Katzenärger

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
helma
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 6
Registriert: 14.09.2005 16:18
Geschlecht: weiblich

Katzenärger

Beitragvon helma » 26.09.2005 16:33

Wir haben drei Katzen. Zwei kampferprobte ehemalige Streuner, die bei uns hängengeblieben sind und eine Wohnungskatze, die wir vor 1 1/2 Jahren vor dem Tierheim bewahrt haben. Letztere ist sehr klein, mit einem Touch Siam, also etwas exotisch. Übrigens, obwohl sie könnte, geht sie kaum raus. Gott sei Dank. :D
Wir haben sie s. Zt. unter dem Vorbehalt aufgenommen, dass die beiden Großen ihr nichts antun würden und sie in den ersten Nächten mit Wasser und einem Katzenklo im Esszimmer eingesperrt. Zu ihrem eigenen Schutz. Es dauerte jedoch nicht lange, das trieb sie die beiden anderen durch das ganze Unterhaus. :)
Inzwischen ist es sol, dass sich die beiden Katzendamen anfauchen und anspucken, sobald sie sich sehen und unser Kater, mindestens doppelt so groß und schwer wie Lizzi, wird von beiden angegiftet.
Was also tun um Frieden zu stiften? Wir sind zwar katzenerfahren, aber ziemlich ratlos.
helma


Benutzeravatar
helma
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 6
Registriert: 14.09.2005 16:18
Geschlecht: weiblich

Beitragvon helma » 27.09.2005 13:18

Hallo Katrin, Feliway ist mir zwar noch nie untergekommen, aber danke für den Tipp. Ich werde es versuchen und habe neue Hoffnung, zwei lammfromme Miezen zu bekommen. :D
LG, helma

Benutzeravatar
Stacy
Junior
Junior
Beiträge: 27
Registriert: 25.09.2005 15:44
Wohnort: Dortmund

Beitragvon Stacy » 27.09.2005 18:43

Ich kann dir was zu Felliway sagen.
Ich habe hier auch eine sehr böse Katze gehabt. Dann habe ich mir das Felliway besorgt, und was soll ich sagen? Nach 2 Wochen hatte ich die liebste Katze der Welt! Ich bin total begeistert von Felliway. Du musst es zwar selber ausprobieren, aber ein Versuch ist es wert.

Benutzeravatar
helma
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 6
Registriert: 14.09.2005 16:18
Geschlecht: weiblich

Beitragvon helma » 30.09.2005 15:03

Ich danke euch allen und werde Feliway auf jeden Fall versuchen.
LG, helma

Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 30.09.2005 18:12

also das mit dem feliway kommt mir alles komisch vor.
ihr behandelt damit ja nur ein symptom, keine ursache. das ist ja wie wenn man katzen medikamente geben würde um sie ruhig zu stellen.
ne, dann lieber auf die "harte" tour und der natur ihren lauf lassen

gruß caro
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley

Bild


Benutzeravatar
Stacy
Junior
Junior
Beiträge: 27
Registriert: 25.09.2005 15:44
Wohnort: Dortmund

Beitragvon Stacy » 01.10.2005 00:12

Also ich denke schon das Feliway helfen kann.
Als meine Katze so böse wurde, hatte das keinen Organischen Grund. Ich war mit ihr beim TA und sie wurde von vorne bis hinten durchgecheckt. Als wir außschließen konnten das sie krank ist, empfahl mir mein TA Feliway.
Natürlich muss vorher geklärt werden ob die Katze krank ist, aber ich denke Feliway ist schon eine gute Sache. Feliway ist ja kein Medikament.

Lg, Stacy

Yonca
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 593
Registriert: 06.09.2005 19:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Beitragvon Yonca » 01.10.2005 09:13

Ich denke auch, dass Feliway ganz nützlich sein kann. Denn so wie Stacy schon richtig geschrieben hat, ist es kein Medikament. Deshalb ist es auch nicht so, dass man nur ein Sympton behandelt und nicht die Ursache, da ja hier kein Krankheitsbild vorliegt. Außerdem benutzt man Feliway ja auch nicht immer sondern nur einen begrenzten Zeitraum.

Feliway benutzt man halt bei allem was Katzen nicht mögen z.B. Renovierungen, Umzüge usw. damit sie besser mit der neuen Situation klar kommen und nicht so gestresst sind. Also meine Beiden sind mit Feliway viel entspannter als vorher und ich habe nicht den Eindruck, dass es ihnen schadet.
LG
Yonca mit den beiden Fellnasen Clarissa und Cherie
:pfote:
Bild
Ein Leben ohne Katzen, kann nicht wirklich glücklich machen Bild

Benutzeravatar
Stacy
Junior
Junior
Beiträge: 27
Registriert: 25.09.2005 15:44
Wohnort: Dortmund

Beitragvon Stacy » 01.10.2005 10:40

So sehe ich das auch, Yonca.
Meine Katze wurde so böse, weil ich mit meinem Freund zusammen gezogen bin. Neue Wohnung, neue Möbel und dann noch ein Mann. Das kannte sie nicht. Feliway hat ihr sehr gut geholfen mit der Situation zurecht zu kommen. Ich bin froh das ich es damals geholt habe.

Benutzeravatar
Juli
Experte
Experte
Beiträge: 129
Registriert: 29.09.2005 23:02
Wohnort: Albstadt

Beitragvon Juli » 01.10.2005 15:02

Also ich bin auch begeistert von Feliway. Habe seit einem Jahr eine zweite Katze aus dem Tierheim die extrem ängstlich ist. Dachte auch mit der Zeit wird das anderst. Es hat sich auch leicht gebessert aber sie schleicht immer noch ängstlich durch die Wohnung. Das zweite problem war das meine erste Katze nicht begeistert über den Neuzugang war, was sich auch von alleine nicht besserte.
Habe jetzt seit 4 Wochen den Feliwaystecker in der Steckdose und meine Miezen sind viel ausgeglichener. Sie sind zwar immer noch nicht die besten Freunde aber die prügeln sich nicht mehr quer durch beide Stockwerke. Und mein Angsthase ist auch ruhiger geworden und kriecht nicht mehr ängstlich durch die Wohnung.
Werde mir jetzt eine Nachfüllflasche holen und es dann mal ohne versuchen-mal schauen was dann passiert :?

LG Juli

Benutzeravatar
helma
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 6
Registriert: 14.09.2005 16:18
Geschlecht: weiblich

Beitragvon helma » 01.11.2005 16:29

Zunächst einmal herzlichen Dank für eure Beitröge. Ich habe mich bisher noch nicht getraut, Feliway einzusetzten. Ich habe einen ziemlichen Respekt vor Psychophamarka und so etwas in der Art ist Feliway doch auch. Oder sehe ich das falsch? Böse sind die beiden "Damen" übrigens nicht, im Gegenteil. Sie sind sehr lieb. Aber sie mögen sich halt nicht. :D
LG, helma

kiki
Experte
Experte
Beiträge: 141
Registriert: 07.09.2005 14:26
Wohnort: Düren

Beitragvon kiki » 02.11.2005 11:03

Das ich Feliway gut finde, weiß wahrscheinlich inzwischen jeder hier. Es ist kein "Psychopharmika" (wie schreibt man das eigentlich richtig?). Wie gesagt, ich habs damals bei der Zusammenführung von Kitty und Ginny verwendet (bei Muffy wusste ich nicht, dass es sowas gab) und 3 Monate in der Steckdose gehabt. Danach hab ich es nie mehr benötigt.
Ich vergleiche es mehr mit Catnip. Das Zeugs benutzt ja auch jeder und keiner käme auf die Idee es mit Psychopharmi... zu vergleichen.



Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 29 Gäste