Kater kriegte keine Luft...

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11237
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Kater kriegte keine Luft...

Beitragvon teufelchentf » 27.05.2007 16:36

Hallo an alle !
Gestern kam ich vom einkaufen nach Hause und hörte meinen Yoda so komisch röcheln...er hat auch n bissl gewürgt...dachte ich das er vielleicht was verschluckt hat und das wieder raus spuckt...
nach ein paar Minuten wurde mir das zu gruselig weil es sich immer schlimmer anhörte...er röchelte richtig laut und japste nach Luft...
Tierklinik angerufen und fuhr dann hin...
Die Fahrt war der HORROR...Yoda mag es nich Auto zu fahren weil er ja dann weiß das er zum TA muss...
Also regte ers sich auch noch auf und das hörte sich alles so schlimm an das ich echt dachte er schafft es nich...
Bin froh das keine Blitzer rum standen...bin gefahren wie blöd...

Ind er Klinik angekommen hat der TA ihn sich angesehen und abgetastet...er hatte ne total geschwollenen Hals, man konnte nich mal seinen Kehlkopf fühlen...
Hat er Cortison und Antibiotika bekommen udn wurde noch geröngt ob was auf der Lunge ist...
Röntgenbild war absolut unauffällig...musste ihn dann 3 Std da lassen...

Gegen 18 Uhr hab ich angerufen und da sagte man mir das ich ihn wieder holen kann...Schwellung sei zurück gegangen aber noch immer nich weg...

Hab dann heute Nacht kaum ein Auge zu gemacht...er schlief nich bei mir wie sonst...bin dann immer mal wieder aufgestanden um zu sehen wo er liegt und ob er normal atmet...

Huete morgen sind wir dann noch mal in die Klinik...den Kehlkopf konnte man wieder fühlen...
Hat noch mal ne Spritze bekommen und es scheint ihm besser zu gehen...er frisst wieder und trinkt auch gut...

Der Arzt meinte bei etwas was so schnell auftritt denkt er an ne Wespe oder ne Bine die er verschluckt hat...er hätte das in dieser Form aber noch nich gesehen...das es soooo anschwillt...

Hatte wohl echt Glück das ich nach Hause kam und nich gleich los bin zum Baggersee...dann wäre er wahrscheinlich erstickt...
Ich darf gar nich daran denken...

Aber irgendwie glaub ich das mit der Biene/Wespe nich so weil hier überall Fliegengitter sind und es macht mich wahnsinnig nich den richtigen Grund zu wissen...
Was ist wenn ich arbeiten bin und es passiert wieder ?

Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht ? Wäre für jeden Tip dankbar ...
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.


Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 27.05.2007 16:47

Puhhhh, kann mir vorstellen wie es dir ergangen ist und als ich deinen Text angefangen hab zu lesen, habe ich auch sofort auf einen Bienenstich getippt, aber viel Ahnung habe ich davon nicht, (Gott sei Dank)... :?

Kann dir leider keine hilfreichen Tipps geben da ich meine Fenster immer zu habe wenn ich weg bin, da ich viel zu viel Angst habe das sich doch mal eine Biene irgendwo durchschleicht... :evil:

Alles Liebe und Gute für deine Fellnase und ich hoffe für euch das sowas nie wieder passiert...lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Benutzeravatar
Shy Lee
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4746
Registriert: 26.01.2007 20:13
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baumholder
Kontaktdaten:

Beitragvon Shy Lee » 27.05.2007 16:47

Oh Mann, da hätt ich echt nich in deiner Haut stecken wollen.

Ich hätte auch erst an Wespe oder Biene gedacht. Vielleicht hat er ja ne Allergie und es wurde deswegen soo schlimm.

Ne Bekannte hat mir mal von nem Hund erzählt, der auch von einer Wespe in den Hals gestochen wurde und daran tatsächlich erstickt ist.

Und die Viecher kommen ja schneller mit einem durch die Tür reingeflogen, als man gucken kann :?
Eine andere Erklärung als das was dein TA dir schon gesagt hat, weiß ich jetzt auch nicht. Ich kenne keine Ursache für ein so rasches anschwillen.

Hoffen wir mal, dass es wirklich nur ne Wespe war und somit ne einmalige Sache.
Alles Gute dem Kleinen.
Es grüßen Jenni mit Tiger, Aluka, Finch, MC Dreamy und Micky; Sternenkater Angel und Salem immer im Herzen

BildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11237
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon teufelchentf » 27.05.2007 19:01

Ich weiß nur wie ich darauf reagiere...
Ich selbst muss auch zum Notarzt wenn ich gestochen werde da
bei mir alles anschwillt und ohne Cortison nich mehr weg geht...

Hoffe auch das war ne einmalige Sache...
Sie Angst wird mich sicher noch ne Weile begleiten...
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.



Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 53 Gäste