Komische Sache das...

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
jule83
Experte
Experte
Beiträge: 490
Registriert: 09.01.2007 17:39
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Osthessen

Komische Sache das...

Beitragvon jule83 » 07.03.2007 12:15

Ich habe diese Woche Nachtschicht, bin also abends nicht zuhaus und schlafe bis mittags. Mein Freund hat mir erzählt, dass Tommy vorgestern Abend im Flur am Fenster saß und von draußen die Morle (Streuner, vermutlich Tommys Schwester). Sie haben sich angesehen, geknurrt, gemauzt, aber wie laut! :oops:
Eben bin ich aufgestanden und habe Tommy im Schlafzimmer ans Fenster gelassen(mit Fliegengitter). Da sitzt er immer ca. 2 Stunden und schnappt frische Luft und beobachtet die Streuner beim Fressen im Hof. 8)
Auf einmal fing er wieder an, solche Geräusche von sich zu geben. Ich wusste nicht, dass mein Katerchen sooo laut mauzen kann! :shock:
Ich bin dann hin und da saß wieder die Morle. Als ich Tommy streicheln wollte hat er geknurrt und nach meiner Hand geschnappt.
Ich weiß gar nicht wie ich dieses Verhalten deuten soll. Kastriert ist Tommy ja, aber die Morle ja noch nicht, da sie jetzt erst endlich ein wenig zutraulicher wird.
Außerdem hab ich ein bissl Angst, dass er mir mal abhaut, er ist ein Wohnungskater und möchte ihn nicht rauslassen, weil wir an der Hauptstraße wohnen.
Könnt ihr mir helfen?
Jeder Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag!


Benutzeravatar
jule83
Experte
Experte
Beiträge: 490
Registriert: 09.01.2007 17:39
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Osthessen

Beitragvon jule83 » 07.03.2007 17:50

Ist vielleicht jetzt mal jemand da, der mir antworten kann oder möchte?
Jeder Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag!

Benutzeravatar
Kleine Maus
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 945
Registriert: 01.02.2007 13:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitragvon Kleine Maus » 07.03.2007 17:55

Hi Jule,

ich kann dir da leider nicht weiterhelfen. Aber hier gibt es bestimmt der das kann. Die melden sich dann sicher noch bei dir.

Ich kann leider echt nur spekulieren und ich hoffe die anderen nehmen es mir nicht übel. Aber vielleicht hat es was mit Rolligkeit der Mohrle zu tun?

Bis dahin alles Liebe.
Das Schnurren einer Katze ist die beste Beruhigung, die ich mir vorstellen kann.

Benutzeravatar
Moonlil
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2673
Registriert: 06.03.2006 14:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Moonlil » 07.03.2007 18:01

Hat er sich in dem Moment vielleicht auch nur einfach erschreckt als du ihn angefasst hast?
Ich darf meine Katzen auch nicht anfassen (beide ebenso kastreirt) wenn es um Revierkämpfe geht und da wollen sie immer raus gehen um unser Grundstück zu verteidigen. Vielleicht wollt er nur sein Revier verteidigen und hat dich dabei im Eifer des Gefechts beißen wollen.
Oder wegen der Rolligekit.
Anders kann ich mir das gerade nicht erklären.
Wenn du dir bei Fliegengitter zu unsicher bist musst du dir draht ans Fenster schrauben :roll:
Liebe Grüße von Tapsi, Gismo, Fidor und Melanie
Bild
Der Hund mag wundervolle Prosa sein,
aber nur die Katze ist Poesie

Benutzeravatar
jule83
Experte
Experte
Beiträge: 490
Registriert: 09.01.2007 17:39
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Osthessen

Beitragvon jule83 » 07.03.2007 18:02

Danke für die Antwort, auch wenn es erstmal nicht weiter hilft...
Schön, dass sich wenigstens endlich mal wer meldet,
liebe Grüße Jule
Jeder Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag!


Benutzeravatar
jule83
Experte
Experte
Beiträge: 490
Registriert: 09.01.2007 17:39
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Osthessen

Beitragvon jule83 » 07.03.2007 18:06

@moonlil:
das fliegengitter ist sehr robust, ein selbstgebautetes von dem älteren herrn, der hier früher gewohnt hat. habe eben alles eingekauft, um auch so welche für die anderen beiden fenster zu baasteln. wenn er schon nicht raus kann, soll er ja jetzt wenigstens im frühling und sommer viel frische luft haben.
Ich denke nicht, dass es sich um revier kämpfe mit morle handelt. wenn dann eher mit mir...
normalerweise kam auch keine katze so nah ran wie die morle heute. die kitty hat er vor der kastra sogar immer angefaucht.
Jeder Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag!

Benutzeravatar
Kleine Maus
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 945
Registriert: 01.02.2007 13:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitragvon Kleine Maus » 07.03.2007 18:08

Sei nicht böse, bisher sind einfach nicht so viele online und da rückt das Thema schnell aus den Top Ten. Ich denke mal, dass sich heute abend noch einige zu dem Thema äussern werden. Nicht aufgeben und wenn nciht einfach den Thread aufrufen und was reinschreiben, damit er wieder in den Top Ten landet.

Viele nennen das hier immer schubsen.

:lol: :lol:
Das Schnurren einer Katze ist die beste Beruhigung, die ich mir vorstellen kann.

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Beitragvon Mozart » 07.03.2007 18:08

Hallo Jule,

ist auch nicht so einfach zu beantworten Deine Frage :-). Da ich leider die Katzensprache schlecht beherrsche, kann ich Dir nicht sagen, was die sich da im einzelnen so erzählen :wink:
Die Katze kommuniziert durch das Miauen. Sie unterhält sich also mit dem Menschen und auch mit ihren "Kumpels". Und eine andere Katze in ihrem Revier, das gefällt ihr natürlich nicht. Und da kommen die tollsten Töne zustande, ich kann es garnicht so gut beschreiben.

Ich kenne das aber von Kasimir. Er ist ja auch ein Wohungskatzer und geht schön an den Fenstern im Haus seine Grenzen ab. Und wenn da draußen eine andere Katze ist, oh je!
Zunächst ist da mal ein Feind, ob kastriert oder nicht. Und mit den tollsten Stimmen macht er es dem Kumpel oder dem Kumpeline da draußen klar, er solle sich "vom Acker" machen. Also eine vollkommen normale Reaktion von Tommy!
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
Moonlil
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2673
Registriert: 06.03.2006 14:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Moonlil » 07.03.2007 18:10

Einfach so sagen zu können warum er so reagiert hat ist aus der Ferne nun mal schwer zu sagen, da man die Katze ja auch so schon nicht richtig kennt und einschätzen kann ;)
Dachte nur, dass du denkst es ist unsicher. Da du meintest, du hast Angst das er abhaut.
Liebe Grüße von Tapsi, Gismo, Fidor und Melanie

Bild

Der Hund mag wundervolle Prosa sein,

aber nur die Katze ist Poesie

Benutzeravatar
Scrat
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 8216
Registriert: 25.10.2006 19:04
Vorname: Christine
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Südtirol

Beitragvon Scrat » 07.03.2007 19:15

Hallo Jule,

vielleicht treibt sich ein anderer Kater draussen rum.
Leo grollt auch ganz schön, wenn in den Frühlingsnächten das Werben losgeht. Der wittert den anderen Kater, und will ihn vertreiben (wir wohnen übrigens im 2. Stock).

Hat der das öfters gemacht oder nur heute?
Vielleicht hat er auch nur schlechte Laune. Der grollen wir Mensch doch auch. Warum sollten unsere Lieblinge da anders sein?
Christine mit Flauschis Cindy, Max, Wilbur und den Sternenkätzchen Luis, Minnie, Billie, Susi und Leo.

Freunde sind jene seltenen Menschen, die einen fragen, wie es einem geht - und dann auch die Antwort abwarten. (Autor/in unbekannt)

Benutzeravatar
jule83
Experte
Experte
Beiträge: 490
Registriert: 09.01.2007 17:39
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Osthessen

Beitragvon jule83 » 08.03.2007 16:21

vielen dank, dass doch noch so viele geantwortet haben.
ich denke nicht mehr das Tommy abhauen wird, er sucht eher anschluss. es sieht für mich nicht wie abwehrendes verhalten aus, dann doch eher der noch vorhandene sexualtrieb...
heute war die morle wieder da. sie fauchen sich untereinander nicht an, nur wenn ich auch dazukomme. soll wahrscheinlich heißen: lass uns alleine flirten.
als ich dann die hintertür aufgemacht habe um morle zu füttern kam sie gleich an und wollte gestreichelt werden. das war ganz neu für mich, das macht sie sonst nie.ich bin beim fressen dann bei ihr geblieben und plötzlöich ist sie in die wohnung gehuscht!!!
ich hab dann die tür zugemacht, damit tommy nicht entwischt und sie zu ihm gelassen. sie haben sich beschnuppert und sind eine runde durch die wohnung gelaufen.
dann saßen beide am schlafzimmerfenster und haben sich angeschaut. tommy wollte näher an sie ran, dann hatte morle aber doch schiß. ich hab dann tommy auf den arm genommen, der sich natürlich total gewehrt hat und hab morle wieder rausgelassen.
wenn sie weiterhin so zutraulich ist, werde ich mal mit meiner tä telefonieren und fragen wegen kastra und unterbringung in den tagen danach. ich möchte sie ungern dauerhaft in die wohnung aufnehmen und deshalb soll sie sich gar nicht erst daran gewöhnen.
Jeder Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag!



Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 50 Gäste