Wohnt ihr eigentlich alle im Wald?

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
tomcat
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 704
Registriert: 22.03.2007 14:52
Geschlecht: weiblich
Wohnort: heute hier - morgen dort
Kontaktdaten:

Wohnt ihr eigentlich alle im Wald?

Beitragvon tomcat » 20.04.2007 09:25

:D
oder dürfen eure Katzis auch nicht raus?
oder nur an der Leine?
oder habt ihr nen guten Zaun?
oder ne faule Katze?
oder ne schlaue Katze?
oder, oder, oder....

Muss einfach mal so neugierig sein :lol:

War gestern bei meiner Tante - die hätte optimale Voraussetzungen für Katzen - und Hunde - und was weiß ich noch alles!
Haus am Waldrand, riesen Garten, 1 Straße vorm Haus, auf der nur sie und der Nachbar fährt....
...und mag keine Tiere :cry: so schade...
Bild


Benutzeravatar
Gwynhwyfar
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 25014
Registriert: 07.08.2006 16:03
Geschlecht: weiblich
Wohnort: FFB/München
Kontaktdaten:

Beitragvon Gwynhwyfar » 20.04.2007 09:35

Wir wohnen nicht im Wald, ganz zum Ärger meiner Katzen :wink: nix Mäuse, nix Eidechsen, Schlangen oder so...
Meine Katzen dürfen raus. Wir haben einen kleinen Garten mit Teich und sehr wichtig Komposthaufen!!! Emelie liebt den Komposthaufen, weil da am meisten Insekten rumfleuchen!
Wir haben eine Anwohnerstraße am Haus. Kater geht oft zum Nachbarn in die Hecke, da er dort wenigstens Vögel beobachten kann. Ansonsten kommen zu uns nur mal Amseln zum Baden im Teich.
wie gesagt erjagt wurde noch nix, ausser 1 Biene, die Kater prompt in die Pfote gestochen hat! :wink:
Unsere direkte Nachbarin hat aber täglich neue tote Viecher in der Wohnung, die ihre Katzen jagen: Vögel, Mäuse und letzt sogar ne Ratte. Die scheinen ein größeres Revier nachts abzugehen.
Unsere Katzen sind nur tagsüber im Garten.
LG Jutta und die Fellpopos
Kater Mikesch, Dustee-Skye, Carla, Un Bacio, Blue Dawn, Aurelia und Duncan
Bild
Homepage mit vielen Fotos und die Cattery

Benutzeravatar
purraghlas
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2278
Registriert: 10.10.2006 14:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nordwürttemberg

Beitragvon purraghlas » 20.04.2007 09:57

Wir sind das vorletzte Haus am Feldrand (ohne Jäger) und an einem Park.
Unsere Nachbarn haben sich noch nie über unsere Katzen beschwert, wenn sie in den Spielsand gekackt haben, als sie die Rinde von einem jungen Kirschbäumchen fast komplett entfernt haben, wenn sie ungefragt in die offenen Türen spazieren...
Nur einmal hat der Hans-Dieter im Bett von einem Kind gelegen, das ins Bett gehen sollte. Da haben uns die Nachbarn gefragt, wie sie ihn vertreiben können, weil sie sich nicht trauen, ihn hochzunehmen. Ich glaube, das fanden sie dann nicht mehr so lustig... :mrgreen:
Aber alles in allem kann ich sagen: Zur Zeit ein Paradies für Freiläufer.
Ute

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11237
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon teufelchentf » 20.04.2007 09:58

Meine dürfen nicht raus weil ich direkt an der Autobahn wohne...
Bei meinem kleinen hätte ich da auch nich lange freude...
Der ist so zutraulich, geht zu jedem hin...den wär ratz fatz wech...
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Couchpanther
Experte
Experte
Beiträge: 312
Registriert: 25.09.2006 08:54
Geschlecht: männlich
Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

Beitragvon Couchpanther » 20.04.2007 10:02

Hi, tomcat.

Du wirst lachen... wir wohnen wirklich in einem Blockhaus im Wald.
Der Ort, in dem wir wohnen besteht aus 6 Häusern (ein paar hundert Meter weiter gibt´s nochmal 3 Häuser - also insgesamt 9 Häuser). Hier wohnen 21 Menschen, 3 Katzen, 2 Kater, 2 Hunde, 2 Pferde. Hier gibt´s nur Felder, Wiesen und Wald ... und direkt unterhalb der Häuser Richtung Tal ist alles Naturschutzgebiet. Die nächste befahrene Straße ist 3 Kilometer weg. Hier gibt´s nur Feldwege und Holperstraßen (mit Schlaglöchern so groß wie Texas) und viel Pferdeäpfeln (ist ein Gestüt in der Nähe).

Grüße vom Panther
Hunde haben Frauchen und Herrchen - Katzen haben Personal


Benutzeravatar
Miezie Maus
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16092
Registriert: 06.02.2007 13:55
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Miezie Maus » 20.04.2007 10:16

Ich wohne in einer Siedlung und in der Nähe sind Felder.Vor unserem Haus ist eine Spielstrasse und 3 Häuser weiter ist eine Hauptstr. wo ich hoffe das Miezi Maus nie hin geht.Unser Garten ist sehr groß,für eine Katze ideal.Heim geschleppt hat sie mir schon eine Maus und einen Vogel und im Garten lag vor 2 Tagen auch noch eine tote Maus.
Auch haben wir in unserem Garten einen Igel,der aber keine Angst vor Miezi Maus hat.Sie saßen sich schon gegenüber,aber der Igel ist ganz normal weiter gelaufen.Miezi ist ihm erst hinterher als er sich bewegte,aber sie hat ihn nicht angegeriffen.Vielleicht hat sie ja schon mal Bekanntschaft mit seinen Stacheln gehabt :lol: Es war süß das mit anzusehen,leider hatte ich grad keinen Fotoapparat dabei!
Liebe Grüße von Sarah
BildBild
Miezi Maus und Happy Fetz Junior : We will love you forever

Benutzeravatar
Biene
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17309
Registriert: 16.11.2006 13:16
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon Biene » 20.04.2007 11:15

Vierzimmer Wohnung im zweiten Stock. Also nix Wald und Minka
kann auch leider nicht raus. Aber sie gibt sich sowieso
mit ihrem Katzensicheren Balkon voll und ganz zufrieden :D .
Ich glaub, Feigang wäre eh nix für sie. Denn wenn z.b. draußen
nur der Wind geht, is sie schneller wieder drin als sie
draußen war. *schultern zuck* Könnte ja die Frisur kaputt
gehen. 8)
Sie kann es gar ned leiden so durchgeblasen zu werden :lol:
Is halt doch mei verwöhnte kleine Prinzessin *gg*
Liebe Grüße- Biene und ihre ♥ Teppichflitzer ♥
Bild

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 20.04.2007 11:31

Also wir wohnen in einem gaaaaanz kleinen Ort. Aus unserem Garten heraus geht es direkt auf eine kilometerweite Freifläche aus Wiesen und Feldern. Wir haben um uns herum 5 Nachbarn und einer davon hat eine Katze (Persen Freigänger). Fremde Katzen bekommen wir nur sehr selten zu Gesicht. Nach vorne raus haben wir erst einmal einen längeren Weg bis zur Straße wo eigentlich nur wenige Autos fahren.

Bisher hatten wir immer Freigänger, nie ist was passiert. Unsere süßen sind immer gleich auf die Wiesen gelaufen, selbt wenn sie vorne mit raus sind. Vorne ist total unintetessant.

Da nun aber unsere geliebten Freigänger im letzten halben Jahr beide :cry: an Krankheit gestorben sind und wir jetzt einen BKH-Kater haben und den zweiten in knapp 2 Wochen dazu bekommen, haben wir uns das erste Mal dafür entschieden den beiden "nur" gesicherten Freigang zu gewähren. Wir werden unser Grundstück mit 1.200 m² katzensicher einzäunen. Obwohl bei uns noch nie was passiert ist, habe ich seitdem unsere zwei Großen so schnell nacheinander weg sind, große Angst dieses auch zu verlieren. Somit nur noch gesicherten Freigang !

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17188
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Beitragvon hildchen » 20.04.2007 16:12

Ihr habts alle gut! (Seufz!)
Ich habe nur eine Dreizimmerwohnung im 3. Stock unterm Dach und nicht mal nen Balkon! :cry:
Mein einziger Vorsatz für 2020: Ich will mir nicht mehr alles gefallen lassen!

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 20.04.2007 16:15

hildchen hat geschrieben:Ich habe nur eine Dreizimmerwohnung im 3. Stock unterm Dach und nicht mal nen Balkon! :cry:


Ohhh Hildchen, das ist wirklich schade :cry: . Wenigstens ein Balkon wäre schön, für Dich und die Miezen. Naja, wer weiß was sich mal ergibt, nicht den Kopf hängen lassen :wink: .

Benutzeravatar
mazekatze
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6983
Registriert: 14.09.2006 20:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oberschwaben

Beitragvon mazekatze » 20.04.2007 16:27

Wir wohnen in einer Siedlung mit großem Rasen und Garten,unser Nachbar hat ein großes Grundstück mit Wald,da ist Speedy dauernd und fängt Mäuse. :P
Kurz und gut-um uns herum ist viel Wald,Wiese und Felder,ideal für Katz.
Die anderen Nachbarn haben auch Katzen oder Hunde.Bild
:s1177: Viele Grüße Mazi mit Speedy

-------------------------------------------------------

Die Katze gehört nicht dir, du gehörst der Katze

Benutzeravatar
spike
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1862
Registriert: 29.09.2005 08:41
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bedburg-Hau
Kontaktdaten:

Beitragvon spike » 20.04.2007 16:32

Also wir haben auch nur wenige Nachbarn und 3 Häuser weiter steht ein Bauernhof. Gegenüber ist freies Feld und hinterm Haus ein 1200qm großer Garten. Vor dem Haus ist natürlich eine Straße mit einer tollen Kurve für die Raser. Also lasse ich die Katzis auch nicht raus.
Nur Lui darf raus, er ist aber auch scheu Fremden gegenüber, was die anderen nicht sind. Die würden sich glatt in die Tasche stecken lassen.

Wonnie, ich bin mal gespannt wie ihr 1200qm Katzensicher bekommt. Also bei uns kann man das vergessen.............
'Für blinde Seelen sind Katzen ähnlich. Für Katzenliebhaber ist jede Katze, von Anbeginn an, absolut einzigartig.


http://www.bkh-von-krohne-kleve.de

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 20.04.2007 16:39

spike hat geschrieben:Wonnie, ich bin mal gespannt wie ihr 1200qm Katzensicher bekommt.


Spike, das ist doch gar kein Problem. Wir haben ein richtigen Katzenzaun der Firma Gawron bestellt. Der wird extra angefertigt. Ist 2 Meter hoch mit einem Knick oben nach innen. Da gibt es Tore etc. alles passend. Ist kein wabbeliger Maschendraht sondern ein richtg stabiler und fester Zaun. Oben und unten läuft schwachstrom drauf. Erfahrene Zaunbesitzer haben mir gesagt, daß die, nachdem die Miezen 2-3 Mal mit der Nase gegen den Zaun gekommen sind, den Strom nie wieder einschalten mussten, der Zaun wurde völlig uninteressant. Es soll nicht wehtun, sondern die Katzen erschrecken sich eher.

Es wäre also auch bei Dir kein Problem. Jedoch ist es eine kostspielige Angelegenheit ..... :?

Wheezie
Experte
Experte
Beiträge: 303
Registriert: 11.04.2007 23:14
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hoch im Norden

Beitragvon Wheezie » 20.04.2007 17:03

Hallo,
wir wohnen in einem Vorort einer Stadt in einem grossen Einfamilienhaus mit Garten. Drumrum Wiesen, Wald und Felder und etwa15 Nachbarhäuser. Unsere Katzen waren immer Freigänger, sind z. T. sogar 3-4mal mit uns umgezogen. Irgendwie haben wir wohl alles "richtig" gemacht, unsere alte Katzendame ist jetzt 18. Unseren Kater haben wir 14 Jahre bei uns gehabt. In ca. 6 Wochen zieht ein kleiner Maine-Coon Kater bei uns ein, der sicher auch Freigänger wird. Da bei uns ständig(ausser, wenns wirklich zu kalt ist) die Haustür offen steht, wird das wohl auch gar nicht anders machbar sein.
Bin ja mal gespannt, wie meine zickige Nachbarin auf Edgar reagiert...
Aber sonst sind hier alle sehr lieb zu den Katzen. Da traut sich dann auch die katzenhassende Nachbarin nicht mehr, was zu sagen, weil sie von der gesamten Nachbarschaft Wind von vorne kriegen würde :mrgreen:

Benutzeravatar
Annjulie
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 623
Registriert: 27.12.2006 22:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Essen

Beitragvon Annjulie » 20.04.2007 18:41

Hallo!

Leider wohnen wir jeder im Wald,noch sonst was....Wir haben eine Wohnung mitten in Essen!Deshalb haben wir bewußt eine alte Katze aus dem TH geholt,die auch nie Freigang kannte!
Marie kann man wirklich nicht rauslassen!Sie ist ein riesengroßer Schisshase!


Meine Familie wohnt sehr schön in einem Haus im Verkehrsberuhigten Bereich mit Garten,Wald und alles!
Meine Familie hat sehr viele Tiere und auch zwei Katzen,die beide rausgehen!
Irgendwann werden wir auch wieder nach Hagen zurückgehen hoffe ich!


LG,Anne
DER GLAUBE AN MICH SELBST DULDET KEINEN ZWEIFEL!!!



Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 66 Gäste