Frage bezüglich Einzelhaltung

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
Hexe4You
Experte
Experte
Beiträge: 140
Registriert: 14.07.2006 22:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Aschaffenburg
Kontaktdaten:

Frage bezüglich Einzelhaltung

Beitragvon Hexe4You » 02.07.2007 11:36

Hallo ihr Lieben..

es gibt hier etwas, was mir - naja merkwürdig vorkommt..
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass einige Mitglieder immer noch an der veralteten Vorstellung hängen, dass Katzen Einzeltiere sind.

Ich weiß, dass Freigänger nicht wirklich dringend Gesellschaft im Dosihaushalt benötigen und dass es genug ältere Katzen gibt, die mit Artgenossen (warum auch immer) nicht zurechtkommen. Aber um die geht es hier auch nicht :D

Aber warum wird dann seitens mancher User die Einzelhaltung eines Kittens unterstützt und dem User, der dieses vorhat noch gut zugeredet? :|
Warum ist es okay, eine Katze alleine zu halten, wenn man sie nur gut genug beschäftigt? Kein Mensch kann einen Artgenossen ersezten und zudem kann auch kein (arbeitender / zur Schule gehender) Mensch 24 Stunden am Tag als Gesellschaft beim Kitten sein. Ist es wirklich so erstrebenswert ein Katzenkind mit ein paar Bällchen und einem KB alleine zu halten?

'Tschuldigung aber dafür fehlt mir irgendwie das Verständis :?

PS: falls hier falsch, bitte verschieben.. wusste nicht so recht wohin mit diesem Thread :)
LG
Little*Lilith

mit den Miezen:
Lena (12), Suki (3), Shiro (3), Jule (1,5)


user_2177
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 45521
Registriert: 07.06.2007 22:33

Beitragvon user_2177 » 02.07.2007 11:57

Hab nicht mitbekommen, worauf Du dich beziehst beim Gutzureden pp. aber ich kann deinen Beitrag nur unterstützen. Ich würde auch nicht ein einzelnes Kitten holen. Wenn es wirklich eine Einzelkatze sein soll, dann sollte man mal im TH schauen. Dort gibt es soviele Katzen, die sich nicht mit Artgenossen verstehen und am besten einzelnd gehalten werden sollten.

Aber ein Kitten? Warum dann nicht gleich zwei? Ist für die Katzen doch auch viel besser. Ich find es auch ein wenig egoistisch, ein einzelnes Kitten zu nehmen. Natürlich ist diese Katze dann sehr stark auf den Menschen bezogen, aber das ist - wie gesagt - auch sehr egoistisch gedacht.

Andererseits bin ich natürlich auch froh über jede vermittelte Katze, die ein schönes Zuhause bekommt. Aber wo eine Katze Platz hat, da haben auch zwei Platz. Und wenn ich sehe, wie die Katzen teilweise in den Pflegestellen untergebracht sind (oh Mann, da könnt ich was erzählen), kann ich nur sagen: Platz ist in der kleinsten Hütte :)

Also nur Mut und gleich 2 nehmen!!!

Liebe Grüße
Hatschmann

Benutzeravatar
Stjepan
Junior
Junior
Beiträge: 29
Registriert: 29.06.2007 16:07
Geschlecht: männlich
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Beitragvon Stjepan » 02.07.2007 11:57

Ich werde ja auch Dosenöffner,
und wie schreibt man gelungene Sätze ?
Aber 2 Katzen sind teuerer als eine.
Bei zwei Kitten muss man mehr Essen, mehr Spielzeuge, mehr Nerven, mehr Geld haben.
Bei einer doppelt weniger..
Zuletzt geändert von Stjepan am 02.07.2007 12:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Baby_red
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5972
Registriert: 13.12.2005 09:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baumholder

Beitragvon Baby_red » 02.07.2007 11:59

Also bei Kitten bin ich strickt gegen Einzelhaltung,egal ob die kleinen 8 oder 15 Wochen sind!

Bei älteren Katzen müsste man halt abwegen,ob sie Einzelkatze sein mag,oder mit Gesellschaft leben mag/kann.

Bei Freigängern finde ich es recht egal,ob Einzeln oder zu mehreren,da sie ja am "natürlichsten" Leben :wink:

Also ich würde niemal jemandem zu einem Kitten raten,wenn man kein Geld/Zeit/Lust/Platz für mind. zwei hat,dann bitte ein älteres Einzeltier als anstatt auf Kosten der Kleinen sie zu isolieren...
[simg]http://img300.imageshack.us/img300/9526/vivianamitkatzenlp7.gif[/simg]
Liebe Grüße Nadine mit Baby,Sassy und Thommy

Benutzeravatar
Stjepan
Junior
Junior
Beiträge: 29
Registriert: 29.06.2007 16:07
Geschlecht: männlich
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Beitragvon Stjepan » 02.07.2007 12:02

Ich hole mir eine aus dem Tierheim (EINZELKATZE)...
Das ist aber so weit das Tierheim.
Und Katzen sind wie immer nur für (bitte ohne Kinder)!!!
Im Tierheim.


Benutzeravatar
Kyrill
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 535
Registriert: 11.03.2007 17:04
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nähe Frankfurt/Oder
Kontaktdaten:

Beitragvon Kyrill » 02.07.2007 12:09

Vielleicht sollte man, gerade wenn das Tierheim so weit weg ist, überlegen ob man nicht gleich zwei (vielleicht Geschwister) nimmt.
Sie sind zufriedener, pflegeleichter für dich, weil sie von vornherein "katzengerechter" gehalten werden.

Unsere Beiden genießen es, sich gegenseitig zu putzen und miteinander zu spielen. Und du wirst staunen, wie unterschiedlich die Charaktere zweier Katzen sein können.
Mit den doppelten Kosten das stimmt. Aber die Kosten sollte man auch bei einer Katze nicht unterschätzen.
Liebe Grüße von Anke mit Kira und Kyrill
http://wolleundkatzen.blogspot.com/

KATZEN SIND DIE RÜCKSICHTSVOLLSTEN UND AUFMERKSAMSTEN GESELLSCHAFTER; DIE MAN SICH WÜNSCHEN KANN. (Pablo Picasso)



BildBild

Benutzeravatar
Baby_red
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5972
Registriert: 13.12.2005 09:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baumholder

Beitragvon Baby_red » 02.07.2007 12:10

Stjepan, tut mir leid, aber in jedem Thread schreibst du irgendwas anderes.
Das mach ja gar keinen Spaß zu lesen,weil du dich immer wiedersprichst.
Du willst ein Kitten,aber Einzelkatze,das geht aber nun nicht.

Und wenn du wirklich schon im TH gewesen sein solltest,werden die schon wissen,warum sie jemandem keine Katze geben,oder?!
[simg]http://img300.imageshack.us/img300/9526/vivianamitkatzenlp7.gif[/simg]

Liebe Grüße Nadine mit Baby,Sassy und Thommy

user_2177
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 45521
Registriert: 07.06.2007 22:33

Beitragvon user_2177 » 02.07.2007 12:10

Also, 2 Katzen kosten nicht mehr Nerven, sondern weniger.
Und 2 Katzen brauchen auch nicht mehr Spielzeug.
Sicherlich benötigt man mehr Futter und Streu und auch die Tierarztkosten sind höher. Aber:

2 Katzen sind in der Regel glücklicher.

(Und: ich glaube, ich weiß jetzt, auf welchen Beitrag Hexe4You bezieht und kann nur sagen, wenn es wirklich so ist, daß schon einmal 2 Katzen im Haus waren, dann sollte man den Jungen nicht bei seinem Wunsch unterstützen.)

Krieg gerade Beklemmungen in der Magengegend, weil in unserer Nachbarschaft ähnliches passiert ist und das nicht gut ausging.

Lieber Stjepan,
überleg dir das mit dem Kitten noch einmal. Zeig doch bitte deinen Eltern auch mal, was hier so geschrieben wird und sprich noch einmal mit ihnen, ob sie wirklich die Anschaffung einer Katze unterstützen!!! Eine Katze ist kein Spielzeug, was man morgen in die Ecke legen kann. Du hast dem Tier gegenüber eine Verantwortung, die nicht aufhört, wenn Du erwachsen bist. Eine Katze kann gut und gerne 14-20 Jahre alt werden. Bist Du dir darüber im Klaren?

Liebe Grüße
Hatschmann

Benutzeravatar
Stjepan
Junior
Junior
Beiträge: 29
Registriert: 29.06.2007 16:07
Geschlecht: männlich
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Beitragvon Stjepan » 02.07.2007 12:12

Schaut mal hier das Tierheim von Mannheim, welche Katze sollte ich mir holen ??

user_2177
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 45521
Registriert: 07.06.2007 22:33

Beitragvon user_2177 » 02.07.2007 12:13

Erstmal keine!

Benutzeravatar
Baby_red
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5972
Registriert: 13.12.2005 09:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baumholder

Beitragvon Baby_red » 02.07.2007 12:14

Stjepan hat geschrieben:Schaut mal hier das Tierheim von Mannheim, welche Katze sollte ich mir holen ??


Das ist doch nicht wie im Geschäft,soll ich die Kirschen von Natreen oder Edeka kaufen.... :shock: :shock: :roll: :roll:

Das ist ne Sache,die DU und DEINE Eltern entscheiden (und die Katze) aber doch nicht wir... :roll:
[simg]http://img300.imageshack.us/img300/9526/vivianamitkatzenlp7.gif[/simg]

Liebe Grüße Nadine mit Baby,Sassy und Thommy

Benutzeravatar
Hexe4You
Experte
Experte
Beiträge: 140
Registriert: 14.07.2006 22:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Aschaffenburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Hexe4You » 02.07.2007 12:14

Huhu

@ Stjepan
Kennst du das Sprichwort "getroffener Hund bellt"? ;)
Wenn 2 Katzen zu teuer sind, so ist auch eine zu teuer. Entweder man kann es sich leisten bzw. entsprechend sparen oder man hat so oder so ein Problem. Auch für ein einzelnes Tier ergeben sich schnell horrende Tierarztkosten.
Zudem warst du auch derjenige, dem an anderer Stelle x Mal von einem Einzelkitten abgeraten worden ist und dann kommst du in diesem Forum wieder mit dem gleichen Wunsch an. Wieder ein Kitten und so jung wie möglich...
Wir können euch keine Katze aussuchen: geht zusammen hin und lasst euch anständig beraten. Zudem bekommst du nicht einfach jede Katze im TH, nur weil du sagst "die will ich"

@ Baby_red
Dass er sich dauernd widerspricht, ist für mich schon nichts neues mehr :roll:
LG

Little*Lilith



mit den Miezen:

Lena (12), Suki (3), Shiro (3), Jule (1,5)

Benutzeravatar
Stjepan
Junior
Junior
Beiträge: 29
Registriert: 29.06.2007 16:07
Geschlecht: männlich
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Beitragvon Stjepan » 02.07.2007 12:14

Hatschmann hat geschrieben:Also, 2 Katzen kosten nicht mehr Nerven, sondern weniger.
Und 2 Katzen brauchen auch nicht mehr Spielzeug.
Sicherlich benötigt man mehr Futter und Streu und auch die Tierarztkosten sind höher. Aber:

2 Katzen sind in der Regel glücklicher.

(Und: ich glaube, ich weiß jetzt, auf welchen Beitrag Hexe4You bezieht und kann nur sagen, wenn es wirklich so ist, daß schon einmal 2 Katzen im Haus waren, dann sollte man den Jungen nicht bei seinem Wunsch unterstützen.)

Krieg gerade Beklemmungen in der Magengegend, weil in unserer Nachbarschaft ähnliches passiert ist und das nicht gut ausging.

Lieber Stjepan,
überleg dir das mit dem Kitten noch einmal. Zeig doch bitte deinen Eltern auch mal, was hier so geschrieben wird und sprich noch einmal mit ihnen, ob sie wirklich die Anschaffung einer Katze unterstützen!!! Eine Katze ist kein Spielzeug, was man morgen in die Ecke legen kann. Du hast dem Tier gegenüber eine Verantwortung, die nicht aufhört, wenn Du erwachsen bist. Eine Katze kann gut und gerne 14-20 Jahre alt werden. Bist Du dir darüber im Klaren?

Liebe Grüße
Hatschmann

Ja darüber bin ich mir sehr klar, das mit der kleinen Kitte könnt ihr vergessen.
Weil ich ja eine einzel Katze haben will.
Besorge ich mir eine auss dem Tierheim.
Verstanden. ???

Benutzeravatar
Shorty1701
Experte
Experte
Beiträge: 414
Registriert: 27.12.2006 19:22
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon Shorty1701 » 02.07.2007 12:15

Also 1. Stjepan :

Zwei Katzen sind nur dann teurer, wenn :

a)Die Kastrationen kommen, klar, bei zwei Katzen, doppeltes Geld...

b)Dann wenn beide die gleiche Krankheit haben und behandelt werden

c) Wenn geimpft werden muss !!!!


Aber Spielzeuge braucht man nicht doppelt kaufen. Da kauft man nen paar Teile und dann ist gut, die Katzen zoffen sich sicherlich nicht wie Kinder um ein Spielzeug (Zumindest habe ich das noch nie erlebt!!!)

Und was das Essen der Katzen angeht, habe ich auch noch keinen Euro mehr bezahlt, als bei nur einem. Das ist Quatsch! Und auch bei Katzenstreu merkt man keinen Unterschied. Sicher, dann ist ein Sack weg, wenn es auf zwei Klos verteilt wird,

ABER, wenn du nur eine Katze hast, benötigst du auch zwei Katzenklos !!! Also sparst du daran nicht.

Außerdem hast du keine doppelte Arbeit bei Katzen, wenn was kaputt geht, machst du es eh weg, auch wenn nur eine Katze im Hause ist. Katzenklos werden mehrmals täglich saubergemacht, das dauert vielleicht 10 Minuten.

Naja, und was die Zeit mit dem Spielen angeht, sparst du sogar, denn ZWEI Katzen spielen miteinander.

Warum betonst du eigentlich die ganze Zeit : Im TH sind nur Katzen an Familien OHNE KINDER zu vermitteln ???

Also ein Kitten würde ich auch nicht allein halten. Niemals !! Wie egoistisch von mir, nur an meine Wünsche zu denken, wenn ich doch ein Tier haben möchte, welchem ich ein schönes Zuhause geben möchte !?
Es gibt hundert gute gründe, eine Katze zu haben. Wobei einer schon vollauf genügt !!!

Benutzeravatar
Stjepan
Junior
Junior
Beiträge: 29
Registriert: 29.06.2007 16:07
Geschlecht: männlich
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Beitragvon Stjepan » 02.07.2007 12:18

[quote="Shorty1701"]Also 1. Stjepan :

Zwei Katzen sind nur dann teurer, wenn :

a)Die Kastrationen kommen, klar, bei zwei Katzen, doppeltes Geld...

b)Dann wenn beide die gleiche Krankheit haben und behandelt werden

c) Wenn geimpft werden muss !!!!


Aber Spielzeuge braucht man nicht doppelt kaufen. Da kauft man nen paar Teile und dann ist gut, die Katzen zoffen sich sicherlich nicht wie Kinder um ein Spielzeug (Zumindest habe ich das noch nie erlebt!!!)

Und was das Essen der Katzen angeht, habe ich auch noch keinen Euro mehr bezahlt, als bei nur einem. Das ist Quatsch! Und auch bei Katzenstreu merkt man keinen Unterschied. Sicher, dann ist ein Sack weg, wenn es auf zwei Klos verteilt wird,

ABER, wenn du nur eine Katze hast, benötigst du auch zwei Katzenklos !!! Also sparst du daran nicht.

Außerdem hast du keine doppelte Arbeit bei Katzen, wenn was kaputt geht, machst du es eh weg, auch wenn nur eine Katze im Hause ist. Katzenklos werden mehrmals täglich saubergemacht, das dauert vielleicht 10 Minuten.

Naja, und was die Zeit mit dem Spielen angeht, sparst du sogar, denn ZWEI Katzen spielen miteinander.

Warum betonst du eigentlich die ganze Zeit : Im TH sind nur Katzen an Familien OHNE KINDER zu vermitteln ???

Also ein Kitten würde ich auch nicht allein halten. Niemals !! Wie egoistisch von mir, nur an meine Wünsche zu denken, wenn ich doch ein Tier haben möchte, welchem ich ein schönes Zuhause geben möchte !?[/quote
Weil ihm Tierheim steht immer z.b diese Katze ist nicht für Kinder gedacht.
so meine ich das, noch Fragen ??



Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 35 Gäste