Freßbäuchlein

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
purraghlas
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2278
Registriert: 10.10.2006 14:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nordwürttemberg

Freßbäuchlein

Beitragvon purraghlas » 09.11.2006 14:14

Heute war ich mit meinen beiden Kleinen beim Impfen. Ich hab das so rausgeschoben, weil sich die Lisa dazwischen immer wieder so leicht verschnupft angehört hat. Aber zur Zeit ist sie richtig fit.

Dann hab ich gleich einen Kastrationstermin bekommen - den 24. November.

Und dann hab ich noch wegen dem Bäuchlein vom Mogli gefragt. Was das sein könnte, evtl. FIP?
Ich hatte schon Sorgen wegen der Antwort.
Die TÄ lachte und sagte, daß das kein FIP-Bauch sei, sondern ein "teurer Bauch". Ein teurer Bauch ist ein Freßbäuchlein. Bei FIP sieht man noch die Wirbelsäule und unten herum ist es rund. Und wenn man die Katze in den Händen hin und her welgert, schwabbelt es wie ein wassergefüllter Ballon. Aber er ist einfach fett. Oh mein Gott! Er ist doch erst knapp 6 Monate alt!

Jetzt muß ich dem Kater, der immer auf der Suche nach etwas Eßbarem ist, das Futter reduzieren, damit er mal nicht ein übergewichtiger Problemkater wird. Der arme kleine Schnucki!
Ute


user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 09.11.2006 14:32

purraghals hat geschrieben:Er ist doch erst knapp 6 Monate alt!


Mein Lütter ist gerade mal 4 Monate geworden und zu dick !! :oops: Hat nen riesen Bauch und bekommt auch das Fressen nun eigeteilt.

Ich kann Dich beruhigen, nicht nur Du hast so´nen kleenen Freßsack ..... :oops:

Wonnie :flower:

Benutzeravatar
Teddy
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 44274
Registriert: 11.10.2006 18:12
Geschlecht: weiblich
Wohnort: das weiß der Wichtel

Beitragvon Teddy » 09.11.2006 14:41

Der Arme, Diät........ :roll:

Für die baldige Kastration werde ich dann ganz fest die Daumen drücken, dass alles gut verläuft.
der Mensch GLAUBT die Katze zu erziehen
die Katze WEISS den Menschen zu erziehen
(von mir)

Benutzeravatar
Sunny981
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6135
Registriert: 06.08.2006 13:00
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Beitragvon Sunny981 » 09.11.2006 14:55

Als ich Aimee bekommen habe, war sie ein kleines, ausgehungertes Etwas. Total dünn, zerzaust und schwach.

Wir haben sie aufgepäppelt und nichts gemerkt - wie es so ist wenn man etwas ständig sieht. Bis mein Bruder kam: " Boah, was ist die fett geworden :lol: "....

Aimee ist wirklich ziemlich rund. Aber fett war wohl bißchen übertrieben. Wollte euch schon lange mal aktuelle Fotos von den beiden zeigen, muss da aber warten bis mein Freund Zeit hat.
Liebe Grüße
Bild
Sonja mit Luna, Aimee und dem kleinen Joshi

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 09.11.2006 15:00

Ist Aimee insgesamt dick oder nur der Buch rund und prall wie bei meinem Lütten ?? :roll:


Benutzeravatar
Sunny981
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6135
Registriert: 06.08.2006 13:00
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Beitragvon Sunny981 » 09.11.2006 15:03

Es ist nur der Bauch, sieht von der Seite ganz witzig aus. 8)
Wir haben letztens einen Check beim TA machen lassen, der hat gesagt, ich müsse mir keinen großen Sorgen machen. Bißchen weniger Futter und keine Leckerlis, dann wär´s okay. Sie ist noch ziemlich jung und tobt noch sehr viel.
Liebe Grüße

Bild

Sonja mit Luna, Aimee und dem kleinen Joshi

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 09.11.2006 15:07

Dann ist es genau wie bei unserem 16 Wochen alten Kitten :? . Er ist insgesamt schlank hat aber nen dicken Bauch :oops: . Ganz prall und rund :oops: . Ich war auch beim TA dewegen, habe mir auch Sorgen gemacht. Meine TA meinte auch (nach dem röntgen), daß ich einfach weniger füttern soll. Es kommt nur von zu vielen Fressen :oops: .

Ich gebe jetzt 100 gr NaFu und 30-40 gr. TrFu.

Wieviel fütterst Du ??

Benutzeravatar
purraghlas
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2278
Registriert: 10.10.2006 14:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nordwürttemberg

Beitragvon purraghlas » 09.11.2006 15:19

Ich habe mal wo gelesen, daß man Katzenkindern (Bis wann sind sie das? Bis zum 1. Geburtstag?) Essen geben soll, wenn sie was wollen, weil sie ja noch im Wachstum sind.

Meine Eltern hatten mal einen 12 Wochen alten Kater aufgenommen. Der war so unterernährt, daß er kahle Stellen im Fell hatte. Ich glaube aber da hat sich sein Körper darauf eingestellt, alles essen zu müssen, was auch nur annähernd genießbar war. Der ist in einer unglaublichen Geschwindigkeit dick geworden, obwohl meine Eltern nach Möglichkeit aufgepaßt haben. Er hat z. B. die Milchtüten gierig aufgebissen, wollte an kochendes (!) Fleisch dran, hat abgeschöpftes Hühnerfett in sich hineingeschlungen, hat den knurrenden Hund vom Napf verdrängt - er war irgendwie freßsüchtig.

Ich hoffe, meiner ist nicht so.
Er will Nudeln mit Soße essen, Reis mit Soße, selbstgemachtes Toffee (80% Zuckeranteil :shock: ), Apfelpfannkuchen... Manchmal verzweifle ich richtig. :? Ich kann nichts stehen lassen. Und wenn wir beim Essen sind - wir essen kein Fleisch und Fisch - dann wird er richtig aufdringlich.
Ute

Benutzeravatar
Sunny981
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6135
Registriert: 06.08.2006 13:00
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Beitragvon Sunny981 » 09.11.2006 15:26

Hallo Wonni,

ich gebe morgens ToFu von Hills. Ca 20g. Und abends teilen sich die beiden eine Dose Animonda NaFu. Ich habe ja schon ein ganz schlechtes Gewissen, dass ich sie fett füttere... :(

@ Ute

Stimmt das? Meine gehen auch an alles, Aimee ist da ganz schlimm. Habe hier sogar schon einen Threat dafür gemacht, weil ich mir solche Sorgen deswegen gemacht habe. Sie geht auch an ALLES, auch an Sachen, die für Katzen ganz untypisch sind! Und sie miaut immer ganz herzzerreisend, als würde ich sie nie füttern... :shock:
Liebe Grüße

Bild

Sonja mit Luna, Aimee und dem kleinen Joshi

Benutzeravatar
purraghlas
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2278
Registriert: 10.10.2006 14:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nordwürttemberg

Beitragvon purraghlas » 09.11.2006 16:08

Na ja, zur Zeit sind es nur der Mogli und der Amadeus, die beim Essen bei uns herumkriechen und sich mit nichts vertreiben lassen. Wobei es der Amadeus wenigstens noch auf katzentypischen Geschmack abgesehen hat.
Aber der Mogli - ich warte noch auf den Tag, daß er mir eine Banane aus der Hand reißt. :roll:
Ute

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 09.11.2006 16:08

purraghlas hat geschrieben:Ich habe mal wo gelesen, daß man Katzenkindern (Bis wann sind sie das? Bis zum 1. Geburtstag?) Essen geben soll, wenn sie was wollen, weil sie ja noch im Wachstum sind


Stimmt ja eigentlich auch. Ich habe es am Anfang auch so gehandhabt, daß ich immer Futter stehen hatte, aber der Lütte hat gefuttert ohne Ende. Er bzw. nur sein Bauch wurde immer dicker und dicker. Es sah am Ende wirklich nicht mehr normal aus, es war irgendwie schon erschreckend :oops: . Ich bin dann auch zum TA weil ich dachte, da stimmt was nicht. Meine TA meinte, ich soll das Futter einteilen, da er auch nichts davon hat, wenn er später unter Übergewicht leidet es es evtl. auf die Organe o.ä geht.

