Zusammenführen: Katze und Hund!

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
Schneckerl
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 778
Registriert: 06.06.2006 19:50
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Zusammenführen: Katze und Hund!

Beitragvon Schneckerl » 06.08.2006 23:42

Hallo!

Mein Freund und ich wollen uns jetzt einen Hund holen! Dann ist mein kleiner Puma auch nicht mehr alleine! Er ist jetzt 10 Monate alt! Jetzt wollte ich mal wissen ob von euch schon mal jemand eine Katze mit nem Hund zusammengeführt hat und wie ich das am besten machen kann! Natürlich auch was ich beachten muss!

Ich weis halt das ich meinen Puma nicht vernachlässigen darf, was ich gar nicht vor hab! Denn dann stehen beide auf Platz 1 in meiner Liste!!!

Würde mich echt über antworten und Tips von euch freuen!!!!
Ganz liebe Grüße
Mely & Kiki & Leo


Benutzeravatar
Schneckerl
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 778
Registriert: 06.06.2006 19:50
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon Schneckerl » 07.08.2006 01:42

Nein er hat noch nie irgendwelche bzw. daher auch keine schlechten Erfahrungen mit einem Hund gemacht!

Hat als ich in München war auch zum ersten mal ne andere Katze gesehen und wollte sofort spielen. Auch bei dem Hanster meiner Schwester war er brav obwohl ews ja wie ne Maus aussieht!!!
Ganz liebe Grüße
Mely & Kiki & Leo

Benutzeravatar
spike
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1862
Registriert: 29.09.2005 08:41
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bedburg-Hau
Kontaktdaten:

Beitragvon spike » 07.08.2006 08:12

Als Linus zu uns kam hatte er zuvor auch keine Erfahrung mit Hunden.
Allerdings ist unser Hund "katzenerfahren".

Mittlerweile verstehen sich die beiden gut. Linus zeigt keine Angst vor Berta (Hund). Nur wenn Berta zu wild wird geht er doch in Deckung.

Als Linus zu uns kam war er 10 Monate alt.
Ich würde sagen es kommt auch immer auf das Wesen des Hundes an.

lg Sabine
'Für blinde Seelen sind Katzen ähnlich. Für Katzenliebhaber ist jede Katze, von Anbeginn an, absolut einzigartig.


http://www.bkh-von-krohne-kleve.de

Benutzeravatar
Jessi mit Faye
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1144
Registriert: 08.06.2006 12:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Beitragvon Jessi mit Faye » 07.08.2006 13:38

Hallo schneckerl!

Es gibt da ein paar einfache Regeln, die du einhalten solltest.

1. Du solltest dafür sorgen, das nicht du oder dein Freund den hund heim bringt. Frag eine Freundin oder eine Nachbarin, ob sie den Hund in die Wohnung bringen kann. Denn die katze sollte den Hund nicht mit euch in Verbindung bringen.

2. Die Katze bekommt immer zuerst Futter, dann der Hund. Genau wie leckerchen.

3. Die Katze sollte auch immer zuerst begrüßt werden.

4. Die Katze braucht bereiche, wo sie abhauen kann. bei uns ist es .z.B. das Sofa, da kann Faye hinter und meine zwei Kolosse eben nicht!

5. Du musst ein gutes Gleichgewicht zwischen Hund und Katze halten, denn der Hund kann genauso "eifersüchtig" werden, wie die Katze!

Ich halte es so, liege ich mit der Katze auf dem Sofa und einer meiner Hunde will auch schmusen, wird platz für beide gemacht, meist liegt Monja (Hund) neben mir auf der Couch, Balu (Hund) vor mir auf dem Boden und Faye (Katze) auf mir!

Die Hunde dürfen nicht ins Schlafzimmer, also darf Faye das auch nicht! (nur wenn ich abends alleine ins Bett muss, weil mein Freund noch arbeitet, aber wenn sie raus darf, ist das leider auch vorbei, mein Freund sagt dann ist sie groß, dann ist der welpenschutz vorbei.

Du musst dich auch drangewöhnen, das der Hund auch mal knurrend oder bellend die Katze vertreibt, hört sich immer böse an, macht bei uns nur Balu, aber in der Regel ist es nur ein wegjagen und es passiert nichts.

wenn du aber einen Welpi holst wird das wohl eher selten passieren! Wenn Faye Monja nervt, knurrt Monja ganz sanft und Faye weiß uhps die grenze ist erreicht und lässt Monja lieber in Ruhe! Ich hätte nie gedacht, das die tiere sich so schnell verstehen lernen. Das überhaupt geht, wundert mich heute noch immer! Umgekehrt ist es auch so, wenn Faye wild mit dem Schwanz rudert wissen die Hunde. Halt sie freut sich nicht sie ist im stress, besser aus dem Weg gehen! Echt urig das ganze!
Jessi + Faye
----------------------------

Lebe dein Leben aber träume nicht dein Leben

Benutzeravatar
Schneckerl
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 778
Registriert: 06.06.2006 19:50
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon Schneckerl » 07.08.2006 15:24

Hab noch ne Frage, lassen bei dir die Hunde das Futter der Katze in Ruhe??? Wenn ja, wie mach ich das dann! Weil mein Puma nicht immer sofort alles auffrisst!
Ganz liebe Grüße
Mely & Kiki & Leo


Benutzeravatar
Jessi mit Faye
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1144
Registriert: 08.06.2006 12:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Beitragvon Jessi mit Faye » 07.08.2006 16:03

Ja klar wird er versuchen, an das Futter der Katze zu gehen.
Da musst du Konsequemt sein, wenn der Hund dran geht ein böses nein und ihn wegscheuchen, bei Hunden hilft auch die wasserspritze!
es wird nicht lange dauern und der Hund wird kapieren, das er an den Katzennapf nichts zu suchen hat, du musst den katzennapf nur etwas weiter vom Hundenapf wegstellen.

Meine gehen nicht mehr an den katzennapf! selbst, wenn da ein noch so verlockender Blättermagen drin ist. Da ich aber barfe, legt faye ihren hühnerflügel z.B. auch mal vor dem napf ab, den fressen sie dann natürlich, aber sie wissen, der Katzennapf ist tabu. sollten sie was aus dem Napf stibitzen und du erwischt den Hund, solltest du es ihm nicht einfach weiterfressen lassen, sondern es aus dem Maul wieder rauspulen auch wenn es ekelig wird!

was bekommst du denn für einen hund?
Jessi + Faye

----------------------------



Lebe dein Leben aber träume nicht dein Leben

Benutzeravatar
Schneckerl
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 778
Registriert: 06.06.2006 19:50
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon Schneckerl » 07.08.2006 16:28

Wir sind noch am schauen aber mein Favourit ist ein Mischling aus Spanien!

Bild

Bild

Das is der den ich haben will! Er is jetzt ca. 3 Monate alt und kommt demnächst nach Deutschland!!! Finde ihn total süüüüssss!!!
Ganz liebe Grüße
Mely & Kiki & Leo

Benutzeravatar
Schneckerl
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 778
Registriert: 06.06.2006 19:50
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon Schneckerl » 07.08.2006 21:53

Hab mich ja auch weil er so süss ist in ihn verliebt!!!

Hoffe das ich da bald antwort bekomm und wir den haben können .... der is so schnuckelig!!!!!
Ganz liebe Grüße
Mely & Kiki & Leo

Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 07.08.2006 21:56

ich habe auch schon erlebt, dass es umgekehrt geht.
bekannte hatten 2 hunde, einer davon hasste katzen. trotzdem zog zottel ein, und es hat funktioniert. dazu muss ich sagen dass diese familie sehr viel richtigen tierverstand hat, und immer richtig gehandelt hat. so dauerte es nicht lange bis zottel heimisch war.
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley

Bild



Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 58 Gäste