Moritz in meinen Gedanken

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
Elfchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2302
Registriert: 09.07.2006 20:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ostfriesland

Moritz in meinen Gedanken

Beitragvon Elfchen » 20.02.2007 13:03

Es ist nun 15 Monate her, als unser Moritz uns 1 Tag nach dem Umzug weggelaufen ist.
Hier ein letztes Foto von ihm.

Bild

wir haben ihn bis vor kurzem immer noch gesucht...per Zeitunganzeige mit Foto. In den Katzenauffangstationen, in Tierheimen ... gibt es da noch Hoffnung?. Wir waren mehrmal in der alten Wohnung und haben den Vermieter gebeten uns anzurufen wenn er auftaucht, NICHTS.
So ganz bin ich damit noch immer nicht durch.

Ich habe Moritz von Geburt an selbst aufgezogen, er hatte ein ideales Umfeld als Freigänger...bis zum Umzug.
Wir hätten ihn auch nicht dalassen können, da die Nachmieter erst 3 Monate später eingezogen sind und der Winter stand vor der Türe.

Ich trauere sehr um Moritz und mein Mann sagt so manches mal ausversehen zu Thadeus Moritz...das ist noch so im Blut.

Kann mich auch noch nicht so ganz lösen davon, weis nicht, ich hoffe immer noch das ich ihn eines Tages finde.
Bild


Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 20.02.2007 14:37

Gib die Hoffnung nicht auf... :herz:
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

silvie1407
Experte
Experte
Beiträge: 306
Registriert: 06.01.2007 16:09
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitragvon silvie1407 » 20.02.2007 15:04

gib die Hoffnung nicht auf. Ich kenne zwei mutmachende Geschichten bei einer ist der Kater nach einem Jahr zurück vermittelt worden. Die Dame die ihn gefunden hatte meinte es wäre ein Streuner und hat ihn behalten. Erst als sie nach einem Jahr zum Tierarzt ging, wurde der Chip entdeckt und so konnte der Kater zu seinem Frauchen zurück.

Eine andere Geschichte habe ich vor kurzem erzählt bekommen, da stand der Kater wirklich nach zwei Jahren morgens auf der Terrasse als wäre er nie weg gewesen.

wir drücken ganz fest Daumen und Pfoten
Liebe Grüße, Lenny, Bristol und Silvie

Benutzeravatar
Elfchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2302
Registriert: 09.07.2006 20:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Elfchen » 20.02.2007 15:35

das wäre wunderbar, wenn er zu uns zurückkommen würde, auf welche Weise auch immer. Er ist tätowiert und somit ist der TA zu ermitteln. Auch er ist von uns informiert worden. Moritz würde jetzt im April 12 Jahre alt. Es kann auch sein das er gar nicht mehr lebt.
Bild

Bienchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2837
Registriert: 04.07.2006 12:08
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon Bienchen » 20.02.2007 16:11

Habt ihr es auch über Tasso versucht? Und bei der Straßenmeisterei nachgefragt...?

Gib' die Hoffnung nicht auf, vielleicht kommt er doch noch wieder oder Du findest ihn durch Zufall...


sampanthera
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1007
Registriert: 10.11.2006 18:47

Beitragvon sampanthera » 20.02.2007 16:25

Elfchen,

ich würde trotzdem weitersuchen, gib niemals die Hoffnung auf. Drück dir die Daumen.

FinnsMum
Junior
Junior
Beiträge: 42
Registriert: 24.10.2006 10:03
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Haan

Beitragvon FinnsMum » 27.02.2007 22:15

Hallo Elfchen,
auch wenn Dein Beitrag schon etwas länger hier steht ... Ich würde die Hoffnung auch nicht aufgeben.
Ich habe mal die Katze meiner Mutter in meiner eigenen Wohnung gehütet (das ist ungefähr 20 Jahre her). Sie hieß Susi. Als meine Mutter aus dem Urlaub zurück war, wollte ich Susi mit dem Auto wieder nach Hause fahren. Ich hatte keinen Katzenkorb, sondern nur so' ne olle Reisetasche. Ich bin dann also mit der Reisetasche zu meiner Mutter gefahren um dann festzustellen, dass keine Susi mehr darin war. Die war aus der Tasche gesprungen als ich sie zum Auto getragen habe und ich, 19 oder 20, habe es nicht gemerkt. Mal nebenbei gesagt verstehe ich das heute auch nicht mehr, das würde mir heute nicht mehr passieren. Wir wohnten zwar beide in der selben Stadt, aber weit voneinander entfernt. Nachdem ich mit meiner Schwester halb Haan abgesucht hatte und auch die Suchzettel keinen Erfolg gebracht haben, geben wir auf.
Es ist ja schon lange her, aber ich weiß, dass es lange gedauert hat. Vielleicht sechs Wochen es können aber auch drei Monate gewesen sein. Irgendwann stand Susi bei meiner Mutter auf der Matte. Wie sie das geschafft hat! Das war echt ein weiter Weg. Vielleicht taucht Moritz irgendwann doch noch bei Eurer alten Wohnung auf. Halte doch Kontakt mit den Nachmietern, wenn das geht. Oder vielleicht informierst Du alle alten Nachbarn, oder hängst in Abständen immer mal wieder Suchzettel dort auf.

Meine erste Katze Sheila war auch auf einmal weg, ich weiß wie lange das an einem nagen kann. Mann weiß ja nicht, was mit ihr geschehen ist. Gib die Hoffnung nicht auf, auch wenn schon ein Jahr vergangen ist.

Ich drück Dir die Daumen,
viele Grüße
Sandra

Benutzeravatar
Yve1981
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2194
Registriert: 18.07.2006 16:22
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Yve1981 » 27.02.2007 22:28

Hast du mal bei Google "Entlaufene Katze" oder "Katze gesucht" eingegeben? Am besten noch mit Ort, da gibt es auch jede Menge Seiten, wo viele Katzen reinsetzten, die ihnen zugelaufen sind, oder die sie gefunden haben.
Es gibt z. B. von unserer Katzenhilfe eine Seite, die alle Katzen dort reinsetzt, die sie gefunden haben usw.
Liebe Grüße,
Yvonne mit Mio.
Tigger (21.09.2012) und Whoopi (01.09.2018) im Herzen

Bild



Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 100 Gäste