Reizmargen und Darm?

Typische Katzen-Krankheitssymptome

Moderator: Moderator/in

Fuzzy
Experte
Experte
Beiträge: 226
Registriert: 07.06.2007 17:34
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Fuzzy » 18.08.2007 19:21

Hi,

ihr geht es besser. Zumindest hat sie 2 Tage nich erbrochen und frisst heir gerade mit großem Appetiet.

Es schreibt sich so nur etwas schwer *g* SIe darf mal hier am Schreibtisch fressen. Ist umlagert von 3 anderen und genießt diese Sonderrolle sichtlich
Katzen wurden in die Welt gesetzt um das Dogma zu widerlegen, alle Dinge seien geschaffen um den Menschen zu dienen.


Fuzzy
Experte
Experte
Beiträge: 226
Registriert: 07.06.2007 17:34
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Fuzzy » 21.08.2007 12:28

ich nehme alles zurück. Peggy geht es nicht besser. Nachdem ich hier geantwortet hatte, ging es wieder los.

Jede Nacht um 3 Uhr rum.

Dannach muss dann natürlich bei uns unter der Decke gekuschelt werden. Sie ist zur Zeit sehr anhänglich. Sieht ihr garnicht ähnlich.
TA möchte gerne, das wir eine Kotprobe einschicken. Aber das wird wohl nichts werden. Separieren kann ich sie nicht für 24 Stunden.
Hat jemand eine Idee wie ich das hin bekommen kann? Pipifangen kann ich ja nun schon gut *g* Aber mit dem Kot ist das ein Problem.

Außerdem möchte sie ihr eine Depotspritze mit Cortison geben. Für den Fall, das sie auf Grund der Spondylose vielleicht doch einen Schmerzschub hat.
Das gefällt mir aber auch nicht wirklich.
Also stehe ich wieder da, wo ich am Anfang war?
Hunger hat sie ja. Aber mehr als 10 STück Futter ist nicht drinn. Dann geht sie. Aber mehr als 3 Mahlzeiten will ich ihr auch nicht anbieten. Der Magen soll ja auch nicht dauernd arbeiten.

LG

Fuzzy
Katzen wurden in die Welt gesetzt um das Dogma zu widerlegen, alle Dinge seien geschaffen um den Menschen zu dienen.

Benutzeravatar
Cuilfaen
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 20235
Registriert: 14.05.2007 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Beitragvon Cuilfaen » 21.08.2007 12:35

och nöööö, die Arme!!!
Hat sie denn eigentlich jetzt zwischenzeitlich mal was für den Magen bekommen? Und Schonkost gibst du immer noch, oder?

Ich drück die Daumen, dass ihr um die Cortisongabe drumrum kommt!
Tja und Kotprobe... Bekommst du denn mit, wenn sie ins KaKlo geht?
Liebe Grüße von Annika mit Anarion, Izzie und Merry
Bild

Fuzzy
Experte
Experte
Beiträge: 226
Registriert: 07.06.2007 17:34
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Fuzzy » 21.08.2007 12:41

für den Magen werde ich das Mittel hoffentlich aus der Apotheke bekommen.

Hatten das leider nicht vorrätig. Schonkost bekommt sie immer noch. Und sonst nichts. Außer die Medis.

Leider kann ich immer nur die Haufen zählen *g* Bei 5 Katzen ist es etwas schwer zu wissen, wer wann sein Häufchen macht. Das weiß ich eigentlich nur, wenn Austin das macht. Der Scharrt so laut, das man davon wach wird.

Peggy ist da ein sehr leiser Vertreter *g*

Mit Cortison bin ich sehr vorsichtig. Das weiß meine TA auch. Was sie mit bezwecken will ist mir auch klar. Ich bin nur nicht sicher, was für den Katzenkörper weniger schädlich ist. Metacam, das über die Niere abgebaut wird, oder Cortison das die Abwehr lahm legt.

Und wenn es der Stressfaktor ist, wird beides nicht wirklich helfen.
Weiß aber auch nicht, wie ich das für sie abbauen soll. Hier ist alles wieder im Lot. Kein Streit oder so. Wir sind aber am Ausbauen seit 4 Tagen. Und dort dürfen sie nicht hin. Also doch wieder Verlustängste?

Es ist doch zum Haare raufen

Danke fürs Daumendrücken.
Katzen wurden in die Welt gesetzt um das Dogma zu widerlegen, alle Dinge seien geschaffen um den Menschen zu dienen.

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 21.08.2007 12:44

Oje .... Fuzzy , das tut mir ja leid.

Also ich finde es eine sehr gute Idee nun eine Probe einzusenden. Habe ich auch von meinen beiden gemacht. Dann steht Ihr auf der sicheren Seite !

Weißt Du denn nicht wann Dein Zwerg auf Klo geht ?? Also ich kann von meinen beiden schon die ca. Zeit sagen, es ist jeden Tag gleich, immer morgens , nachdem sie gefressen haben, kurz bevor ich zur Arbeit gehe. Ich bin dann immer hinter den beiden her und habe sie die Zeit im Auge behalten. Musste ja zwei Proben bekommen.

Ansonsten wird Dir nichts anderes übrig bleiben als evtl. einen Sonntag Deine Maus den ganzen Tag im Auge zu behalten und dann , wenn noch kein Haufe gemacht wurde, sie über Nacht mit Klo in ein Zimmer zu sperren.

Was sein muss, muss sein !


Benutzeravatar
Cuilfaen
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 20235
Registriert: 14.05.2007 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Beitragvon Cuilfaen » 21.08.2007 12:46

Und BB, falls es denn tatsächlich nichts organisches, sondern "nur" der Stress ist, wären die keine Alternative? Es soll doch da spezielles gegen Stress geben (bin nicht so gut informiert - hab noch keine gebraucht GsD).

Ich hoffe, das Mittel aus der Apotheke hilft der Süßen!

Kann man denn nicht vielleicht auch aus dem Erbrochenen etwas diagnostizieren :oops: Kam mir nur irgendwie grad in den Sinn. Da wüsstest du ja dann sicher, dass es von ihr ist... Und falls es doch was bakterielles oder virologisches ist, müssten die Bakterien oder Viren doch auch im Magen sein, oder? Habsch eigentlich echt null Ahnung, grübel nur so vor mich hin... :oops: :oops: :oops:
Liebe Grüße von Annika mit Anarion, Izzie und Merry
Bild

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 21.08.2007 12:49

Cuilfaen hat geschrieben:Und falls es doch was bakterielles oder virologisches ist, müssten die Bakterien oder Viren doch auch im Magen sein, oder? Habsch eigentlich echt null Ahnung, grübel nur so vor mich hin... :oops: :oops: :oops:


Nee, das geht leider nicht !!

Meine beiden hatten Bakterien und zwar Clostridien. Dafür musste im Labor eine Kultur angelegt werden. Da muss schon eine Kotprobe her.

Fuzzy
Experte
Experte
Beiträge: 226
Registriert: 07.06.2007 17:34
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Fuzzy » 21.08.2007 12:53

Das mit der Probe finde ich auch nicht verkehrt. Aber ich weiß wirklich nicht, wann sie das macht. Pullern gehen sie hier alle morgens vor oder nach dem Füttern. Den Haufen machen sie Nachmittags oder Nachts.

Das mit dem separieren ist daher schwer, weil mir dann Danny die Tür von außen zerkraztz und schreit als wenn man ihn umbringt und Peggy das von innen tun wird. Es ist schon ein Drama, wenn ich einen der Beiden nur mit zum TA nehme. Aber so im Haus trnnen geht mal garnicht.
Es ist schon viel besser geworden hier. Am Anfang ist Danny bald eingegangen als Peggy mal zur OP beim TA bleiben musste. Der hatte den ganzen Tag weder gefresen, getrunken, das Klo nicht aufgesucht, ja nichtmal mit mir geschmust. Sie haben Beide ein sher großes Bedürfnis nach liebe und Nähe. Außerdem immernoch verlustängste.
Evtl muss ich da nochmal mit Bachblüten ran.

Wenn es wirklich die nächsten 3 Tage mit Kot einsammeln klappt, werde ich mich mit Peggy ins WOhnzimmer sperren und die anderen 4 halt mit meinem Mann in den Rest der WOhnung.
Katzen wurden in die Welt gesetzt um das Dogma zu widerlegen, alle Dinge seien geschaffen um den Menschen zu dienen.

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 21.08.2007 13:02

Fuzzy hat geschrieben:Wenn es wirklich die nächsten 3 Tage mit Kot einsammeln klappt, werde ich mich mit Peggy ins WOhnzimmer sperren und die anderen 4 halt mit meinem Mann in den Rest der WOhnung.


Ja, dann musst Du es so machen.

Es geht halt nicht anders. Du musst an eine Probe kommen. Man kann halt nicht immer schauen, daß sie Katzen ruhig bleiben. Dann müssen sie halt mal eine Nacht schreien oder Kratzen , eine Probe muss her.

Ich musste für Laboklin aber eine Probe von 3 aufeinaderfolgenden Tagen einsenden. Div. Bakterien oder Vieren werden ja nicht mit jedem Stuhl ausgeschieden. Kläre das noch mal ab.

Fuzzy
Experte
Experte
Beiträge: 226
Registriert: 07.06.2007 17:34
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Fuzzy » 21.08.2007 13:09

Du machst mir mut *lach*

Es reicht eine Kotprobe. Aber am Besten ohne das sie paniert ist. Es soll geschaut werden, ob sie das Futter anstänig verwertet und ob die Darmbakterien vorhanden sind, die da sein sollten.

Ich weiß, das ich nicht alles von ihnen fern halten kann. Leider. Aber es bricht einem das Herz wenn sie so kläglich schreien :cry:
Katzen wurden in die Welt gesetzt um das Dogma zu widerlegen, alle Dinge seien geschaffen um den Menschen zu dienen.

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 21.08.2007 13:15

Fuzzy hat geschrieben:Ich weiß, das ich nicht alles von ihnen fern halten kann. Leider. Aber es bricht einem das Herz wenn sie so kläglich schreien :cry:


Das verstehe ich ja. Das ging mir genau so. Aber manchmal geht es halt nicht anders. Man kann nicht immer sagen, das kann ich nicht machen, das geht nicht, das mögen sie nicht etc. Ansonsten kann man ihnen nicht hefen.

Ja klar, die schauen ob nur die "guten" Bakterien da sind. Die guten Bakterien in zu hoher Anzahl sogen aber auch für Darmstörungen, so war es bei uns. Clostridien sind immer im Darm, nur bei uns waren sie halt millionenfach vermehrt und das ist schlecht. Dafür wird dann eine Kultur angelegt.

Fuzzy
Experte
Experte
Beiträge: 226
Registriert: 07.06.2007 17:34
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Fuzzy » 21.08.2007 13:18

glaube mir, ich kann schon durchhalten *g* Als ich ne Pipieprobe brauchte und noch nicht so firm, mussten sie auch shconmal beim TA in der Box warten.

Ich habe die Kaklos erstmal zu gemacht und lasse sie nur unter Aufsicht drauf *g*
Irgendwie komme ich zu einer Probe. Aber heute und morgen würde ich es halt lieber erstmal so ausprobieren. Erst mal den sanfteren Weg, ehe ich den hoprigen wähle *g*
Und alle mal besser eine Solche Nacht, als Cortison
Katzen wurden in die Welt gesetzt um das Dogma zu widerlegen, alle Dinge seien geschaffen um den Menschen zu dienen.

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 21.08.2007 13:22

Ja genau , versuch es erst mal ohne Streß, den überträgst Du ja auch auf Deine Maus und dann geht nichts mehr .....

Vielleicht hast Du Glück und sie spielt mit. Ich drücke Dir die Daumen !

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 21.08.2007 13:25

Ja genau , versuch es erst mal ohne Streß, den überträgst Du ja auch auf Deine Maus und dann geht nichts mehr .....

Vielleicht hast Du Glück und sie spielt mit. Ich drücke Dir die Daumen !


Ups .... doppelt sollte es nicht .... :?

Fuzzy
Experte
Experte
Beiträge: 226
Registriert: 07.06.2007 17:34
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Fuzzy » 21.08.2007 14:24

Wonnie hat geschrieben:Ja genau , versuch es erst mal ohne Streß, den überträgst Du ja auch auf Deine Maus und dann geht nichts mehr .....

Vielleicht hast Du Glück und sie spielt mit. Ich drücke Dir die Daumen !


DAnke sehr *g* das kann ich brauchen.
Katzen wurden in die Welt gesetzt um das Dogma zu widerlegen, alle Dinge seien geschaffen um den Menschen zu dienen.



Zurück zu „Symptome“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 23 Gäste