Wenn ich ihm sein Fressen einteile, hoffe ich, daß sich dann das Fressverhalten bisschen einpendelt. Das Fressverhalten sollte schon im gesunden Bereich bleiben. Wenn es überhand nimmt, muß man halt eingreifen und es dann einteilen.

Natürlich sollen die Kitten nicht hungern. Ich gebe ihm jetzt sein Fressen über den Tag verteilt in kleinen Portionen.

Ich denke man muss es von Katze zu Katze und dessen Fressverhalten abhängig machen.

Wonnie :flower:

Benutzeravatar
purraghlas
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2278
Registriert: 10.10.2006 14:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nordwürttemberg

Beitragvon purraghlas » 09.11.2006 16:11

Es wäre nicht schlecht, wenn er von seinem Appetit mal was der Lisa abgeben würde. Sie ist sehr schlank, ich würde sagen am untern Ende, wo es noch normal ist.
Aber sie ist so extrem schleckig. Ich muß sehr oft die Marke wechseln. 3 Tage hintereinander dieselbe - um Gottes Willen, wie kann ich ihr das antun!
Ute

Catra
Experte
Experte
Beiträge: 187
Registriert: 12.10.2006 12:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW

Beitragvon Catra » 10.11.2006 11:38

Meine Luna ist jetzt 7 Monate alt. Ich habe sie erst seit 1 Monat. Am Anfang war sie noch dünn, aber mittlerweile ist sie richtig dick geworden. Deswegen muß ich das Futter jetzt auch umstellen bzw. anders einteilen. Bisher habe ich es so gemacht, daß sie immer etwas bereit stehen hatte, das hat sie auch immer noch. Ich weiß momentan nicht, wie ich das Futter einteilen soll. Ich gebe ihr 100 g NaFu morgens und nachmittags nochmal 100 g NaFu, TroFu hat sie immer bereit stehen. Ich habe gelesen, daß eine Katze viel NaFu braucht wegen der Flüssigkeit, deswegen bekommt sie auch die 200 g täglich. Da ich am Montag zur Tierärztin gehe wegen der Impfung, frage ich direkt mal nach.

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 10.11.2006 11:47

Also unser Kitten (4 Monate) bekommt 100 gr NaFu und 40 gr. TrFu über den Tag verteilt. Ich hatte am Anfang auch immer TrFu stehen aber damit hat er sich den Bauch zu voll gehauen :roll: . 300 gr nur an TrFu waren in 2 min zum zusätzlichen NaFu weg .... Und das ist definitiv zu viel :twisted: !! Nu bekommt er alles eingeteilt und der Große gezwungenermaßen gleich mit.

Ich hoffe, daß sein Fressverhalten sich einpendelt und ich später wieder TrFu stehen lassen kann ohne, daß der Lütte gleich alles wegschlingt .... :oops:

Unsere trinken übrigens sehr sehr viel Wasser. Den großen Napf könnte ich 2 mal am Tag füllen. Weiss auch nicht was die damit machen .... ist ja aber gesund !

Wonnie :flower:

Catra
Experte
Experte
Beiträge: 187
Registriert: 12.10.2006 12:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW

Beitragvon Catra » 13.11.2006 17:16

Meine Tierärztin meinte Luna hätte für eine Hauskatze ein normales Gewicht. Sie wiegt 3,5 kg, eine reine Hauskatze würde ca. 4 kg wiegen und würde halt zu Fettleibigkeit neigen. Luna mag nicht so gerne TroFu, NaFu wird von ihr dagegen sofort geleert. Sie trinkt leider nur sehr wenig, am Anfang hat sie gar nichts getrunken, ich bin schon froh, daß sie das Wasser inzwischen überhaupt anrührt.



Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 52 Gäste