Frankenprey jemand Erfahrung

Barfen, Frischfleisch, Frischfisch, Mäuse

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Rohfütterung / barfen
MelK
Senior
Senior
Beiträge: 90
Registriert: 12.12.2012 12:20
Vorname: Melanie
Geschlecht: weiblich

Frankenprey jemand Erfahrung

Beitragvon MelK » 31.10.2014 18:43

Hallo ihr lieben
habe im Internet die Rohfleischfütterung Frankenprey gefunden und würde gerne wissen ob jemand von euch Erfahrung damit gemacht hat oder dies praktiziert?
Ich probiere gerade damit herum und füttere auch seit kurzem danach.


Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Frankenprey jemand Erfahrung

Beitragvon LaLotte » 31.10.2014 20:50

Sorry, Melanie, ich habe keine Erfahrungen und musste sogar googlen, was Frankenprey ist :oops:
Wer sich mal ein bisschen einlesen möchte: Frankenprey
Liebe Grüße
Dagmar

Benutzeravatar
Kuro
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1210
Registriert: 29.09.2011 20:17
Vorname: Kuro
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 新宿
Kontaktdaten:

Re: Frankenprey jemand Erfahrung

Beitragvon Kuro » 31.10.2014 21:17

Dagmar, auch ich hätte googlen müssen, hättest Du den Link nicht drin gehabt.
Ich kenne mich also nicht aus, aber die Seite werde ich mir noch sehr eingängig vornehmen, immerhin wird hier ohne großartige Supplemente gebarft.

Wie läuft es denn bis jetzt damit, Melanie?
Für mich wird wohl wie immer das größte Problem, dass Shiyuu kein rotes Fleisch mag und Pute roh nicht verträgt. Also werde ich mal sehen, inwiefern das etwas für uns sein wird. Bislang kommen wir auch so gut zurecht, ohne Kalkulator und Co. Die Blutwerte sind im Groben zumindest bislang immer in Ordnung.
Your life depends on your ability to master words.

MelK
Senior
Senior
Beiträge: 90
Registriert: 12.12.2012 12:20
Vorname: Melanie
Geschlecht: weiblich

Re: Frankenprey jemand Erfahrung

Beitragvon MelK » 31.10.2014 22:29

Gefressen wird es nach anfänglicher Skepsis sehr gerne. Ich füttere erst seit ein paar Tagen nach dieser Methode und kann deshalb noch nichts genaueres sagen bzw habe ich deshalb nach Erfahrungen damit gefragt.
Mir gefällt an dieser Methode, dass es einfacher (zumindest für mich) ist mit dem Zusammenstellen der Rezepte als beim Barfen und fast keine Suppelemte gebraucht werden sondern eher versucht wird mit Innereien usw das Futter zusammenzustellen.
Ich hatte davon in einem anderen Forum etwas gelesen, bin dann auch auf die Seite des Links gestoßen und dachte das probiere ich aus. Der Kalki ist auch ganz einfach und erleichtert alles ein wenig.

Benutzeravatar
Kuro
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1210
Registriert: 29.09.2011 20:17
Vorname: Kuro
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 新宿
Kontaktdaten:

Re: Frankenprey jemand Erfahrung

Beitragvon Kuro » 31.10.2014 23:00

Ja, das klingt auch echt gut.
Shiyuu ist halt recht schwierig, was anderes Fleisch als Huhn betrifft.
Wenn Du mal hier schaust, siehst Du wie es hier abläuft. Nur mittlerweile noch mit zusätzlich Taurin. Und bislang gibt es keine Mangelerscheinungen, das behalte ich immer mit im Auge.
Your life depends on your ability to master words.


MelK
Senior
Senior
Beiträge: 90
Registriert: 12.12.2012 12:20
Vorname: Melanie
Geschlecht: weiblich

Re: Frankenprey jemand Erfahrung

Beitragvon MelK » 31.10.2014 23:32

Ich hab jetzt mal dieses Rezept probiert:
540 g Putenfleisch
114 g Putenherz
140 g Hühnerhälse (ich hab gewolfte genommen)
76 g Fett
30 g Lachs
50 g Leber
25g Niere, 25 g Milz
50 g Blut ( ich hab Blutpulver genommen weil ich kein Blut gekriegt hab)
2 g Taurin
1g Lachsöl
und eigentlich 2Tr. Vit- E (hab ich noch nicht gekriegt)

Ich finde deine Barf-Methode hört sich so ähnlich an.
Ich hab das gleiche nochmal mit Rindfleisch gemacht, theoretisch lässt sich das mit allen Fleischsorten machen also auch mit Huhn wenn sie das lieber frisst. Kannst dir ja mal den Kalki anschauen ob das was für dich ist.

Benutzeravatar
Kuro
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1210
Registriert: 29.09.2011 20:17
Vorname: Kuro
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 新宿
Kontaktdaten:

Re: Frankenprey jemand Erfahrung

Beitragvon Kuro » 01.11.2014 00:24

Meine ist halt noch ein ganzes Stück einfacher.
Wo hast Du das Blutpulver herbekommen?
Weil abgesehen davon, was sie mag und was nicht, habe ich auch nur begrenzte Gefrierkapazitäten, weswegen ich die gängingen Abpackungen von mehreren Kilo oft gar nicht nehmen kann. Vier kg Fleisch, dazu Fisch und Hühnerhälse (hier übrigens ungewolft, sie hat da auch ihren Spaß dran die zu knacken), mehr ist nicht drin.
Your life depends on your ability to master words.

MelK
Senior
Senior
Beiträge: 90
Registriert: 12.12.2012 12:20
Vorname: Melanie
Geschlecht: weiblich

Re: Frankenprey jemand Erfahrung

Beitragvon MelK » 01.11.2014 00:43

Bei uns in der Nähe gibt es einen tollen Laden da hab ich das Blutpulver gekauft, die haben normalerweise auch gefrorenes Blut war aber an dem Tag aus.
Dort hole ich auch das Fleisch die haben von Hitzegrad und tierhotel.
Da kann ich dann auch bestellen wenn sie was nicht da haben und es ist praktisch weil ich die Portionen so wählen kann das es in meinen Gefrierschrank passt, habe aber vor mir eine Gefriertruhe zu kaufen :wink:
Also aus einem kg Fleisch werden mit dem Rezept (Innereien usw) 2 kg, das reicht bei 3 Katzen 4Tage, also brauche ich auch nicht soviel Platz im Gefrierschrank.
Das blöde ist halt wenn man Fleisch bestellt das es sich nicht lohnt kleine Portionen zu bestellen, deshalb bin ich echt froh über diesen Laden (Tanja kauft übrigens auch dort, von ihr weiß ich das es ihn gibt).

Benutzeravatar
Kuro
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1210
Registriert: 29.09.2011 20:17
Vorname: Kuro
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 新宿
Kontaktdaten:

Re: Frankenprey jemand Erfahrung

Beitragvon Kuro » 01.11.2014 02:59

MelK hat geschrieben:deshalb bin ich echt froh über diesen Laden (Tanja kauft übrigens auch dort, von ihr weiß ich das es ihn gibt).

Ich hab mir schon gedacht, welcher Laden es ist. ;)

Die Möglichkeit habe ich hier in meiner Nähe bislang noch gar nicht gefunden, nur die beiden großen Ketten. Wegen Blutpulver muss ich aber noch mal schauen.
Ich bereite für gewöhnlich 4 kg Fleisch vor, dazu der Fisch und die Hälse, das macht dann Futter für ca. einen Monat.
Your life depends on your ability to master words.

Benutzeravatar
Mackica
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 19919
Registriert: 23.05.2007 12:28
Vorname: Alex
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bei Köln

Re: Frankenprey jemand Erfahrung

Beitragvon Mackica » 01.11.2014 07:44

Kuro, google mal nach Fortain. Das ist das Pulver, welches ich immer beim barfen genommen hatte. Oftmals leidet da allerdings leider extrem die Akzeptanz. Es wird aus Schweineblut gewonnen (weshalb ich es wegen Banshees Allergie nicht weiter verwenden konnte).

Die Methode klingt übrigens wirklich interessant. :D Ich hoffe ja irgendwann auch wieder mit dem Barfen beginnen zu können, und diese natürlichere Gabe statt der Supplement liest sich gut.
Liebe Grüße von: Mirie, Thaayo, Banshee und Dosenöffnerin Alex
Bild

MelK
Senior
Senior
Beiträge: 90
Registriert: 12.12.2012 12:20
Vorname: Melanie
Geschlecht: weiblich

Re: Frankenprey jemand Erfahrung

Beitragvon MelK » 01.11.2014 10:02

Kuro das Blutpulver kann man auch im Internet bestellen, vielleicht hast du auch einen Metzger in der Nähe bei dem du frisches Blut bekommen kannst.
Falls du nichts findest kannst du dich auch gerne bei mir melden, dann kauf ich es hier im Laden und kann dir das dann schicken.
Fortain hab ich auch überlegt gehabt zu nehmen an Stelle des Blutes allerdings scheint es bei den Fellnasen wirklich nicht besonders beliebt ( nach allem was man so liest), deshalb hab ich es dann gelassen.

Benutzeravatar
Kuro
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1210
Registriert: 29.09.2011 20:17
Vorname: Kuro
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 新宿
Kontaktdaten:

Re: Frankenprey jemand Erfahrung

Beitragvon Kuro » 01.11.2014 22:04

Danke für die Hinweise. Ich muss demnächst ohnehin ins Futterhaus, um Nachschub zu holen, da schaue ich noch mal, ob sowas dabei steht. Einen Metzger wüsste ich jetzt hier nicht, nur die üblichen Fleischer, aber da kauf ich selbst nie und wenn ich früher mal drin war (bei meinen Eltern), hatte ich immer das Gefühl, die sind nur fertig mit bestimmten Teilen beliefert. Aber mal sehen, was sich so finden lässt.
Your life depends on your ability to master words.

Benutzeravatar
Kuro
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1210
Registriert: 29.09.2011 20:17
Vorname: Kuro
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 新宿
Kontaktdaten:

Re: Frankenprey jemand Erfahrung

Beitragvon Kuro » 02.11.2014 19:39

Mel, könntest Du vielleicht mal den genauen Namen von dem Blutpulver nennen? Google spuckt irgendwie doch so einiges aus. ^^

MelK hat geschrieben:Ich hab jetzt mal dieses Rezept probiert:
540 g Putenfleisch
114 g Putenherz
140 g Hühnerhälse (ich hab gewolfte genommen)
76 g Fett
30 g Lachs
50 g Leber
25g Niere, 25 g Milz
50 g Blut ( ich hab Blutpulver genommen weil ich kein Blut gekriegt hab)
2 g Taurin
1g Lachsöl
und eigentlich 2Tr. Vit- E (hab ich noch nicht gekriegt)

Und was für Fett ist das eine eigentlich, wenn unten ja noch Lachsöl dazu kommt? Sind ja beides Fette.
Your life depends on your ability to master words.

MelK
Senior
Senior
Beiträge: 90
Registriert: 12.12.2012 12:20
Vorname: Melanie
Geschlecht: weiblich

Re: Frankenprey jemand Erfahrung

Beitragvon MelK » 02.11.2014 20:34

Da steht nur Rinderblutpulver drauf, ist vom Tierhotel.
http://www.das-tierhotel.de/rinderblut-pulver-250g.html

Ich nehme Schaffett du kannst aber auch von anderen Tieren das Fett nehmen bzw Fettabschnitte.
Dies hab ich mal aus der Erklärung kopiert:
Der Fettgehalt des Futters wird an den Fettgehalt der Maus mit 7-10% angelehnt. Da Katzen primär aus Fett ihre Energie beziehen, sollte er in der Regel bei 10% liegen - bei Bedarf kann es auch mehr sein. Um den Fettgehalt zu erreichen, sollte Fleisch immer durchwachsen und Geflügel mit Haut gekauft werden. Wenn dies nicht möglich ist, können Fettabschnitte als Fettlieferant verwendet werden (Geflügelhaut enthält nur 35% Fett und ein besonders schlechtes Fettsäurenverhältnis. Schmalz ist als Ersatz geeignet, entspricht als erhitztes Fett aber nicht dem Ziel der Rohfütterung).

Benutzeravatar
Kuro
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1210
Registriert: 29.09.2011 20:17
Vorname: Kuro
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 新宿
Kontaktdaten:

Re: Frankenprey jemand Erfahrung

Beitragvon Kuro » 02.11.2014 22:58

Danke für den Link.

Ja, das hatte ich auch gelesen. Bislang hab ich halt immer das Lachsöl so gegeben, wie es auf der Anleitung stand. Und deswegen dann halt auch nichts gesondert dazu gegeben. Ich könnte so jetzt nicht sagen, wie viel Gramm das sind, das müsste ich erstmal ausrechnen.
Mit Fettabschnitten müsste ich dann auch mal schauen, weil ich im Grunde alles im Futterhaus und Kaufland kaufe.
Your life depends on your ability to master words.



Zurück zu „Rohfütterung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste