Katzen-Krankenversicherung

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
Shy Lee
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4746
Registriert: 26.01.2007 20:13
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baumholder
Kontaktdaten:

Beitragvon Shy Lee » 11.08.2008 16:09

Ja, ich glaub das ist die von der Agila.

Da steht aber drinne, dass die vom 1-fachen bis zum 3-fachen Satz die Kosten übernehmen und auch die Kosten für alternative Medizin.

Allerdings werden nur Katzen aufgenommen, die nicht älter wie 4 Jahre sind und eben keine chronisch kranken Katzen.
Aber kann man Leukose zur chronischen Erkrankung zählen?

Was halt wichtig ist, es gibt nach oben keine Grenze bei Verkehrsunfällen.

Ich hoff ja immer, dass das nicht (nochmal) passiert, aber man weiß es leider nicht.
Vielleicht hast du einen Link zu deiner Versicherung? Werd mir das dann auch mal durchlesen.
Es grüßen Jenni mit Tiger, Aluka, Finch, MC Dreamy und Micky; Sternenkater Angel und Salem immer im Herzen

BildBildBildBildBildBildBild


Benutzeravatar
lunaris
Junior
Junior
Beiträge: 38
Registriert: 22.07.2008 22:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schweiz

Beitragvon lunaris » 11.08.2008 21:25

also roxy ist bei der animalia versichert...die ersatzleistungen sind unbegrenzt bei einer franchise von 500 franken und 20% selbstbehalt. man zahlt 6 franken (ca. 3,70 Euro) monatlich.

jedes jahr hat man 50 franken zugute um die katze impfen zu lassen.

ist ein wirklich grossartiges angebot. einziger haken: die versicherung läuft während 5 jahren ohne kündigungsmöglichkeit...
Könnte man den Menschen mit der Katze kreuzen, würde man damit den Menschen verbessern, aber die Katze verschlechtern.
Mark Twain

Bild

Benutzeravatar
ChrisSu
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 702
Registriert: 23.02.2007 13:30
Vorname: Chris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Beitragvon ChrisSu » 12.08.2008 13:46

Shy Lee hat geschrieben:Vielleicht hast du einen Link zu deiner Versicherung? Werd mir das dann auch mal durchlesen.
Ja, hab ich http://www.katzenpartner-plus.de/
Liebe Grüsse,
Chris mit Bolle und Cookie - Teddy, Lucas und Balou für immer im Herzen

Benutzeravatar
Pimkydeluxe
Senior
Senior
Beiträge: 50
Registriert: 09.07.2008 09:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Krankenversicherung Katze

Beitragvon Pimkydeluxe » 02.09.2008 19:28

Hallo,
kann mir jemand eine günstige Krankenversicherung für meinen 6 Jahre alten Kater empfehlen?
Habe letztes Jahr für meinen verstorbenen Kater über 300 Euro Tierarztkosten bezahlt, und grade für meinen anderen Kater wieder richtig ins Portmonnaie greifen müssen.
Hat jemand seine Katze versichern lassen und Erfahrungen damit gemacht???

Benutzeravatar
user_1228
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 37922
Registriert: 12.10.2006 13:42
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1228 » 02.09.2008 19:30

lese dich mal ein bisschen durch das forum. das thema kam schon etliche mal.

ich muss sagen, ich habe eine hauskatze und finde das es sich dafür nicht lohnt...

freunde dagegen haben 2 katzen die nur draußen sind, sie haben eine katzenversicherung. zahlen dafür aber auch im monat 50 euro. das finde ich für freigänger schon lohnend. da passiert schneller was als in der wohnung.
Bild Ivonne mit Cleo und Loui ! Meine Mäuse, ich VERMISSE euch und werde euch nie vergessen!

Bild


danzig
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16503
Registriert: 23.04.2008 20:57

Beitragvon danzig » 02.09.2008 19:38

schau doch mal HIER nach!

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Beitragvon Mozart » 02.09.2008 19:46

Astrid hat Dir ja schon den richtigen Link geschickt :wink:

Aber google auch mal, denn es hat sich in Sachen Krankenversicherungen
einiges getan; aber das "Kleingedruckte" muss man schon genau lesen,
und es ist manchmal ein Rechenexempel!
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
Gwynhwyfar
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 25014
Registriert: 07.08.2006 16:03
Geschlecht: weiblich
Wohnort: FFB/München
Kontaktdaten:

Beitragvon Gwynhwyfar » 02.09.2008 20:48

Ich denke, daß Du mit einem 6 Jahre alten Kater Probleme haben wirst, einzutreten! :roll: Musst mal schauen, aber die Krankenversicherungen haben meist Altersgrenzen, bis wann sie Katzen aufnehmen.
Wichtig wäre bei einer Wohnungskatze, daß zumindest Impfen und Entwurmen bezahlt wird, sonst zahlst Du nur drauf.
Besser wäre es, monatlich 20 EUR auf ein Tagesgeldkonto zu legen, dann hast Du im Notfall auch ein Polster :wink: 8)
LG Jutta und die Fellpopos
Kater Mikesch, Dustee-Skye, Carla, Un Bacio, Blue Dawn, Aurelia und Duncan
Bild
Homepage mit vielen Fotos und die Cattery

Benutzeravatar
Pimkydeluxe
Senior
Senior
Beiträge: 50
Registriert: 09.07.2008 09:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Beitragvon Pimkydeluxe » 02.09.2008 20:58

Ok, danke für die vielen Antworten!
Hab grade ein neues Sparbuch eröffnet, daß ich dann nur für den Kater führen werde :D
Tolle Idee, wär ich selbst nicht drauf gekommen :oops:

Benutzeravatar
Gwynhwyfar
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 25014
Registriert: 07.08.2006 16:03
Geschlecht: weiblich
Wohnort: FFB/München
Kontaktdaten:

Beitragvon Gwynhwyfar » 02.09.2008 20:59

Pimkydeluxe hat geschrieben:Ok, danke für die vielen Antworten!
Hab grade ein neues Sparbuch eröffnet, daß ich dann nur für den Kater führen werde :D
Tolle Idee, wär ich selbst nicht drauf gekommen :oops:

Ja und die Rückzahlung is 100% sofern Dein Tiger gesund bleibt(was wir ja alle hoffen!!!! :s1958: )
LG Jutta und die Fellpopos
Kater Mikesch, Dustee-Skye, Carla, Un Bacio, Blue Dawn, Aurelia und Duncan
Bild
Homepage mit vielen Fotos und die Cattery

Benutzeravatar
Maja83
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1279
Registriert: 02.01.2008 11:17
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oberfranken
Kontaktdaten:

Beitragvon Maja83 » 02.09.2008 21:41

habe letztens mal geschaut was Versicherungen so kosten und da hätte ich mit 2 meiner 4 Katzen auch schon ein Problem da sie nur Katzen bis 4 Jahr aufnehmen,weiss nicht wie es bei anderen ist...
Denke auch das es sinnvoller ist jeden Monat was auf Seite zu legen,werde ich jetzt auch machen :D

BiancaSevilla
Senior
Senior
Beiträge: 54
Registriert: 07.10.2008 07:09
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Monheim am Rhein
Kontaktdaten:

Beitragvon BiancaSevilla » 13.10.2008 13:52

Hallo Ihr Lieben,

ich habe mir jetzt wirklich JEDEN Beitrag hier durchgelesen ..

Und habe mal eine ganz persönliche Frage und hoffe, es kann mir vllt. jemand helfen.

Wie mache von Euch ja wissen, hat meine Sevilla momentan mit einem Oberschenkeltrümmerbruch zu kämpfen, der operiert wurde.
Ihr wurden Marknägel und eine Bündelspickung (schreibt man das so?) eingesetzt.
Dieses Fremdmaterial muss irgendwann auch wieder entfernt werden .. Sprich wieder eine OP. Keine Ahnung was das kosten wird ..
Mich hat der Unfall bis zum heutigen Tage schon 700 Euro gekostet und wir sind erst 1. Woche nach OP :cry:

Kann mir jemand sagen, ob die OP zur Materialentnahme von einer der von Euch aufgezählten Versicherungen dann auch übernommen wird ?? Oder wird es heissen, dass ist eine "Folge-OP" und wird somit nicht übernommen ??

Und wie wäre es in z.B. 7 Wochen mit der Röntgenkontrolle ??

Rückwirkend kann ich meine Süße ja nun leider nicht mehr versichern, aber ich möchte vorsorgen für das was noch kommt ..

Könnt ihr mir helfen ??

Achja .. Jeden Monat Geld beiseite tun wäre ja gut und schön .. Aber ich weis nicht genau wann das Material wieder entfernt werden muss und somit auch nicht, ob ich bis dahin genug Geld auf "der hohen Kante" hätte .. Zumal ich die Kosten der TK ja zur Zeit noch "abzahle" da ich die 600 Euro nicht auf einmal hatte ..
:s2431:
Viele liebe Grüße
Bianca mit Sevila

Benutzeravatar
camithecat
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 65260
Registriert: 03.04.2007 20:34
Geschlecht: männlich
Wohnort: Unterallgäu

Beitragvon camithecat » 13.10.2008 13:59

Ich bin mir sicher, so wie ich die Versicherungen kenne, dass sie alles was mit der ersten OP zu tun hat - also auch die Entfernung der Nägel usw. - auch dir Röntgenkontrolle - als Folgekosten der "Erstverletzung" einstufen und somit auch nicht zahlen, da der Unfall ja VOR Vertragsabschluss war. :?

Benutzeravatar
Katzelotte
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5834
Registriert: 24.08.2008 14:55
Vorname: Claudia
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Viva Colonia

Katzenversicherung

Beitragvon Katzelotte » 16.05.2009 14:16

Hallo liebe Foris,

ich denke über eine Katzen-Krankenversicherung nach und würde gerne wissen, ob jemand von Euch so was hat oder Erfahrungen damit hat, ob diese Versicherungen sinnvoll sind.

Meine beiden sind Freigänger und Mogli, der Wilde , ist schon von einem Hund gebissen worden. Bei dem Racker vermute ich, dass das nicht die einzige Verletzung in seiner Freigänger-Laufbahn sein wird.

Eine Voll-Krankenversicherung für zwei Katzen find ich was zu teuer. Die günstigste, die ich gefunden habe, würde pro Katze ca. 17 Euro kosten. Bei zwei Katzen sind es schon 34 Euro.

Dabei bin ich auf eine Katzen-OP-Versicherung gestossen, die im Gegensatz zu einer Vollversicherung (sprich mit Impfungen, Wurmkur etc.) nur einspringt, wenn Verletzungen oder Unfälle sind. Dafür kostet sie pro Katze im Monat nur ca. 7 Euro. Diese Versicherung übernimmt 100% der Kosten für OP und Nachsorge.

Kennt sich einer von Euch mit so was aus?

Liebe Grüße
:927:

Edit Biene: Threads zusammengefügt, bitte Suchfunktion nutzen.
Liebe Grüße Claudia mit Sami sowie immer in meinem Herzen: Lucky, Elli und Mogli

Benutzeravatar
Katzelotte
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5834
Registriert: 24.08.2008 14:55
Vorname: Claudia
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Viva Colonia

Beitragvon Katzelotte » 16.05.2009 14:31

Hallo Biene,

sorry :oops: :oops:

hatte nicht dran gedacht.
Liebe Grüße Claudia mit Sami sowie immer in meinem Herzen: Lucky, Elli und Mogli



Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 118 Gäste