Vogelgrippe und Katzen!!!!

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
coonie
Experte
Experte
Beiträge: 473
Registriert: 28.02.2006 14:36
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Vogelgrippe und Katzen!!!!

Beitragvon coonie » 03.03.2006 18:53

Liebe Katzenhalter von Freigängern,

die Vogelgrippe und besonders der Fund der ersten H5N1 positiven Katze, verunsichern viele Halter von Freigängern und bereits jetzt werden vermehrt Tiere in Tierheimen abgegeben.
Bitte lassen Sie sich nicht verunsichern - Panik war schon immer ein schlechter Ratgeber.
Sie können Ihre Katze(n) wie bisher gewohnt füttern - lediglich Geflügelprodukte sollten nicht mehr roh verfüttert werden. Kochen Sie Geflügelfleisch jedoch ab, besteht keine Gefahr mehr, denn der Erreger wird bei Temperaturen ab 70 Grad Celsius abgetötet.
Dosenfutter kann auch dann bedenkenlos verfüttert werden, wenn es Geflügel enthält, denn dieses Fleisch wird vor dem Eindosen gekocht. Das Gleiche gilt für Trockenfutter, welches im Gegensatz zu Dosenfutter ja lediglich dehydriert wurde.
Ein weiterer Sicherheitsfaktor ist das Tragen von Gummihandschuhen bei der Reinigung der Katzentoiletten, aber das macht man im Regelfall ja eh.
Sollten Sie in einem Gebiet leben, welches Sperr- oder Beobachtungszone ist und vor dem Problem stehen, Ihre Freigänger nach drinnen holen zu müssen, werden Sie sich natürlich zu Recht fragen, wie man Freigängern den Stress des Eingesperrtseins zumindest mildern kann.
Auch hier gibt es eine Lösung: Es gibt ein sehr wirksames homöopathisches Mittel, welches Sie rezeptfrei in der Apotheke bekommen. Das Mittel heisst Regupsychon und wird 2 mal täglich in Sprühstössen entweder direkt ins Mäulchen gegeben oder über das Futter genebelt.
Dazu viel Ruhe und Beschäftigungsspiele und auch Ihr Freigänger wird sich bald an die neue Situation gewöhnen.
Sollte Ihr Tiger anfangs mit Unsauberkeit auf die neue Situation reagieren, bitte nicht gleich aufgeben. Es gibt viele bewährte Tricks um Katzen, welche unsauber sind, das Katzenklo vertraut zu machen. Sollten Sie in dieser Situation sein, rufen Sie uns oder einen Katzenzüchter in Ihrer Nähe an - jeder gewissenhafte Katzenkenner wird Ihnen gerne behilflich sein.

Bitte, tragen Sie diese Informationen weiter und helfen Sie so mit, die aus Panik zu erwartetenden Massenabgaben in Tierheimen wenigstens einzudämmen.

Die verantwortungsbewusste Haltung eines Tieres hat den Charakter einer guten Ehe -
bitte lassen Sie Ihre Katzen nun nicht wegen "schlechten Zeiten" im Stich !


Bitte weiter geben

VG
coonie


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste