich schnell merkte das ihr das mehr belieben als wenn es beim Futter steht. Ich habe ihr jetzt nocht einen Katzenbrunnen bestellt, da sie dauernd aus dem Zimmerbrunnen trinkt. So bekommt sie ihren eigenen.

Fressen tut sie zur Zeit wieder ein bischen mehr. Ich hab ihr mal wieder Bio Futter mitgebracht, und schwub frisst sie. *lach* und auch mal neue Leckerlies... und sie genießt es

Ich denke aber das in den nächsten Tagen wahrscheinleich wieder weniger wird. Sie ist heute von einer Biene in die Pfote gestochen worden. Das Pfötchen ist leider ein bischen dick, ansonsten verhält sie sich normal. Ich denke einem Freigänger passiert das sicher auch ab und an mal und die stören sich ja auch nicht daran. Also wird sie das auch überstehen. Sie wollte natürlich erstmal getröstet werden, das hat Frauchen natürlich auch getan. Dann bekam sie ein großes Leckerlie weil sie so tapfer ist und nun scheint es wieder zu gehen.
Bild



Zurück zu „Symptome“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 23 Gäste