Hilfe bei Bindehautentzündung

Homöopathie, Bachblüten & Co

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Alternative Heilmethoden bei Katzen
Benutzeravatar
Schelly1982
Junior
Junior
Beiträge: 14
Registriert: 05.01.2006 10:50
Wohnort: Mainz-Bingen

Hilfe bei Bindehautentzündung

Beitragvon Schelly1982 » 05.01.2006 10:58

Mein Katerkind Gismo (6 Monate) hat eine, so glaube ich, chronische Bindehautentzüpndung. Er hatte sie schon von Anfang an, ich habe ihn aus einer Katzen Auffang Station geholt. Zwei Salben mit Antibiotikum vom Tierarzt blieben wirkungslos. Hat jemand einen Tipp für mich?


Benutzeravatar
tari
Experte
Experte
Beiträge: 100
Registriert: 15.09.2005 10:12
Kontaktdaten:

Beitragvon tari » 05.01.2006 11:09

Hallo Schelly,

so wie Du schreibst, bist Du Dir nicht 10ß0% sicher, das es eine Bindehautentzündung ist oder?
Was hat denn der Tierarzt gesagt.

Ich würde mich auf jeden Fall noch mal bei einem anderen Facharzt erkundigen.
Wenn die Salbe nicht wirkt, ist es vielleicht doch etwas anderes.

Tuxedocat
Senior
Senior
Beiträge: 61
Registriert: 10.11.2005 10:27

Beitragvon Tuxedocat » 05.01.2006 17:55

Hallo!

Wenn einer meiner Katzen mal entzündete Augen hat, behandele ich sie mit Augentrost = Euphrasia. Allerdings wenn es ärger ist, lasse ich die Finger davon, weil man viel kaputt machen kann an den Augen, wenn man einfach so dran rumdoktert. Frage lieber noch mal den TA oder geh zu einem anderen, wenn dieser das Problem nicht richtig einschätzen kann.


Alles Gute!

LG

bonnie
Junior
Junior
Beiträge: 13
Registriert: 20.01.2006 09:57

Beitragvon bonnie » 20.01.2006 10:04

Hi Schelly,

bin THP und mach mich jetzt eigentlich vielleicht schon strafbar ...

Wenn's aber wirklich eine Bindehautentzündung ist, dann kannst du das folgende machen:

- Wenn sie durch Wind oder KÄlte entstanden ist, nimmst du Aconitum D30 am besten als Globuli

- wenn die Katze extrem lichtscheu ist kannst du Belladonna D30 geben.

- wenn die Augenlider geschwollen sind und Schmerzen bei Berührung auftauchen, nimmst du Apis D4

- wenn das Auge heftig tränt: Allium cepa D4

- wenn gleichzeitig Schnupfen dabei ist: Euphorbium D4 oder Euphorbium Heel als Ampulle (das kannst du dann ins Trinkwasser geben)

Ansonsten ist der Tipp Euphrasia auf jeden Fall in Ordnung. Nimm am besten die Ampullen von Heel. Die kann man ins Trinkwasser geben. Die allermeisten Katzen schlürfen das bedenkenlos weg. Setzt aber voraus, dass die Mieze trinkt und nicht irgendwelche anderen Erkrankungen da sind, die die Mieze dazu veranlassen, nicht zu trinken.

Wenn's nicht hilft, schreib mir ne PN. Ich wohn in deiner Gegend. Vielleicht kann ich bei dir vorbeikommen und mir die Mieze mal angucken.

- Das soll keine Kundenfangerei sein, sondern lediglich ein Angebot zur Hilfe - (nur, weil ich das in anderen Foren schon mal gehört habe...

Liebe Grüße und gute Besserung für die Mieze



Zurück zu „Alternative Medizin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste