Barfer - Anfänger Tread

Barfen, Frischfleisch, Frischfisch, Mäuse

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Rohfütterung / barfen
Benutzeravatar
Lafitennia
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1174
Registriert: 22.07.2010 09:24
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Socoa / Frankreich

Barfer - Anfänger Tread

Beitragvon Lafitennia » 13.08.2010 10:55

Hallo Zusammen!

Wollte mal fragen wer von euch barft?

Bin mir in letzter Zeit am Gedanken machen über eine ausgewogene und "richtig" naturnahe Ernährung für Lou. Hab mich auch schon ein wenig ins Barfen eingelesen und finde diese Form der Ernährung sehr interessant. Wenn ich aber die ganzen Berechnungen etc lese, macht es mir dann doch ein wenig Angst, da was falsch zu machen...

Hab vor ca. einer Woche einen kleinen Test mit Lou gemacht um zu schauen, ob ihr rohes Fleisch schmeckt... was soll ich sagen, zuerst hat sie mich angeschaut, so von wegen was soll ich damit? Doch als sie erst mal begriffen hat, das man da reinbeissen muss gabs kein halten mehr. Hab ihr nur einige kleine Stücken gegeben und den Rest gekocht, da mein Freund meinte rohes sei nicht gut für sie! Naja ich war andere Meinung. Er meint wenn dann wird alles gekocht. Ich sag mir aber wenn man das doch kocht, verliert das Fleisch doch sicher wichtige Elemente, nicht?

Auf jedenfall hat sie das gekochte sowie das rohe verschlungen und anschliessend auch recht angenehm aus dem Mund gerochen :D sowie als sie ihr grosses geschäft gemacht hatte, war ich echt überrascht - das riecht ja kaum!

Nun würde ich eigentlich gerne anfangen zu Barfen hab aber irgendwie keine Ahnung wie ich das machen soll - und wie schon erwähnt Angst, was falsch zu machen. Darum meine Frage: Wer barft von euch und wer wäre bereit mir da bissel hilfestellung zu geben?

Wie fang ich am besten an? Kann ja nicht gleich 100% barfen... wie mach ich das am besten?

Danke schonmal für eure hilfe!
Zuletzt geändert von Lafitennia am 06.09.2010 23:07, insgesamt 2-mal geändert.
Für Katzenliebhaber ist jede Katze, von Anbeginn an, absolut einzigartig - Jenny de Vries
Bild
&Manu

♥♥♥ Möisi, Tigerli & Simba immer in meinem Herzen ♥♥♥


Benutzeravatar
Cuilfaen
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 20235
Registriert: 14.05.2007 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Re: wer barft von euch?

Beitragvon Cuilfaen » 13.08.2010 11:13

Ich barfe selber nicht, kann dir also keine direkte Hilfestellung geben :oops:

Aber vielleicht wäre eine "Fertigmischung" der Supplemente für den Anfang interessant?
Da gibts verschiedene, z.B. hier (da muss wohl noch Calzium hinzugefügt werden, aber eine weitergehende "Anleitung" steht bereits in der Produktbeschreibung) oder hier.

Und ich würde eher Rohfleisch geben, wenn sie es mag - eine Maus wird ja auch nicht vor dem Verzehr gekocht :wink:
Liebe Grüße von Annika mit Anarion, Izzie und Merry
Bild

Benutzeravatar
Lafitennia
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1174
Registriert: 22.07.2010 09:24
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Socoa / Frankreich

Re: wer barft von euch?

Beitragvon Lafitennia » 13.08.2010 11:19

Ja eben, das hab ich meinem Freud doch auch gesagt - wenn sie ne Maus fängt hat sie auch keine Bratpfanne nebenan und fängt an zu kochen...

Das mit den Fertigmischungen hab ich auch schon gesehen... denke für den Anfang wäre das schon das beste?!
Für Katzenliebhaber ist jede Katze, von Anbeginn an, absolut einzigartig - Jenny de Vries
Bild
&Manu

♥♥♥ Möisi, Tigerli & Simba immer in meinem Herzen ♥♥♥

Benutzeravatar
Mackica
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 19919
Registriert: 23.05.2007 12:28
Vorname: Alex
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bei Köln

Re: wer barft von euch?

Beitragvon Mackica » 13.08.2010 11:26

Du kannst probeweise auch bis zu 20% der Nahrung rohfüttern ohne supplementieren zu müssen. Für den Einstieg sicher nicht schlecht! :D Und danach würde ich es auch mit dieser Fertigmischung versuchen.

