Freigeang für Neuzugang

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
Sandra
Junior
Junior
Beiträge: 37
Registriert: 27.09.2005 10:04
Wohnort: Aschaffenburg
Kontaktdaten:

Freigeang für Neuzugang

Beitragvon Sandra » 29.01.2006 10:33

Hallo Leute,
wer kann mir einen Rat geben?Wir haben seit letzten September unseren Spiky aus dem Tierheim zu uns geholt.Er ist jetzt 7 Monate alt und ein richtiger Hitzeblitz. Unser Timmy ist ein Freigänger obwohl er bei dem kalten Wetter auch lieber auf der Heizung liegt .Wann glaubt ihr kann ich meinen Spiky auch raus lassen ? Ich habe nur so Angst davor,daß er nicht wieder kommt .Wie mache ich das am besten beim ersten mal?

LG Sandra :?: :?
Wer keine Tiere mag,
mag auch keine Menschen.


Asouna
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 555
Registriert: 08.12.2005 13:05
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Rheinland

Beitragvon Asouna » 29.01.2006 12:02

Hallo Sandra,
du hast deinen Spiky ja nun schon 5 Monate und ich denke da kannst du ihn langsam rauslassen. Wichtig ist aber, dass du dir sicher bist, dass er auf seinen Namen hört und ich sag mal auf dich "fixiert" ist. Am Anfang würde ich mit ihm zusammen rausgehen und nach kurzer Zeit wieder reinlocken mit etwas ganz besonderem! Die Zeit draußen kannst du ja dann nach und nach verlängern. Wenn dir das zu unsicher ist kannst du ja ihn versuchen erst mal an die Leine zu gewöhnen und damit mit ihm rausgehen!

Asouna
Bild Es grüßen Asouna und ihre beiden Tiger:

:katze2: :pfote: Mücke Cleopatra von Quietsch ( 6 ) und
:katze3: :pfote: Benny von Maunz ( 8 )

Benutzeravatar
Sandra
Junior
Junior
Beiträge: 37
Registriert: 27.09.2005 10:04
Wohnort: Aschaffenburg
Kontaktdaten:

Freigang für Neuzugang

Beitragvon Sandra » 29.01.2006 12:10

Hallo Asounda,
danke für deinen Rat ,aber Spiky ist leider nicht der gehorsamste . Er hört auf seinen Namen , ja aber nur wenn er Lust hat . Und fixiert ist er leider auf niemanden so richtig.Er ist halt ein richtiger Räuber.

LG Sandra :evil:
Wer keine Tiere mag,

mag auch keine Menschen.

Asouna
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 555
Registriert: 08.12.2005 13:05
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Rheinland

Beitragvon Asouna » 29.01.2006 14:42

Unsere Mücke war bis sie zu uns kam eine reine Wohnungskatze und noch nie draussen gewesen. Als wir sie raus lassen wollten und die Tür aufgemacht haben hatte sie erst einmal panische Angst. Mittlerweile ist sie eine supergute Jägerin, obwohl sie dass bestimmt nicht von ihrer Katzenmama gelernt hat!
Entweder versuchst du es mit der Leine, wenn dein kleiner so ein Schlingel ist, aber dann sehe ich dich schon durchs Gebüsch hinterherkriechen :lol: oder du lässt ihn an einem ruhigen Tag raus, nimmst dir die Zeit dafür und beobachtest wie er reagiert. Bleibe aber auf jeden Fall dabei. Ich denke schon, dass er wiederkommt, schließlich gibt es ja bei euch das Futter. Du kannst ihn ja auch zwischendurch immer wieder anlocken und wenn es dann endgültig reingeht gibts das Lieblingsleckerchen!
Viel Glück :D
Asouna
Bild Es grüßen Asouna und ihre beiden Tiger:



:katze2: :pfote: Mücke Cleopatra von Quietsch ( 6 ) und

:katze3: :pfote: Benny von Maunz ( 8 )

Benutzeravatar
Sandra
Junior
Junior
Beiträge: 37
Registriert: 27.09.2005 10:04
Wohnort: Aschaffenburg
Kontaktdaten:

Freigang für Neuzugang

Beitragvon Sandra » 29.01.2006 16:53

Vielen Dank , ich werde mal schauen ,
hoffe es geht gut , ich werde es vielleicht nächstes Wochenende
mal probieren .
LG Sandra :putzen:
Wer keine Tiere mag,

mag auch keine Menschen.


Benutzeravatar
felix
Senior
Senior
Beiträge: 98
Registriert: 03.01.2006 15:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Essen

Beitragvon felix » 29.01.2006 18:17

Hallo Sandra :D

gibt es bei euch das Futter zu bestimmten Zeiten ? :?

Du könntest deinen Spyki (?) ein paar Stunden "hungern" lassen bevor du ihn wie die anderen schon beschrieben haben mit nach draußen nimmst.

Wenn ihr beide dann wieder nach drinnen kommt, gibst du ihm sein Futter :milch:

Wenn du das in den nächsten Tagen immer so machst, wird er schon des Futters wegen auf seinen Namen hören und kommen :lol:

Viel Erfolg und nur Mut :roll:
Wir haben auch schon so manche Stunde sorgenvoll gewartet. Ist wie mit Kindern, ihre Freiheit bezahlen wir mit unseren Nerven.
:mrgreen:


Liebe Grüße
:jump: felix
Hunde haben ein Herrchen,
Katzen haben Personal.

Benutzeravatar
felix
Senior
Senior
Beiträge: 98
Registriert: 03.01.2006 15:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Essen

Beitragvon felix » 29.01.2006 20:01

Hallo Sandra, :D

wie hast du es denn bei deinem anderen Kater gemacht ?

Vielleicht kannst du die beiden zusammen rauslassen ? :?

Viel Erfolg
felix
Hunde haben ein Herrchen,

Katzen haben Personal.

Benutzeravatar
Sandra
Junior
Junior
Beiträge: 37
Registriert: 27.09.2005 10:04
Wohnort: Aschaffenburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Sandra » 30.01.2006 08:29

Hallo Felix!

Mein Timmy war 9Jahre lang eine Wohnungskatze,als wir dann ins Erdgeschoß zogen und ich ihn rauslassen konnte war das eigendlich ganz einfach . Timmy ist sehr auf mich bezogen, er ist sehr ängstlich was Autos betrifft. Er geht auch nicht weit weg ,denn wenn ich ihn rufe kommt er wieder heim. Er ist auch nicht Nachts drausen. Meine Freunde sagen immer Timmy ist keine normale Katze. :wink:

LG Sandra
Wer keine Tiere mag,

mag auch keine Menschen.



Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste