Seriöser Catsitter - wie finde ich ihn?

Moderator: Moderator/in

Drottning

Seriöser Catsitter - wie finde ich ihn?

Beitragvon Drottning » 10.05.2007 20:08

Hi ihr, hab mal 'ne komplizierte Frage.

Gestern habe ich bei uns im Topzoo einen Aushang gemacht wegen Betreuung meiner Katzen über Pfingsten. Die Nachbarin, die es bis jetzt immer gemacht hat, ist mittlerweile zu alt und schafft es nicht mehr. Jetzt hat mir ein Mann auf den AB gesprochen und ich trau mich nicht, ihn zurückzurufen. Ich hab einfach Angst, dass ich an jemanden gerate, der nicht zuverlässig ist bzw. meinen Katzen was will.... Es gibt ja viele Betrüger und Katzenfänger - und das wäre ja 'ne einfache Methode. Vielleicht bin ich übervorsichtig, aber lieber einmal zu vorsichtig, als hinterher das große Heulen.

Hat jemand 'ne Idee, wie ich ihn testen kann?

Danke für eure Hilfe!


user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 10.05.2007 20:13

Hmmm ... das ist schwer .... Will er das nur "privat" machen oder hat er ne Catsittingfirma ?? So nem ganz fremden ... weiß nicht ob ich da Vertrauen hätte , wenn er nichts nachzuweisen hat jedenfalls.

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 10.05.2007 20:14

Wonnie hat geschrieben:Hmmm ... das ist schwer .... Will er das nur "privat" machen oder hat er ne Catsittingfirma ?? So nem ganz fremden ... weiß nicht ob ich da Vertrauen hätte , wenn er nichts nachzuweisen hat jedenfalls.


Dito... :?

Also erstmal würde ich fragen ob er selber Katzen hat, das steht schon mal an erster Stelle... :roll:

Und dann auch fragen warum er das macht, wie lange schon etc...lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Benutzeravatar
Saavik
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 5416
Registriert: 02.01.2007 16:10
Vorname: Nicky
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Winterweihnachtswichtelwunderland

Beitragvon Saavik » 10.05.2007 20:17

vermittelt Tasso nicht auch Sitter??? Oder mal im TH fragen oder beim TA - die sollten zuverässige leute doch kennen...

Ansonsten evtl mal in der Nachbarschaft nen Schulkind fragen? - gegen ne kleine Aufmerksamkeit machen die das doch bestimmt... - so haben wir uns früher in der Nachbarschaft unser Taschengeld verdient...
LG, Nicky und die Muckels :katze3:
Und Sheila und Mümmi für immer im Herzen...

Drottning

Beitragvon Drottning » 10.05.2007 20:41

Beim Tierheim hatte ich schon gefragt - die haben mir nicht weiter geholfen. Ein Schulkind - da habe ich Bedenken, es ist ein kleines bisschen kompliziert bei uns, da Tommy krank ist und Medizin braucht, und ich außerdem barfe.

Meine Tierärztin - das wäre 'ne gute Idee! Und bei Tasso schau ich gleich mal online nach. Krümel ist ja dort registriert.... Da sollte doch was möglich sein! :wink:


Drottning

Beitragvon Drottning » 10.05.2007 20:49

Bei Tasso finde ich da nichts.... Na ja, die haben sicher genug anderes zu tun. Hatte im Internet 'ne Telefonnummer gefunden, aber da kam dann "Kein Anschluss unter dieser Nummer" - war wohl ein alter Eintrag.

Wenn es länger wäre, würde ich sie in eine Katzenpension geben, aber es ist ja nur für zwei Tage - da lohnt der Aufwand nicht. Bis sie sich da eingelebt haben, geht's schon wieder nach Hause.

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17188
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Beitragvon hildchen » 10.05.2007 23:01

Google mal ein bisschen, unter Tiersitter steht da einiges drin, vielleicht findest Du was passendes?
Viel Glück!
hildchen
Mein einziger Vorsatz für 2020: Ich will mir nicht mehr alles gefallen lassen!

Benutzeravatar
Saavik
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 5416
Registriert: 02.01.2007 16:10
Vorname: Nicky
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Winterweihnachtswichtelwunderland

Beitragvon Saavik » 10.05.2007 23:35

Ok, Medizin und Barfen ist natürlich was anderes - da hätte ja selbst ich Bedenken, ob ich das mit dem Barfen so hinbekommen würde :oops:

Ich drück dir die Daumen und die Muckels die :pfote: :pfote: das du beim TA und bei Google mehr Glück hast :)
LG, Nicky und die Muckels :katze3:
Und Sheila und Mümmi für immer im Herzen...

Benutzeravatar
HOTTI
Admin
Beiträge: 2238
Registriert: 08.08.2005 15:35
Vorname: Heiner
Geschlecht: männlich
Wohnort: Bavaria (that´s near germany)
Kontaktdaten:

Beitragvon HOTTI » 11.05.2007 07:43

Hallo,

in dem Beitrag hier: http://www.katzen-album.de/forum/ftopic8968.html sind auch Links auf Catsitter-Datenbanken, vielleicht ist da ja was passendes dabei.

Und ansonsten würde ich mich auf mein Gefühl verlassen, wie die/derjenige mit den Katzen umgeht, beim kennenlernen, ich denke, daraus kann man ja schon einges erkennen.

nette Grüße
HOTTI
Bild

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11237
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon teufelchentf » 11.05.2007 08:11

Also wirklich Fremde Leute die man nicht kennt und nicht in einer Tierschutzorganisation sind würde ich niemals meine Katzen anvertrauen...
Sorry, aber man hört und liest einfach zu viel von gestörten Menschen...

Tierschutz oder Tierarzt ist da sicher eher die richtige Wahl...
Oder hier im Forum, wenn jemand aus deiner Nähe kommt :O)

Viel Glück !
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
Elfchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2302
Registriert: 09.07.2006 20:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ostfriesland

Re: Seriöser Catsitter - wie finde ich ihn?

Beitragvon Elfchen » 11.05.2007 08:32

Drottning hat geschrieben:Hi ihr, hab mal 'ne komplizierte Frage.

Gestern habe ich bei uns im Topzoo einen Aushang gemacht wegen Betreuung meiner Katzen über Pfingsten. Die Nachbarin, die es bis jetzt immer gemacht hat, ist mittlerweile zu alt und schafft es nicht mehr. Jetzt hat mir ein Mann auf den AB gesprochen und ich trau mich nicht, ihn zurückzurufen. Ich hab einfach Angst, dass ich an jemanden gerate, der nicht zuverlässig ist bzw. meinen Katzen was will.... Es gibt ja viele Betrüger und Katzenfänger - und das wäre ja 'ne einfache Methode. Vielleicht bin ich übervorsichtig, aber lieber einmal zu vorsichtig, als hinterher das große Heulen.

Hat jemand 'ne Idee, wie ich ihn testen kann?

Danke für eure Hilfe!


Hallo Drottning,

ich würde auf jeden Fall den Mann mal anrufen und ihn mal einladen...warum immer das schlechte voraussetzen? Vielleicht ist er Tierliebhaber und mehr.

Woher kommt in uns die sofortige Abwehrhaltung? Wäre das anders gewesen hätte eine Frau angerufen? oder wie wäre es verlaufen hättest du mit dem Mann gesprochen?
Das alles sind nur Spekulationen. Wenn du keine Katzenpension in der Nähe hast, dann ist das immer etwas kompliziert.

Dann bedenke du hast da auch gewisse Ansprüche (Medizin und barfen) das erschwert eine Suche noch obendrein.

Ich wünsche dir aber viel Glück und eine gute Hand bei der Suche.
Bild



Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 69 Gäste