Finde barfen uist wirklich das Beste was man machen kann... muss zugeben, mir ist es nur eht zu aufwändig, und hab ebenfalls Angst nachher noch was falsch zu machen, daher gebe ich auch nur nebenbei mal Hühnerherzen, RInderwürfel,Fleisch, Küken ect. Aber auch roh alles.

Kochen würde ich das Fleisch nicht... da kann man ja auch gleich wieder Dose geben. Und für die Zähne unserer lieben Minitiger gibt es nichts besseres als schönes, rohes Fleisch um sie sauberzuhalten (die Zähne mein ich natürlich). Und Angst vor Bakterien, Salmonellenoder so muss man ja zum Glück auch nicht haben... Katzen sind ja nahezu unempfindlich was das angeht. :)
Liebe Grüße von: Mirie, Thaayo, Banshee und Dosenöffnerin Alex
Bild

Benutzeravatar
Lafitennia
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1174
Registriert: 22.07.2010 09:24
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Socoa / Frankreich

Re: wer barft von euch?

Beitragvon Lafitennia » 13.08.2010 14:33

hmm also 20% würde heissen wenn ichs richtig überlege ... korrigiert mich bitte, wenns ned stimmt!

Also Lou bekommt im Moment 5 Essen am Tag (Morgens, Mittags, Nachmittags gg 16 Uhr, Abends und vor dem zu Bett gehen) das gibt auf eine Woche 35 Mahlzeiten - 20% davon wären 7 Mahlzeiten. Dann könnte ich 1mal im Tag Rohfüttern? Oder ist das zu viel? Oder wäre es besser, einen vollen Tag einzulegen wo sie nur rohes Futter bekommt?

Wenn ich ihr 20% Rohfütterung anbiete muss ich also keine suppl. beigeben, da sie denke ich über das andere Futter abgedeckt sein müsste, oder?
Für Katzenliebhaber ist jede Katze, von Anbeginn an, absolut einzigartig - Jenny de Vries
Bild
&Manu

♥♥♥ Möisi, Tigerli & Simba immer in meinem Herzen ♥♥♥


Benutzeravatar
Andrea&Amy
Experte
Experte
Beiträge: 341
Registriert: 10.08.2010 15:50
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wandlitz
Kontaktdaten:

Re: wer barft von euch?

Beitragvon Andrea&Amy » 13.08.2010 14:53

Meine Amy (Hund) bekommt Rohfutter, wir haben sie mit 5 Monaten umgestellt und ich bin begeistert :D
Mauli rührt das rohe Zeugs nur an, wenn kein Gemüse dabei ist und auch dann nur bei Lachs und Lamm. Er besteht auf Büchse und Trofu und wenn ers bei uns nicht bekommt plündert er halt die Näpfe der Nachbarn :roll:
Ich werd mich am Wochenende auch nochmal mit BARF für Katzen befassen, da ich Missi auch gerne auf Rohfutter umstellen würde.
Ich fand Barfen auch schwierig, bis zu dem Moment wo man es wirklich tut :-) dann wirds von mal zu mal leichter
Amy's Futter wird heute nicht mehr gewogen und an Zusätzen bekommt sie nur hin und wieder Hagebutte und dieses Grünmuschelzeugs. Sie ist fit wie nen Turnschuh, das Fell ist toll und sie hat keine Probleme mehr mit Ihren Allergien
Liebe Grüße

Andrea mit Amy, Mauli & Missi

Benutzeravatar
Mackica
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 19919
Registriert: 23.05.2007 12:28
Vorname: Alex
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bei Köln

Re: wer barft von euch?

Beitragvon Mackica » 13.08.2010 14:55

Ja, man sagt bis zu 20% ist problemlos. :) Hab ich auch ne ganze Weile mal gemacht, muss aber zugeben is bei mir ein bisschen eingeschlafen. :oops:

Kommt ja auch auf die Menge an. Schätze mal da steht keiner mit der Goldwaage neben und wiegt nach ob das jetzt 19 oder 21 % sind. ;)
Man muss ja auch bedenken dass rohes, reines Fleisch satter macht als Dosenfutter.

Wenn du sichergehen willst gib doch alle zwei Tage ne gute Portion Fleisch. Da kann man nichts mit falsch machen würd ich mal sagen. :)

Und du kannst so schonmal ausloten was Lou gerne mag. Du kannst zB Rindergulaschwürfel füttern, Hühnerherzen, Hühner- und Putenfilet, ganze Eintagsküken (gibt's tiefgefroren als Reptilienfutter), Hühnerbeine- oder Flügel sind auch sehr beliebt (hier leider nicht ;) ). Aber alles mit Knochen auf jeden Fall nur roh! Gekochte Knochen können splittern und zu gefährlichen Verletzungen führen. Und natürlich kein Schweinefleisch.
Liebe Grüße von: Mirie, Thaayo, Banshee und Dosenöffnerin Alex
Bild

Benutzeravatar
Lalu1321
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3756
Registriert: 21.04.2009 11:24
Geschlecht: weiblich

Re: wer barft von euch?

Beitragvon Lalu1321 » 13.08.2010 15:32

Barfen tue ich nicht richtig, nur 1x die Woche Frischfleisch. Wollte/werde das Thema auch noch mal in Angriff nehmen.

Das Buch von Susanne Reinerth (Natural Cat Food) wurde mir empfohlen.

Hier mal Links, wo ich gerne stöbere:

http://blaue-samtpfote.de/barf/barf.html
http://www.savannahcat.de/katzenernaehrung.html

Vielleicht hilft es dir :wink:

Lg
Nadine

Hab auch einige Seiten wo man schon fertiges BARF kaufen kann, allerdings noch nicht ausprobiert.
Man kann nicht die Welt retten - nur seinen Beitrag dazu leisten

Benutzeravatar
Lafitennia
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1174
Registriert: 22.07.2010 09:24
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Socoa / Frankreich

Re: wer barft von euch?

Beitragvon Lafitennia » 13.08.2010 16:16

Naja, ich denke, wenn ich eure Antworten so lese - gibts hier doch einige die das gerne in Angriff nehmen möchten und interessiert daran sind! Also was haltet ihr davon, wenn wir das zusammen machen?

So viel gibts zu dem Thema ja hier noch nicht... So quasi zum beginn als Anfänger mit hilfe derjeniger welche schon barfen und zum schluss denke ich gibt das ein ganz schön umfangreiches und interessantes Thema???

Und zusammen ist doch auch interessanter als alleine? Also was meint ihr?
Für Katzenliebhaber ist jede Katze, von Anbeginn an, absolut einzigartig - Jenny de Vries
Bild
&Manu

♥♥♥ Möisi, Tigerli & Simba immer in meinem Herzen ♥♥♥

Benutzeravatar
Biene
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17309
Registriert: 16.11.2006 13:16
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: wer barft von euch?

Beitragvon Biene » 13.08.2010 18:28

Ich fütter seit ich die Freggels hab Futtertiere.
Minka schaut mich an als wär ich nicht von dieser Welt ;-)
Aber Sammy hat Geschmack dran gefunden.

Sammy hat ne Futtermittelallergie, da ist das dann mal
ne tolle Abwechslung zum RC.
Liebe Grüße- Biene und ihre ♥ Teppichflitzer ♥
Bild

Benutzeravatar
Andrea&Amy
Experte
Experte
Beiträge: 341
Registriert: 10.08.2010 15:50
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wandlitz
Kontaktdaten:

Re: wer barft von euch?

Beitragvon Andrea&Amy » 13.08.2010 19:50

Lafitennia hat geschrieben:Naja, ich denke, wenn ich eure Antworten so lese - gibts hier doch einige die das gerne in Angriff nehmen möchten und interessiert daran sind! Also was haltet ihr davon, wenn wir das zusammen machen?

So viel gibts zu dem Thema ja hier noch nicht... So quasi zum beginn als Anfänger mit hilfe derjeniger welche schon barfen und zum schluss denke ich gibt das ein ganz schön umfangreiches und interessantes Thema???

Und zusammen ist doch auch interessanter als alleine? Also was meint ihr?

Ich bin dabei :)
Habe Missi heute rohes Hühnchen mit Gemüse, Öl, Hagebutte und Quark gegeben hat sie weggefuttert wie nichts
Liebe Grüße

Andrea mit Amy, Mauli & Missi

Benutzeravatar
Mackica
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 19919
Registriert: 23.05.2007 12:28
Vorname: Alex
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bei Köln

Re: wer barft von euch?

Beitragvon Mackica » 14.08.2010 01:17

Ich muss zugeben... ich bleib eh bei meiner Dose/Trofu/Frischfleisch-Mischung. ;)

Aber Hühnerbrust gab's heut trotzdem. :lol:

Wünsch euch aber auf jeden Fall viel Erfolg und haltet uns hier auf dem Laufenden wenn ihr euch dazu entschließt, finde ich echt spannend sowas! :D
Liebe Grüße von: Mirie, Thaayo, Banshee und Dosenöffnerin Alex
Bild

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: wer barft von euch?

Beitragvon LaLotte » 14.08.2010 01:48

Als es noch kälter und die Beutetiere rarer waren, habe ich Lotte alle vier bis fünf Tage Frischfleisch (roh) gegeben. Sie ist total grelle da drauf und tötet jedes einzelne Stück noch mal extra :roll:
Zur Zeit fängt sie sich jede Menge Mäuse und andere Tiere. Da habe ich es etwas einschlafen lassen Bild aber der nächste Winter kommt bestimmt...
Liebe Grüße
Dagmar

Benutzeravatar
Regina
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2791
Registriert: 30.10.2006 14:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Lyon / Frankreich

Re: wer barft von euch?

Beitragvon Regina » 14.08.2010 09:33

@ Dagmar: ja, das ist eigentlich ideal! Ich gebe meinen auch alle vier bis fünf Tage Frischfleisch, aber leider fangen sie ganz selten etwas! Oder sie schlingen es dann runter und 10 Minuten später kommt es wieder unverdaut raus :-( .....oder sie spielen eine Weile damit und lassen es dann ungefressen liegen.......

Dabei finde ich, sie könnten ruhig auch etwas zur Reduzierung der Futterkosten beitragen.
:s2446:

Liebe Grüsse,
Regina
Ich sah die Tiere in ihren Zwingern und Käfigen im Tierheim.
Den Abfall der menschlichen Gesellschaft.

Ich sah in ihren Augen Liebe und Hoffnung, Furcht und Verzweiflung, Traurigkeit und Betrug.
Und ich war böse. "Gott", sagte ich, "das ist schrecklich! Warum tust Du nicht was?"

Gott schwieg einen Augenblick und erwiderte dann leise: "ich habe was getan...
...ich habe Dich erschaffen.

Benutzeravatar
Lafitennia
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1174
Registriert: 22.07.2010 09:24
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Socoa / Frankreich

Re: wer barft von euch?

Beitragvon Lafitennia » 14.08.2010 13:43

@ Andrea: find ich toll, dann starten wir das ganze doch mal :)

Wenn sich noch andere dazugesellen möchten, einfach melden !!! Und falls hier unter euch ein Super - Barf- Guru :) vorhanden ist oder auch jemand, der sich sonst gut auskennt und lust hätte mit Rat zur Seite zu stehen, bitte melden ...

Ich werde es auch mal so machen, dass Lou einmal pro Woche einen frisch Fleischtag hat. So zum Anfangen und ausprobieren denke ich nicht schlecht und später möcht ich aber dann schon immer mehr wechseln... Mein Freund is da noch bissel skeptisch, habs ihm bissel erklärt, aber er findet das ganze sehr kompliziert!
Also heute morgen bekam die Kleine das Rindsragout habs in kleine Stücke geschnippelt und ihr dann gegeben - ich sag euch, die hat sich da drauf gestürzt und alles verschlungen. Kein einzel extra Töten wie bei Lotte, nix! Einfach essen ... aber es hat ihr wohl geschmeckt :)
Heute Mittag hab ich ihr jetzt nochmal gegeben und wieder das gleiche, sie war kaum zu halten, bis ich ihr endlich die Stücke geschnitten hatte und dann wieder das gleiche Spiel...
Mein Freund stand daneben und meinte die Stücke sind zu gross, willst du das nicht durch den Mixer lassen und willst du es nicht doch kochen etc... Naja die Stücke waren ca. 1cm gross ! Ich find das nicht zu gross, oder? Er is da eh super vorsichtig :) Er hat übrigens gesehen, dass ich Eierschalen auf die Seite gelegt hab für später da meinte er für was ist das denn? Habs ihm erklärt und er dann: Was??? ich geb MEINER :) Katze doch keine Eierschalen zu essen ... ;)

Rindsragout ist also ok bei Lou :)
Für Katzenliebhaber ist jede Katze, von Anbeginn an, absolut einzigartig - Jenny de Vries
Bild
&Manu

♥♥♥ Möisi, Tigerli & Simba immer in meinem Herzen ♥♥♥



Zurück zu „Rohfütterung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste