Unser Kater frißt seit einer Woche nicht mehr

Typische Katzen-Krankheitssymptome

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
Carlo
Junior
Junior
Beiträge: 25
Registriert: 31.10.2007 20:45
Geschlecht: männlich
Wohnort: Im Remstal
Kontaktdaten:

Unser Kater frißt seit einer Woche nicht mehr

Beitragvon Carlo » 31.10.2007 21:06

Hallo liebe KatzenfreundeInnen,

Ich weiß, besorgte Meldungen wie diese gibt es viele, aber vielleicht weiß jemand Rat.

Unser Carlo (4 Monate) war letzte Woche bei einem Tierarzt (die Praxis war nicht gerade sauber) wegen Vorsorgeimpfung. Die bekam er gegen Katzenschnupfen und -seuche. (Purevax RCP). Zudem noch eine halbe Tablette Milbewax. Bis zu dem Tag war alles bestens und hat pro Tag immer heißhungrig 2 kleine Dosen "Almo Nature" gefressen zusätzlich etwas Trockenfutter. Aber seit der Impfung verweigert er jegliche Nahrung.

Letzten Montag war ich dann bei einem anderen Tierarzt, der mir wesentlich besser zusagte. Er hatte Fieber gemessen, alles ok 38,5°C, Abgetstet, nichts, auch sonst kein typisches Krankheitsbild feststellen können. Carlo bekam eine kleine Aufbauspritze.

Der kleine leckte etwas vom Malzkonzentat, welches auch den Apetit anregen sollte. Gestern fraß er sogar wieder ein drittel Döschen und ein klein wenig Trockenfutter und wir bekamen schon wieder Hoffnung. Aber heute ist leider wieder alles beim Alten. Am Fressen schnuppert er nun nicht einmal mehr. Wir sind ratlos. Carlo hat schon über 200g (einst 2,5kg) abgenommen.

Vielleicht hatte jemand von Euch schon mal was vergleichbares? Wir müssen wohl bald wieder zum Tierarzt...

Gruß
André


Benutzeravatar
Elfchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2302
Registriert: 09.07.2006 20:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Elfchen » 31.10.2007 22:18

Hallo Andre ...
herzlich willkommen. Das hört sich ja gar nicht gut an. Ist in deiner Nähr vielleicht eine Tierklinik? Dann würde ich ihn mal dahinbringen, denn irgendetwas scheint er doch zu haben.

Gute Besserung und Daumen drück.
Bild

Kalozza
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1275
Registriert: 16.04.2007 01:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Monheim

Beitragvon Kalozza » 31.10.2007 22:23

Hallo André.

Alsoooo.. so spontan fällt mir nur ein:

Hol Dir ne andere TA Meinung... Am Besten; Ab in die Tierklinik..

vllt hat Deine Katze ne komische Reaktion auf die Impfung, respektive was Falsches gefuttert..

user_2177
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 45521
Registriert: 07.06.2007 22:33

Beitragvon user_2177 » 31.10.2007 22:24

Hallo André!
Erst einmal Herzlich Willkommen hier im Forum! :s2439:

Hört sich ja wirklich sehr eigenartig an. Zumal dem vorher ja nichts war.
Aber irgendwas scheint ja doch im Busch zu sein.... einfach nur so, verweigert keine Katze das Futter. Katzen fressen normalerweise auch dann, wenn es ihnen nicht so gut geht, weil der Selbsterhaltungstrieb einfach sehr stark ist.

Ich würde Carlo auf jeden Fall noch einmal ganz gründlich durchschecken lassen - am besten in einer Klinik.... mal ein Blutbild machen lassen, evtl. Röntgen auf Fremdkörper oder was auch immer.... irgendetwas muß da doch sein.

Vor allem mußt du auch aufpassen, dass der Kleine nicht austrocknet. Säuft er denn wenigstens Wasser?

Liebe Grüße
Hatschmann

Benutzeravatar
Do45
Experte
Experte
Beiträge: 287
Registriert: 30.09.2006 21:00
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mittelrhein

Beitragvon Do45 » 31.10.2007 22:28

Hallo Andre, auch von mir herzlich willkommen.
Keine meiner Katzen hat bisher irgendeine Reaktion auf Impfung oder Entwurmung gezeigt. Aber denkbar ist es sicher, man kennt das ja von Impfreaktionen bei den Kindern.
Aber Futtermäkeligkeit, die kenne ich wohl. Plötzlich fressen sie die Sorte nicht mehr, die sie immer gemocht haben. Inzwischen ist es so, ich darf niemals zweimal hintereinander dasselbe anbieten. Immer die Sorte und die Geschmacksrichtung abwechseln, sonst wird es nicht gefressen.
Oder darf Dein Carlo schon Freigang haben, hat er vielleicht eine andere Futterquelle entdeckt?
Auch von uns gute Besserung und Mitgefühl!
Grüße von Doris
Dreimal schwarzer Kater: Damian, Adrian und Azrael


Benutzeravatar
Carlo
Junior
Junior
Beiträge: 25
Registriert: 31.10.2007 20:45
Geschlecht: männlich
Wohnort: Im Remstal
Kontaktdaten:

Beitragvon Carlo » 01.11.2007 13:39

Hallo,
vielen Dank für Eure herzliche Begrüßung und Anteilnahme. :love: Natürlich haben wir gleich das gemacht, was auch Ihr vorgeschlagen habt. Heute waren wir in der Notaufnahme der Tierklinik in Leutenbach bei Winnenden. Hier in Süddeutshcland ist ja heute Feiertag.

Der Tierarzt war sehr nett und hat sich Carlo gleich gründlich angesehen. Anschauen und abtasten brachte auch hier nichts neues. Aber leichtes Fieber hat er, so 39.3. So hat er dann Blut abgenommen. Da hat der kleine Carlo erstmal geschrieen vor Panik, aber es ging dann und er hat sich auch gleich wieder beruhigt. Nach einer kurzen Wartezeit draußen kam dann das Ergebnis: Keine ungewöhnlichen Erscheinungen, das Blutbild, rot wie weiß ist völlig normal. Uff da waren wir erstmal erleichtert. :) So kann er sich wohl doch beim allerersten Tierarzt, wo alles so schmuddlig war, was geholt haben. Wir mußten den kleinen dann aber nochmal etwas quälen, war aber nicht mehr so schlimm. Er kam an den Tropf und erhielt eine Wasserbeule rechts. Darin waren kochsalzgepuffert einige Aufbaupräparate, die der Arzt zugegeben hat. Gestern abend hat er ziemlich viel aus meinem Glas getrunken und auch immer das rechte Pfötchen reingesteckt und abgeleckt. Wahrscheinlich hatte er auch zu wenig getrunken. Jetzt soll sich Carlo erstmal etwas erholen und der Arzt meinte, bis zum Wochenende sollte er wieder fressen. Na hoffen wir es mal :roll:

Er sieht nun völlig struppig aus, schmuddelig ist er auch, da er sich nicht mehr wäscht :( Schleicht nur noch herum und legt sich dauernd hin, klar ihm fehlt die Kraft zusehends. Wir hoffen sehr, das er nun das schlimmste hinter sich hat :?

Viele Grüße
André

user_2177
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 45521
Registriert: 07.06.2007 22:33

Beitragvon user_2177 » 01.11.2007 13:43

Einen dicken Knuddler an den tapferen Helden!!!! Und Gute Besserung!!!! :s2445:

Liebe Grüße
Hatschmann

Benutzeravatar
Cuilfaen
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 20235
Registriert: 14.05.2007 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Beitragvon Cuilfaen » 01.11.2007 13:45

Drücke die Daumen für den Süßen! Und richte ihm bitte einen Gute-Besserungsknuddler aus, ja?
Hoffe er frisst bald wieder - und das er wieder trinkt ist ja schonmal ein Erfolg!
Halt uns bitte auf dem Laufenden.
Liebe Grüße von Annika mit Anarion, Izzie und Merry
Bild

Benutzeravatar
Schnurrhaar
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1266
Registriert: 25.09.2007 22:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ba-Wü

Beitragvon Schnurrhaar » 01.11.2007 14:15

Och je, das arme Kerlchen. Du könntest ihm das Fell mit einem Waschlappen mit lauwarmem Wasser (gut ausgewrungen) ein bisschen "putzen" und ihn vllt ein wenig bürsten. Da Katzen sehr reinliche Tiere sind word ihm das bestimmt gut tun. Ich hoffe dem Süßen geht es bald wieder besser!
Schnurrige Grüße von Schnurrhaar, Miri und Sira

Schon die kleinste Katze ist ein Meisterwerk.
Leonardo da Vinci

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 01.11.2007 21:34

ja...unbedingt trinken...und wenn es nicht beser wird, wider in die klinik.
es ist noch einfach zu klein :roll:
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 02.11.2007 05:32

Unbedingt weiter beobachten und notfalls noch mal zum Infundieren in die Klinik. Hilf ihm mal ein bisschen beim Futtern - mit verpanschtem futter und einer Fütterungsspritze.
Elektrolyte ins Trinkwasser geben!

Lg Katrin
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de

Benutzeravatar
chicco
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5040
Registriert: 04.11.2006 10:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Köln- die schönste Stadt
Kontaktdaten:

Beitragvon chicco » 02.11.2007 07:49

Oh man, wir drücken dir aus Köln auch Daumen und Pfoten! Und wie die anderen schon geschrieben haben, wenn es sich nicht bessert, lieber nochmal in die Tierklinik.
Viele Grüße von Felix, Mona und Monika

Bild

Benutzeravatar
Katzenmutt
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2689
Registriert: 17.08.2007 09:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Zuhause

Beitragvon Katzenmutt » 02.11.2007 08:47

Herzlich willkommen auch von uns! :s2445:

Hier sind alle Daumen und Pfoten gedrückt, dass der Kleine wieder auf die Pfötchen kommt!!! :s1769:

Benutzeravatar
Carlo
Junior
Junior
Beiträge: 25
Registriert: 31.10.2007 20:45
Geschlecht: männlich
Wohnort: Im Remstal
Kontaktdaten:

Beitragvon Carlo » 02.11.2007 09:52

Lieben Dank an euch alle :)

Heute scheint er ein wenig Thunfischfutter gefressen zu haben, der Napf sieht nicht mehr so voll aus wie noch gestern abend. Das Fell sieht zumindest nicht mehr schlimmer aus. Mal sehen wie er sich morgen macht. Jetzt hockt er gerade am Fenster und schaut zu, wie Nachbars Katze im Nachbargarten eine Maus gefangen hat. Ich habe ihm gut zugeredet, wenn er möglichst bald wieder gesund wird, darf er auch raus, was fangen...

Morgens und abends bekommt er ein Anitbiotikum, 1ml Paste ins Mäulchen gespritzt, hat er (zwar mit Wiederwillen) geschluckt. Das soll er bis maximal Montag bekommen. Mit Fressen "spritzen" machen wir vielleicht auch noch, aber vielleicht frißt er schon bald von allein.
Liebe Grüße
André

Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 02.11.2007 10:05

Carlo hat geschrieben:Lieben Dank an euch alle :)

Heute scheint er ein wenig Thunfischfutter gefressen zu haben, der Napf sieht nicht mehr so voll aus wie noch gestern abend. Das Fell sieht zumindest nicht mehr schlimmer aus. Mal sehen wie er sich morgen macht. Jetzt hockt er gerade am Fenster und schaut zu, wie Nachbars Katze im Nachbargarten eine Maus gefangen hat. Ich habe ihm gut zugeredet, wenn er möglichst bald wieder gesund wird, darf er auch raus, was fangen...

Morgens und abends bekommt er ein Anitbiotikum, 1ml Paste ins Mäulchen gespritzt, hat er (zwar mit Wiederwillen) geschluckt. Das soll er bis maximal Montag bekommen. Mit Fressen "spritzen" machen wir vielleicht auch noch, aber vielleicht frißt er schon bald von allein.


Lieber Carlo,

an Deinem Alter - Sorry - sehe ich, das ich es nicht mit einem Kind zu tun habe, aber jetzt wird Tante Katrin böse.

Was heißt hier vielleicht hat er gefressen und vielleicht füttern wir assistent?

Soll Dein Katerchen mit einem Leber-/Nierenschaden ins Katzenleben starten?

Ein 4 Monate altes Katerchen ist im Nu unterversorgt und bekommt irreparable Schäden..

Also nun mal ran und den kleinen Kerl unterstützen und nicht auf Wunder hoffen!

Lg katrin
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de



Zurück zu „Symptome“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 26 Gäste