Hilfe! Maus im Haus!

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
Sandfloh
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 535
Registriert: 29.06.2007 16:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BaWü
Kontaktdaten:

Hilfe! Maus im Haus!

Beitragvon Sandfloh » 25.07.2007 10:39

Hallo,

so, jetzt hab ich den Salat. Mein Katertier ist jetzt soweit, daß er die Mäuse lebendig nach Hause schleppt und irgendwo in der Wohnung aussetzt!
Bisher habe ich damit nur kleine Probleme gehabt, weil die Mäuse sich relativ problemlos mit so einer Falle einfangen ließen
Bild
und weil er die Mäuse meistens im Bad abgesetzt hat.

Aber diese Maus ist anders. Ich weiss auch ehrlich gesagt nicht, in welchem Zimmer sie sich gerade befindet und kriege eine leichte Krise. Ich fürchte gar, es sind zwei! Ich kann die Schränke im Schlafzimmer nicht verrücken und das Büro von meinem Freund ist die reinste Rumpelkammer, da halte ich mich raus.

Nun will ich also selber ein paar Tips geben und Euch fragen, wie Eure Tricks aussehen, um die Lage in den Griff zu kriegen!

1.) Nutella ist ein prima Köder, hatte damit mehr Jagderfolg als je mit Käse, Schinken oder Salami zusammen.
2.) um herauszufinden, wo die Maus sich aufhält, verteile ich jeweils 3 Stück Katzentrockenfutter an verschiedene Stellen, die für Katzen schwer zugänglich sind. Nach ein paar Stunden gehe ich rum und schaue, ob irgendwo etwas fehlt. Mit großer Sicherheit befindet sich die Maus noch in diesem Raum. Dort werden dann die Fallen aufgestellt.
3.) so eine Reusenfalle erfüllt ihren Zweck nicht immer!
Bild
Einmal hatte ich eine kleine Spitzmaus, die hat es geschafft, nach Verzehr des Köders wieder abzuhauen!

Frage: woran kann ich erkennen, ob die Bude wirklich Mausfrei ist? Da bleiben mir auch nach erfolgeicher Mission irgendwie immer Zweifel....

LG Vera
Bild
=(-.-)=


Benutzeravatar
Baby_red
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5972
Registriert: 13.12.2005 09:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baumholder

Beitragvon Baby_red » 25.07.2007 11:03

hihi,sei nur froh daß er die Mäuse lebendig nach Hause bringt.
Letzens habe ich Jenni beim putzen geholfe,da hab ich im Wintergarten hinterm Vorhang an einer versteckten Ecke irgendwas gesehen...und gerochen...was mal ne Maus war *schüttelwennichdarandenke*
Man,das war mal eklig,dann lieber Lebendige,die man recht schnell findet :lol:
[simg]http://img300.imageshack.us/img300/9526/vivianamitkatzenlp7.gif[/simg]
Liebe Grüße Nadine mit Baby,Sassy und Thommy

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11237
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon teufelchentf » 25.07.2007 11:21

Also da du Katzen hast würd ich mir da nich sooo große Sorgen machen *lach*
Ich hatte mal ne Maus die ich vor einer Katze gerettet habe und hab sie mit in die Wohnung genommen weil ich sehen wollte ob sie verletzt ist...da hatte ich noch keine Katzen und sie ist entwischt...
Hab dann Mehl gestreut in der Küche ...sie war 5 Tage in der Wohnung und hat sich von Hasenfutter auf dem Wohzimmerboden ernährt und dies dann hintern Fernseher verzehrt :O)
Das mit der Lebendfalle hat aber dann doch funktioniert, nachdem ich wußte WO die Maus war :O)
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
Regina
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2794
Registriert: 30.10.2006 14:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Lyon / Frankreich

Beitragvon Regina » 25.07.2007 16:37

Hallo Vera,

leider kann ich Dir nur sagen, wie Du u.a. feststellen kannst, OB Du eine Maus im Haus hast:

1. Du findest die Köttelchen
2. Du hast angeknabberte Lebensmittel und andere Sachen, wie z.B. die
Klamotten im Kleiderschrank meiner Tochter (doch, ehrlich wahr! Eine
Maus hatte sich dort ein Nest gebaut. Das dürfte genug über den
Zustand des Schrankes aussagen..... :twisted: )
3. Es riecht auf einmal sehr komisch und Du hast plötzlich viele schwarze
Fliegen im Haus.

Wir haben es immerhin einmal geschafft, dass eine Maus in unserem Haus ca. 6 Monate überwintert hat, ohne dass unsere 4 Katzen etwas davon gemerkt haben.

Liebe Grüsse,
Regina

:flower2:
Ich sah die Tiere in ihren Zwingern und Käfigen im Tierheim.
Den Abfall der menschlichen Gesellschaft.

Ich sah in ihren Augen Liebe und Hoffnung, Furcht und Verzweiflung, Traurigkeit und Betrug.
Und ich war böse. "Gott", sagte ich, "das ist schrecklich! Warum tust Du nicht was?"

Gott schwieg einen Augenblick und erwiderte dann leise: "ich habe was getan...
...ich habe Dich erschaffen.

Benutzeravatar
Alana
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 656
Registriert: 09.07.2006 13:59
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Norddeutschland

Beitragvon Alana » 25.07.2007 18:38

Regina hat geschrieben:...
Wir haben es immerhin einmal geschafft, dass eine Maus in unserem Haus ca. 6 Monate überwintert hat, ohne dass unsere 4 Katzen etwas davon gemerkt haben.

...



schlaue maus :lol:
Bild


Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17188
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Beitragvon hildchen » 25.07.2007 19:01

Als ich vor vielen Jahren in Florida wohnte, hatte ich mal Mäuse im Haus. Sie haben z. B. durch eine Stofftasche ein Loch gefressen, in der ein eingepackter Keks lag :? Irgendwie fand ich sie putzig, wie sie da über die Arbeitsplatte huschten, und die von meinem (jetzt Ex-)Mann liegengelassenen Buttermesser zierlich ableckten... Er fand das überhaupt nicht gut. Naja. Habe dann entdeckt, dass sie durch die Wand hinter dem Herd von draussen kamen, durch den Herd krochen und durch die Löcher unter den Kochspiralen rauskamen. So wurde ich zum geschickten Mäusefänger: Warf ein Handtuch über die Kochspiralen (Fluchtweg abschneiden) nahm ein Glas und stülpte es flink über die Maus. Glas umdrehen, Hand drauf, Maus aus dem Haus tragen, laufen lassen, fertig. Nach ungefähr dem 17. Mal kamen mir die Mäuse irgendwie bekannt vor :s2056:
Dann passierte etwas Furchtbares: Da ich hochschwanger war, kam meine (Ex-) Schwiegermutter, eine eingefleischte Bauersfrau zu Besuch. Ungeziefer! - nannte sie die Mäuschen. Und nachdem sie alles noch einmal ordentlich geputzt hatte, was ich schon ordentlich geputzt hatte, weil ihr Besuch drohte, stellte sie FALLEN auf, die die Mäuse TOT schlagen sollten :!: Da hab ich gesagt, wenn ich auch nur eine Falle finde, wo eine tote Maus drin ist, dann ist ihr Besuch zu Ende. Also hat sie die Fallen mit den Mäusen drin früh morgens heimlich aus dem Haus geschafft. Irgendwann war dann keine Maus mehr da :(
Nunja, was kann ich denn dafür, wenn ich Mäuse süß finde?

Noch ein Tipp zum Mäusefangen (Scherzkeks an): Alle unter einen Schrank jagen und die Schrankbeine absägen (Scherzkeks aus).
Ui, das war jetzt aber lang....
Mein einziger Vorsatz für 2020: Ich will mir nicht mehr alles gefallen lassen!

