Unterversorgung durch das TH??

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
Cleomy
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5329
Registriert: 18.02.2007 19:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Unterversorgung durch das TH??

Beitragvon Cleomy » 21.03.2007 18:24

Hallo Leute!

Ich muss hier jetzt mal meinen Unmut kundtun! :evil:

Wie einige von euch wissen, habe ich Gestern die kleine Sprotte bei mir aufgenommen.
Sie ist absolut süß und Cleo spielt schon mit ihr. Da sie Gestern noch etwas scheu war, habe ich mich ihr noch nicht so nähern können. Heute allerdings war sie wie ausgewechselt. Sie schmuste und warf sich an meine Brust!

Beim Schmusen habe ich furchtbare Entdeckungen gemacht! Sie ist auf´s heftigste abgemagert, man kann jede Rippe und jeden Wirbel ihrer Wirbelsäule fühlen! Das konnte man vorher nicht so sehen, weil ihr Fell recht plüschig ist. Das war erstmal ein kleiner Schock! Aber das ist noch nicht das schlimmste! Irgendwann hat sie angefangen, an meinen Fingern rumzuknabbern. Als ich ihre Zähne sah, traf mich fast der Schlag! Sie hat noch ihre 1. Zähne! (sie ist 7 Monate alt!!!) Jetzt weiß ich auch, warum ihr Fell so plüschig ist, das ist ihr "Babyfell".

Als ich sah, dass sie so unterentwickelt ist, bin ich sofort zum Fressnapf gefahren, um ihr gutes Futter zu kaufen! Ich habe dem Verkäufer von Sprotte erzählt.

Darufhin fragte er mich:
"Wo haben sie denn das Tier her?"
"Aus dem TH"
"TH ......?"
"Ja"
"Alles klar"

Da stand ich dann. Wie alles klar?

"Äh, wie darf ich denn nun das verstehen?"
"Die sind für sowas bekannt"
"Wie jetzt"
"Ja! Was meinen Sie, wie viele Tierpfleger dort schon angezeigt wurden, weil sie die Tiere misshandeln! Deshalb spenden wir auch nicht an dieses TH"

:shock:

Das saß!!

Wisst ihr, was er mir empfohlen hat? Ich soll "Sprotte" Aufbaunahrung geben, damit sie sich jetzt vernünftig entwickeln kann und hat mir Babymilch mitgegeben!

Ich bin stinksauer! Wie kann man ein Tier so hungern lassen? Es ist ja schon furchtbar, dass die Tiere da viel zu wenig zu fressen bekommen, aber dass ein Kitten dermaßen in seiner Entwicklung zurücksteckt, weil es nicht genug Nährstoffe verabreicht bekommt, lässt mir die Galle hochkommen! Sie ist seit ihrer 5. Lebenswoche dort. Also kann es nur Schuld des TH sein!

Als ich zuHause war, habe ich sie sofort gewogen! Sie wiegt 1900g!

Was ist das? Ein schlechter Scherz?

Wie kann man einem Tier sowas antun? Das Schlimme ist, dass da sogar noch der Tierschutzverein seinen Sitz hat, und nicht nur das TH da ist!

Vor 10 Jahren haben meine Schwester und ich mal einen Schäferhund da rausgeholt. Man sagte uns schon damals, dass der Laden nicht ganz sauber ist. Aber das es so schlimm ist, hätte ich nicht gedacht! Vor allem ist das 10 Jahre her. Da geht man davon aus, dass sich da was geändert hat.

Ich bin erschüttert! Ich habe heute im Fressnapf für Sprotte 50€ ausgegeben. Und wisst ihr was? Es ist mir Piepegal. Und wenn es 100 € gewesen wären! Ich werde sie jetzt erstmal hochpäppeln, damit sie sich erstmal vernünftig entwickeln kann.

Eure Cleomy
Zuletzt geändert von Cleomy am 21.03.2007 22:12, insgesamt 4-mal geändert.


Benutzeravatar
Cleo
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2837
Registriert: 19.10.2005 12:35
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Cleo » 21.03.2007 18:32

Unsere Lilu wog nicht mal 700 Gramm mit geschätzten 2 bis 4 Jahren, als wir sie aus dem TH holten. Allerdings war das nicht die Schuld vom TH, sondern weil sie alleine in einer Wohnung eingesperrt war (ohne Futter, rinken und KaKlo).

Das Deine Süße nur noch einen Zahn hat ist echt schlimm und ihr Zustand in Sachen Gewicht ist bedenklich.

Was sagt der TA zu der Süßen?
Gruß vom Claus - Dem Dosenöffner von Cleo, Lilu und Ronja
Bild

Benutzeravatar
Cleomy
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5329
Registriert: 18.02.2007 19:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Cleomy » 21.03.2007 18:35

nein nein , sieht hat nicht nur einen Zahn. Sie hat noch ihre "Milchzähne"

Benutzeravatar
Cleomy
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5329
Registriert: 18.02.2007 19:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Cleomy » 21.03.2007 18:36

Der TA hat sie Gestern im TH angesehen. Da er sie aufgrund eines Fellproblems regelmässig angesehen hat, frage ich mich, was da schiefgelaufen ist.

Benutzeravatar
Rolf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16686
Registriert: 02.09.2005 18:57
Geschlecht: männlich
Wohnort: Nürnberg

Re: Tierquälerei im TH!!!

Beitragvon Rolf » 21.03.2007 18:43

Cleomy hat geschrieben:
Ich bin erschüttert! Ich habe heute im Fressnapf für Sprotte 50€ ausgegeben. Und wisst ihr was? Es ist mir Piepegal. Und wenn es 100 € gewesen wären! Ich werde sie jetzt erstmal hochpäppeln, damit sie sich erstmal vernünftig entwickeln kann.

Eure Cleomy

Diese Sätze haben mich sehr beeindruckt. So kann nur ein Mensch schreiben der Katzen sehr liebt. Und mit dieser Liebe wirst Du es bestimmt schaffen dieser armen Kreatur ein erfülltes Katzenleben zu geben und die schlimme Behandlung im TH schnell zu vergessen.
VG Rolf
Die Menschheit lässt sich grob in zwei Gruppen einteilen: in Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte.
Francesco Petrarca


Benutzeravatar
SONJA
Admin
Beiträge: 17528
Registriert: 23.08.2005 10:18
Vorname: Sonja
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München, Bayern
Kontaktdaten:

Beitragvon SONJA » 21.03.2007 18:44

Hallo Bianca,

das klingt ja heftig :(

Das ist immer so schade, weil es SO viele Leute im Tierschutz gibt,
die SO tolle Arbeit leisten und ein paar ... machen das dann durch
solche Aktionen und Zustände alles kaputt.
Ist ja klar, dass manche Leute dann Bedenken haben, ein Tier aus dem
TH zu holen, solange es solche Fälle gibt.

Warst Du denn schonmal bei einem anderen TA, also Tierheim-unabhängig?

Und schön, dass Sprotte jetzt bei Dir ist, da wird sie sicherlich richtig
aufblühen, wenn sie sich erholt hat...

lg
sonja
...

Benutzeravatar
Cleomy
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5329
Registriert: 18.02.2007 19:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Cleomy » 21.03.2007 18:51

SONJA hat geschrieben:
Warst Du denn schonmal bei einem anderen TA, also Tierheim-unabhängig?

Nein, wie gesagt, ich habe das erst vorhin alles gemerkt. Und meine Tierärztin hat glaub ich heut nachmittag zu. Das werd ich aber noch machen!

Und schön, dass Sprotte jetzt bei Dir ist, da wird sie sicherlich richtig
aufblühen, wenn sie sich erholt hat...

Dafür werd ich sorgen! Bei mir leidet kein Tier!!

Benutzeravatar
Cleo
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2837
Registriert: 19.10.2005 12:35
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Cleo » 21.03.2007 18:52

Cleomy hat geschrieben:nein nein , sieht hat nicht nur einen Zahn. Sie hat noch ihre "Milchzähne"


Und ich dachte schon....

Aber sie ist doch putz munter, oder? Wie sieht das Fell aus? Normal, oder eher nicht so schön?

Wie Sonja sagte, hol Dir doch eine Meinung von einem anderen TA. Ich denke das ist besser.
Gruß vom Claus - Dem Dosenöffner von Cleo, Lilu und Ronja

Bild

Benutzeravatar
Cleomy
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5329
Registriert: 18.02.2007 19:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Cleomy » 21.03.2007 18:55

Ja munter ist sie! Zum Glück. Sie ist ein Wirbelwind.

Könnte aber auch anders sein!

Benutzeravatar
user_1228
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 37922
Registriert: 12.10.2006 13:42
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1228 » 21.03.2007 18:58

aber ich kann dich beruhigen, cleo wiegt mit ihren 9 mon. auch knapp über 2 kg, also auch nicht grad viel. was denn das bloß für ein tierarzt????????

Benutzeravatar
Cleomy
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5329
Registriert: 18.02.2007 19:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Cleomy » 21.03.2007 19:36

doch hab ich. Sie ist seit ihrer 5. Lebenswoche dort, also seit 6 Monaten!

Benutzeravatar
ChrisSu
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 702
Registriert: 23.02.2007 13:30
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Beitragvon ChrisSu » 21.03.2007 20:44

Ich habe so eine Erfahrung leider auch schon machen müssen :( Scheinen also doch keine Einzelfälle zu sein :evil:

Bei mir war es damals ein Kaninchen. Wollte es aus dem TH holen weil mir eines gestorben war und die Partnerin nun alleine. Meine TÄ war zu der Zeit im TH zuständig und empfahl mir das Ninchen anzusehen. Sie hatte es schon über Wochen gepäppelt. Sam (so haben wir es dann genannt) wurde im tiefsten Winter (Anfang Januar, war wohl ein Weihnachtsgeschenk?!) ausgesetzt und hatte Erfrierungen an den Beinen und an den Hoden. Das war verheilt, wir kommen ins TH und das Ninchen sitzt völlig teilnahmslos im Käfig. Bei genauen Hinsehen konnten wir Blut erkennen. TH-Leiter geholt, der nimmt Sam raus, das linke Hinterbein blutet und steht seltsam vom Körper ab. Aussage TH: Den kann ich ihnen nicht mitgeben (ach?), den muß sich der TA ansehen und dann wohl einschläfern :evil: :evil: NICHT MIT MIR !!! Ich hab TA angerufen, informiert, die hat Sam dort rausgeholt und auf ihre Kosten in Tierklinik untersuchen lassen. Das Hinterbein war gebrochen (Knie). Bein in Gips und als Sam das Gröbste überstanden hatte ist er bei uns eingezogen.

Man vermutete das ein Praktikant Sam beim Saubermachen aus dem Stall genommen hat und mit dem Bein im Gitter hängengeblieben ist und dann solange gezerrt hat bis er den Hasen raus hatte (und das Bein gebrochen!). Dann muß er seinen "Fehler" wohl bemerkt haben und hat den blutenden Hasi einfach wieder in den Stall gesetzt und niemanden Bescheid gesagt :evil: So sahen die Verletzungen zumindest nach Aussage der Tierklinik aus.
Liebe Grüsse,
Chris mit Bolle und Cookie - Teddy, Lucas und Balou für immer im Herzen

Benutzeravatar
Cleomy
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5329
Registriert: 18.02.2007 19:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Cleomy » 21.03.2007 20:47

boah es gibt so fiese Menschen! :evil:

Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 21.03.2007 21:09

man könnte den tierarztbesuch ja irgendwie dokumentieren. wenn der bestätigt, dass die katze falsch ernährt wurde und ihr zustand aufgrund des TH-aufenthaltes so ist, dann würde ich das schriftlich einfordern von dem und an den tierschutzbund übergeben.
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley

Bild

Benutzeravatar
Cleomy
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5329
Registriert: 18.02.2007 19:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Cleomy » 21.03.2007 21:14

Filou hat geschrieben:man könnte den tierarztbesuch ja irgendwie dokumentieren. wenn der bestätigt, dass die katze falsch ernährt wurde und ihr zustand aufgrund des TH-aufenthaltes so ist, dann würde ich das schriftlich einfordern von dem und an den tierschutzbund übergeben.


lustige Sache, weil das TH der Sitz des Tierschutzbundes ist! Das ist ja gerade das schlimme. Es ist das bekannteste und meines Wissens nach auch größte TH hier! Und dann sowas. Und es scheint ja auch kein Einzelfall zu sein
Zuletzt geändert von Cleomy am 21.03.2007 21:49, insgesamt 1-mal geändert.



Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 44 Gäste