neuer hund, freileif, viele fragen

Moderator: Moderator/in

miezi06
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 756
Registriert: 23.09.2006 13:29
Geschlecht: weiblich

neuer hund, freileif, viele fragen

Beitragvon miezi06 » 06.01.2007 23:45

hallo leute. erstmal sorry, hab mich ca 2 mon nicht gemeldet. hoffentlich kennst ihr mich noch. bei uns gabs soviel stress. des wird jetzt länger, aber bitte bitte durchlesen. naja, zu meiner frage

wir haben jetzt eine wohnung in einem mehr familienhaus ohne garten. das heißt das die süßen keinen freilauf haben. nun ziehen wir zum ersten februar in ein 2 familien haus mit terasse und eigenem garten :lol:
ich habe zwar nicht vor die miezen rauszulassen aber ich habe einen sohn der im mai 2 wird. ihr wisst ja wie kinder sind. die vergessen schonmal die terassentür hintersich zuzumachen (natürlich erst im sommer bzw frühling). es gibt auch keine hauptstraße oder so in der nähe. wir wohnen dann in einem kleinem dorf fünf min von der isar weg. naja, jetzt hab ich natürlich angst weil meine süßen bis dahin so ca 1 jahr alt sind und keine gefahren wie autos hunde usw kennen. was meint ihr. wie mach ich das am besten. der nächste punkt ist das wir in 2 wochen einen hund bekommen. der hund gehört mir, wohnt jetzt aber bei meinen eltern weil ich beim umzug nicht mitnehmen konnte (hundehaltung nicht erlaubt). in der neuen wohnung darf man hunde halten und ich will diesen hund auf jeden fall weil es meiner ist . er ist jetzt 6 jahre alt und ein kleinpudel. ich möchte diesen hund weil es meiner und nicht der von meinen eltern ist bei dennen er es seit dem ich ausgezogen bin auch nicht so gut hat. der hund kennt katzen, die ersten drei jahre hat er mit einer zusammen gelebt aber seit drei jahren hat er keinen kontakt mehr zu katzen. wie funktioniert die zusammenführung?? hhhhhhiiiiiieeeeeeeeelllffee


miezi06
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 756
Registriert: 23.09.2006 13:29
Geschlecht: weiblich

Beitragvon miezi06 » 06.01.2007 23:48

ach ja, muss ich angst um die süßen haben weil es ja rassekatzen sind. will nicht das die geklaut werden

miezi06
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 756
Registriert: 23.09.2006 13:29
Geschlecht: weiblich

Beitragvon miezi06 » 06.01.2007 23:53

das problem ist das wir in jedem zimmer eine terrassentür haben. also 3 terassentüren. im kinderzimmer ist auch eine. ich bin halt nicht immer dabei wenn mein sohn in seinem zimmer spielt. das wird schwer. man, ich hab so angst um die beiden

miezi06
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 756
Registriert: 23.09.2006 13:29
Geschlecht: weiblich

Beitragvon miezi06 » 06.01.2007 23:58

die haben mal einen gesehen (dackel) dran geschnüfelt und das wars. aber da waren die noch klein. also, eigentlich kennen die keine hunde. aber die sind ja noch jung. und wenns wirklich nicht klappen sollte was ich echt nicht hoffe dann würden meine eltern den hund wieder nehmen. der hund ist aber eigentlich echt lieb

miezi06
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 756
Registriert: 23.09.2006 13:29
Geschlecht: weiblich

Beitragvon miezi06 » 07.01.2007 00:23

und was sagt ihr zum freilauf?
meint ihr nicht das die geklaut werden oder überfahren werden weil sie keine gefahren kennen??


miezi06
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 756
Registriert: 23.09.2006 13:29
Geschlecht: weiblich

Beitragvon miezi06 » 07.01.2007 00:24

ach ja, soll ich alle drei aufeinmal in die wohnung reinlassen oder zuerst nur die katzen oder den hund. nicht das sie meinen das es jetzt ihr revier ist? ist das kompliziert

miezi06
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 756
Registriert: 23.09.2006 13:29
Geschlecht: weiblich

Beitragvon miezi06 » 07.01.2007 01:50

hab ich mir auch schon überlegt.aber das ist ja hier das revier von den katzen. ausserdem haben die jetzt genug stress. die kriegen den umzug ja auch mit. ich hab momentan auch nicht so viel zeit für die süßen. man hat soviel zutun beim umzug. aber mein sohn beschäftigt sich ständig mit rambo. ich weiß, er ist erst eineinhalb. aber er liebt den kater so sehr. das könnt ihr garnicht glauben. vorm schlafen gehen muss er rambo immer ein bussi geben und in für einpaar minuten mit ins bett nehmen. am liebsten würde er die ganze nacht mit dem kater schlafen. das trau ich mich aber nicht weil ich angst hab das sich der kater auf sein gesicht legt. ich find das so faszinierend wie gut sich die beiden verstehen

miezi06
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 756
Registriert: 23.09.2006 13:29
Geschlecht: weiblich

Beitragvon miezi06 » 07.01.2007 02:24

naja, das nächste prob ist das die kinderzimmertür in der nach immer zu ist weil mein sohn sehr schnell aufwacht. ich kann die katze ja nicht einsperren. aber ich wette mit dir, spätesten wenn das gitter weg ist, ist die katze im bett :D

miezi06
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 756
Registriert: 23.09.2006 13:29
Geschlecht: weiblich

Beitragvon miezi06 » 07.01.2007 02:29

da hast du aber glück. naja, solang die tür zu ist schläft meiner auch prima. war das bei dir auch so das deine tochter eine lieblingskatze hatte==

miezi06
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 756
Registriert: 23.09.2006 13:29
Geschlecht: weiblich

Beitragvon miezi06 » 07.01.2007 02:56

ich finde das immer so schlimm wenn manche sagen (vorallem eltern freunde) das man seine tiere weggeben muss nur weil man schwanger ist oder ein (klein)kind hat nur weil das tier kratzen oder beisen könnte. dabei gibt es nix besseres als mit nem tier aufzuwachsen

miezi06
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 756
Registriert: 23.09.2006 13:29
Geschlecht: weiblich

Beitragvon miezi06 » 07.01.2007 03:04

zu uns dürfen sie schon ins bett. zu meinem sohn auch aber wenn er schläft müssen sie raus aus dem zimmer. was ich mich immer frag ist warum gerade die älter generation so probleme mit haustieren hat. die meisten hatten doch bauernhöfe und noch viel mehr tiere. gut, die waren zwar drausen und die katzen haben auch mäuse gefressen und kein katzenklo gehabt. aber trotzdem hätten die hunde die kinder beissen können oder die katzen kratzen können. oder die küche... aber da hat keiner was gesagt. da wars das normalste auf der welt. und jetzt wird man blöd angeschaut wenn man zwei katzen und einen hund, irgendwann 2 hat. udn dann noch ein kleinkind bzw baby :shock:



Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 37 Gäste