Benutzeravatar
pepper
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1272
Registriert: 26.06.2007 19:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Falkensee
Kontaktdaten:

Beitragvon pepper » 25.07.2007 19:20

hi vera,wenn ich das so lese ...muss ich schmunzeln...,sei einfach nur froh das es eine maus ist,es hätte ja auch ein tier mit etwas längeren schwanz sein können.. :-) und maüse sind soooo süss ! lg andrea und peppy :s1968: :s1968:
Bild

Die Freundschaft einer Katze ist nicht weniger zuverlässig als die eines Hundes ,nur wohlüberlegter .Ihre Achtung und Zuneigung muss man sich verdienen!

Benutzeravatar
Sandfloh
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 535
Registriert: 29.06.2007 16:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BaWü
Kontaktdaten:

Beitragvon Sandfloh » 25.07.2007 20:20

hildchen hat geschrieben: So wurde ich zum geschickten Mäusefänger: Warf ein Handtuch über die Kochspiralen (Fluchtweg abschneiden) nahm ein Glas und stülpte es flink über die Maus. Glas umdrehen, Hand drauf, Maus aus dem Haus tragen, laufen lassen, fertig. Nach ungefähr dem 17. Mal kamen mir die Mäuse irgendwie bekannt vor :s2056:


*lach*
Ich bin da nicht so geschickt, wir hatten mal eine Maus im Wohnzimmer... 2 Erwachsene und ein Kater.... wir haben die Maus ungefähr 21 x ums Karré gejagt, sie benutzte immer denselben Weg. Ich war mit einem Becher bewaffnet und hab zigmal versucht, sie zu kriegen. Einmal ist sie direkt in den Becher gehüpft und auch genausoschnell wieder raus, weil ich soo überrascht war!
Mein Mausbewohner hat noch nichts von den Ködern angerührt.

LG Vera
Bild

=(-.-)=

Benutzeravatar
Sandfloh
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 535
Registriert: 29.06.2007 16:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BaWü
Kontaktdaten:

Ich krieg die Krise!

Beitragvon Sandfloh » 26.07.2007 00:04

Ich glaub ich spinne!

Eine Maus hab ich gestern im Büro gesehen. Habe eine Falle dahin gestellt.
Eine Maus hat heute im Schlafzimmer vom TroFu gegessen. Habe auch dahin eine Falle gestellt.
Eine Maus habe ich gerade durch die Küche huschen sehen! Jetzt wirds langsam eng mit Fallen.
Ich hoffe nur, daß es immer dieselbe war! Bitte lass es eine Wandermaus sein!

Merlin hat gerade auch noch für Nachschub gesorgt, die war zwar schon tot, aber dummerweise hab ich ihn so überglücklich in die Arme geschlossen, weil er seit heute früh spurlos verschwunden war! Ich hoffe, er versteht das jetzt nicht falsch OHJEH.

:? Vera :?
Bild

=(-.-)=

user_2177
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 45521
Registriert: 07.06.2007 22:33

Beitragvon user_2177 » 26.07.2007 00:07

Bitte lass es eine Wandermaus sein!
:s1968:

Benutzeravatar
Sandfloh
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 535
Registriert: 29.06.2007 16:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BaWü
Kontaktdaten:

Beitragvon Sandfloh » 26.07.2007 00:23

Bild .

Es wäre immerhin möglich! Sie sah der aus dem Büro schon recht ähnlich Bild
Bild

=(-.-)=

manu.
Experte
Experte
Beiträge: 208
Registriert: 07.11.2006 20:25

Beitragvon manu. » 26.07.2007 08:02

hi hi hi auweia. bin nur froh dass mirs nicht allein so geht... letztens die maus konnte ich fangen, als sie im wassernapf von den katzen gebadet hat :D
aber eine von der ich bis dahin nix wußte,hat gemeint sie könnte aufm sofa mit mir kuscheln und ist mir aufn bein lang gekrabbelt...igitt,find mäuse eig.niedlich aber da hats mich auch richtig geschüttelt.
das problem is nur dass meine katzen sich nicht mehr für die mäuse interessieren wenn sie einmal in der wohnung sind :roll:
aber die lebenden mausis sin mir lieber wie die toten ratten die mein dicker ständig bringt.



Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 35 Gäste