kleine Zicke

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
Moonlil
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2673
Registriert: 06.03.2006 14:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

kleine Zicke

Beitragvon Moonlil » 18.03.2006 21:55

Mir fällt immer wieder auf wie zickig (m)eine Katze sein kann. Bei den Katzen im Tierheim fällt es mir nicht so sehr auf, zwar ein paar aber nicht viele.
Und zwar knurrt sie mich mal an, wenn ich sie zu lange streichle oder wenn mein Kater mit ihr spielen will. Kennt jemand dieses Problem? Und weiß jemand, wie man sie anhänglicher bekommt und wie man die Katzenbeziehung der beiden mal verbessern könnte?
Danke für Tipps und Hilfen ;)


Benutzeravatar
Moonlil
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2673
Registriert: 06.03.2006 14:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Moonlil » 20.03.2006 16:01

Hmm.... kann mir wirklich keiner helfen?? :(

Benutzeravatar
Moonlil
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2673
Registriert: 06.03.2006 14:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Moonlil » 20.03.2006 17:05

Hi scaramouche! Danke, dass du geantwortet hast.

Das Katzen eigenwillig sind weiß ich ja ;) Nur sie steigert sich manchmal ganz schön rein und früher war sie nicht so und ich dachte mit dem Alter legt sich das vielleicht mal wieder.

Nun zu meiner Katze und meinem Kater:
Sie knurrt nicht dauern, mal spielt sie mit ihm mal nicht.
Letztens wollt mein Kater sich unbedingt hinter einem Vorhang verstecken, meine Katze hat ihn durch den Vorhang angegriffen. Dann kam er vor und sie sah ihn ins Gesicht und hat wieder geknurrt. Als er wieder hinter ist, gings wieder von vorne los. Aber als er raus kam hat er sie gleich wie wild am Hals abgeschleckt (ist ja eigentlich ein Zeichen, dass sich Katzen mögen) nur sie hat ihn gebissen und er dann zurück... und dann hat sie wieder geknurrt.
Kurz bevor das war ist er an ihrem Schlafplatz langgelaufen und sie wollte an ihrem Schwanz schnupper aber war zu langsam. Also hab ich ihn ein Stück zurück gesetzt und den Schwanz an ihre Nase gehalten und sie hat ihn geschleckert.
Naja und im Sommer spieln die beiden auch wie verrückt. Wenn mein Kater auf Wanderung will müssen wir mit, wie mit einem Hund gassi gehen... meine Katze fängt ihn dabei immer gerne hinterm Haus ab und spielt mit ihm. Vorallem Abends im Sommer spielt meine Katze gerne mit ihm :)
Mein Kater guckt nur manchmal so traurig, weil er will gerne wieder mit ihr kuscheln und zusammen schlafen wie früher. Er kam ja als Findelkind und meine Katze hat sich gleich verantwortlich gefühlt, hat ihn geputzt und er hat wie ein Baby sie gebissen und sie haben zusammen geschlafen... wie Mama und Baby. Nur als er so halbes bis ganzes Jahr alt war gings los und ihre zicken haben angefangen.
Ich find das seltsam, denn mein Kater benimmt sich irgendwie immer noch wie so ein kleines Kätzchen...

Benutzeravatar
Moonlil
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2673
Registriert: 06.03.2006 14:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Moonlil » 23.03.2006 21:17

Der neue Stand von meinem Zickchen: Sie hat voll die Frühlingsgefühle bzw bekommt ihr die Sonne nicht so. Denn ich durfte sie heute mal durch den Garten tragen und seit gestern schläft sie wieder bei mir im Bett, obwohl mein Kater auch bei mir über Nacht schläft...
Hoffentlich wirds weiterhin besser mit ihr :D
Wollte das nur mal sagen :roll:

Benutzeravatar
jassi
Experte
Experte
Beiträge: 288
Registriert: 24.02.2006 21:36
Wohnort: Schweiz

Beitragvon jassi » 23.03.2006 21:57

Hi Moonlil :flower2:

Ich habe auch so eine Zicke im Haushalt. Wenn ihr mal was nicht passt, dann geht sie sofort weg. Und wenn unser Kater sie mal zu sehr ärgert, dann schlägt sie auch mal mega zurück und zeigt ihm die Krallen. Einmal ist auch schon Blut geflossen oder der Kater hat mal wieder ein eitriges Auge. Hmm ich weiss auch nicht warum das so bei Kätzinen ist aber wir Frauen sind ja auch manchmal zickig :wink:
gruss
jassi


Benutzeravatar
Moonlil
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2673
Registriert: 06.03.2006 14:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Moonlil » 26.04.2006 14:49

Also nochmal zu meiner Katze. Vielleicht blickt ja einer von euch durch, also ich nicht so ganz.
Wie gesagt knurrt und faucht meine Katze meinen Kater oft genug an, aber hauptsächlich nur im Haus. Draußen akzeptiert sie ihn mehr, sie knurrt nur sehr selten. Spielen tut sie am liebsten mit ihm hinter dem Haus/Zaun, dort geht er aber nur mit unserer Begleitung hin. Oder sie spielt gerne mit ihm wenn es dunkel wird, aber meist nur wenn es Sommer ist.
Gerade eben kam ich von der Schule und dachte mir keine Begrüßung? Also bin ich auf die Terrasse um nachzusehen. Mein Kater lag auf der Bank und meine Katze saß 1 Meter entfernt in einem Blumenkasten. Ich hab sie sogar als erste begrüßt, ihre Begrüßung war ein knurren und ist abgehaun. Ist sie nur in seiner Nähe, wenn niemand zusieht? Schafft man es auch mal sie zu überzeugen, dass sie sich immer mit ihm beschäftigen kann? Und sie soll mich nicht mehr anknurren, kann ich doch nix für, dass ich sie immer rausschmeißen muss wenn ich los gehe.

Also wenn von euch jemand eine Idee hat und bei ihr ma durchsieht, warum sie ihn drinne am wenigsten mag, bitte sagt es mir. :roll:

Benutzeravatar
Moonlil
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2673
Registriert: 06.03.2006 14:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Moonlil » 26.04.2006 17:58

Meine Katze ist allerdings meist draußen, deshalb würde ich es eher verstehen wenn sie im Garten die "Herrin" wäre.
Ja ich muss sie leider rausschmeißen. Wenn sie schläft und wach wird wenn keiner zu Hause ist kann sie regelrecht durchdrehen wenn sie dann nich raus kommt. Meine Mama killt mich wenn sie dann was kaputt macht, deshalb muss ich sie rausschmeißen (eltern :? ). Es ist aber nur dann der Fall wenn ich 6-7 Stunden am Stück Unterricht hab. Also wenn jetzt wär 4 Stunden weg ist kann man es bei ihr relativ gut noch abschätzen ob sie es aushält oder nicht. Ihr Problem ist nämlich, dass sie Katzenklos nicht mag. Seitdem sie etwa ein Jahr war, geht sie nicht mehr aufs Katzenklo sondern nur noch draußen.

Benutzeravatar
Moonlil
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2673
Registriert: 06.03.2006 14:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Moonlil » 26.04.2006 18:08

Nee eher neugierig. Wenn keine fremden menschen in der Nähe sind springt sie in Kofferräume oder geht in Nachbarshaus bis selbst der Hund doof unterm Tisch sitzt. Sie hat also eigentlich die Ruhe weg. Meist mag sie nur mich nicht, meine Eltern und meine Schwester mag sie mehr :?
Hab selbst ma etwa ne Woche Abends mit ihr gespielt, selbst dann mag sie mich nicht mehr. Ich wüsst auch nicht wie ich es anstellen sollte, dass sie mich mehr mag.

Hier ist gerade ein Gewitter :shock:



Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste