Kater zu dick und Verdauungsprobleme

Diät, Mieze muss abnehmen

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Übergewicht bei Katzen
Sabi254
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 4
Registriert: 14.06.2009 16:55
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Aalen

Kater zu dick und Verdauungsprobleme

Beitragvon Sabi254 » 20.06.2009 17:45

Hallo,

ich wollte mal fragen ob jemand einen Rat für mein Problem hat. Mein Kater ist 7 Jahre alt und wiegt 6,5 kg. Der Tierarzt meinte, es würde ihm guttun wenn er etwas abnehmen würde. Da mein Kater auch Probleme mit der Vedauung hat, meinte der Tierarzt ich könnte es mal mit Flohsamen versuchen.

Die sättigen dadurch, dass sie aufquellen und fördern die Verdauung. Der einzige Nachteil sei, dass man sehr darauf achten muss, dass die Katze genug trinkt, da die Flohsamen sehr viel wasser binden. Ich war dann erstmal skeptisch, da mein Kater eh wenig trinkt und ich nicht will, dass er Nierenprobleme bekommt.

Ich hab mich dann entschieden es mal mit den Flohsamen zu versuchen und darauf zu achten, dass er genügend trinkt. Aber mein Kater denkt gar nicht die Flohsamen zu fressen!! Scheint wohl für eine Katze nicht gerade attraktiv zu schmecken! Hat jemand Tipps für mich, wie ich meine Katze dazu bringe, die Flohsamen zu fressen oder weiß jemand andere natürliche Mittel, mit denen ich das Gewicht meines Katers reduzieren kann und gleichzeitig was für seine Verdauung tun kann?


user_2177
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 45521
Registriert: 07.06.2007 22:33

Beitragvon user_2177 » 20.06.2009 17:58

Hallo und Herzlich Willkommen hier im Forum :s2445:

Wenn Du - nur mal als Beispiel - 3 x täglich NF fütterst, könntest Du 1 Portion Futter durch ein besonders fettarmes Futter - z.B.Almo Nature oder Miamor Filet - also Sorten mit einem sehr niedrigen Fettgehalt - austauschen.

Desweiteren kannst Du das NF mit einem Schuss heißem Wasser verdünnen und strecken - so hat er automatisch eine etwas größere Portion im Magen und bekommt noch zusätzlich Flüssigkeit. Das heiße Wasser sorgt auch gleichzeitig dafür, dass das Futter intensiver riecht und so lieber genommen wird.

Zu den Flohsamen kann ich nix sagen - hab die selber noch nie im Einsatz gehabt.

Benutzeravatar
Biene
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17309
Registriert: 16.11.2006 13:16
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon Biene » 20.06.2009 18:13

Hallo und Herzlich Willkommen,

wie äußern sich die Verdauungsprobleme denn? Hat er Druchfall?
Es könnte ja auch sein, das er sein Futter nicht mehr verträgt.
Das hab ich mit meinem Sammy schon einige mal durchgemacht,
das er was ganz plötzlich nicht mehr verträgt :?
Wir haben damals Weizenkleie übers Futter, was uns prima weiter
geholfen hat. Oder einfach mal auf Schonkost setzen (gekochtes
Hähnchen, natürlich ungewürzt).

Wegen des Gewichtes, würde ich ihn sein Futter einfach erarbeiten lassen.
Also z.b. das Trockenuftter nicht mehr im Schälchen servieren, sondern
lieber in einen Snackball Klick Hier stecken, oder in ein Fummelbrett füllen Klick Hier
(Fummelbretter kann man übrigens auch selber basteln Klick Hier).

Da Bewegung beim abnehmen mit das wichtigste ist,
würd ich einfach mal kucken was er so mag.
Meine sind z.b. ganz verrückt nach Baldrianangeln oder
Laiserpointern.
Man kann auch Suchspiele machen, wie z.b. eine Handvoll Trofu in einen
Karton mit Papierschnipsel werfen.

Wegen dem trinken kuck mal Hier
Viele Katzen mögen fließendes Wasser und seit wir diese Brunnen haben,
trinken unsere viel mehr als vorher.


lg

Biene
Liebe Grüße- Biene und ihre ♥ Teppichflitzer ♥
Bild

Sabi254
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 4
Registriert: 14.06.2009 16:55
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Aalen

Beitragvon Sabi254 » 26.06.2009 14:59

Hallo,

vielen Dank für eure Antworten! Ich werde die Tipps mit dem heißen Wasser beimischen und dem Zimmerbrunnen auf jeden Fall mal ausprobieren. Einen Spielball aus dem Futter herausfällt habe ich bereits, aber mein Jerry hat nicht wirklich Interesse daran. Ich mache es meistens so, dass ich ihm das Trockenfutter werfe, das macht ihm Spaß und er hat Bewegung. Ich werde in der nächsten Zeit auch mal verschiedene Diätfuttersorten testen.

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11187
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon teufelchentf » 26.06.2009 15:15

Das mit dem TF werfen mache ich seit ein paar Tagen auch...
Yoda findet das voll cool...
Nemo sitzt da und macht :roll:
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.


dano1
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 6
Registriert: 04.08.2010 11:55

Re: Kater zu dick und Verdauungsprobleme

Beitragvon dano1 » 04.08.2010 12:13

Oje, das ist gar nicht gut, wenn das eigene Tierchen zu dick ist, denn das kann ernsthafte gesundheitliche Schwierigkeiten verursachen. Da muss man wohl die Katze auf Diät setzten, egal wie gerne die Katze isst. Ich denke, da hat man keine andere Wahl.

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Kater zu dick und Verdauungsprobleme

Beitragvon Mozart » 04.08.2010 13:21

Ja da hast Du recht. Ist nicht immer einfach. Wie sieht es denn bei deinen Katzen aus?
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee



Zurück zu „Übergewicht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste