Ernährungsberatung bei Futtermittel-Allergie / Nährstoffe

Malz, Vitamine, Mineralstoffe, Leckerlies

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
SONJA
Admin
Beiträge: 17517
Registriert: 23.08.2005 10:18
Vorname: Sonja
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München, Bayern
Kontaktdaten:

Ernährungsberatung bei Futtermittel-Allergie / Nährstoffe

Beitragvon SONJA » 06.07.2012 22:46

Ernährungsberatung für Katzen bei Futtermittel-Allergie / Futtermittel-Unverträglichkeit

Bei Pumba deutet nun sehr vieles auf eine Futtermittel-Allergie / Futtermittel-Unverträglichkeit hin. :?

Heute hatten wir ja wieder Termin in der Tierklinik Haar und wir sollen erstmal die zwei Futtersorten weiterfüttern, die er ohne Erbrechen verträgt.
Natürlich muss man sowas ja dann Katzis Leben lang beibehalten, manchmal findet man natürlich noch ein paar Futtersorten, die zusätzlich
funktionieren, aber oft bleibt es auch bei ein paar wenigen.

Da das langfristig natürlich sehr einseitig ist, hat man uns empfohlen, eine Ernährungsberatung für Katzen in Anspruch zu nehmen.

Das ganze ist ein recht neuer Zweig an der Ludwig-Maximilians-Universität in München, man füllt einen Ernährungsfragebogen aus,
legt Blutbild und bisherige Diagnostik bei und erhält dann ein individuell zusammengestelltes Nährstoff-/Vitamin-/Mineral-Supplement (Pulver),
das man zufüttert um eventuelle Mängel an lebensnotwendigen Nährstoffen zu beheben bzw. nicht aufkommen zu lassen.
Wenn sich an der Ernährung / Fütterung etwas massgebliches ändert, kann man die Pulvermischung natürlich wieder anpassen lassen.


Hier mal der :arrow: Ernährungsfragebogen

Und hier weitere Infos zu den :arrow: Leistungen von Frau Dr. Petra Kölle.


Hat da jemand Erfahrung von euch?
...


Benutzeravatar
Mackica
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 19919
Registriert: 23.05.2007 12:28
Vorname: Alex
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bei Köln

Re: Ernährungsberatung bei Futtermittel-Allergie / Nährstoff

Beitragvon Mackica » 06.07.2012 23:10

Also ich wusste gar nicht, dass man bei Futtermittelallergien/-unverträglichkeiten eine Ernährungsberatung mit Supplementierung machen sollte. :shock:

Banshee hat ja auch so eine schlimme Allergie auf Schwein, Lamm und (immer noch nicht ganz geklärt) Fisch, und Mirie verträgt Rind nicht gut... Also gibt es hier eigentlich nur Geflügelsorten, alles von Huhn bis Strauss.

ich glaub, da sprech ich mal meine TÄ drauf an. Nicht, dass das auf Dauer nicht gut geht. :?
Liebe Grüße von: Mirie, Thaayo, Banshee und Dosenöffnerin Alex
Bild

Benutzeravatar
SONJA
Admin
Beiträge: 17517
Registriert: 23.08.2005 10:18
Vorname: Sonja
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München, Bayern
Kontaktdaten:

Re: Ernährungsberatung bei Futtermittel-Allergie / Nährstoff

Beitragvon SONJA » 06.07.2012 23:15

Ja, eigentlich klingt das ja auch logisch, finde ich. Wobei es ja auch Katzen gibt, die ihr Leben lang nur ein paar Sorten fressen,
weil es sich so ergibt, also ohne Allergie und da funktioniert es ja auch...

Wir werden das auf jeden Fall mal machen.
Wenn sich natürlich rausstellt, dass Pumba auch auf die zugesetzten Vitamine allergisch reagiert (ist ja auch eine unserer Vermutungen), dann bringt das Supplement
eher wenig, aber zumindest wissen wir dann von der Auswertung her, was bei seiner speziellen Ernährung an Nährstoffen fehlt.

Denn gerade bei Lamm&Reis, was ja einer der zwei Sorten bei Pumba ist, kann es bei ständiger Fütterung zu Herzproblemen kommen,
irgendwas war da mit der Taurin-Aufnahme, hatte ich mal gelesen, sprach die Tierärztin heute in der Tierklinik Haar auch an,
von daher ist das für uns eigentlich schon ein Muss.

Bin gespannt, was Dein TA dazu sagt...


lg
sonja
...

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11193
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Ernährungsberatung bei Futtermittel-Allergie / Nährstoff

Beitragvon teufelchentf » 07.07.2012 10:19

da frage ich mich wie das Katzen in freier Natur machen die nur Kaninchen, Mäuse und Vögel fressen?

Ich bin mal gespannt was du erzählst.
Darf ich fragen was das kostet?

Yoda und ich werden ab August zu einer THP gehen wg. seiner Allergie und ich bin auch schon sehr gespannt was
da raus kommt...
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
Minimotte
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1285
Registriert: 08.12.2011 19:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 24576

Re: Ernährungsberatung bei Futtermittel-Allergie / Nährstoff

Beitragvon Minimotte » 07.07.2012 10:48

ich denke, das soviel Hunde und Katzen an Allergien leiden, liegt an den ganzen Zusätzen und der oft minderwertigen Zusammenstellung im Fertigfutter.
Bild Bild
Bild
Moin Moin Tina


Benutzeravatar
SONJA
Admin
Beiträge: 17517
Registriert: 23.08.2005 10:18
Vorname: Sonja
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München, Bayern
Kontaktdaten:

Re: Ernährungsberatung bei Futtermittel-Allergie / Nährstoff

Beitragvon SONJA » 07.07.2012 11:29

teufelchentf hat geschrieben:da frage ich mich wie das Katzen in freier Natur machen die nur Kaninchen, Mäuse und Vögel fressen?

Wieso? Dann haben die Katzen doch alles, was sie brauchen, Fleisch, Blut, Knochen, Mageninhalt usw. usf. ?

Aber bei (gekochtem) Lamm + Reis und (gekochtem) Huhn + Kürbis - ist's ja nun doch für ein Katzenleben lang, etwas einseitig...

Was das kostet, weiss ich noch nicht, Ich muss erst mit denen telefonieren, da bin ich auch gespannt.


lg
sonja
...

Benutzeravatar
SONJA
Admin
Beiträge: 17517
Registriert: 23.08.2005 10:18
Vorname: Sonja
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München, Bayern
Kontaktdaten:

Re: Ernährungsberatung bei Futtermittel-Intoleranz

Beitragvon SONJA » 09.07.2012 22:51

Die Kosten belaufen sich übrigens auf 49,- EUR + MwSt für eine Rationsberechnung und für evtl. Folgerezepte 25,- EUR + MwSt.

Hier gibt es noch zwei interessante Videos dazu (der Ton ist leider sehr mies, aber trotzdem ist's informativ):

Bedarfsgerechte Ernährung für Haustiere
Eine am tatsächlichen Bedarf ausgerichtete Ernährung ist für gesunde, aber erst recht für kranke Hunde, Katzen und Heimtiere das Wichtigste. Wie man da auf Nummer sicher geht erklärt Dr. Petra Kölle, die Ernährungs-Spezialistin der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

:arrow: http://www.tiergesundheit-aktuell.de/videos/kleintiervideo-421.php

und auch ganz interessant - Ernährungsberatung für Barfer:

Fertigfutter, BARF oder Selbstgekochtes
Kaufen, kochen oder einfach roh füttern - was man unbedingt beachten sollte. Dr. Petra Kölle, die Ernährungs-Spezialistin der Uni München, erklärt, wie Sie die Gesundheit Ihres Hundes oder Ihrer Katze auf alle Fälle erhalten.

:arrow: http://www.tiergesundheit-aktuell.de/videos/kleintiervideo-419.php
...

Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ernährungsberatung bei Futtermittel-Allergie / Nährstoff

Beitragvon lulu39 » 10.07.2012 06:45

Ich drück Euch die Daumen!

Habe ja selbst 4 Jahre Ernährungsberatung für Katzen gemacht und grade die Allergiker waren heikel..Da ist die Beratung nämlich nicht einfach, da die meisten Dinge ja im Selbstversuch beim Besitzer passieren.Als Berater kann man das also wenig kontrollieren. Man muß die Besitzer ständig auffordern, wieder BB machen zu lassen, wenn die Sache stagniert..

Also echt nicht einfach.

Und oft kamen durch die BB noch andere "Baustellen" raus als ursprünglich angegeben..(Pankreas, Leber, Magen).
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11193
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Ernährungsberatung bei Futtermittel-Allergie / Nährstoff

Beitragvon teufelchentf » 10.07.2012 08:16

SONJA hat geschrieben:Aber bei (gekochtem) Lamm + Reis und (gekochtem) Huhn + Kürbis - ist's ja nun doch für ein Katzenleben lang, etwas einseitig...

Na in der Natur finde ich aber die Ernährung auch etwas einseitig, auch wenn dort dann evtl. "alles" enthalten ist was Katzen brauchen.

SONJA hat geschrieben:Die Kosten belaufen sich übrigens auf 49,- EUR + MwSt für eine Rationsberechnung und für evtl. Folgerezepte 25,- EUR + MwSt.

Das geht ja noch, ich hatte mit weitaus mehr gerechnet.
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
Schuggi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3284
Registriert: 15.10.2011 03:17
Vorname: Schuggi
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hinter 3 Tannen
Kontaktdaten:

Re: Ernährungsberatung bei Futtermittel-Allergie / Nährstoff

Beitragvon Schuggi » 11.07.2012 00:35

Ich finde das gar nicht schlecht mit der Ernährungsberatung
(die übrigens so gut wie allen Besis allgemein gut tun würde)
davon abgesehen ist das größte Problem erstmal heraus
zu finden auf was Katze oder Hund allergisch reagiert, da
bekommt man nicht nur graue Haare bei, an manchen Tagen
treibt es einen sogar Tränen in die Augen vor Verzweifelung!
Es ist eine extrem lange & nervenaufreibende Prozedur
unter der Besi und Tier zu leiden haben.

Ich habe es früher auch nicht besser gewusst, heute bin
ich klüger und weis das "Tests" so gut wie gar nicht ergeben,
und immer wieder verfälschte bis gar keine Ergebnisse vorkommen!!!
Das einzig wahre ist und bleibt "Ausschlußverfahren" um
Gewissheit zu bekommen, und am besten gelingt das indem
man selbst "kocht" (barft) b.z.w. das Futter selbst herstellt.

Und wenn man ein Tier Zuhause hat das an dieser Neuzeit
Erkrankung
die sich Epidemiemäßig ausbreitet leidet, man
jede Art der Hilfe die angeboten wird Dankend annimmt!!!

Nur am Rande:
Ich verstehe allerdings nicht das "immer wieder alles aufs"
Getreide abgeschoben wird, denn ich bin davon
überzeugt das es sicht nicht um einen "Einzeltäter"
handelt und noch ganz andere Übeltäter im Spiel sind!!!
Nicht zu vergessen Umwelteinflüsse & ÜberzüchtungBild

Wer Ernährungsberatung für sein Tier in Anspruch nehmen
möchte soll es gerne tun, ich schätze fast jeder könnte noch
etwas dazulernen...erstrecht von jemanden der sich auf
Unverträglichkeiten & Allergien spezialisiert hat.

Und wer sich das vielleicht nicht leisten kann, fragt seinen
Tierarzt beim nächtsen Besuch, denn wenn er gut ist hat
er in dem Programmpunkt einiges an Ratschlägen auf Lager!
Bild
Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das was übrig
bleibt, wie unwahrscheinlich es auch wirken mag, die Wahrheit sein...

Benutzeravatar
Minimotte
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1285
Registriert: 08.12.2011 19:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 24576

Re: Ernährungsberatung bei Futtermittel-Allergie / Nährstoff

Beitragvon Minimotte » 11.07.2012 09:59

Getreide ist nicht der einzige Verursacher bei Allergien, das gibt es unmengen von Zusatzstoffen in Fertigfutter, Futtermilben bei Trofu ets.
Wenn eine ernährungsbedingte Allergie vorliegt ,hilft bei Mensch und Tier nur noch das Ausschlussverfahren
Bild Bild
Bild
Moin Moin Tina

Benutzeravatar
Cuilfaen
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 20235
Registriert: 14.05.2007 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Re: Ernährungsberatung bei Futtermittel-Allergie / Nährstoff

Beitragvon Cuilfaen » 11.07.2012 11:36

Schuggi hat geschrieben:Ich verstehe allerdings nicht das "immer wieder alles aufs"
Getreide abgeschoben wird, denn ich bin davon
überzeugt das es sicht nicht um einen "Einzeltäter"
handelt und noch ganz andere Übeltäter im Spiel sind!!!

Getreide ist natürlich kein alleiniger Übeltäter, aber eben ein häufiger. Also ist es logisch, dass man erstmal das weglässt, was besonders häufig Probleme hervorruft, oder? Gleiches gilt z.B. auch für Fisch. :wink:
Dazu kommen dann natürlich auch noch diverse Zusatzstoffe oder aber auch Fleischsorten, die als Allergen in Frage kämen, klar. Und die Tatsache, das bei einer Unverträglichkeit auf ein Nahrungsmittel auch noch gänzlich andere Symptome möglich sind als bei einer Allergie auf das gleiche Nahrungsmitte, macht die Suche natürlich nicht einfacher. Trial and error und Ausschlussdiät sind da tatsächlich letztlich die einzigen wirklich zuverlässigen Methoden, glaube ich. Bei Anarion hats jedenfalls gut funktioniert.

Ich finde an sich so eine Ernährungsberatung nicht schlecht, bin aber zugegebenermaßen auch ein bisschen skeptisch.
Manchmal glaube ich, das "ver-wissenschaft-lichen" in allen Bereichen tut nicht immer gut. Zumindest nicht, wenn eine Allergie/Unverträglichkeit das einzige Übel ist. Da sollte es mit einer abwechslungsreichen Ernährung (natürlich ohne die jeweilige/n problematische/n Zutat/en) auch so zu keiner Mangelernährung kommen eigentlich.
Wenn mehrere Baustellen dazukommen, ist so eine Beratung aber natürlich schon enorm hilfreich, um alles "unter einen Hut" bekommen zu können. Also z.B. wenn eine Futtermittelunverträglichkeit bei einer Katze mit anderweitigen organischen chronischen Erkrankungen auftritt (z.B. CNI), die bereits eine bestimmte diätische Ernährung verlangen würden. Das schränkt im Alltag ja dann die "möglichen" fertigen Futtersorten so enorm ein, dass ich mir vorstellen könnte, dass es da langfristig Probleme geben könnte, wenn man nicht supplementiert.

Ich bin auf jeden Fall gespannt, was ihr berichtet!
Liebe Grüße von Annika mit Anarion, Izzie und Merry
Bild

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11193
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Ernährungsberatung bei Futtermittel-Allergie / Nährstoff

Beitragvon teufelchentf » 22.08.2012 14:21

@Sonja,
hat sich hier mal was getan/gezeigt im positiven Sinne?
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
Athari
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1021
Registriert: 30.09.2011 11:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: östlich von München

Re: Ernährungsberatung bei Futtermittel-Allergie / Nährstoff

Beitragvon Athari » 22.08.2012 15:04

Das find ich auch sehr Interessant. Würde ich ja echt gern mal machen.Dann könnte sie unser Barf Rezept auch mal Durchschauen und so ein Ergänzungspulver dazu mischen .

Werd ich mir mal genau durchlesen
Liebe Grüße von Catharina mit Teddy,Giulia und dem Sternchen Charly
Bild

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11193
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Ernährungsberatung bei Futtermittel-Allergie / Nährstoff

Beitragvon teufelchentf » 24.08.2012 11:49

teufelchentf hat geschrieben:@Sonja,
hat sich hier mal was getan/gezeigt im positiven Sinne?


Dann frag ich eben noch mal :wink:
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.



Zurück zu „Nahrungsergänzung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste