Daffy und ihre erste Maus

Moderator: Moderator/in

angelika1407
Junior
Junior
Beiträge: 11
Registriert: 06.02.2006 13:21
Wohnort: Köln

Daffy und ihre erste Maus

Beitragvon angelika1407 » 09.05.2006 13:40

Hallo zusammen,

habe gar keine Frage, nur ein lustiges Erlebnis. Unsere beiden Stubentiger können ja seit letzen Herbst in den Garten (vorher Wohnung 3. Stock). Nachdem sich jetzt so langsam die Situation mit Nachbarhund Ajax klärt, lebt es sich für uns alle ein bisschen leichter. Im Moment beäugen sich die drei nur, aber keiner startet einen Angriff. Mal schaun, wie lange das anhält.
Vor ein paar Tagen kam am Abend unsere Daffy ganz schnell durch den Garten gerannt und wollte ins Wohnzimmer. Meine Tochter schrie nur: Die hat eine Maus - und knallte die Terrassentüre zu, damit Daffy nicht reinkonnte (wie furchtbar - Maus im Haus!!). Wir sind ihr dann nach, war ja spannend, 1. Zusammentreffen mit einer Maus. Daffy setzte die Maus auf den Boden, Maus rennt los, Daffy guckt dumm aus der Wäsche. Was war denn das? Wieso läuft das Spielzeug weg? Hat noch nichts davon gehört, dass man Mäuse totbeissen muß, damit sie sich nicht mehr bewegen. Aber wir werden ihr das auch nicht verraten.
Kurze Zeit später hatte sie schon wieder eine (wir haben bestimmt ein Nest im Garten). Sie hielt die Maus mit den Pfoten fest und die Maus schrie ganz fürchterlich. Meine Tochter - Retter in der Not - jagte Daffy weg und die Maus konnte entwischen.
Seither läuft Daffy durch den Garten und sucht dieses merkwürdige Lebewesen. Sie weiss es noch nicht richtig einzuschätzen und überlegt bestimmt die ganze Zeit, wie sie an die Sache am besten herangehen soll.
Aber für ihre 10 Jahre (und sie ist auch nicht besonders schlank) ist sie noch ganz schön fit.

Ich wünsche allen einen sonnigen Nachmittag.

Lg.
Angelika


Benutzeravatar
Jasmin
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2864
Registriert: 15.10.2005 09:41
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schweiz

Re: Daffy und ihre erste Maus

Beitragvon Jasmin » 09.05.2006 14:28

angelika1407 hat geschrieben:(wie furchtbar - Maus im Haus!!)


Keine Sorge, die Zeit wo ihr nachts um 2 anfangt Schränke zu rücken um sich dahinter versteckende Mäuse zu fangen wird kommen :roll: , da macht euch mal keine Sorgen :mrgreen:

Und Lektion Nr. 1, gerettete Mäuse niemals im eigenen Garten aussetzen und niemals wenn die Katze dabei zu sieht, sonst macht ihr kurze Zeit später erneut miteinander Bekanntschaft :D :lol:
Liebe Grüsse Bild
Jasmin
BildBildBildBildBild

Benutzeravatar
mienekatze
Experte
Experte
Beiträge: 272
Registriert: 21.03.2006 14:52
Wohnort: 59071 Hamm

Beitragvon mienekatze » 09.05.2006 19:06

:P Hallo Angelika, warte ab deine Daffy wird schon schnell mitkriegen, dass so eine Maus ein Leckerchen ist. Wir hatten auch so manche halblebende Maus im Haus die uns Minka ganz stolz brachte, denn schließlich wollte sie ja für ihren Fang gelobt werden. Anschließend wurde sie dann verzehrt und dabei wollte sie dann nicht gestört werden.
Viele Grüße von Elke mit Fleur und Zandro. :wink:



Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 51 Gäste